Status [30.06.2006]

Wetter:

Das Wort “angenehm” fasst die heutige Wettersituation wohl am besten zusammen. Es ist nicht mehr ganz so bewölkt wie die beiden Tage zuvor, aber die Temperaturen halten sich trotzdem in erträglichen Grenzen. Gutes Wetter für alle Leute die das Spiel Deutschland gegen Argentinien heute Abend draußen auf einer der vielen Großleinwände gucken wollen. Ich drücke natürlich meinem Heimatland die Daumen – es wird hart glaube ich.

Mittag:
Beinahe könnte man schon die Formel “Freitag ist Indertag” bei uns einführen, denn zum Wochenabschluß führte uns unser Weg mal wieder ins Taj of India am Marktplatz.

Mein Wahl fiel heute auf das Chicken Sabij mit verschiedenen Gemüsen und ausgewählten indischen Gewürzen (so wurde es zumindest auf der Mittagskarte angepriesen).

Das Gemüse bestand aus Erbsen, Karotten und einigen Linsen. Wenn sie die Fleischstücke noch etwas kleiner geschnitten hätten wäre es perfekt gewesen. Aber bei 4,95 Euronen sollte man sich über solche Kleinigkeiten nicht beschweren.
Und da wir eh schon am Markt waren nahmen wir unseren Mittags-/Verdauungskaffee natürlich auch gleich im Markt 11 ein.

Status [29.06.2006]

Wetter:

Wie bereits gestern war es auch heute wieder bewölkt und nieselte sogar zwischendurch leicht für ein paar Minuten. Trotz dieses kleinen feuchten Zwischenspiels bleibe ich der Meinung daß mir dieses Wetter lieber ist als die Hitze zuvor. Jedoch unter Anbetracht der Tatsache daß heute Abend das jährliche (Firmen-)Sonnenwendfest stattfindet wäre etwas mehr Sonne natürlich schön. Wie werden sehen wie es sich entwickelt und ich berichte morgen.

Mittag:
Das Ziel unseres heutigen Ausflugs zwecks Nahrungsaufnahme während der Sonne ihren höchsten Stand erreicht, auch im Volksmund kurz “Mittagessen gehen” genannt, (;)) war der Stilbruch in der Wagnergasse.
Heute gingen wir etwas früher, da einige Leute aufgrund eines Stromausfalls in ihrer Etage nicht arbeiten konnten. Das Wetter war wie gesagt zwar bewölkt aber zu diesem Zeitpunkt noch trocken, daher setzten wir uns draußen an einen Tisch, wo uns dann auch gleich das dort angeschriebene heutige Mittagsangebot ins Auge fiel.

Von den heute fünf Personen unserer Gruppe entschieden sich dann auch gleich drei (inklusive mir selbst) für dieses Mahl – und wir wurden nicht enttäuscht.

Aus meiner Sicht gab es nichts zu bemängeln – hatte auch eigentlich nichts anderes vom Stilbruch erwartet um ehrlich zu sein.
Als wir dann etwas später im Illys / Absolut saßen, passierte es: Es begann zu tröpfeln und leicht zu nieseln, lies aber ebenso schnell wieder nach wie es begonnen hatte. Nass wurden wir zum Glück nicht.

Status [28.06.2006]

Wetter:

Obwohl es heute eher bewölkt und mit 23 bis 24 Grad nicht so warm wie die Tage und Wochen zuvor ist, finde ich ein solches Wetter weitaus angenehmer. So könnte es gerne etwas bleiben – leider sagt die Vorhersage etwas anderes. Ab morgen gehts dann vor allem Temperaturmäßig wieder aufwärts.

Mittag:
Heute verschlug es und mal ins Cheers.

Ich entschied mich (wie fast immer) für den Chicken Quesedilla.

Abgesehen von der Tatsache daß unserer Bedienung heute lieber “Eine schrecklich nette Familie” im Fernsehen zu gucken schien anstatt uns nach unseren Wünschen zu fragen verlief alles ohne besondere Vorkommnisse.
Besonders zu erwähnen wäre nur noch daß am Vormittag eine (spontane?) Demo gegen Elitunis seitens der Studenten hier stattgefunden hatte, wovon noch Sprüche wie “Freie Geister brauchen freie Universitäten.”, die in Kreide auf die Straße geschrieben waren zeugten.


Über das für und wider zu Elite-Universitäten möchte ich mich aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht auslassen. Auch wenn ich normalerweise einfach dagegen bin würde ich dieses Thema lieber, wenn überhaupt, in einem separaten Artikel behandeln…

Status [27.06.2006]

Wetter:

Im Gegensatz zu gestern nur wenig Änderung: Bewölkt, aber warm und eine leichte Brise, die hin und wieder etwas Abkühlung bringt. Am Abend soll es sogar regnen. Schön. Noch ein paar Grad weniger und dann könnte man das Wetter den Rest des Sommers so lassen. 😉
Bis Donnerstag verspricht die Vorhersage sogar genau dies. Max. 24 Grad. Ab Freitag wirds dann aber wieder wärmer mit bis zu 30 Grad. Nun ja, kann mir dieses Wochenende (fast) egal sein – ich habe ja leider Wochenenddienst…

Mittag:
Zum Mittag verschlug es uns heute (mal wieder) auf den Marktplatz. Das R2 bot nur einen Salat an, also gingen wir weiter zum Kartoffelhaus.

Auf dem Martkplatz [27.06.2006]

Langsam kennt man unserer Gruppe wohl überall. Im Loewe und anderen Lokationen wissen die Bedienungen oft schon welche Getränke wir bestellen werden, sind ja (fast) immer die selben und auch im Kartoffelhaus war in den Augen der Servicedame ein gewisses Wiedererkennen zu beobachten. Auf der einen Seite ganz schön, auf der anderen Seite erkenne ich dadurch auch, daß das Leben doch schon sehr eingefahrene Bahnen angenommen hat. Sollte man nicht doch mal anfangen etwas zu ändern wenn die Gewohnheiten schon so bekannt sind? Oder sollte man damit leben daß ab einem bestimmten Grad der Entwicklung so vieles zur Routine wird?
Wie dem auch sei: Ich entschied mich nach kurzem Überlegen für die Bratkartoffeln mit einem Spiegelei. Optional kann man auch zwei nehmen, aber für große Portionen war es dann doch zu warm. Wenn die Sonne hinter den Wolken hervorkam brannte sie doch ziemlich heftig. Und viel Essen und warmes Wetter vetragen sich einfach nicht.

Zum Abschluß begaben wir uns dann noch ins fast angrenzende Markt 11, um dort noch einen kleinen Verdauungskaffee zu trinken.

Status [26.06.2006]

Wetter:

Nachdem in der Nacht wieder eines der zur Zeit häufigen Hitzegewitter niedergegangen ist, erwies sich das Wetter und die Temperaturen heute als eher gemäßigt warm. Die Wolken am Himmel und eine leichte Briese machten es einigermaßen erträglich, selbst um die Mittagszeit. So kann es gerne die nächste Zeit bleiben. 🙂
War sehr passend daß es heute etwas kühler war, da bei uns in der Firma aktuell große Umzieherei angesagt ist und bei der Hitze wie sie letzte Woche geherrscht hatte die rumschlepperei zur Qual geworden wäre.

Mittag:
Montag war wie jede Woche für uns wieder unser Löwe-Tag. Die neue Wochenkarte bot neben Cordon-Bleu mit Tagiatella gefüllten Paprika auch ein im Wok gegartes Hühnerfilet mit suß-sauerer Sauce, für das ich mich dann letztlich entschied.

War eine gute Wahl, habe meine Entscheidung nicht bereut.
Zum Abschluß begaben wir uns noch einmal ins Illy / Absolut, wo ich allerdings einen EiscafĂ© anstatt des sonst üblichen doppelten Espresso wählte.