Salami-Mais-Spinat-Pizza – das Kurzrezept

Dienstag scheint sich so langsam als mein Pizza-Tag herauszukristallisieren, denn auch diese Woche entschied ich mich mal wieder dazu mir eine schnelle Pizza zuzubereiten. Doch welchen Belag ich dieses Mal wählen sollte stand bis zum letzten Moment noch nicht fest. Am einfachsten wäre es natürlich gewesen, einfach nur etwas Salami als Topping zu verwenden, doch das erschien mir zu trivial daher prüfte ich was ich noch so alles vorrätig hatte und entdecke dabei unter anderem einen kleinen Rest TK-Blattspinat im Gefrierfach sowie eine kleine Dose Mais in meinem Konserven-Schrank. Daraus sollte sich doch ein interessanter Pizzabelag herstellen lassen, daher habe ich es gleich mal ausprobiert und war von dem Ergebnis wirklich begeistert. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das so entstandene Mini-Rezept hier einmal kurz in gewohnter Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für 1 Blech (ca. 4 Portionen)?

  • 1 Rolle Pizzateig (400g)
  • 200ml Pizza-Tomatensauce (Rezepte dafür gibt es hier oder dort)
  • 3-4 Mini-Salami á 22,5g
  • 180-200g Mais aus der Dose
  • 120g TK Blattspinat
  • 200g geriebenen Mozzarella
  • Wir lassen also den Mais abtropfen, tauen den Blattspinat auf und drücken ihn aus und schneiden die Salamis in Scheiben.
    Während der Ofen dann auf 200 Grad vorheizt, rollen wir den Pizzateig auf ein Backblech aus, bestreichen ihn mit der Tomatensauce und bestreuen diese mit 3/4 des geriebenen Käses.
    01 - Spread tomato sauce on pizza dough / Pizzateig mit Tomatensauce bestreichen 02 - Dredge with cheese / Mit Käse bestreuen

    Anschließend verteilen wir Salami, Blattspinat und Mais gleichmässig auf dem Käse, drücken alles mit der flachen Hand etwas an und bestreuen alles dann den Belag mit dem Rest des Käses.
    03 - Top with salami, corn & spinach / Mit Salami, Spinat & Mais belegen 04 - Add more cheese / Mehr Käse aufstreuen

    Das so bestückte Backblech schieben wir dann für 15-20 Minuten auf der mittleren Schiene in den Ofen.
    05 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Sobald der Teig gebacken und der Käse geschmolzen und goldbraun ist, können wir die fertige Pizza auch schon wieder entnehmen, lassen sie für zwei bis drei Minuten ruhen
    06 - Salami corn spinach pizza - Finished baking  / Salami-Mais-Spinat-Pizza - Fertig gebacken

    und können sie anschließend mit dem Messer oder dem Pizzaroller portionieren, servieren und genießen. Wer mag kann sie dabei noch mit ein paar Chiliflocken garnieren.
    07 - Salami corn spinach pizza - Served / Salami-Mais-Spinat-Pizza - Serviert

    Ich war mir nicht sicher gewesen ob sich Mais auf einer Pizza wirklich so gut machen würde, aber ich wurde positiv überrascht. Da ich allerdings eine ganze Dose mit 285g Abtropfgewicht auf der Pizza verwendet hatte, war er ein klein wenig zu dominant geworden. Ich habe die Menge hier im Rezept daher etwas reduziert. Salami und Blattspinat kamen aber dennoch gut zur Geltung und machte diese vielleicht etwas ungewöhnliche Pizzabelag-Kombination zu einem wirklich interessanten und leckeren Geschmackserlebnis mit Biss. Da die Körner aus der Dose durch das einmachen ja bereits etwas vorgekocht waren, reichte die Zeit im Ofen auch vollkommen aus um komplett zu garen. Und der Spinat braucht ja sowieso nicht lange, auch hier waren die fünfzehn bis zwanzig Minuten vollkommen ausreichend. Alles in allem ein wirklich empfehlenswerte Pizza-Variante, würde ich jeder Zeit wieder zubereiten. 🙂

    08 - Salami corn spinach pizza - Side view / Salami-Mais-Spinat-Pizza - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *