Chili con Carne mit Rindfleisch – das Rezept

Ursprüngliche Intention für dieses Kochexperiment war es dass ich das Chili con Carne vermisste welches es vor der Corona-Zeit regelmäßig in unserem Betriebsrestaurant gegeben hatte. Doch ein simples Chili con Carne mit Hackfleisch erschien mir dann doch zu trivial, daher reifte in mir die Idee es mit Rindfleisch zuzubereiten. Zuerst dachte ich da zwar an Steak, schwenkte aber aufgrund des eingeschränkten Angebots in dem kleineren Supermarkt um die Ecke doch kurzfristig auf Rinderschulter zum schmoren um. Das was letztlich heraus kam war ein Fusion aus klassischem Gulasch mit einem Chili con Carne und erwies sich als überaus lecker, daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das verwendete Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für 4 Portionen?

  • 600g Rindfleisch zum schmoren
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Paprika
  • 1 Teelöffel Kümmel
  • 1 Esslöffel geräuchertes Paprika
  • 1 Esslöffel edelsüßes Paprika
  • 1 Esslöffel Oregano
  • 2 Esslöffel Chili
  • 1 Teelöffel Salz
  • 150-200ml trockener Rotwein
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose weiße Bohnen
  • 1 Dose Tomaten
  • 500ml Gemüsefond oder -brühe
  • 2-3 Esslöffel Öl zum braten
  • Pfeffer nach Geschmack
  • Baguette als Beilage
  • Beginnen wir also damit, die Zwiebeln zu schälen und zu würfeln, die Knoblauchzehen zu schälen und zu zerkleinern,
    01 - Dice onions / Zwiebeln würfeln 02 - Hackle garlic / Knoblauch zerkleinern

    die Paprika zu entkernen und zu würfeln und das Rindfleisch in mundgerechte Würfel zu schneiden.
    03 - Dice bell peppers / Paprika würfeln 04 - Dice beef / Rindfleisch würfeln

    Ich hatte mir zwar bereits gewürfelten Rindergulasch beim Metzger gekauft, aber die Stücke waren so ungleichmässig und teilweise viel zu groß, so dass ich noch mal selbst Hand anlegen musste.

    Außerdem lassen wir die beiden Dosen mit Bohnen in einem Sieb abtropfen und spülen sie dann etwas unter fließendem Wasser ab.
    05 - Drain beans / Bohnen abtropfen lassen 06 - Rinse beans / Bohnen abspülen

    Dann erhitzen wir etwas Öl in einer Pfanne, geben die gewürfelten Paprika hinein
    07 - Heat oil in pan / Öl in Pfanne erhitzen 08 - Put dice bell peppers in pan / Gewürfelte Paprika in Pfanne geben

    und dünsten sie für einige Minuten an um sie dann erst einmal wieder zu entnehmen und bei Seite zu stellen. So bleibt sie einigermaßen knackig und zerkocht nicht während der folgenden Zubereitung.
    09 - Braise bell peppers / Paprika andünsten 10 - Put bell pepper aside / Paprika bei Seite stellen

    In die nun wieder leere Pfanne geben wir anschließend das gewürfelte Rindfleisch und braten es scharf an
    11 - Put beef in pan / Rindfleisch in Pfanne geben 12 - Sear beef / Rindfleisch scharf anbraten

    bis sie rundherum schön gebräunte sind. Dabei dürfen gerne ein paar Röstaromen entstehen.
    13 - Seared Beef / Rindfleisch angebraten

    Nachdem wir dann die Hitzezufuhr auf mittlere Stufe reduziert haben geben wir die gewürfelten Zwiebeln hinzu, dünsten sie einige Minuten mit an bis sie leicht braun werden
    14 - Add diced onions / Gewürfelte Zwiebeln addieren 15 - Braise onions / Zwiebeln andünsten

    und addieren schließlich auch die zerkleinerten Knoblauchzehen, die wir ebenfalls kurz mit andünsten.
    16 - Add garlic / Knoblauch dazu geben 17 - Braise garlic / Knoblauch andünsten

    Das Ganze löschen wir dann mit dem trocknen Rotwein ab und lassen diesen fast komplett einkochen.
    18 - Deglaze with red wine / Mit Rotwein ablöschen 19 - Let red wine reduce / Rotwein einkochen lassen

    Ist dies geschehen streuen wir den Kümmel, die beiden Esslöffel geräuchertes und edelsüßes Paprika,
    20 - Add caraway / Kümmel einstreuen 21 - Add paprika / Paprika hinzufügen

    den Esslöffel Oregano, die zwei Esslöffel Chilipulver sowie das Salz ein
    22 - Add oregano / Oregano hinzufügen 23 - Add chili / Chili einstreuen

    und dünsten die Gewürze kurz mit an
    24 - Braise seasonings / Gewürze andünsten

    bevor wir schließlich alles mit der Gemüsebrühe auffüllen, diese kurz zum Aufkochen bringen
    25 - Fill up with vegetable broth / Mit Gemüsebrühe auffüllen 26 - Bring to a boil / Kurz aufkochen lassen

    und dann geschlossen bei reduzierter Stufe für 45-60 Minuten (abhängig von der Größe der Fleischwürfel) schmoren lassen bis das Rindfleisch schön mürbe ist. Dabei sollten wir es hin und wieder umrühren damit nichts anbrennen kann.
    27 - Stew closed / Geschlossen schmoren lassen 28 - Stir from time to time / Gelegentlich umrühren

    Kurz vor Ende dieser Schmorperiode geben wir schließlich auch die Dosentomaten hinzu und verrühren sie mit dem restlichen Pfanneninhalt.
    29 - Ad tomatoes / Tomaten hinzufügen 30 - Stir in tomatoes / Tomaten verrühren

    Wenig später können wir auch die zuvor angebratenen Paprikawürfel sowie die abgetropften und abgespülten Bohnen hinzu geben,
    31 - Add bell pepper / Paprika dazu geben 32 - Add beans / Bohnen addieren

    alles gründlich verrühren, heiß werden lassen und dabei noch einmal final mit den Gewürzen sowie etwas Pfeffer abschmecken.
    33 - Stir & let get hot / Verrühren & heiß werden lassen 34 - Taste with seasonings / Mit Gewürzen abschmecken

    Nun lassen wir alles noch einige Minuten offen vor sich hin köcheln damit sich die Sauce noch etwas reduzieren kann. Diese Zeit sollten wir nutzen um unser Baguette in Scheiben zu schneiden.
    35 - Cut baguette in slices / Baguette in Scheiben schneiden

    Sobald die Sauce die richtige Konsistenz erreicht hat, können wir unser fertiges Chili con Carne mit Rindfleisch endlich servieren und genießen.
    36 -Beef Chili con Carne - Served / Chili con Carne mit Rindfleisch - Serviert

    Das Rindfleisch war durch das schmoren wunderbar mürbe geworden und zerfiel beim Verzehr regelrecht auf der Zunge – ganz wie ich es beabsichtigt hatte. Wären da nicht die Bohnen und die fruchtige Note der Tomaten gewesen hätte man das Gericht auch leicht mit einem Gulascheintopf verwechseln können, dem es in der Zubereitung ja letztlich auch sehr ähnelte. Aber dank besagter Bohnen und einer kräftigen Schärfe durch das reichlich verwendete Chilipulvers ging es auch durchaus als Chili con Carne durch. 😉 Ich hatte zwar noch überlegt ob ich auch noch eine kleine Dose Mais hinzufüge, um näher an das Kantinen-Chili zu kommen, war aber froh es nicht getan zu haben. Besser passten da die Paprika in die Gesamtkomposition, die dank ihres erst späten wieder hinzufügen auch noch einigermaßen biss besaßen. Hätte ich sie die knappe Stunde mit dem Fleisch geschmort, wäre sie wahrscheinlich butterweich geworden oder sogar teilweise zerfallen, was ich erfolgreich zu verhindern versucht hatte. Und auch beim Baguette als Sättigungsbeilage gab es nichts auszusetzen, denn es eignete sich wunderbar um auch noch die letzten Reste dieses überaus leckeren Gerichts vom Teller zu klauben so dass wirklich nichts verschwendet wurde. 😉 Obwohl ich mir durchaus auch vorstellen könnte dies Rezept z.B. mit Reis oder notfalls auch mit Nudeln zu servieren. Alles in allem eine sehr empfehlenswerte Variante des klassischen Chili con Carne, auch wenn man für die Zubereitung wegen des Schmoren etwas mehr Zeit einberechnen sollte. Aber der größere Zeitaufwand lohnt sich auf jeden Fall, denn das Ergebnis erwies sich als wirklich sehr lecker. ☺️

    37 - Beef Chili con Carne - Side view / Chili con Carne mit Rindfleisch - Seitenansicht

    38 - Beef Chili con Carne - CloseUp / Chili con Carne mit Rindfleisch - Nahaufnahme

    Guten Appetit

    Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

    2 Responses to “Chili con Carne mit Rindfleisch – das Rezept”

    1. DirkNB sagt:

      Sieht wirklich sehr lecker aus, dein scharfer Rindfleisch-Bohnen-Topf. 😉

    Leave a Reply