Pizza Cabanossi & Bacon

Bei der Durchsicht meiner Vorräte entdeckte ich gleich mehrere Dinge in meinem Kühlschrank die bereits ihr Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten hatten. Darunter ein Päckchen fertiger Pizzateig mit Tomatensauce das vor vier Tagen „abgelaufen“ war, außerdem ein Päckchen gewürfelter Speck da bereits am 11.01. sein MHD überschritten hatte sowie einen Rest der Cabanossi die ich damals für meine Bohnenpfanne á la Bud Spencer verwendet hatte. Hier hatte ich kein Mindesthaltbarkeitsdatum, aber sie sah bereits etwas geschrumpelt aus, daher wollte ich auch sie verbrauchen. Und da lag es natürlich nahe, das Ganze in einer schnellen Pizza zu verarbeiten, um genau zu sein in einer Cabanossi-Bacon-Pizza mit viel Fleisch. 😉
Der Teig erwies sich beim Aufrollen als bereits etwas „blasig“, roch aber noch gut und nicht säuerlich, daher sprach nichts gegen die Verwendung. Die Tomatensauce im kleinen Schraubglas wäre sogar noch bis Mitte Februar haltbar gewesen, aber wurde natürlich auch verbraucht. Nach dem bestreichen des Teigs mit Tomatensauce bestreute ich alles mit geriebenen Mozzarella, legte die mit der Brotmaschine in Scheiben geschnittene Cabanossi und verteilte darüber den gewürfelten Speck. Dieser war wie bereits erwähnt schon seit zwei Wochen abgelaufen, aber da er in Schutzatmosphäre verpackt war, nicht verdorben roch und sich auch nicht schmierig anfühlte, konnte ich auch diesen bedenkenlos verwenden. Geräucherter Speck hält erfahrungsgemäß immer deutlich länger als vom Hersteller angegeben. Bei Kochschinken muss man da viel vorsichtiger sein, denn dieser wird schnell schmierig und ungenießbar. Über das Topping kam noch etwas mehr geriebener Käse und dann wurde das Blech für 15-20 Minuten auf der mittleren Schiene in den auf 220 Grad vorgeheizten Backofen geschoben. Danach sollte der Teig durchgebacken und der Käse geschmolzen und leicht goldbraun geworden sein und wir können das Blech wieder entnehmen.
Pizza Cabanossi Bacon - Finished baking / Fertig gebacken
Die fertig gebackene Pizza lassen wir für ein paar Minuten ruhen, damit der Belag sich etwas „setzen“ kann. Wenn versucht man die Pizza gleich nach dem Backen zu schneiden habe ich es schon erlebt dass die Sauce noch so flüssig ist dass man den Belag samt Käse teilweise vom Teig zieht, daher habe ich mir angewöhnt immer kurz zu warten. Beim runterkühlen festigt sich alles etwas und man kann alles mit dem Pizzaroller oder einem scharfen Messer in vier Portionen aufteilen. Anschließend kann man die Pizza noch mit etwas gerebelten Oregano garnieren, servieren und genießen.
Pizza Cabanossi Bacon - Served
Die Pizza war wie gesagt sehr fleischlastig geworden, immerhin hatte ich ca. 130g Cabanossi und noch mal 125g gewürfelten Speck verarbeitet. Im Nachhinein gesehen hätten bestimmt auch noch Zwiebel gut dazu gepasst, aber darauf hatte ich heute mal verzichtet. Die Cabanossi alleine war eher mild gewürzt, daher erwies sich die Entscheidung sie mit dem geräucherten und leicht salzigen Speck zu kombinieren als wirklich vorteilhaft. Letztlich zwar nichts besonderes, aber für ein schnell zubereitetes Gericht mitten in der Arbeitswoche und zu Verbrauch von bereits abgelaufenen Vorräten genau richtig.
Pizza Cabanossi Bacon - Side view / Seitenansicht
Außerdem war es meine erste Pizza im neuen Jahr 2022. 😉 Mit hat es auf jeden Fall gut geschmeckt, zum Wochenende werde ich mir dann aber wieder irgend etwas komplexeres überlegen.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply