Archive for Januar, 2022

Zwiebelschnitzel aus dem Ofen – das Rezept

Samstag, Januar 29th, 2022

Da gerade Schweineschnitzel im Angebot gewesen waren wollte ich mit mal wieder etwas mit diesem in Deutschland so beliebten Schweinefleisch gönnen. Möglichkeiten diese zuzubereiten gibt es natürliche viele, ich aber entschied mich für ein leckeres Zwiebelschnitzel welches ich noch mit ein paar zusätzlichen frischen Champignons verfeinerte. Kurz überlegte ich ob ich noch eine zusätzliche Gemüsebeilage servieren sollte, wobei Erbsen & Möhren, Sauerkraut oder Rotkraut in die nähere Auswahl waren, da ich aber Pilze in der Sauce für die Zwiebelschnitzel verarbeitet hatte verzichtete ich letztlich darauf. Fehlte also nur die Sättigungsbeilage. Hier wären Kartoffeln oder Reis denkbar, ich aber entschied mich für sogenannte Potato Pops einer großen Anbieters von Tiefkühl-Produkten, die mich ein wenig an die in den USA so beliebten Tater Tots erinnern, die es hier in Europe leider nicht gibt – letztlich sind es einfach eine Art Mini-Kroketten, die ich in meiner Heißluftfritteuse zubereitete. Das Ergebnis war ein einfaches, angenehm schnell zubereitetes und dennoch sehr leckeres Gericht, das ich nun mit diesem Beitrag einmal in gewohnter Form vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 4 Portionen?

  • 4 Schnitzel á jeweils 150-175g
  • 250g Champignons
  • 180-200g Zwiebel
  • 400ml Sahne
  • 1 Tüte Feinschmecker-Zwiebelsuppe
  • etwas mittelscharfer Senf
  • Majoran, Salz und Pfeffer zum würzen
  • 500g Potato Pops (oder eine Sättigungsbeilage nach Wahl)
  • Beginnen wir damit die Zwiebeln zu schälen und in Streifen sowie die Champignons zu putzen und in Scheiben zu schneiden.
    01 - Cut onions in stripes / Zwiebel in Streifen schneiden 02 - Cut mushrooms in slices / Pilze in Scheiben schneiden

    Außerdem waschen wir die Schnitzel, tupfen sie trocken und würzen sie von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer.
    03 - Wash escalopes / Schnitzel waschen 04 - Season escalopes with salt & pepper / Schnitzel mit Salz & Pfeffer würzen

    Anschließend erhitzen wir etwas Öl in einer Pfanne, geben die Schnitzel hinein und braten auf jeder Seite für 2-3 Minuten an.
    05 - Put escalopes in pan / Schnitzel in Pfanne geben 06 - Fry escalopes from both sides / Schnitzel beidseitig scharf anbraten

    Die Oberseite der angebratenen Schnitzel bestreichen wir dann mit etwas mittelscharfen Senf geben in eine genügend große Auflaufform. Außerdem können wir damit beginnen den Ofen auf 200 Grad vorzuheizen.
    07 - Spread mustard on escalopes /  Schnitzel mit Senf bestreichen 08 - Put escalopes in casserole / Schnitzel in Auflaufform geben

    In das Bratenfett der Schnitzel geben wir dann die Zwiebelstreifen, dünsten sie kurz mit an
    09 - Add onions / Zwiebelstreifen in Pfanne geben 10 - Braise onions / Zwiebelstreifen andünsten

    und addieren dann auch die Champignon-Scheiben, die ebenfalls andünsten.
    11 - Add mushrooms / Champignons hinzufügen 12 - Braise mushrooms / Champignons andünsten

    Zwiebel und Pilze löschen wir dann mit der Sahne ab, mischen alles gut miteinander und lassen es kurz aufkochen
    13 - Deglaze with cream / Mit Sahne ablöschen 14 - Stir & bring to a boil / Verrühren & aufkochen lassen

    um dann die Instant-Zwiebelsuppe einzurühren, die Sauce auf reduzierter Stufe etwas vor sich hin köcheln und reduzieren zu lassen. Dabei schmecken wir alles ggf. noch mit etwas Majoran, Salz und Pfeffer ab.
    15 - Stir in onion soup / Zwiebelsuppe einrühren 16 - Taste with seasonings / Mit Gewürzen abschmecken

    Sobald die Sauce die gewünschte Konsistenz erreicht hat, gießen wir sie über die Schnitzel in unserer Auflaufform, verteilen sie gleichmässig
    17 - Pour sauce on escalopes / Sauce über Schnitzel gießen 18 - Spread sauce evenly / Sauce gleichmässig verteilen

    und decken dann alles mit Alufolie um es erst einmal für 15-20 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen zu backen.
    19 - Cover casserole with tin foil / Auflaufform mit Alufolie abdecken 20 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Nach diesen 15-20 Minuten entfernen wir die Alufolie und schieben die Auflaufform noch einmal für weitere 15 Minuten in den Ofen, damit die Sauce etwas Farbe annehmen kann.
    21 - Remove tinfoil / Alufolie entfernen 22 - Continue baking open / Offen weiter backen

    Jetzt ist auch der richtige Zeitpunkt die gefrorenen Potato Pops in die Schublade der Heißluftfritteuse zu geben und für 12-14 Minuten bei 180 Grad zu frittieren. Nach etwas der Hälfte der Zeit sollten wir es dabei aber kurz heraus nehmen und durchschütteln, damit nichts anpappen kann.
    23 - Put tater tots in air fryer / Potato Pops in Heissluftfritteuse geben 24 - Deep-fry 12 minutes at 180 degrees / Zwölf Minuten bei 180 Grad frittieren

    Sobald die Sauce beginnt braun zu werden, ist es dann an der Zeit die Auflaufform aus dem Ofen zu nehmen
    25 - Baked onion escalopes - Finished baking / Gebackene Zwiebelschnitzel - Fertig gebacken

    und es für 2-3 Minuten ruhen zu lassen bis die Sauce zu Blubbern aufgehört und sich etwas gesetzt hat.
    26 - Baked onion escalopes - Finished baking - Side view / Gebackene Zwiebelschnitzel - Fertig gebacken - Seitenansicht

    Anschließend können wir unsere Zwiebelschnitzel auch schon servieren und genießen.
    27 - Baked onion escalopes - Served / Gebackene Zwiebelschnitzel - Serviert

    Die mageren Schnitzel waren wunderbar zart geworden und harmonierten geschmacklich wunderbar mit würzigen Zwiebel-Sahne-Sauce mit ihren Champignons. Dabei fügte sich auch die leichte Majoran-Note sehr gut in die geschmackliche Gesamtkomposition ein und machten das Gericht zu einem echten Gourmet-Gericht auch wenn es letztlich doch so einfach und schnell zubereitet war. Und auch die Potato Pops erwiesen sich als perfekt dazu passende Sättigungsbeilage, mit den man am Ende auch problemlos die Reste der leckeren Sauce vom Teller wischen konnte. Letztlich bereute ich nur ein wenig dass ich mich gegen zusätzliches Gemüse entschieden hatte. Eine Portion Erbsen und Möhren in Buttersauce oder auch nur ein kleiner Salat hätte dieses Rezept mit Sicherheit perfekt abgerundet. Beim nächsten Mal – und ich bin sicher dass ich dieses Gericht nicht das letzte Mal zubereitet habe – verzichte ich auf jeden Fall nicht wieder aufs Gemüse. 😉

    28 - Baked onion escalopes - Side view / Gebackene Zwiebelschnitzel - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Zwiebelschnitzel aus dem Ofen mit Champignons

    Pizza Cabanossi & Bacon

    Mittwoch, Januar 26th, 2022

    Bei der Durchsicht meiner Vorräte entdeckte ich gleich mehrere Dinge in meinem Kühlschrank die bereits ihr Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten hatten. Darunter ein Päckchen fertiger Pizzateig mit Tomatensauce das vor vier Tagen „abgelaufen“ war, außerdem ein Päckchen gewürfelter Speck da bereits am 11.01. sein MHD überschritten hatte sowie einen Rest der Cabanossi die ich damals für meine Bohnenpfanne á la Bud Spencer verwendet hatte. Hier hatte ich kein Mindesthaltbarkeitsdatum, aber sie sah bereits etwas geschrumpelt aus, daher wollte ich auch sie verbrauchen. Und da lag es natürlich nahe, das Ganze in einer schnellen Pizza zu verarbeiten, um genau zu sein in einer Cabanossi-Bacon-Pizza mit viel Fleisch. 😉
    Der Teig erwies sich beim Aufrollen als bereits etwas „blasig“, roch aber noch gut und nicht säuerlich, daher sprach nichts gegen die Verwendung. Die Tomatensauce im kleinen Schraubglas wäre sogar noch bis Mitte Februar haltbar gewesen, aber wurde natürlich auch verbraucht. Nach dem bestreichen des Teigs mit Tomatensauce bestreute ich alles mit geriebenen Mozzarella, legte die mit der Brotmaschine in Scheiben geschnittene Cabanossi und verteilte darüber den gewürfelten Speck. Dieser war wie bereits erwähnt schon seit zwei Wochen abgelaufen, aber da er in Schutzatmosphäre verpackt war, nicht verdorben roch und sich auch nicht schmierig anfühlte, konnte ich auch diesen bedenkenlos verwenden. Geräucherter Speck hält erfahrungsgemäß immer deutlich länger als vom Hersteller angegeben. Bei Kochschinken muss man da viel vorsichtiger sein, denn dieser wird schnell schmierig und ungenießbar. Über das Topping kam noch etwas mehr geriebener Käse und dann wurde das Blech für 15-20 Minuten auf der mittleren Schiene in den auf 220 Grad vorgeheizten Backofen geschoben. Danach sollte der Teig durchgebacken und der Käse geschmolzen und leicht goldbraun geworden sein und wir können das Blech wieder entnehmen.
    Pizza Cabanossi Bacon - Finished baking / Fertig gebacken
    Die fertig gebackene Pizza lassen wir für ein paar Minuten ruhen, damit der Belag sich etwas „setzen“ kann. Wenn versucht man die Pizza gleich nach dem Backen zu schneiden habe ich es schon erlebt dass die Sauce noch so flüssig ist dass man den Belag samt Käse teilweise vom Teig zieht, daher habe ich mir angewöhnt immer kurz zu warten. Beim runterkühlen festigt sich alles etwas und man kann alles mit dem Pizzaroller oder einem scharfen Messer in vier Portionen aufteilen. Anschließend kann man die Pizza noch mit etwas gerebelten Oregano garnieren, servieren und genießen.
    Pizza Cabanossi Bacon - Served
    Die Pizza war wie gesagt sehr fleischlastig geworden, immerhin hatte ich ca. 130g Cabanossi und noch mal 125g gewürfelten Speck verarbeitet. Im Nachhinein gesehen hätten bestimmt auch noch Zwiebel gut dazu gepasst, aber darauf hatte ich heute mal verzichtet. Die Cabanossi alleine war eher mild gewürzt, daher erwies sich die Entscheidung sie mit dem geräucherten und leicht salzigen Speck zu kombinieren als wirklich vorteilhaft. Letztlich zwar nichts besonderes, aber für ein schnell zubereitetes Gericht mitten in der Arbeitswoche und zu Verbrauch von bereits abgelaufenen Vorräten genau richtig.
    Pizza Cabanossi Bacon - Side view / Seitenansicht
    Außerdem war es meine erste Pizza im neuen Jahr 2022. 😉 Mit hat es auf jeden Fall gut geschmeckt, zum Wochenende werde ich mir dann aber wieder irgend etwas komplexeres überlegen.

    Deftiger Knödelauflauf mit Speck & Pilzen – das Rezept

    Samstag, Januar 22nd, 2022

    Da ich im Kühlschrank noch ein Päckchen Teig für Klöße nach Thüringer Art gefunden hatte das genau vorgestern bereits sein Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten hatte entschloss ich mich heute fast schon zwangsweise dazu diesen endlich mal zu verbrauchen. 😉 Zuerst überlegte ich sie einfach nur zu kochen, kalt werden zu lassen und dann wie Bratkartoffeln anzubraten, aber das erschien mir dann doch etwas zu langweilig. Dann lieber einen Auflauf, denn ich liebe ja bekanntlichermaßen Aufläufe über alles. 😇 Und Rezepte für Knödelaufläufe gibt es im Netz ja glücklicherweise mehr als genug. Nach kurzem Abwägen entschied ich mich schließlich für eine einfache Variante eines solchen Auflaufs mit einer Sahnesauce in der ich Speck, Pilze und Schnittlauch verarbeiten und den ich zu Abschluss im Ofen schön mit Käse gratinieren konnte. Und das Ergebnis erwies sich als überaus lecker und schön deftig, daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das verwendete Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 4 Portionen?

  • 1 Päckchen Teig für Klöße (750g)
  • 300g Champignons (gerne auch mehr)
  • 200g gewürfelter Speck
  • 2 große Schalotten bzw. 3-4 kleine Schalotten
  • 2 Esslöffel Butter (20g)
  • 1 gehäufter Teelöffel mittelscharfer Senf
  • 1 gehäufter Esslöffel Mehl
  • 150ml Gemüsebrühe
  • 200ml Sahne
  • 1 kleiner Bund frischer Schnittlauch
  • 100g geriebener Käse (z.b. Gouda oder Emmentaler)
  • 2 kleine Zweige Rosmarin
  • Beginnen wir also damit einen Topf mit Wasser zum kochen der Klöße aufzusetzen.
    01 - Bring water in pot to a boil / Topf mit Wasser aufsetzen

    Während des Wasser zum kochen gebracht wird kneten wir unseren Knödelteig kräftig durch und formen daraus 12 Kugeln á jeweils ca. 62g. Ich rechnete mit drei Knödel pro Portion, wer mag kann aber auch gerne eine andere Aufteilung wählen, z.B. 8 Knödel á jeweils 93g.
    02 - Kneat dumpling dough / Kloßteig durchkneten 03 - Form dumplings / Klöße formen

    Außerdem schälen und würfeln wir die Schalotten, waschen den Schnittlauch, schütteln ihn trocken und schneiden ihn in Röllchen
    04 - Dice shallots / Schalotten würfeln 05 - Cut chives in rolls / Schnittlauch in Röllchen schneiden

    und putzen die Pilze um sie in Scheiben zu schneiden, wobei wir größere Scheiben auch noch mal halbieren können.
    06 - Cut mushrooms in slices / Champignons in Scheiben schneiden

    Sobald das Wasser dann kocht, streuen wir mit 3-4 Teelöffel Salz ein und geben unsere zuvor geformten Knödel hinein, die wir auch leicht reduzierter Stufe über ca. 20-25 Minuten gar ziehen lassen. Wenn wir dabei hin und wieder mal vorsichtig umrühren kleben die Knödel auch nicht am Boden fest und schwimmen an der Wasseroberfläche sobald sie fertig gekocht sind.
    07 - Salt water / Wasser salzen 08 - Cook dumplings / Klöße kochen

    Während die Knödel garen geben wir den gewürfelten Speck ohne zusätzliches Öl in eine auf leicht erhöhter Stufe erhitze Pfanne und braten ihn darin leicht kross an.
    09 - Put bacon in pan / Speck in Pfanne geben 10 - Sear bacon / Speck scharf anbraten

    Sobald der Speck gut durchgebraten ist verringern wir die Hitze auf mittlere Stufe, lassen die beiden Esslöffel Butter in der Pfanne schmelzen
    11 - Melt butter / Butter zerlassen

    und geben die Pilze hinzu, die wir einige Minuten mit andünsten. Am Anfang sieht es nach einer riesigen Menge aus, aber erfahrungsgemäß schrumpfen Pilze – besonders Champignons – beim anbraten noch deutlich.
    12 - Put mushrooms in pan / Pilze in Pfanne geben 13 - Braise mushrooms / Pilze andünsten

    Anschließend addieren wir auch die gewürfelten Schalotten und dünsten sie ebenfalls für ein paar Minuten mit an bis sie leicht glasig und weich geworden sind.
    14 - Add diced shallots / Gewürfelte Schalotten hinzufügen 15 - Braise shallots / Schalotten andünsten

    Inzwischen dürften jetzt auch die Knödel gar sein, so dass wir sie in einem großen Sieb abgießen und abtropfen lassen können.
    16 - Drain dumplings / Klöße abtropfen lassen

    Sind Speck, Champignons und Schalotten gut durchgebraten bestreuen wir alles mit einem gehäuften Esslöffel Mehl
    17 - Sprinkle with flour / Mehl einstreuen

    und löschen es dann mit der Gemüsebrühe sowie der Sahne ab.
    18 - Deglaze with vegetable broth / Mit Gemüsebrühe ablöschen 19 - Add cream / Sahne hinzufügen

    Nachdem wir alles gründlich verrührt haben lassen wir den Pfanneninhalt kurz aufkochen und dann für ca. 10 Minuten auf verminderter Stufe und bei gelegentlichem rühren vor sich hin köcheln.
    20 - Stir & let simmer / Verrühren & köcheln lassen

    Dabei schmecken wir die Sauce auch gleich mit etwas Salz, Pfeffer sowie einem leicht gehäuften Teelöffel mittelscharfen Senfs ab. Mit Salz sollten wir dabei aber sparsam umgehen, da der Speck schon einiges davon mit sich bringt.
    21 - Taste with salt & pepper / Mit Salz Pfeffer abschmecken 22 - Refine with mustard / Mit Senf verfeinern

    Während unser Backofen auf 200 Grad vorheizt (Ober-/Unterhitze – bei Umluft reichen 180 Grad) fetten wir den Boden einer Auflaufform mit etwas Butter oder Öl aus und legen unsere abgetropften Knödel hinein.
    23 - Grease casserole / Auflaufform ausfetten 24 - Put dumplings in casserole / Klöße in Auflaufform legen

    Ist die Sauce nach 10 Minuten dann etwas eingedickt schalten wir die Kochplatte aus, nehmen die Pfanne herunter und geben den Schnittlauch hinzu, den wir gründlich unterheben.
    25 - Add chives to sauce / Schnittlauch in Sauce geben 26 - Fold in chives / Schnittlauch unterheben

    Dann verteilen wir die Speck-Pilz-Sauce über den Knödeln, bestreuen alles mit dem geriebenen Käse
    27 - Douse dumplings with sauce / Klöße mit Sauce übergießen 28 - Dredge with grated cheese / Mit geriebenen Käse bestreuen

    und legen die beiden kleinen Zweige Rosmarin oben auf um anschließend alles auf der mittleren Schiene für ca. 20-25 Minuten im Ofen zu überbacken.
    29 - Put on rosemary twigs / Rosmarinzweige auflegen 30 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Nach dem Überbacken entfernen wir die Rosmarinzweige wieder,
    31 - Remove rosemary twigs / Rosmarinzweige entfernen

    lassen den Auflauf für zwei bis drei Minuten ruhen damit er sich etwas „setzen“ kann
    32 - Dumpling casserole with bacon & mushrooms - Finished baking / Knödelauflauf mit Speck & Pilzen - Fertig gebacken
    33 - Dumpling casserole with bacon & mushrooms - Finished baking - Side view / Knödelauflauf mit Speck & Pilzen - Fertig gebacken - Seitenansicht

    und können ihn anschließend auch schon servieren und genießen.
    34 - Dumpling casserole with bacon & mushrooms - Served / Knödelauflauf mit Speck & Pilzen - Serviert

    Die cremige Sauce mit Pilzen, Speck und Schalotten, einer leichten Senfnote sowie einem Hauch Rosmarin war wirklich sehr gut gelungen und gab dem Auflauf eine wunderbar deftigen Geschmack, wobei die Knödel die Rolle als Sättigungsbeilage übernahmen und wunderbar zu einer solchen Sauce passten. Ein zugegebenermaßen eher simples Gericht, aber einfach muss ja nicht schlecht sein, das habe ich ja schon mehrfach hier im Blog zeigen können. 😉 Ich hatte am Anfang nur befürchtet dass drei Knödel zu wenig sein könnte um satt zu werden, aber da hatte ich mich geirrt, dank der reichhaltigen Sauce war die Menge absolut ausreichend auch einen erwachsenen Mann den Hunger zu nehmen. Ich fand es auch jeden Fall überaus schmackhaft und genau richtig für die kalte Jahreszeit. Daher kann ich das Rezept vorbehaltlos weiter empfehlen. 👍

    35 - Dumpling casserole with bacon & mushrooms - Side view / Knödelauflauf mit Speck & Pilzen - Seitenansicht

    36 - Dumpling casserole with bacon & mushrooms- CloseUp / Knödelauflauf mit Speck & Pilzen - Nahaufnahme

    Guten Appetit

    Deftiger Knödelauflauf mit Speck, Champignons & Schnittlauch

    Spaghetti aglio olio mit Garnelen, Spinat & Erbsen – das Rezept

    Sonntag, Januar 16th, 2022

    Da im Supermarkt gerade Garnelen im Angebot gewesen waren entschied ich mich dieses Wochenende mal dazu eine Portion Spaghetti all’aglio olio gamberi spinaci e piselli zu kochen, also Spaghetti mit Knoblauch, Olivenöl, Garnelen, Spinat und Erbsen. Im Grunde genommen handelt es sich hierbei um eine Variation der Spaghetti Aglio Olio e Pancetta sie ich im Sommer des vergangenen Jahres schon mal vorgestellt hatte. Ursprünglich wollte ich nur den Speck durch Garnelen ersetzen, aber da ich auch noch Blattspinat und Erbsen vorrätig hatte entschied ich mich schließlich dazu diese ebenfalls im Rezept zu verarbeiten und somit um etwas Gemüse zu ergänzen. Außerdem durfte natürlich noch etwas Zitronenaroma nicht fehlen, welches ich durch einige Zesten einer Bio-Zitrone und Zitronensaft realisierte. Abgerundet wurde das Ganze natürlich durch frisch geriebenen Parmesan. Und das Ergebnis konnte sich wirklich schmecken lassen, daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das verwendete Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 4 Portionen?

  • 500g Spaghetti
  • 450g Königs-Garnelen / King Prawns (TK)
  • 5-6 Zehen Knoblauch
  • 2 frische rote Chilis
  • 4-5 Esslöffel Olivenöl (extra virgin)
  • 250g Blattspinat (TK)
  • 1 Bio-Zitrone
  • 180g Erbsen (TK)
  • 120ml trockener Weißwein
  • 40g Parmesan
  • 4 Esslöffel gehackte Petersilie (frisch oder TK)
  • Etwas Salz & Pfeffer zum würzen
  • Am besten bereits einige Stunden vor der eigentlichen Zubereitung geben wir die Garnelen in ein Sieb und lassen sie dort auftauen und abtropfen. Alternativ können wir sie auch über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen.
    01 - Defrost prawns in sieve / Garnelen in Sieb auftauen lassen

    Die eigentliche Zubereitung beginnen wir dann damit, erst einmal einen Topf mit Wasser zum späteren kochen der Nudeln aufzusetzen. Bei mir dauert es immer etwas bis das Wasser kocht, daher fange ich immer möglichst früh an es zu erhitzen.
    02 - Bring water in pot to a boil / Topf mit Wasser aufsetzen

    Dann können wir anfangen die Zutaten vorzubereiten. Dazu entkernen wir die Chilis und schneiden sie in kleine Stücke,
    03 - Decore chilis / Chilis entkernen 04 - Mince chilis / Chilis zerkleinern

    schälen die Knoblauchzehen um sie in dünne Scheiben zu schneiden,
    05 - Peel garlic cloves / Knoblauchzehen schälen 06 - Cut garlic in slices / Knoblauchzehen in Scheiben schneiden

    waschen die Bio-Zitrone und ziehen die Schale mit einem Zestenreißer ab
    07 - Wash lemon with hot water / Bio-Zitrone heiß waschen 08 - Zest lemon peel / Zitronenschale abreiben

    und reiben schließlich noch den Parmesan.
    09 - Grate parmesan / Parmesan reiben

    Inzwischen sollte dann auch das Wasser kochen, so dass wir es mit 3-4 Teelöffeln Salz versehen und die Spaghetti darin gemäß Packungsbeschreibung kochen können. Bei mir sollte das ca. 11 Minuten dauern.
    10 - Salt water / Wasser salzen 11 - Cook spaghetti / Spaghetti kochen

    Während die Nudeln kochen erhitzen wir etwas Olivenöl auf leicht erhöhter Stufe in einer hohen Pfanne
    12 - Heat up olive oil in pan / Olivenöl in Pfanne erhitzen

    und geben die aufgetauten Garnelen hinein um sie rundherum anzubraten. Dabei dürfen gerne ein paar Röstaromen entstehen.
    13 - Put prawns in pan / Garnelen in Pfanne geben 14 - Fry prawns / Garnelen anbraten

    Etwa drei Minuten vor erreichen des Garendes der Nudeln geben wir schließlich noch die Erbsen in den Topf mit den Spaghetti und kochen sie für diese Zeit mit.
    15 - Put peas in pot with pasta / Erbsen in Nudeltopf geben 16 - Cook peas / Erbsen kochen

    Sind die Nudeln dann al dente gekocht, schöpfen wir etwa 400ml des Nudelwassers mit einem Messbecher ab und lassen Spaghetti und Erbsen dann in einem Sieb abtropfen.
    17 - Skim off pasta water / Nudelwasser abschöpfen 18 - Drain paste & peas / Nudeln & Erbsen abtropfen lassen

    Dann ist es an der Zeit die angebratenen Garnelen erst einmal wieder aus der Pfanne zu entnehmen und bei Seite zu stellen.
    19 - Remove prawns from pan / Garnelen aus Pfanne entnehmen

    In der nun wieder leeren Pfanne erhitzen wir 4-5 Esslöffel qualitativ hochwertiges Olivenöl
    20 - Add more olive oil / Mehr Olivenöl erhitzen

    und geben erst einmal die zerkleinerten frischen Chilis hinzu, um sie kurz mit anzubraten,
    21 - Put minced chilis in pan / Zerkleinerte Chilis in Pfanne geben 22 - Braise chilis / Chilis andünsten

    gefolgt von den Knoblauchscheiben, die wir ebenfalls mit andünsten. Dabei müssen wir aber darauf achten dass sie nicht anbrennen und bitter werden – was bei Knoblauch leider schneller passiert als mancher vermuten mag.
    23 - Add garlic slices / Knoblauchscheiben addieren 24 - Braise garlic slices / Knoblauchscheiben andünsten

    Nun geben wir den aufgetauten und gut ausgedrückten TK-Blattspinat hinzu und dünsten ihn ebenfalls kurz mit an. Bei mir waren das hier die letzten Reste meines Vorrats, vielleicht 150g, was aber bei der Menge der Nudeln etwas wenig erscheint, daher habe ich die Menge in der Liste der Zutaten oben etwas erhöht.
    25 - Add spinach / Spinat hinzufügen 26 - Braise spinach / Spinat andünsten

    Das Ganze löschen wir dann mit dem trocknen Weißwein ab, den wir etwas einkochen lassen.
    27 - Deglaze with white wine / Mit Weißwein ablöschen 28 - Let white wine reduce / Weißwein einkochen lassen

    Hat sich der Weißwein weitgehend reduziert können wir dann auch die Zesten der Zitronenschale addieren und sie kurz mit andünsten
    29 - Add lemon zests / Zitronenschale addieren

    bevor wir schließlich das abgeschöpfte Nudelwasser hinzu gießen, kurz aufkochen und anschließend vor sich hin köcheln lassen können damit sich die Sauce etwas verdicken kann. Die Stärke der Nudeln im Nudelwasser sorgt für die notwendige Bindung.
    30 - Add pasta water / Nudelwasser hinzufügen 31 - Stir & let simmer / Verrühren & köcheln lassen

    Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt die zuvor angebratenen Garnelen wieder zurück in die Pfanne zu geben und dort wieder heiß werden zu lassen.
    32 - Put prawns back in pan / Garnelen wieder in Pfanne geben 33 - Continue simmering / Weiter köcheln lassen

    Dabei können wir die Sauce auch gleich mit Salz, Pfeffer sowie einigen Spritzern Zitronensaft unserer Bio-Zitrone abschmecken.
    34- Taste with salt & pepper / Mit Salz Pfeffer abschmecken 35 - Refine sauce with lemon juice / Sauce mit Zitronensaft verfeinern

    Schließlich geben wir die abgetropfte Spaghetti mit Erbsen zur Sauce in die Pfanne, vermischen alles gründlich miteinander
    36- Add pasta & peas to pan / Nudeln & Erbsen in Pfanne geben 37 - Mix well / Gründlich vermischen

    und streuen schließlich 2/3el des geriebenen Parmesan sowie die gehackte Petersilie ein
    38- Add parmesan / Parmesan einstreuen 39 - Add parsley / Petersilie hinzufügen

    um beides wiederum gründlich mit dem restlichen Pfanneninhalt zu vermengen und den Parmesan dabei schmelzen zu lassen.
    40 - Fold in parmesan & parsley / Parmesan & Petersilie unterheben

    Anschließend können wir das Gericht auch schon – garniert mit dem restlichen Parmesan – servieren und genießen.
    41 - Spaghetti all'olio, aglio, gamberi, spinaci e piselli - Served / Serviert

    Allein schon Spaghetti mit Knoblauch-Garnelen sind ein überaus geniales Rezept, aber erweitert um etwas Gemüse in Form von Spinat und Erbsen, einer deutlichen Schärfe dank der Chilis sowie verfeinert mit etwas Zitronensaft und einer leichten Weißwein-Note machen werten das Gericht noch einmal deutlich auf. Und natürlich auch der Parmesan trägt noch einmal zusätzlich zum geschmacklichen Erfolg dieses Rezeptes bei. Wie bereits bei den Spaghetti aglio olio e pancetta waren die Nudeln hier nicht in viel Sauce „ertränkt“, aber die Menge an Flüssigkeit reicht damit sie nicht trocken wirken sondern wie ich fand genau richtig sind. Ich bin eh kein Fan von zu viel Sauce, daher passte das wunderbar. Und auch was den Aufwand bei der Zubereitung angeht konnte man nicht meckern, er hielt sich wirklich in Grenzen. Alles in allem mal wieder ein überaus leckeres Rezept, das ich vorbehaltlos weiter empfehlen kann.

    42 - Spaghetti all'olio, aglio, gamberi, spinaci e piselli - Side view / Seitenansicht

    Guten Appetit

    Bohnenpfanne á la Bud Spencer – das Rezept

    Montag, Januar 3rd, 2022

    Für das neue Jahr hatte ich mal eine richtige Männermahlzeit auf meinen Speiseplan gesetzt, die vor allem die ältere Generation noch aus den klassischen Western mit Bud Spencer und Terence Hill kennen: Die klassische Bohnenpfanne. Dazu kursieren im Netz viele Rezepte und ich habe mir viele davon angesehen und Gesichtspunkte aus verschiedenen Rezepten zu meiner eignen Version vereint. Um die Bohnennote des Gerichtes besonders zum Ausdruck zu bringen verwendete ich dabei sowohl Kidney- als auch schwarze und weiße Bohnen. Am Ende verfeinerte ich das Gericht noch mit etwas Joghurt, was für die Filme eher untypisch ist, aber es lohnte sich und dämpfte außerdem die Schärfe der Chilis noch etwas. Passender wäre es natürlich noch gewesen wenn ich das ganze über einem Lagerfeuer in einer Eisenpfanne hätte zubereiten können, aber in einer Großstadt wie München ist das etwas schwierig zu realisieren, daher musste es hier der Elektroherd und eine beschichtetet Pfanne ausreichen. Alles in allem ein leckeres Bohnengericht mit reichlich Fleisch das ich gemeinsam mit etwas frisch (auf)gebackenen Knoblauchbaguette aus dem Ofen servierte. Alles in allem sehr lecker wie ich fand. Daher will ich es natürlich nicht versäumen das so entstandene Gericht hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir für 4-5 Portionen?

  • 250g Bauchfleisch oder Speck
  • 150g Cabanossi
  • 1 größere Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2-3 frische Chilis
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose schwarze Bohnen
  • 1 Dose weiße Bohnen
  • 500g stückige Tomaten
  • 350ml Gemüsebrühe
  • 2 Teelöffel edelsüßes Paprika
  • 1 Teelöffel geräuchertes Paprika
  • 1 Teelöffel Thymian
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Öl zum braten
  • 1 Knoblauchbaguette
  • 150g Naturjoghurt (griechisch)
  • Beginnen wir damit die Cabanossi in Scheiben zu schneiden und diese Scheiben anschließend noch einmal zu vierteln.
    01 - Cut cabanossi in slices / Cabanossi in Scheiben schneiden 02 - Quarter slices of cabanossi / Cabanossi-Scheiben vierteln

    Und auch das Bauchfleisch schneiden wir in mundgerechte Würfel.
    03 - Dice pork belly / Bauchspeck würfeln

    Außerdem würfeln wir die Zwiebel, entkernen die Chilis um sie in kleine Stücke zu schneiden
    04 - Dice onion / Zwiebel würfeln 05 - Mince chilis / Chilis zerkleinern

    und lassen die drei Sorten Bohnen in einem Sieb abtropfen.
    06 - Drain beans / Bohnen abtropfen lassen

    Dann können wir auch schon mit der Zubereitung beginnen. Dazu erhitzen wir etwas Öl auf leicht erhöhter Stufe in einer Pfanne, geben das gewürfelte Bauchfleisch hinein und braten es scharf an.
    07 - Put pork belly in pan / Baufleisch in Pfanne geben 08 - Sear pork belly / Bauchfleisch scharf anbraten

    Wenig später geben wir auch die Cabanossi-Stücke hinzu und braten auch diese an. Gerne können wir dabei ein paar Röstaromen entstehen lassen. 😉
    09 - Add cabanossi / Cabanossi hinzufügen 09 - Add cabanossi / Cabanossi hinzufügen

    Sobald alles gut angebraten ist vermindern wir die Hitzezufuhr auf mittlere Stufe, geben die gewürfelte Zwiebel hinzu und dünsten sie für einige Minuten mit an
    11 - Put onion in pan / Zwiebel in Pfanne geben 12 - Braise onion / Zwiebel andünsten

    um wenig später dann dann auch die zerkleinerten Chilis hinzuzufügen und diese ebenfalls mit anzudünsten.
    13 - Add chilis / Chilis einstreuen 14 - Braise chilis / Chilis mit andünsten

    Schließlich pressen wir noch die Knoblauchzehen hinein und dünsten auch diese mit an. Ich mache Knoblauch immer möglichst spät ins Gericht, da es dazu neigt anzubrennen und bitter zu werden – gerade beim anbraten.
    15 - Squeeze garlic in pan / Knoblauch in Pfanne pressen 16 - Braise garlic / Knoblauch mit andünsten

    Als nächstes geben wir die abgetropften Bohnen in die Pfanne, vermischen sie mit den anderen Zutaten
    17 - Put beans in pan / Bohnen in Pfanne geben 18 - Mix beans with other pan content / Bohnen mit restlichem Inhalt vermischen

    und geben die beiden Esslöffel Tomatenmark hinzu, die wir kurz mit andünsten.
    19 - Add tomato puree / Tomatenmark addieren 20 - Braise tomato puree / Tomatenmark andünsten

    Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, mit dem vorheizen des Backofens auf 200 Grad zu beginnen.

    Dann löschen wir alles mit den Tomaten sowie der Gemüsebrühe ab,
    21 - Deglaze with tomatoes / Mit Tomaten ablöschen 22 - Add vegetable broth / Gemüsebrühe eingießen

    verrühren alles gründlich und lassen es dabei kurz aufkochen. Anschließend lassen wir es auf reduzierter Stufe vor sich hin köcheln.
    23 - Mix & bring to a boil / Verrühren & aufkochen lassen

    Nun würzen wir unsere Bohnenpfanne mit etwas Salz und Pfeffer, je einem Teelöffel edelsüßen und geräucherten Paprikas
    24 - Season with salt & pepper / Mit Salz & Pfeffer würzen 25 - Add paprika / Paprika einstreuen

    sowie etwa eine Teelöffel Thymian. Wer mag kann hier auch noch mit etwas mehr Chilipulver hinzu geben, bei mir reichte die Schärfe der frischen Chilis glücklicherweise vollkommen aus. 😉
    26 - Taste with thyme / Mit Thymian abschmecken

    Inzwischen sollte dann auch der Backofen auf Betriebstemperatur vorgeheizt sein, so dass wir das Knoblauchbaguette hinein schieben und über 8-10 Minuten knusprig aufbacken können.
    27 - Put garlic baguette in oven / Knoblauchbaguette in Ofen schieben

    In der Zwischenzeit geben wir den Joghurt in unsere Bohnenpfanne, verrühren ihn gründlich und lassen das Gericht weiter vor sich hin köcheln.
    28 - Refine with yogurt / Mit Joghurt verfeinern 29 - Stir in yogurt & let simmer / Joghurt verrühren & köcheln lassen

    Sobald das Baguette fertig gebacken ist, können wir es an den vorgesehenen Stellen in Scheiben schneiden.
    30 - Cut garlic baguette in slices / Knoblauchbaguette in Scheiben schneiden

    Diese servieren wir dann als Beilage zur fertigen Bohnenpfanne welche wir dabei gerne noch mit einem zusätzlichen Klacks Joghurt garnieren können.
    31 - Bean pan á la Bud Spencer - Served / Bohnenpfanne á la Bud Spencer - Serviert

    Ich liebe ja sowieso Bohnengerichte aller Art, daher war auch diese Gericht natürlich quasi eine Offenbarung für mich. 😉 Die Tomaten gaben ihm eine wunderbar fruchtige Note und die Chilis sorgten für eine wirklich kräftige Schärfe, die aber durch den Joghurt noch etwas abgemildert worden war. Dazu noch reichlich Fleisch in Form von teilweise knusprig angebratenen Bauchspeck und Cabanossi – was will man mehr? Wirklich sehr lecker. Zum Glück hatte ich mir das Knoblauchbaguette dazu gemacht, um auch den letzten Rest aus dem Teller wischen zu können und nichts zu vergeuden. 😇 Natürlich sind dabei gewisse Ähnlichkeiten mit einem Chili con Carne hier nicht von der Hand zu weisen. Tatsächlich hatte ich noch überlegt zusätzlich auch Mais mit hinzuzufügen, mich aber dann doch dagegen entschieden da ja eigentlich schon genug Hülsenfrüchte zu den Zutaten gehörten. Alles in allem auf jeden Fall ein sehr empfehlenswertes Gericht, das ich mal wieer vorbehaltslos weiterempfehlen kann.

    32 - Bean pan á la Bud Spencer - Side view / Bohnenpfanne á la Bud Spencer - Seitenansicht

    Guten Appetit