Archive for the ‘convenience food’ Category

Mondo Italiano Mini-Pizza Salami [12.12.2015]

Saturday, December 12th, 2015
Mondo Italiano Mini-Pizza Salami

Da ich heute erst am Nachmittag aus Bad Homburg zurückgekehrt war, hatte ich keine große Lust noch irgend welche Kochaktionen vorzunehmen. Daher griff ich, wie auch sonst in solchen Situationen, auf ein TK-Gericht zurück. In den Tiefen meines Tiefkühlfachs fand sich auch passenderweise noch eine Portion Mini-Pizza Salami von Mondo Italiano, einer Hausmarke des Netto-Discounters, über die ich in diesem Beitrag ja schon einmal berichtet hatte. Nichts besonderes, aber ausreichend um meinen Hunger zu stillen. ­čÖé

Dr. Oetker Ristorante Pizza Salame Mozzarella Pesto [14.11.2015]

Saturday, November 14th, 2015
Pizza Salame Mozzarella Pesto

Heute hatte ich leider keine Zeit zum kochen, daher entschloss ich mich dazu mir eine Fertigpizza in den Ofen zu schieben. Für solche Situationen hatte ich in meinem Tiefkühlfach noch eine Dr. Oetker Ristorante Pizza mit Salami, Mozzarella und Pesto vorrätig, die heute nun dran glauben musste. Einfach den Ofen auf 220 Grad vorgeheizt und die noch gefrorene Pizza auf dem Rost für 11 bis 13 Minuten hinein geschoben und fertig war ein leckeres Mittagsgericht. Mit 915kcal ist das Ganze zwar bei Leibe kein leichter Genuss, aber die Kombination aus würziger Salami und Pesto mit Mozzarella und kleinen Cocktailtomaten erwies sich als überaus lecker und der Boden war wie gewohnt angenehm dünn und knusprig. Zwar hatte sich die Pizza beim Backen aus unbekannten Gründen etwas gewellt, aber das hatte glücklicherweise keinerlei geschmacklichen Einfluss auf das Ergebnis.

Wagner Big Pizza BBQ Chicken [09.10.2015]

Friday, October 9th, 2015
Wagner Big Pizza BBQ Chicken

Auch heute hatte ich keine große Lust zu kochen, daher brachte ich mir vom Einkaufen eine mit Hähnchen und BBQ-Sauce belegte Pizza aus der Big-Pizza-Reihe der Firma Wagner mit. Normalerweise bevorzuge ich zwar den knusperdünnen italienischen Teigboden, doch heute war mir mal nach etwas voluminöseren, eben einer Pizza nach amerikanischer Art. Neben dem marinierten Hähnchenbrustfilet und einer BBQ-Chili-Sauce finden sich gegrillte Paprika, Frühlingszwiebeln, Tomaten und natürlich Mozzarella-Käse auf dem lockeren, knusprigen Teigboden. Für 2,69 Euro pro 420g-Pizza kann man da wenig falsch machen – zumal ich die Sorte noch nicht probiert hatte. Der größte Teil des Hähnchens war, wie ich beim Auspacken festellte, an einer Stelle auf der Pizza konzentriert, so dass ich dies im gefrorenen Zustand vor dem Backen noch etwas verteilen musste. Dabei musste ich auch feststellen, dass man meiner Meinung nach etwas zu sparsam mit Hähnchen, Paprika und Frühlingszwiebeln umgegangen war – hier hätte ich mir noch etwas mehr Belag gewünscht. Dennoch schlägt so eine Pizza dann gleich mal mit stolzen 950kcal zu Buche. Die Kombination von Hähnchen mit ganz leicht scharfer BBQ-Sauce ist somit durchaus gelungen, aber dennoch gerade was die Reichhaltigkeit des Belags angeht etwas Verbesserungswürdig. Satt bin ich natürlich dennoch geworden – bei so einem “Brummer” von Pizza wäre alles andere auch eher verwunderlich. ­čśë

Wagner Steinofen Pizza Diavolo [08.10.2015]

Thursday, October 8th, 2015
Wagner Steinofen Pizza Diavolo

Auch heute verspürte ich keine sonderlich große Lust auf größere Kochaktionen, daher wanderte eine Pizza Diavolo aus der Steinofen-Pizza Reihe von Wagner bei 230 Grad für 10-12 Minuten auf dem Rost in den Ofen. Dieses mit Peperoni-Salami, Peperonischoten, roten Zwiebeln, Knoblauch Tomaten sowie Edamer und Mozzarella belegte Tiefkühlgericht ist mit 807kcal pro 350g Pizza zwar nicht gerade ein leichter Genuss, aber wenn es schnell gehen soll doch immer wieder lecker. Als wirklich scharf würde ich sie zwar nicht bezeichnen, eher als leicht pikant, aber so scheint es ja eher dem Allgemeingeschmack zu entsprechen – wenn es nach mir ging hätte sie auch gerne doppelt wenn nicht gar drei Mal so scharf sein können. Vielleicht mache ich mir ja noch etwas Chili das nächste Mal mit drauf, um es schärfetechnisch etwas aufzuwerten. Geschmeckt hat sie mit ihrem knusperdünnen Boden und den kaum vorhandenen Rand aber trotzdem sehr gut. Da bin ich von Wagner ja noch nie enttäuscht worden.

Frosta Paella [07.10.2015]

Wednesday, October 7th, 2015

Heute früh ist nun endlich auch mein Koffer zu mir nach Hause geliefert worden, womit ich endlich mit dem auspacken und waschen der Sachen von der Reise beginnen konnte. Daher blieb wenig Zeit etwas selbst zu kochen, weshalb ich auf eine Paella der Firma Frosta zurückgriff, die ich noch in den Tiefen meines Gefrierfaches vorrätig hatte.

Frosta Paella

Das Produkt selber hatte ich ja in diesem Beitrag schon einem genaueren Test unterzogen und seit damals hat sich meinem Eindruck nach auch nichts an der Zusammenstellung geändert: Sie war schmackhaft wie immer. Deshalb habe ich für Tage mit wenig Zeit auch immer gerne das eine oder andere gute tiefgefrorene Fertiggericht im Tiefkühlfach vorrätig.