Pizza mit Salami, Zwiebeln & doppelt Mozzarella [06.11.2022]

In den Tiefen meines Kühlschranks fand sich noch eine Portion fertiger Pizzateig mit Tomatensauce der Marke „Jeden Tag“, dessen Mindesthaltbarkeitsdatum bereits um einige Tage überschritten war. Da ich keine Lust auf andere große Kochaktionen hatte entschied ich daher diesen heute mal zu verbrauchen. Geriebenen Mozzarella hatte ich ebenfalls noch vorrätig – auch wenn dieser bereits etwas verklumpt war – außerdem hatte ich Salami und frische Zwiebeln. Das hätte eigentlich bereits für eine einfache Pizza ausgereicht, aber um das ganze noch ein wenig interessanter zu gestalten und zusätzlich ein paar Mini-Mozzarellakugeln in Salzlake zu verarbeiten, die ich vorher abtrocknete und jeweils halbierte. Nach ein paar Minuten Arbeit und 15-20 Minuten bei 220 Grad im Ofen (Ober-/Unterhitze) hatte ich schließlich eine fertige Pizza vorliegen.
Double mozzarella salami pizza - Finished baking / Fertig gebacken
Dieses Mal hatte ich versucht das komplette Gläschen Pizzasauce auf der Pizza zu verarbeiten, was sich allerdings als keine so gute Entscheidung erwies denn der restliche Belag schwamm ein wenig darauf. Das nächste Mal werde ich definitiv etwas sparsamer damit umgehen und mir den Rest vielleicht für die nächsten Mini-Pizzen aufheben. Nachdem sich der Belag etwas gesetzt hatte, schnitt ich die Pizza in vier etwa gleich große Teile und konnte sie unmittelbar servieren und genießen. Wer mag garniert die Pizzastücke dabei noch mit etwas getrocknetem Oregano.
Double mozzarella salami pizza - Served / Serviert
Die Kombination von Salami, Pizzasauce, Zwiebeln und Käse hatte sich ja schon bei vorherigen Pizzaversionen bewährt. Durch die Kombination von einfachen geriebenen Mozzarella mit kleinen Mozzarella-Kugeln war der Käse-Faktor aber deutlich erhöht, was ich als durchaus lecker empfand. Gut, Mozzarella ist jetzt nicht unbedingt ein Käse mit besonders kräftigem Eigengeschmack, aber durch die große Menge nahm er geschmackstechnisch doch eine deutlich markantere Position ein. Die im Ofen gegarten Zwiebeln sowie natürlich die dünnen Salamischeiben taten ihr übriges um auch diese Pizza zu einem geschmacklichen Erfolg zu machen.
Double mozzarella salami pizza - Side view / Seitenansicht
Diese Pizzavariation hat mich dazu inspiriert mich demnächst mal an einer Pizza Quattro Formaggi zu versuchen. Natürlich nicht nur mit Mozzarella, viel mehr schwebt mit eine Kombination aus Mozzarella, Pecorino, Gorgonzola und Parmesan vor. Alternativ könnte man auch mit Emmentaler und Gouda experimentieren. Bei Gorgonzola bin ich ja etwas zwiegespalten, denn der Geschmack dieses Blauschimmelkäses ist ja doch durchaus intensiv. Zweiter Pferdefuß ist dass gereifter Parmesan nicht mehr wirklich schmilzt und zerläuft, hat aber doch einen deutlich kräftigeren Geschmack als z.B. Mozzarella. Ich werde mich mal schlau machen was für Käsesorten sich für ein solches Kochexperiment eignen und dann natürlich hier darüber berichten. Bis dahin:

Guten Appetit

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Responses to “Pizza mit Salami, Zwiebeln & doppelt Mozzarella [06.11.2022]”

  1. DirkNB sagt:

    Apropso Gorgonzola: Eine Pizza mit Birnen und Gorgonzola belegen, das wäre doch mal eine Idee. Vielleicht noch etwas Mozzarella zur „Verdünnung“, als Soße geschmolzene, karamellisierte rote Zwiebeln …

Leave a Reply