Gyros-Nudelauflauf mit Bohnen, Paprika & Champignons in Zwiebel-Sahne-Sauce – das Rezept

So kurz vor Weihnachten bekam ich mal wieder Lust auf einen Klassiker aus meiner Rezeptsammlung: den Gyros-Nudelauflauf in Zwiebel-Sahne-Sauce den ich ja schon in Beiträgen wie hier, dort oder an dieser Stelle in verschiedenen Varianten vorgestellt hatte. Scheinbar ist es aber nun schon über ein Jahr her, dass ich dieses überaus leckere Gericht das letzte Mal zubereitet hatte, daher war es wirklich mal wieder an der Zeit. Als kleine Variation wollte ich dieses Mal ursprünglich die Erbsen durch Bohnen in Tomatensauce ersetzen, doch da mir am Ende der farbliche Eindruck nicht gefiel und ich das Grün der Erbsen vermisste, fügte ich dann doch noch welche hinzu. Man kann ja nie genug Hülsenfrüchte essen. 😉 Geschadet hat es auf jeden Fall nicht, das Ergebnis war mal wieder ein überaus leckeres und angenehm schnell zubereitetes Auflaufgericht, dessen Rezept ich nun mit diesem Beitrag einmal in gewohnter Form vorstellen möchte.

Was benötige wir also für 4-5 Portionen?

  • 500g Gyros bzw. Schweinegeschnetzeltes Gyros Art
  • 300g Fusilli
  • 1 größere rote Paprika
  • 250g braune Champignons
  • 120g Erbsen
  • 1 Dose Bohnen in Tomatensauce (415g)
  • 150ml Milch
  • 250ml Sahne
  • 1 Tüte Instant-Zwiebelsuppe
  • 200g Feta / Schafskäse
  • 150g geriebenen Käse nach Wahl
  • 2-3 EL Butter
  • etwas Öl zum braten
  • Beginnen wir also damit, die Paprika zu waschen, zu entkernen und in mundgerechte Würfel zu schneiden. Außerdem putzen wir die Champignons und vierteln bzw. achteln sie – abhängig von ihrer Größe.
    01 - Dice bell pepper / Paprika würfeln 02 - Quarter mushrooms / Champignons vierteln

    Parallel zur Vorbereitung der Zutaten setzen wir außerdem einen Topf zum kochen der Nudeln auf.
    03 - Bring water in pot to the boil / Topf mit Wasser aufsetzen

    Sind wir mit Paprika und Pilzen fertig, zerlassen wir die Butter in einer Pfanne und geben die zerkleinerten Pilze hinein
    04 - Melt butter in pan / Butter in Pfanne zerlassen 05 - Put mushrooms in pan / Champignons in Pfanne geben

    um sie dort für einige Minuten anzudünsten bis sie weich sind. Anschließend entnehmen wir sie erste einmal wieder und stellen sie bei Seite.
    06 - Braise mushrooms / Champignons andünsten 07 - Put mushrooms aside / Champignons bei Seite stellen

    Unter Zugabe von etwas Öl geben wir dann das nach Gyrosart marinierte Schweinegeschnetzelte in die Pfanne und braten sie auf leicht erhöhter Stufe scharf an. Ein paar Röstaromen können hier nicht schaden. 😉
    08 - Put gyros in pan / Gyrosgeschnetzeltes in Pfanne geben 09 - Sear gyros / Gyros scharf anbraten

    Inzwischen sollte dann auch das Wasser kochen, so dass wir es salzen und die Fusilli darin gemäß Packungsbeschreibung kochen können. Bei mir sollte das 12 Minuten dauern – aber man kalkuliert hier ja meist lieder etwas kürzer und probiert die Nudeln zwischendurch, damit sie schön al dente werden.
    10 - Salt water / Wasser salzen 11 - Cook fusilli / Fusilli kochen

    Ist das Gyrosgeschnetzelte gut durchgebraten reduzieren wir die Hitzezufuhr auf mittlere Stufe und geben die Paprikawürfel hinzu um sie einige Minuten mit anzudünsten.
    12 - Put dices bell pepper in pan / Paprikawürfel in Pfanne geben 13 - Braise bell pepper / Paprika andünsten

    Während die Nudeln gar kochen und die Paprika angedünstet werden geben wir Milch sowie Sahne in einen Messbecher, geben die Instant-Zwiebelsuppe hinzu
    14 - Pu milk & cream in measuring jug / Milch & Sahne in Messbecher geben 15 - Add onion soup / Zwiebelsuppe hinzufügen

    und verrühren alles gründlich miteinander.
    16 - Mix well / Gründlich verrühren

    Dann ist es an der Zeit die Bohnen in Tomatensauce – ich griff zu einer Variante mit 5 Bohnensorten – ebenfalls in die Pfanne zu geben, sie mit dem restlichen Inhalt zu verrühren und heiß werden zu lassen.
    17 - Add beans in tomato sauce / Bohnen in Tomatensauce hinzufügen 18 - Stir & let get hot / Verrühren & heiß werden lassen

    Bei mir war es jetzt auch schon an der Zeit die gekochten Fusilli in ein Sieb zu gießen und abtropfen zu lassen.
    19 - drain noodles / Nudeln abtropfen lassen

    Anschließend geben wir die zuvor in Butter angedünsteten Champignons in die Pfanne, verrühren sie und lassen sie kurz wieder heiß werden
    20 - Add mushrooms / Champignons hinzufügen 21 - Stir & let get hot / Verrühren & heiß werden lassen

    um dann die abtropften Fusilli hinzuzufügen und sie wiederum mit dem restlichen Pfanneninhalt zu verrühren.
    22 - Put noodles in pan / Nudeln in Pfanne geben 23 - Mix well / Gut vermischen

    Wie bereits einleitend erwähnt fehlte mir visuell die „grüne Komponente“ im Gericht ;), daher entschloss ich mich an dieser Stelle noch zusätzliche ein paar TK-Erbsen hinzuzufügen, die ich unterhob, schmelzen und heiß werden ließ.
    24 - Add peas / Erbsen addieren 25 - Fold in peas / Erbsen unterheben

    Nun rühren wir die Mischung aus Sahne, Milch und Zwiebelsuppen noch einmal kurz durch, damit sich die am Boden abgesetzten Komponenten wieder etwas heben und gießen sie dann zu Nudeln, Gyros und Gemüse in die Pfanne wo wir sie gut verrühren und kurz aufkochen lassen bevor wir sie dann für einige Minuten vor sich hin köcheln lassen.
    26 - Add onion soup cream mix / Zwiebelsuppe-Sahne-Mischung hinzufügen 27 - Stir & bring to the boil shortly / Verrühren & kurz aufkochen

    Das ist dann auch ein guter Zeitpunkt den Schafskäse in die Pfanne zu bröseln und gut unterzuheben.
    28 - Crumble feta in pan / Feta in Pfanne bröseln 29 - Fold in feta / Feta unterheben

    Beim abschließenden Geschmackstest musste ich dann feststellen, dass es noch etwas an Pfeffer fehlte – aber dieses Gericht hängt nunmal auch stark von der Würze der Marinade ab und da hatte ich scheinbar eine nicht so gut gelungene Variante erwischt.
    30 - Taste with pepper / Mit Pfeffer abschmecken

    Während der Ofen dann auf 200 Grad vorheizt fetten wir eine größere Auflaufform mit Öl oder Butter aus, geben die Mischung aus der Pfanne hinein,
    31 - Grease casserole / Auflaufform ausfetten 32 - Put pan content in casserole / Pfanneninhalt in Auflaufform geben

    streichen alles etwas glatt und verteilen es gleichmässig um es abschließend mit etwas geriebenen Käse nach Wahl (z.B. Mozzarella) zu bestreuen.
    33 - Flatten noodles / Nudeln glatt streichen 34 - Dredge with cheese / Mit Käse bestreuen

    Sobald der Ofen dann Betriebstemperatur erreicht hat, schieben wir die Auflaufform auf der mittleren Schiene hinein und backen alles für 15-20 Minuten.
    35 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Sobald der Käse geschmolzen und etwas gebräunt ist, können wir die Auflaufform auch schon wieder entnehmen und lassen sie kurz ruhen.
    36 - Gyros bean pasta bake with onion cream sauce - Finished baking / Gyros Bohnen Nudelauflauf in Zwiebel-Sahne-Sauce - Fertig gebacken

    Ich hatte mir etwas Sorgen wegen der Lücken gemacht, die ich nach dem Schieben der Form in den Ofen bei der Füllung entdeckt hatte, doch die waren vollkommen unbegründet gewesen, da sich alles durch das Backen etwas gesetzt und komprimiert hatte wie man im folgenden Bild sieht.
    37 - Gyros bean pasta bake with onion cream sauce - Finished baking - Side view / Gyros Bohnen Nudelauflauf in Zwiebel-Sahne-Sauce - Fertig gebacken - Seitenansicht

    Schließlich können wir das fertige Gericht portionieren, servieren und genießen.
    38 - Gyros bean pasta bake with onion cream sauce - Served / Gyros Bohnen Nudelauflauf in Zwiebel-Sahne-Sauce - Serviert

    Ich hatte etwas Bedenken wegen der zusätzlichen Tomatensauce aus der Bohnenkonserve gehabt, denn als ich die Nudeln in die Pfanne gegeben hatte hatten sie die Nudeln mit dieser vollgesaugte und letztlich war das Gericht mit deutlich mehr Sauce in die Auflaufform gefüllt worden als bei den vorherigen Varianten. Doch trotz der Tomatensauce kam das Aroma der Zwiebelsuppe glücklicherweise dennoch gut zur Geltung und harmonierte sogar sehr gut mit der daraus entstandenen Zwiebel-Sahne-Sauce sowie der Würze der Gyros-Marinade. Zumal hatte das Backen im Ofen noch gerade so viel der Sauce einkochen lassen dass das fertige Gericht genau die richtige Konsistenz erreichte. Ich mag es nun mal nicht, wenn die Sauce nach dem Servieren über den Teller läuft, aber die Nudeln sollten natürlich auch nicht zu trocken sein. Und diesbezüglich hatte ich in diesem Gericht mal wieder – zumindest meiner Meinung nach – ein gutes Mittelmaß erreicht. Das sollte mir dann mindestens bis zum Heiligabend erst mal ausreichen – für die Feiertage plane ich natürlich etwas das ein bisschen exklusiver ist. ich werde dann natürlich hier darüber berichten.

    39 - Gyros bean pasta bake with onion cream sauce - Side view / Gyros Bohnen Nudelauflauf in Zwiebel-Sahne-Sauce - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

    2 Responses to “Gyros-Nudelauflauf mit Bohnen, Paprika & Champignons in Zwiebel-Sahne-Sauce – das Rezept”

    1. DirkNB sagt:

      Aaahh, die berühmte Instant-Zwiebelsuppe. Ich habe sie schon in vielen Verwendungen gesehen, ich bin immer wieder erstaunt. Das einzige, was ich noch nicht gesehen habe, ist eine Zwiebelsuppe, die man daraus gemacht haben könnte. 😉 Wahrscheinlich zu trivial.

      • JaBB sagt:

        Ich habe seltsamerweise noch nie eine Zwiebelsuppe aus Instant-Zwiebelsuppe gemacht. 😉 Ich kaufe sie eigentlich nur um dieses Gericht zuzubereiten.

    Leave a Reply