Reuben Pasta Bake – Resteverbrauch [24.02.2020]

Nachdem ich am Samstag mal wieder viel zu viel meines Reuben Pasta Bakes zubereitet hatte, war es ja naheliegend dass ich heute noch einmal davon zehren und mir den Besuch im Betriebsrestaurant sparen konnte.

Reuben Pasta Bake - Resteverbrauch / Leftovers

Transportiert in meiner bewährten mikrowellenfesten Klippverschluss-Tupperdose, aufbewahrt im Firmenkühlschrank und aufgewärmt in der Mikrowelle lieferte dieser etwas speziellere Nudelauflauf auch heute noch ein leckeres Mittagessen. Und wie bei Nudelaufläufen so häufig der Fall fand ich den Geschmack der aufgewärmten Variante auch hier noch ein klein wenig intensiver als frisch zubereitet. Einfach und lecker, so mag ich mein Mittagessen ja immer gerne.
Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass die Tageskarte des Betriebsrestaurants heute auch nichts wirklich interessantes angeboten hätte. Am ehesten hätte ich vielleicht bei der Marinierten Putensteak mit Tomaten-Basilikumsauce und Gabelspaghetti bei Vital zugegriffen, denn der Curryreis mit Zucchini-Karottenragout bei Veggie klang eher langweilig und für Gnocchi Carbonara mit Grana Padano + drei Komponenten nach Wahl bei Daily hätte ich keine 6,30 Euro zahlen wollen. Und Gebackene Frühlingsrollen oder Gebratenes Schweinefleisch mit Thaigemüse in Currysauce waren für mich auch nicht so der Renner. Und morgen sieht es ähnlich aus, ich behalte mir also vor noch einmal einen zweiten Reste-Tag zu veranstalten. 😉

One thought on “Reuben Pasta Bake – Resteverbrauch [24.02.2020]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *