Status – 24.11.2005

Wetter:

Kalt, feucht und düster – ein absolutes Mistwetter. Von Schnee wieder keine Spur. Zumindest hat es aufgehört permanent leicht zu nieseln wie es gestern zur meisten Zeit des Tages der Fall war.

Stimmung: Müde, aber ganz gut. Notiz an mich selbst: Nicht immer “Noch ein Kapitel lesen geht schon” denken – sonst wird es echt zu spät.

Mittag:
Heute mit den üblichen Leuten und kernbergmaradonna kernbergmaradona (auf dessen Empfehlung) mal was neues ausprobiert.

Der Wok-King (übrigens ein ziemlich unkreativer Name für ein solches Restaurant, ähnlich wie Big Döner oder Döner King, aber seis drum) ist ein chinesisch/thailändisches Restaurant hier in der Oberlauengasse. Bin bisher noch nie dort gewesen, obwohl ich schon so einige chinesische Imbisse und Restaurants der Stadt durch habe. Im Gegensatz zu den meisten (Steh-)Chinesen kann man sich dort zumindest hinsetzen und man wird bedient und muß sich sein Essen nicht an der Theke holen. Schon mal ein paar Pluspunkte. Nach Durchsicht der Karte entschied ich mich schließlich

für thailändisches Sa Cha – Entenfleisch mit einer leicht scharfes Knoblauch-Soße, Gemüse und Reis. Das auf dem Bild ist die kleine Portion – gut daß ich nicht die große genommen habe, denn ich mußte auch so schon gegen Ende ziemlich kämpfen ­čÖé
Geschmackstechnisch war es sehr lecker – kann man wirklich nichts sagen. Und auch vom Preis her (ich habe 4,90 Euronen bezahlt) durchaus aktzeptabel. Noch zu erwähnen wäre, daß die Bedienungen extrem freundlich waren – aber daß kann man wohl auch der asiatischen Mentalität zuschreiben.

Audio: Bin zwar immer noch busy – aber heute früh war (nach langer Zeit) endlich mal wieder eine Folge des WortLast Podcasts da, welche ich mir natürlich gleich mal reingezogen habe. Jules, der Macher, hatte über einen Monat nichts mehr herausgebracht – wäre schade gewesen wenn er aufgehört hätte, denn gehört auch zu meinen Favoriten. ­čśë

Status – 23.11.2005

Wetter:

Wir hatten den gesamten Tag düsteres Wetter, Hochnebel und Nieselregen. Keinerlei Schnee in Sicht. Das sind die unangenehmen Seiten des Winters. Mit heute früh drei Grad war es auch wirklich frisch, aber wohl nicht kalt genug für Schnee. Vielleicht kommts ja noch. Frieren tu ich so und so…
Stimmung: Geht so

Mittag:
Heute verschlug es uns

ins Oscars, wo wieder die nette, blonde Bedienung mit dem osteuropäischen Akzent für unser leibliches Wohl gesorgt hat.
Der dortige Quick-Lunch bestand heute

aus Rindegeschnetzeltem in Rotweinsauce mit Kartoffeln und Gemüse. Obwohl die Portion recht klein erschien, reichte es doch um Satt zu werden (mir zumindest ­čÖé ). Und für den Preis von 5,50 Euronen (mit Getränk) kann man eh nichts sagen.
Später dann noch (weil wir ja eh am Markt waren) noch ein Espresso im Markt 11 – wie gestern.

Audio: Bin immer noch busy – komme kaum zu Audiosachen ­čÖü
Gestern Abend kam ich nur noch dazu Schlaflos in München und Nachtzug nach Hamburg zu hören.
Immerhin hat Annik Rubens von Schlaflos in Muenchen heute mein Photo veröffentlicht. Danke nochmal ­čÖé

Status – 22.11.2005

Wetter:

Der Schnee ist da! Allerdings nicht so wie ich es mir gewünscht hatte. Es schneite heute früh leicht und dünne, wurde später noch etwas stärker (siehe oben linkes Bild), aber nun ist (fast) alles wieder weg. Na vielleicht kommts ja nochmal, die Vorhersage kündigt ja eigentlich leichten Schneefall für den ganzen Tag an. Sehen tue ich davon momentan nichts mehr.

Stimmung: Traurig (später evtl. mehr)

Mittag:
Heute entschieden wir uns mal für das Zur Noll in der Oberlauengasse hier in Jena.

Wir besitzen ja alle die Stammgastkarte,

auch wenn wir in der aktuellen Besetzung erst ein mal zusammen da waren ­čśë
Aber ist halt auch eine Art Kundenbindung zu betreiben. Auf jeden Fall kostet das Mittagsmenu mit Getränk so nur 6 Euronen und umfasst alles was dort auf der Karte ist. Feine Sache eigentlich.
Ich entschied mich heute mal

für ein Knoblauch-Schnitzel mit Paprika und Bratkartoffeln. War nicht viel Knobi dran, also nicht besonders viel Gefahr für meine Kollegen
Dann (weils ja auf dem Weg lag) gabs noch den (dekadenten) Espresso, dieses Mal im Markt 11. Was ja (im nachhinein gesagt) etwas gewöhnungsbedürftig ist, daß es dort nur Selbstbedienung gibt, was zwar im Black Bean und im Bagels & Beans ebenso gehandhabt wird, dort aber besser ins Ambiente passt als im Markt 11.

Audio: Bisher nichts, bin busy gewesen.

Status – 21.11.2005

Wetter:

Also von dem angekündigten leichten Schneefall habe ich nichts gesehen, auch wenn die Wolken so etwas verheißen und der niedrig hängende Nebel sich bis in die späten Morgenstunden gehalten hatte.. Heute früh war es zwar alles noch feucht, aber bisher hat es nicht geregnet (zumindest habe ich nichts bemerkt davon). Natürlich ist es weiterhin recht kühl, aber es ist noch auszuhalten. Um ehrlich zu sein: Über ein wenig Schnee würde ich mich sogar freuen – auch wenn es Verkehrstechnisch mit Sicherheit nicht so extrem Vorteilhaft wäre.

Stimmung: Gut bis gelassen – trotz langem Lesens am gestrigen Abend doch gut geschlafen

Mittag:
Montag ist …. na, wer weiß es ? … Genau: Loewe-Tag ­čÖé

Wie jeden Montag waren wir wieder alle sehr gespannt auf die neue Wochenkarte. Nach reiflicher Überlegung entschied ich mich schließlich

für die Entenkeule mit Rotkohl und Klößen, was ich (trotz des Preises von fast 8 Euronen ) wieder mal nicht bereut habe. Der übliche doppelte Espresso (diesmal in der Drogerie) rundete unsere Mittagspause dann ab. ­čÖé

Audio:
Auf Empfehlung der

von gestern habe ich mir mal ein paar neue Podcasts reingezogen. Besonders gut gefiel mir dabei

welcher sich auf sehr nette Art mit politischen Themen auseinandersetzt. Kann ich nur empfehlen.

Status – 19.11.2005

Wetter:

Trotz des kleinen Zwischenhochs gestern setzt sich das kalte Wetter immer mehr durch. Ich erwarte ja jeden Tag den ersten Schneefall – in Hamburg und München soll schon Schnee liegen (wie ich aus Schlaflos in München und Nachtzug nach Hamburg gehört habe). Die Temperatur nähren sich zumindest den richtigen Zahlen:

Stimmung: Normal

Mittag: 2 Brezeln bei der Bäckerei Ditsch, eine Kette oder so ein Franchising-Ding wohl, aber die machen sehr leckeres und immer frisches Zeug. So klein der Laden auch ist, ein großer Backofen sorgt immer für ofenwarmen Nachschub. Die hiesige Filiale befindet sich im Löbdergraben direkt am Holzmarkt gegenüber des Kino. Wer auf Laugengebäck steht, sollte es mal probieren…

Audio: Angefangen habe ich heute mit den Asien Podcasts In China da essen sie Hunde (Folge 29) und Kilians Podkost (Folge 027). Zwei meiner Lieblingspodcasts weiterhin.
Später noch verschiedene andere Casts, darunter den YABIP Fast Friday von gestern und natürlich Filme und so, diesmal u.a. über den aktuellen Potter-Film (den ich mir trotz Überlänge gerne im Kino ansehen würde – JA, ich bin auch ein wenig ein Potter-Fan, auch wenn ich mich früher dagegen gewehrt hatte).
Was ich vermisse ist eine neue Ausgabe von Robertos neue Welt – wäre wirklich schade wenn Christoph mitten drinne aufhören würde. Vielleicht sollte ich ihm mal ne Mail schreiben