Italienische Kritharaki-Gemüse-Pfanne mit Puten – Resteverbrauch [06. – 09.11.2020]

Meine Italienische Kritharaki-Gemüsepfanne mit Putenstreifen hatte doch noch etwas länger gereicht als ich zuerst gedacht hatte. Ich konnte davon noch am Freitag (06.11.2020),
Italian turkey veg orzo skillet - Leftovers I / Italienische Kritharaki-Gemüse-Pfanne mit Putenstreifen - Resteverbrauch I
am Samstag (07.11.2020),
Italian turkey veg orzo skillet - Leftovers II / Italienische Kritharaki-Gemüse-Pfanne mit Putenstreifen - Resteverbrauch II
am Sonntag (08.11.2020)
Italian turkey veg orzo skillet - Leftovers III / Italienische Kritharaki-Gemüse-Pfanne mit Putenstreifen - Resteverbrauch III
sowie am heutigen Montag (09.11.2020) in Homeoffice
Italian turkey veg orzo skillet - Leftovers IV / Italienische Kritharaki-Gemüse-Pfanne mit Putenstreifen - Resteverbrauch IV
davon zehren. Dabei waren die Portionen aber auch dieses Mal nicht ganz so riesig wie ich sie noch vor ein paar Jahren gemacht hätte, denn in der Homeoffice-Zeit mit weniger Bewegung brauche ich nicht ganz so viele Kalorien. 😉 Ich hatte ja etwas bedenken wegen der Zucchini gehabt und befürchtet dass sie matschig werden könnten, aber sie haben sich die vier Tage im Kühlschrank erstaunlich gut gehalten und blieben bis zum Schluss noch angenehm knackig. Und auch am fruchtig-pikanten Geschmack gab es keinerlei Einbußen. Sowohl frisch als auch in der Mikrowelle aufgewärmt kann ich dieses Rezept weiterhin vorbehaltlos empfehlen. Daher ist es zwar schon ein bisschen Schade dass es schon alle ist, aber so kann ich endlich mal wieder etwas frischen kochen. Mal sehen auf was ich so Lust habe wenn ich mich für ein Rezept entscheide, ich entscheide das mal wieder ganz spontan.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *