Salami-Pizza mit Paprika & Zwiebel – das Kurzrezept

Nachdem mein Schwarzkohl-Eintopf doch eine Portion mehr ergeben hatte als ich gedacht hatte, war es heute mal wieder an der Zeit etwas frisches zuzubereiten. Und da in meinem Kühlschrank noch eine Rolle Bio-Pizzateig herum dümpelte, entschied ich mich heute mal wieder eine schnelle Pizza zuzubereiten. Mal wieder entschied ich mich beim Belag für die bewährte Kombination aus Salami, Paprika und Zwiebel, einzige Besonderheit war dass ich dieses Mal nicht zu Mini-Salami griff, sondern Paprika-Salami verwendete, die ich noch vorrätig hatte. Leider war der Teig mal wieder etwas breiter als mein Backblech, aber ich schnitt einfach den überstehenden Streifen ab und legte ihn quer über die Pizza, so wurde nicht verschwendet. 😉

  • 1 Rolle Pizzateig (400g)
  • 220g Pizzasauce
  • 1 kleine grüne Paprika
  • 1 kleine Zwiebel
  • 20 Scheiben Paprika-Salami
  • 220g geriebener Mozzarella
  • evtl. gerebelter Oregano zum garnieren
  • Beginnen wir damit, den Ofen auf 220 Grad vorzuheizen.

    Nachdem wir die Paprika gewürfelt und die Zwiebel in halbe Ringe geschnitten haben rollen wir also den Teig auf ein Backblech aus, bestreichen ihn mit der Pizzasauce, streuen darauf 2/3el des geriebenen Käses,
    01 - Coat dough with pizza sauce / Teig mit Pizzasauce bestreichen 02 - Dredge with cheese / Mit Käse bestreuen

    legen die Salamischeiben auf den Käse, verteilen darüber Zwiebelringe und gewürfelte Paprika,
    03 - Put on salami / Salami auflegen 04 - Add bell pepper & onion / Paprika Zwiebel hinzufügen

    streuen den restlichen Käse darüber – ich selbst fügte für den farblichen Kontrast noch etwas Cheddar hinzu -, drücken den Belag mit der Hand etwas flach an
    05 - Add more cheese / Mehr Käse aufstreuen 06 - Flatten toppings / Belag etwas andrücken

    und backen schließlich alles für 15-20 Minuten auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Ofen.
    07 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Nach dieser Zeit sollte der Käse geschmolzen und der Teig gut durchgebacken sein, so dass wir das Blech wieder entnehmen können und die Pizza dann kurz ruhen lassen damit sich der Belag etwas setzen kann.
    08 - Salami pizza with bell pepper & onion - Finished baking / Salami-Pizza mit Paprika & Zwiebel - Fertig gebacken

    Anschließend zerteilen wir sie mit Pizzaroller oder Messer in vier gleich große Stücke
    09 - Salami pizza with bell pepper & onion - Quarter pizza / Salami-Pizza mit Paprika & Zwiebel - Pizza vierteln

    um sie dann mit etwas Oregano garniert servieren und genießen zu können.
    10 - Salami pizza with bell pepper & onion- Served / Salami-Pizza mit Paprika & Zwiebel - Serviert

    Die ca. 18 Minuten die ich die Pizza im Ofen belassen habe hatten ausgereicht um sowohl die paprika als auch die Zwiebel angenehm so weit zu garen dass sie durch, aber noch leicht knackig waren. In Kombination mit der angenehm fruchtigen Pizzasauce, reichlich Käse und natürlich der leicht pikanten Salami eine wirkliche leckere Pizzavariation, die sich ja bereits häufiger bei mir bewährt hatte und angenehm schnell zubereitet ist. Ich finde sie immer wieder lecker, auch wenn die sehr dünn geschnittene Salami dieses Mal etwas weniger deutlich zur Geltung kam als bei den Mini-Salamis, die ich in vorherigen Varianten verwendet habe. Aber für ein wenig Salami-Aroma hat es alle mal gereicht… 😇

    11 - Salami pizza with bell pepper & onion - Side view / Salami-Pizza mit Paprika & Zwiebel - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

    Leave a Reply