Chili Cheese Chicken Burger – Version 01

Ich hatte mir – eigentlich fürs Wochenende – zwei panierte Chili Cheese Chicken Escalopes gekauft, doch da ich mich dazu entschlossen hatte zuerst die Bratwürste zu verbrauchen hatte ich dann leider keine Brötchen mehr übrig. Und für die Hot Dog Rolls waren die Hähchenteile zu kurz, daher wartete ich bis zum heutigen Montag wo die Bäckereien wieder geöffnet waren, besorgte mir frische Brötchen und machte mich daran die Chili Cheese Chicken zu verbrauchen.
Da ich außerdem auch noch gekochte Eier im Kühlschrank hatte, sollte die erste Variante die ich kreierte damit zubereitet werden. Die panierte Hähnchen erhitze ich vorher bei 160 Grad für 5 Minuten im Air Fryer. Anschließend kam ein Salatblatt auf das Weizenbrötchen, darauf landete das warme Chili Cheese Chicken und darauf dann noch zwei Scheiben gekochtes Ei und ein paar Scheibchen Cornichons. Die obere Brötchenhälfte garnierte ich zusätzlich mit etwas Ketchup und Remoulade.
Chili Cheese Chicken Burger - Served / Serviert
War schon mal nicht schlecht, aber es ergaben sich trotzdem ein paar Punkte in denen noch Verbesserungsbedarf bestand.
Chili Cheese Chicken Burger - Closed / Zusammengeklappt
Zum ersten war das Gericht im Zusammenklappten mit Chicken und Eiern viel zu hoch um bei normalen Mund-Maßen davon abzubeißen. Presste man es zusammen, quollen Ketchup und Remoulade hervor, woraus sich gleich der zweite Kritikpunkt ergab. Nur die obere Hälfte mit Sauce zu bestreichen erwies sich also auch als unklug, besser wäre es gewesen die Saucen auf oben und unten zu verteilen. Der dritte Punkt war die Platzierung der Gurkenscheibchen, denn vor allem jene die ganz außen lagen neigten dazu einfach herunter zu fallen, noch bevor man sie in den Mund verfrachtet hatte. Daraus ergab sich, dass es ebenfalls besser gewesen wäre wenn man die Sauce direkt auf das Chicken verstrichen hätte anstatt auf die obere Brötchenhälfte, denn das hätte für zusätzlichen Halt für den Belag gesorgt.
Chili Cheese Chicken Burger - Side view / Seitenansicht
Das soll jetzt nicht heißen dass der Burger schlecht war, aber ich bin eben kein Burger-Profi, versuche aber dennoch aus meinen Fehlern zu lernen. ūüėČ
Hinzu kam dass das Chili Cheese Chicken sich als angenehm pikant erwies, viel schärfer als ich erwartet hätte. Mir hat es geschmeckt, aber ich werde für die zweite Variante auf jeden Fall versuchen die verbesserungswürdigen Punkte zu berücksichtigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.