Bretzel, Leberkäse & Calzone [27. & 28.05.2020]

Nachdem ich Montag und Dienstag Homeoffice gemacht hatte und mich mit meiner Blätterteig-Chorizo-Pizza versorgt hatte, begab ich mich trotz Corona-Krise und Maskenpflicht, die jetzt auch in unserem Bürogebäude gilt, wieder in die Firma. Da ich mir nichts vorgekocht hatte holten wir uns in der bereits bekannten Bäckerei wieder einen Mittagssnack. Ich entschied mich dieses Mal wieder für eine Butterbretzel und eine Leberkässemmel.

Pretzel & Bavarian meatloaf / Brezel & Leberkäse

Beim Leberkäse war man dieses Mal leider nicht ganz so großzügig gewesen wie bei früheren Bestellungen in der selben Bäckerei wie hier oder hier, sie war sogar keilförmig geschnitten und vejüngte sich nach hinten hin, aber gemeinsam mit dem knusprigen Brötchen und der spärlich mit Butter bestrichenen Laugenbrezel reichte die Menge vollkommen aus, um satt zu werden.
Am Donnerstag hatten wir ursprünglich auch vorgehabt erneut in die Bäckerei zu gehen, doch wir waren dieses Mal sogar zu viert im Büro und entschlossen uns daher mal wieder, Pizza im Ristorante Zucca zu ordern. Obwohl ich in 2017 eher gemischte Erfahrungen damit gemacht hatte, wählte ich dieses Mal aus der eher übersichtlichen Speisekarte eine Pizza Calzone zum stolzen Preis von 8,50 Euro.

Pizza Calzone

Was die Größe anging konnte ich mich zumindest nicht beschweren, das Ding war wirklich überaus ansehnlich und hatte etwa die Länge eines männlichen Unterarms. Allerdings sah es mir nach sehr viel trockenen Teig aus, zumal im Vergleich zum letzten Mal sogar noch weniger Tomatensauce und Käse auf der äußeren Hülle war. Über die kleine verbrannte Stelle sah ich aber großzügig hinweg. An den spitzen Enden bestand die Calzone dann auch tatsächlich nur aus Teig, aber die Füllung begann dann recht schnell und war auch in einem guten Verhältnis zur Teigmenge bemessen.

Pizza Calzone - Lateral cut / Querschnitt Pizza Calzone - Opened / Aufgeklappt

Die mit Kräuter versehene Tomatensauce fand ich diesmal etwas besser als letztes Mal, sie gab den anderen Zutaten aus reichlich Kochschinken, viel Käse und ein paar Champignon-Scheiben eine zusätzliche fruchtige Note. Was definitiv nicht die beste Calzone die ich je gegessen habe, aber sie war in Ordnung. Ich war zufrieden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *