Pergraupeneintopf mit Rind – Resteverbrauch [16.03.2020] (und der Coronavirus)

Leider musste ich Erfahren, dass unser Betriebsrestaurant ab dieser Woche auf unbestimmte Zeit wegen der Corona-Infektionsgefahr geschlossen wird. Außerdem wurde empfohlen dass die Mitarbeiter nach Möglichkeit Homeoffice machen – was in meinem Job ja problemlos möglich ist. Also nutzte ich die Gelegenheit, dennzum Glück hatte ich noch mehr als genug meines leckeren und Herzhaften Rinder-Perlgraupen-Eintopf vom Wochenende vorrätig, so dass ich zumindest heute wahrscheinlich sowieso nicht in unsere Kantine gegangen wäre.

Pearl barely stew with beef - Leftovers / Perlrgraupeneintopf mit Rind - Resteverbrauch

Und auch aufgewärmt erwies sich das Gericht weiterhin als wirklicher Genuss. Richtig durchgezogen kam das Rindfleischaroma meiner Meinung nach sogar noch etwas deutlicher Zutage als in frisch gekochter Form so kam es mir zumindest vor. Mürbe geschmortes Rindfleisch gemeinsam mit den noch immer schön al dente erscheinenden Perlgraupen und dem Gemüsemischung aus Erbsen und Möhren bildeten auf in aufgewärmter Form weiterhin einen wirklichen Genuss. Das Rezept eignet sich also wunderbar zum vorkochen und aufwärmen. Mal schauen was ich den Rest der Woche mit der Mittagspause mache – mehr dazu dann morgen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *