Tagliatelle mit Hackfleisch-Tomaten-Sahne-Sauce – Resteverbrauch [20. – 23.05.2020]

Eigentlich gibt es die letzten Tage nichts wirklich spannendes zu berichten, viel Homeoffice, wenig Kontakt zu anderen Personen und Verbrauch der Reste meiner selbst gekochten Tagliatelle mit Hackfleisch-Tomaten-Sahne-Sauce, die sich wie alle Nudelgerichte wunderbar zum aufwärmen eigneten.
Am Mittwoch nahm ich mir eine Portion mit ins Büro

Tagliatelle in mincemeat tomato cream sauce - Resteverbrauch I / Tagliatelle in Hackfleisch-Tomaten-Sahnesauce - Resteverbrauch I

und machte es mir dort in der Mikrowelle warm. Meine mikrowellenfeste Dose, in der ich meine Speisen immer mitnehme und heiß mache, merkt man aber inzwischen an dass ich sie in letzter Zeit häufiger benutze. Sie ist zwar noch dicht, das Plastik hat aber inzwischen eine leicht rötliche Färbung angenommen. Keine Ahnung woher das kommt, zumal sich die Färbung auch nicht mehr durch Schrubben entfernen lässt. Seltsam, aber muss ich wohl erst mal mit leben. ­čśë
Am Donnerstag war ja Christi Himmelfahrt bzw. Vatertag, ein Feiertag hier in Bayern und daher blieb ich natürlich daheim und machte mir dort eine weitere Portion meiner Tagliatelle warm.

Tagliatelle in mincemeat tomato cream sauce - Resteverbrauch II / Tagliatelle in Hackfleisch-Tomaten-Sahnesauce - Resteverbrauch II

Freitag wäre zwar ein idealer Brückentag und Gelegenheit für ein verlängertes Wochenende gewesen, wenn ich Urlaub genommen hätte, doch ich hatte mich entschlossen HomeOffice zu machen und mir den Urlaub bis nach Corona aufzusparen. Und auch an diesem Tag reichten mir noch die Reste meiner Tagliatelle.

Tagliatelle in mincemeat tomato cream sauce - Resteverbrauch III / Tagliatelle in Hackfleisch-Tomaten-Sahnesauce - Resteverbrauch III

Am Samstag machte ich mir schließlich noch die letzten Reste warm und die machten immer noch eine angenehm große Portion aus.

Tagliatelle in mincemeat tomato cream sauce - Resteverbrauch IV / Tagliatelle in Hackfleisch-Tomaten-Sahnesauce - Resteverbrauch IV

Zum Glück kann Nudeln mit Hackfleisch-Tomatensauce in unbegrenzten Mengen verzehren, da ich diese Kombination einfach Liebe – auch wenn ich nach vier Tagen mit dem selben Mittagessen zugeben muss dass mir schon der Sinn nach etwas Abwechslung steht. Leider habe ich am Sonntag nichts mehr genug fürs Kochen vorrätig gehabt und mich mit Brot versorgt, aber ab morgen kann ich glücklicherweise wieder einkaufen und mir anschließend wieder etwas frisches zubereiten. Und dieses Mal vielleicht ohne Nudeln, aber versprechen kann ich das noch nicht. ­čśë

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *