Pizza mit Salami, Speck, Zwiebel & Paprika – das Kurzrezept

Als ich heute den Bestand meines Kühlschrank durchsah um zu überprüfen ob ich für das bevorstehende Wochenende noch etwas einkaufen muss, entdeckte ich mal wieder einige Dinge, die ich dringend verbrauchen musste. Dazu gehörten neben eine bereits leicht schrumpeligen roten Paprika, einem kleinen Päckchen Speck und den Resten meiner selbst gemachten Pizzasauce von meiner Pizza Hawaii auch eine Rolle Pizzateig die bereits fünf Tage über ihrem Mindesthaltbarkeit lag. Da lag es natürlich nahe, dass ich mal wieder eine kleine Not-Pizza zubereitete. Und der Pizzateig hatte tatsächlich bereits etwas gelitten, so dass ich an den Rändern dünn leicht eingetrockenet wirkende Stellen abschneiden musste. Doch der Verlust war glücklicherweise nur gering, so dass ich letztlich doch eine ansehnliche Pizza anfertigen konnte, deren kurzes Rezept ich nun in diesem Beitrag einmal kurz in gewohnter Form vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 1 Blech (4 Stücke):

  • 1 Rolle Pizzateig (400g)
  • 220-250ml Pizzasauce
  • 3 Mini-Salmi
  • 250g geriebener Käse (z.B. Mozzarella)
  • 1 kleine rote Paprika
  • 1 kleine Zwiebel
  • 50-60g gewürfelter Speck
  • Zuerst waschen wir die Paprika, entkernen sie und schneiden sie in kleine Würfel. Außerdem schälen wir die Zwiebel, halbieren sie, schneiden sie in halbe Ringe
    01 - Dice bell pepper / Paprika würfeln 02 - Cut onion in slices / Zwiebel in Spalten schneiden

    und schneiden auch gleich die Mini-Salami in dünne Scheiben.
    03 - Cut salami in thin slices / Salami in dünne Scheiben schneiden

    Während der Backofen dann auf 220 Grad (Ober- / Unterhitze) vorheizt, rollen wir den Pizzateig auf Backpapier auf einem Backblech aus, bestreichen ihn mit der Pizzasauce die wir anschließend mit 2/3 des geriebenen Käses bestreuen,
    04 - Spread pizza sauce on dough / Teig mit Pizzasauce bestreichen 05 - Dredge pizza with cheese / Pizza mit Käse bestreuen

    die Salamischeiben darauf verteilen, alles mit dem fein gewürfelten Speck bestreuen,
    06 - Put on salami slices / Salamischeiben auflegen 07 - Dredge with diced bacon / Speckwürfel aufstreuen

    die gewürfelte Paprika auf der Pizza verteilen und schließlich noch die halben Zwiebelringe großzügig darauf verteilen.
    08 - Add diced bell pepper / Paprikawürfel hinzufügen 09 - Add sliced onion / Zwiebelspalten auf Pizza verteilen

    Nachdem wir den restlichen Käse aufgestreut und den Belag etwas mit der flachen Hand angedrückt haben, damit nichts übersteht und anbrennen kann,
    10 - Dredge with more cheese / Mehr Käse aufstreuen 11 - Flatten toppings / Belag flach andrücken

    schieben wir das Blech für 15-20 Minuten auf der mittleren Schiene in den vorgeheizten Ofen.
    12 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Ist der Teig durchgebacken und der Käse goldgelb zerschmolzen, können wir das Blech auch schon wieder entnehmen und lassen die Pizza kurz ruhen (damit sich der Belag etwas setzen kann)
    13 - Pizza with salami, bacon, onion & pepper  - Finished baking / Pizza mit Salami, Speck, Zwiebel & Paprika - Fertig gebacken

    bevor wir sie mit einem Pizzaroller oder Messer in vier gleich große Stücke zerteilen
    14 - Quarter pizza / Pizza vierteln

    und schließlich servieren und genießen können. Wer mag kann sie gern noch mit einigen Frühlingszwiebel-Ringen garnieren.
    15 - Pizza with salami, bacon, onion & pepper- Served / Pizza mit Salami, Speck, Zwiebel & Paprika - Serviert

    Die Belag-Kombination aus Mini-Salami, Zwiebel und Paprika hat sich ja schon einige Male bewährt (z.B. hier oder hier) und war auch in seiner Variation mit zusätzlichen Speck (die ich ohne Zwiebel aber mit Bacon-Streifen anstatt -Würfeln ja auch hier bereits ausprobiert hatte) überaus schmackhaft. Es ist halt immer gut, eine Rolle Teig vorrätig zu haben um überschüssige Vorräte ohne viel Aufwand zu einer schnellen Pizza verarbeiten zu können. 😉 Gut, ich weiß dass man Teig auch selbst herstellen kann, aber den müsste man verrühren, kneten gehen lassen und dann ausrollen, wobei man hofft dass er sich nicht gleich wieder zusammenzieht. Da greif ich für eine schnelle Pizza doch lieber einfach in den Kühlschrank und nehm mir eine Rolle vorbereiteten Teig, die praktischerweise auch gleich fertig mit Backpapier verkauft wird. Mit geht es ja auch eher um den Belag als um das dünne Stück Teig, das ja letztlich nur die Leinwand für die Pizza darstellt. Aber das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden, mir hat es jedenfalls auch so sehr gut geschmeckt.

    16 - Pizza with salami, bacon, onion & pepper - Side view / Pizza mit Salami, Speck, Zwiebel & Paprika - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

    Leave a Reply