Pizza salsiccia y paprica [29.06.2022]

Ja, ich lebe noch. Ich weiß, ich habe lange nichts mehr von mir lesen lassen, aber ich bin einfach aufgrund von Arbeit und anderen Umständen über die ich mich hier nicht auslassen werde einfach nicht dazu gekommen etwas zuzubereiten dass es gelohnt hätte es hier zu präsentieren. Nicht mal eine Pizza. Belegte Brote, Knoblauchbaguette oder auch mal einen Obstsalat aus dem Supermarkt ist keinen Beitrag wert. Heute aber bin ich endlich mal wieder dazu gekommen eine schöne Pizza selbst zu machen. Ein bisschen bereue ich allerdings dass ich dieses Mal zum Fertig-Pizzateig von Knack & Back gegriffen habe. Qualitativ ist er ohne Frage absolut in Ordnung, aber er kommt wie die Sonntagsbrötchen oder Croissants des selben Herstellers in einer beschichteten Pappdose die man aufreißen muss. Heraus kommt ein ansehnliches Stück Teig, dass aber wohl nirgendwo auch nur Ansatzweise auf ein normales Blech passt, denn es ist viel zu lang. Also musste ich den überstehenden Teil abschneiden und an der unteren Kante wieder irgendwie befestigen. Und obwohl ich gerade geschnitten hatte erwies sich die eine Seite als dicker als die andere, weswegen es dieses Mal leider zu einer etwas schiefen Pizza kam. Aber ich seh es positiv, denn sie sieht fast schon handgemacht aus. ­čśë Dennoch werde ich in Zukunft wohl doch eher wieder zu anderen Herstellern greifen.
Beim Belag entschied ich mich dieses Mal neben der üblichen Pizzasauce aus Tomaten & Kräutern sowie viel Käse für ca. 200-220g italienische Salsiccia und eine gewürfelte kleine rote Paprika. Nachdem ich mir den unförmigen Pizzateig zurechtgemacht hatte bestrich ich ihn also mit Pizzasauce, bestreute ihn mit Käse und platzierte darauf das aus der Pelle befreite und zu kleinen Kügelchen geformte Brät der Salsiccia sowie die gewürfelte Paprika. Darüber kam noch mal etwas Käse und dann ging es für ca. 18 Minuten bei 220 Grad in den vorgeheizten Ofen.
Pizza salsiccia y paprica - Finished baking / Fertig gebacken
Da das rohe Brät ziemlich fettig erschien hatte ich schon befürchtet dass es mir von der Pizza laufen oder darauf sammeln würde, doch nachdem ich sie aus dem Ofen geholt hatte war von besonders viel Fett glücklicherweise nichts zu sehen. Und auch das Fleisch schien in den achtzehn Minuten komplett durchgebacken worden sein. Also konnte ich die Pizza nach kurzer Zeit auch schon zerteilen, mit etwas getrockneten Oregano garnieren und schließlich genießen.
Pizza salsiccia y paprica - Serves / Serviert
Neben der fruchtigen Pizzasauce erwies sich die Salsiccia-Fleischwürfel dann auch gleich als Hauptgeschmacksträger dieser Pizza-Variante. Traditionell sind diese groben Rohwürste ja sowieso bereits mit italienischen Gewürzen und Kräutern abgeschmeckt, daher war es natürlich naheliegend dass sie auch auf einem typisch italienischen Gericht wie einer Pizza geschmacklich wunderbar harmonieren mussten. Dazu noch eine übliche Käsemischung aus viel Mozzarella und etwas Cheddar (für die Farbe) und natürlich nicht zu vergessen die Paprikawürfel und fertig war eine überaus gelungene neue Pizza-Kreation.

Pizza salsiccia y paprica - Side view / Seitenansicht

Im Nachhinein gesehen hätte sich hier bestimmt auch noch eine kleine Zwiebel gut in das geschmackliche Gesamtbild eingefügt, aber auch ohne war diese Pizza salsiccia y paprica einen wirklichen Leckerschmecker. Ich hoffe dass ich in Zukunft jetzt wieder häufiger zu kochen komme und wieder regelmäßiger Beiträge schreiben kann, aber wie üblich hängt das nicht alleine von mir ab. Dennoch nehme ich mir fest vor dies Blog nicht wieder zu lange ungefüttert zu lassen… ­čśç

3 thoughts on “Pizza salsiccia y paprica [29.06.2022]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.