Überbackenes Champignon-Rahm-Hähnchen – das Rezept

Nachdem meine Hähnchenspieße mit Feta-Knoblauch-Kartoffeln doch eine Portion mehr als vermutet ergeben hatte waren sie doch irgendwann leider aufgebraucht und daher war es heute mal wieder an der Zeit für ein neues Gericht. Dafür hatte ich mir ein ursprünglich recht einfaches Rezept für Überbackene Champignon-Rahm-Hähnchen herausgesucht. Ursprünglich sollten dabei die Hähnchenbrüste im Ganzen in die Auflaufform, ich entschied mich aber sie in mundgerechte Stücke zu schneiden, was das Portionieren und den Verzehr vereinfachen sollte – auch wenn das die Zubereitung ein klein wenig mehr in die Länge zog, aber das war zu verschmerzen. Als Sättigungsbeilage für ein solches Gericht eignen sich sowohl Nudeln als auch Reis, da ich aber noch einige Potato Pops von meinem Zwiebelschnitzel übrig hatte, entschied ich mich diese erst einmal dafür zu verbrauchen. Alles in allem mal wieder ein sehr leckeres Gericht, daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für 3-4 Portionen?

  • 500g Hähnchenbrustfilet
  • 250g Champignons
  • 2 mittelgroße Zwiebeln (insg. ca. 150g)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 200g Sahne
  • 200ml Gemüsebrühe
  • 3-4 Teelöffel 8-Kräuter-Mischung
  • 1,5 Esslöffel Mehl
  • Salz, Pfeffer, Paprika & Muskatnuss zum würzen
  • 1 Kugel Mozzarella
  • 2 Esslöffel Öl zum braten
  • evtl. Speisestärke zum Andicken
  • Beginnen wir wie üblich damit die einzelnen Zutaten vorzubereiten. Dazu putzen wir die Champignons, schneiden sie in Scheiben und schälen die Zwiebel um diese in Streifen zu schneiden.
    01 - Cut mushrooms in slices / Champignons in Scheiben schneiden 02 - Cut onion in slices / Zwiebeln in Spalten schneiden

    Außerdem waschen die die Hähnchenbrüste, tupfen sie trocken und schneiden sie in mundgerechte Stücke
    03 - Wash chicken breasts / Hähnchenbrust waschen 04 - Dice chicken breasts / Hähnchenbrust würfeln

    die wir dann mit Salz, Pfeffer sowie etwas Paprika würzen
    05 - Season chicken with salt & pepper / Hähnchen mit Salz & Pfeffer würzen 06 - Season chicken with paprika / Hähnchen mit Paprika würzen

    und anschließend in etwas Mehl wenden.
    07 - Turn diced chicken in flour /  Hähnchenwürfel in Mehl wenden

    Dann erhitzen wir etwas Öl in einer Pfanne, geben die die Hähnchenwürfel hinein
    08 - Heat oil in pan / Öl In Pfanne erhitzen 09 - Put chicken dices in pan / Hähnchenwürfel in Pfanne legen

    und braten sie kurz – max. 2 Minuten – von jeder Seite an um sie dann erst einmal wieder zu entnehmen und bei Seite zu stellen. Dabei muss das Fleisch nicht durchgebraten sein, es gart später im Ofen noch nach.
    10 - Sear chicken from all sides / Hähnchen kurz von jeder Seite anbraten 11 - Put seared chicken aside / Angebratenes Hähnchen bei Seite stellen

    Unter eventueller Zugabe von etwas mehr Öl geben wir dann die Zwiebeln in die Pfanne, dünsten sie kurz an
    12 - Put onions in pan / Zwiebeln in Pfanne geben 13 - Braise onions / Zwiebeln andünsten

    und geben dann die Champignons hinzu, die wir ebenfalls etwas anbraten bis sie gar sind.
    14 - Add mushrooms / Champignons hinzufügen 15 - Braise mushrooms / Champignons andünsten

    Erst am Ende pressen wir dann auch die Knoblauchzehen mit in die Pfanne, dünsten diese ebenfalls kurz mit an
    16 - Squeeze garlic / Knoblauch dazu pressen 17 - Braise garlic / Knoblauch andünsten

    und würzen dann alles mit etwas Salz, Pfeffer und Paprika
    18 - Season with salt & pepper / Mit Salz Pfeffer würzen 19 - Add paprika / Paprika einstreuen

    um schließlich alles mit der Sahne sowie der Gemüsebrühe abzulöschen.
    20 - Deglaze with cream / Mit Sahne ablöschen 21 - Add vegetable broth / Gemüsebrühe dazu gießen

    Nun verrühren wir alles, lassen es kurz aufkochen und dann auf, streuen die Kräuter ein
    22 - Stir & bring to a boil / Verrühren & aufkochen lassen 23 - Add herbs / Kräuter hinzufügen

    und lassen dann alles auf leicht reduzierter Stufe für 5-7 Minuten vor sich hin köcheln und reduzieren, wobei wir unsere Sauce noch einmal final mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Ggf. dicken wir sie auch noch mit etwas Saucenbinder oder Speisestärke ein.
    24 - Stir & let simmer / Verrühren köcheln lassen 25 - Taste with nutmeg, salt & pepper / Mit Muskatnuss Salz Pfeffer abschmecken

    Während der Ofen dann auf 180 Grad vorheizt legen wir unsere Hähnchenstücke in eine Auflaufform, übergießen sie mit der Champignon-Rahm-Sauce
    26 - Put chicken in casserole / Hähnchen in Auflaufform legen 27 - Add mushroom sauce to chicken / Pilzsauce über Hähnchen geben

    und verteilen diese gleichmässig in der Auflaufform um sie dann mit etwas zerrupften Mozzarella zu bestreuen.
    28 - Evenly spread sauce / Sauce gleichmässig verteilen 29 - Dredge with mozzarellaMit Mozzarella bestreuen

    Hat der Ofen Betriebstemperatur erreicht, schieben wir unsere Auflaufform schließlich hinein und lassen sie in 20-25 Minuten den Käse schmelzen.
    30 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Nach etwa der Hälfte der Zeit können wir dann auch die gefrorenen Potato Pops in die Heißluftfritteuse schieben und für 12-13 Minuten bei 180 Grad frittieren.
    31 - Put potato pops in airfryer / Potato Pops in Air Fryer geben 32 - Twelve minutes at 180 degrees 7 Zwölf Minuten bei 180 Grad

    Ist der Käse geschmolzen und beginnt goldbraun zu werden können wir dann auch unsere Auflaufform aus dem Ofen entnehmen
    33 - Creamy mushroom chicken- Finished baking / Champignon-Rahm-Hähnchen - Fertig gebacken

    um sie anschließend gemeinsam mit den Potato Pops zu servieren und zu genießen.
    34 - Creamy mushroom chicken - Served / Champignon-Rahm-Hähnchen - Serviert

    Schon die wunderbar zarten und saftigen gewürzten Hähnchenwürfel erwiesen sich als wahrer Genuss, aber in Kombination mit der cremigen Pilzsauce und überbacken mit frischem Mozzarella ergab sich ein umso leckereres Gericht, zu dem auch gut die knusprig frittierten Potato Pops passten. Die Verbindung von Pilzen, Zwiebeln und Knoblauch in einer Sahnesauce geht eben immer, egal ob mit welchem Fleisch man sie kombiniert. Auf zusätzliches Gemüse meinte ich dabei verzichten zu können, nicht nur weil die Pilze in der Sauce bereits als Gemüseeinlage beetrachtete sondern auch weil ich nicht so recht wusste was noch dazu passen könnte. Aber schmeckte ja letztlich auch so, daher konnte man darüber hinweg sehen. Mir hat es auf jeden Fall auch so sehr gut geschmeckt und ich kann das Rezept mal wieder vorbehaltlos weiter empfehlen.

    35 - Creamy mushroom chicken - Side view / Champignon-Rahm-Hähnchen - Seitenansicht

    36 - Creamy mushroom chicken- CloseUp / Champignon-Rahm-Hähnchen - Nahaufnahme

    Guten Appetit

    Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

    2 Responses to “Überbackenes Champignon-Rahm-Hähnchen – das Rezept”

    1. DirkNB sagt:

      Schöne Geschichte. Aber es hätte mich auch sehr gewundert, wenn Du das als alter Auflaufmeister nicht hinbekommen hättest. 😉
      Schade nur, dass Du nicht das Fleisch eines ganzen Hähnchens genommen hast, wie es die Überschrift unterstellen lässt … 😉

      • JaBB sagt:

        Ein ganzes Hähnchen wäre etwas zu viel Fleisch gewesen. Obwohl man die Sauce durchaus auch zu einem gebackenen ganzen Hähnchen servieren könnte, denn wie ich geschrieben hatte: „Die Verbindung von Pilzen, Zwiebeln und Knoblauch in einer Sahnesauce geht eben immer“ 😉
        Vielleicht sollte ich solche Gerichte in Zukunft irgendwas mit „-geschnetzeltes“ nennen, dann kommt es nicht mehr zu Missverständnissen.

    Leave a Reply