Putengyros mit Tzatziki, Krautsalat & Pommes Frites – das Rezept

Nachdem unsere Kantine nun schon aufgrund der Corona-Krise so lange geschlossen war und ich schon eine gefühlte Ewigkeit kein Gyros mit Pommes Frites mehr gegessen hatte, entschloss ich mich dieses Wochenende dazu mir dieses Gericht einfach selbst zuzubereiten. Dabei entschied ich mich für ein Putengyros, das ich mit selbst hergestellten Tzatziki, frischen Pommes Frites aus dem Air Fryer und etwas Krautsalat ergänzte. Das so entstandene Rezept möchte ich hier nun einmal kurz in gewohnter Form vorstellen.

Was benötigen wir also für 2-3 Portionen?

Für das Putengyros

  • 600g Putenschnitzel
  • 90ml Öl nach Wahl
  • 1 mittelgroße Zwiebel (ca. 75g)
  • 3 Teelöffel edelsüßes Paprikapulver
  • 2 Teelöffel Oregano
  • 2 Teelöffel Thymian
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Teelöffel Senf
  • Für das Tzatziki

  • 350-400g Griechischer Joghurt
  • 1 kleine Salatgurke
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 2-3 Stängel Dill
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer zum würzen
  • Für die Pommes Frites

  • 800g festkochende Kartoffeln
  • 2 Esslöffel Öl
  • Salz, Paprika, Zwiebelgranulat & Knoblauchgranulat zum würzen
  • Dazu passt außerdem gut Krautsalat, den ich aber fertig kaufte und nicht selber herstellte.

    Sowohl das Gyros als auch das Tzatziki brauchen etwas Zeit um durchzuziehen zu können, daher empfiehlt es sich mit der Vorbereitung bereits am Vorabend des geplanten Verzehrs zu beginnen. Ich startete dabei damit, das Putengyros zu marinieren.
    Wir schälen also eine Zwiebel und schneiden sie in Spalten,
    01 - Zwiebel in Spalten schneiden / Cut onion into cleaves

    anschließend geben wir das Olivenöl in eine Schüssel,
    02 - Olivenöl in Schüssel geben / Put olive oil in bowl

    streuen die drei Teelöffel Paprikapulver ein,
    03 - Paprikapulver einstreuen / Intersperse paprika

    fügen die beiden gestrichenen Teelöffel Oregano hinzu,
    04 - Oregano hinzufügen / Add oregano

    addieren die beiden gestrichenen Teelöffel Thymian,
    05 - Thymian addieren / Add thyme

    geben den Teelöffel Salz dazu,
    06 - Salz dazu geben / Add salt

    versehen alles mit einem Teelöffel Kreuzkümmel,
    07 - Mit Kreuzkümmel versehen / Add cumin

    mahlen eine kräftige Prise Pfeffer hinein,
    08 - Pfeffer dazu mahlen / Add pepper

    pressen die beiden Knoblauchzehen in die Mischung,
    09 - Knoblauch hinein pressen / Squeeze garlic

    addieren den frisch gepressten Zitronensaft,
    10 - Zitronensaft addieren / Add lemon juice

    fügen den Teelöffel Senf hinzu
    11 - Senf hinzufügen / Add mustard

    und verrühren dann alles sehr gründlich miteinander.
    12 - Gründlich verrühren / Mix well

    Anschließend waschen wir die Putenschnitzel, schneiden sie in schmale Streifen
    13 - Putenschnitzel in Streifen schneiden / Cut turkey escalopes in stripes

    und geben diese dann in ein verschließbares Behältnis, z.B. eine Tupperdose,
    14 - Putenstreifen in Behältnis geben / Put turkey stripes in box

    addieren die Zwiebelspalten,
    15 - Zwiebelspalten dazu geben / Add onion

    rühren die Marinade noch einmal durch bevor wir sie ebenfalls dazu geben
    16 - Mit Marinade übergießen / Douse with marinade

    und vermischen dann alles gründlich miteinander. Anschließend verschließen wir die Dose und lassen die Marinade im Kühlschrank über mindestens 3 Stunden, besser noch über Nacht, ins Fleisch einziehen.
    17 - Gründlich vermischen / Mix well

    Wenden wir uns dann dem Tzatziki zu. Dazu waschen wir unsere kleine Salatgurke,
    18 - Salatgurke waschen / Wash cucumber

    reiben sie auf der groben Seite unserer Küchenreibe
    19 - Gurke reiben / Grate cucumber

    und geben die Gurkenraspel in eine Schüssel, wo wir sie mit einem halben Teelöffel Salz versehen,
    20 - Mit Salz bestreuen / Add salt

    dieses etwas untermischen
    21 - Vermischen / Stir

    und alles dann für 15, besser noch 30 Minuten abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen. Das Salz entzieht der Gurke zusätzlich die Flüssigkeit.
    22 - Abgedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen / Cover and let infuse in fridge

    In der Zwischenzeit zupfen wir die Fähnchen von unseren Dillstängeln, zerkleinern diese ein wenig
    23 - Dill zerkleinern / Mince dill

    und schälen die Knoblauchzehen. Ich verwende dazu wir üblich meinen bewährten Schälschlauch. 😉
    24 - Knoblauchzehen schälen / Peel garlic

    Schließlich nehmen wir die Gurkenraspeln wieder aus dem Kühlschrank und drücken sie gründlich in einem Küchentuch aus, so dass möglichst viel Flüssigkeit entfernt wird.
    25 - Flüssigkeit von Gurkenstreifen ausdrücken / Squeeze fluids out of grated cucumber

    Dann geben wir den griechischen Joghurt in eine Schüssel,
    26 - Joghurt in Schüssel geben / Put yoghurt in bowl

    addieren einen Esslöffel gutes Olivenöl,
    27 - Olivenöl addieren / Add olive oil

    pressen die Knoblauchzehen hinein,
    28 - Knoblauch dazu pressen / Squeeze garlic

    fügen den Zitronensaft hinzu,
    29 - Zitronensaft hinzufügen / Add lemon juice

    geben die ausgedrückten Gurkenraspeln in die Schüssel,
    30 - Gurkenraspeln in Schüssel geben / Add grated cucumber

    streuen das zerkleinerte Dill ein,
    31 - Dill einstreuen / Add dill

    schmecken es mit Salz und Pfeffer ab
    32 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Season with salt & pepper

    und verrühren alles gründlich miteinander
    33 - Gründlich verrühren / Stir well

    um es dann abgedeckt über Nacht im Kühlschrank durchziehen zu lassen.
    34 - Abgedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen / Let infuse in fridge

    Am nächsten Tag für die eigentliche Zubereitung nehmen wir das Gyros aus dem Kühlschrank, dann schälen wir dann die Kartoffeln,
    35 - Kartoffeln schälen / Peel potatoes

    schneiden sie in Stäbchenform, wozu ich meinen Pommes-Schneider verwendete,
    36 - Kartoffeln in Stäbchen schneiden / Cut potatoes in sticks

    sortieren die kleinen Stückchen aus, da sie ansonsten nur im Air Fryer verkokeln würden,
    37 - Kleine Stücke aussortieren / Sort out small pieces

    und spülen sie dann unter fließendem Wasser ab. Das entfernt die Stärke und lässt die Pommes knuspriger werden.
    38 - Kartoffelstäbchen abspülen / Rinse off potato sticks

    Die Kartoffelstäbchen lassen wir abtropfen, tupfen sie rundherum mit einem Küchenpapiertuch trocken,
    39 - Kartoffelstäbchen trocken-tupfen / Dry potato sticks

    und geben sie dann in einen Ziplock-Beutel
    40 - Kartoffelstäbchen in Beutel geben / Put potato stickes in ziploc bag

    wo wir sie mit zwei Esslöffeln Öl versehen
    41 - Öl hinzufügen / Add oil

    und schütteln bzw. kneten dann alles gründlich durch, so dass alle Stäbchen mit Öl bedeckt sind.
    42 - Gründlich durchmischen / Mix well

    Anschließend geben wir sie in unseren Air Fryer
    43 - Pommes in Air Fryer schieben / Put fries in air fryer

    und lassen sie zuerst einmal für 10 Minuten bei 120 Grad garen.
    44 - Zehn Minuten bei 120 Grad garen / Cook 10 Minutes at 120 degrees

    Danach sind die Fritten zwar noch nicht gebräunt, aber durchgegart,
    45 - Gegarte Pommes / Cookes fries

    so dass wir sie durchschütteln und für weitere 15-20 Minuten bei 180 Grad zurück in den Fryer schieben können.
    46 - Fünfzehn Minuten bei 180 Grad / Fifteen minutes at 180 degrees

    Jetzt ist es auch an der Zeit, das gut durchgezogene Putengyros noch einmal durchzumischen und dann ohne zusätzliches Öl in eine vorgeheizte Pfanne zu geben
    47 - Putengyros in Pfanne geben / Add turkey gyros in pan

    und auf leicht erhöhter Stufe anzubraten.
    48 - Putengyros scharf anbraten / Sear turkey gyros

    Nach neun bis zehn Minuten sollten wir außerdem die Frittier-Schublade mit Pommes kurz aus dem Air Fryer nehmen und die Pommes kurz durchschütteln, damit sie rundherum gebräunt werden können.
    49 - Pommes durchschütteln / Shake french fries

    Haben sie schließlich den gewünschten Bräunungsgrad erreicht, geben wir die Fritten in eine Schüssel
    50 - Pommes in Schüssel geben / Put fries in bowl

    wo wir sie mit Salz, Paprika sowie Zwiebel- und Knoblauchgranulat würzen.
    51 - Pommes Frites würzen / Season french fries

    Anschließend können wir das fertige Gericht aus Pommes Frites, Krautsalat, Putengyros und Tzatziki auch schon servieren und genießen. Wer mag kann natürlich gerne auch noch einige frische Zwiebelringe dazu geben.
    52 - Turkey gyros with tzatziki, french fries & cole slaw - Served / Putengyros mit Tzatziki, Krautsalat & Pommes Frites - Serviert

    Das Putengyros was meiner Meinung nach wirklich traumhaft gut gelungen. Ich befürchte vor allem bei Geflügel ja immer, dass das Fleisch zu trocken werden könnte, doch das war hier absolut nicht der Fall – viel mehr war es auch nach dem anbraten wunderbar saftig geblieben und hatte wunderbar die Gewürze die Marinade in sich aufgenommen. Und noch leckerer wurde es, wenn man die Fleischstücke mit dem hausgemachten, wunderbar würzigen Tzatziki mit seiner deutlichen Knoblauchnote garnierte. Und auch die Pommes Frites waren waren wunderbar knusprig geworden und bildeten eine überaus gut passende Sättigungsbeilage – auch wenn sie letztlich durch meine Fotografiererei leider letztlich nicht mehr ganz heiß waren, was den Genuss für mich etwas minderte. Der Krautsalat rundete das Gericht schließlich sehr gelungen ab und gehört für mich bei Gyrosgerichten einfach dazu. Alles in allem ein überaus gut gelungenes Gericht, das zwar mit etwas mehr Vorbereitung und dafür aber erfreulich wenig Arbeit am eigentlichen Tag der Zubereitung punkten konnte. Und nach all den Aufläufen die ich in letzter Zeit gekocht hatte, bot es mir außerdem auch mal etwas willkommene Abwechslung. Ich war jedenfalls sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

    53 - Turkey gyros with tzatziki, french fries & cole slaw - Side view / Putengyros mit Tzatziki, Krautsalat & Pommes Frites - Seitenansicht

    Guten Appetit

    2 thoughts on “Putengyros mit Tzatziki, Krautsalat & Pommes Frites – das Rezept

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *