Aktuelle Artikel

Ich glaube…

…. jetzt habe ich Augenkrebs bekommen: http://eisboy.oyla2.de/cgi-bin/hpm_homepage.cgi

Mein iPod is hin

image Heute früh, ich war gerade aus dem Haus, lauschte ich meinem iPod, der sicher in der Außentasche meines (im Innenraum mit 2 Büchern bestückten) Notebook-Beutels ruhte, als mich plötzlich und wie ein Schlag eine ungewohnte Stille umgab, nur hin und wieder unterbrochen vom Geräusch vorbeifahrender Autos.
Verwirrt und voller Furcht holte ich das weiß-chromfarbene Gerät aus der Außentasche und mußte erkennen, daß es zwar noch etwas anzeigte, die Tracklaufzeit jedoch stehengeblieben war und sich nichts mehr rührte. Versuche mit anderen Tracks oder Playlists lieferten auch kein Ergebnis, die Stücke wurde entweder gar nicht gespielt oder brachen nach kurzer Zeit ab. Voller Trauer mußte ich also meinen Weg “auf Arbeit” (wie man hier so schön sagt) ohne die gewohnte Beschallung absolvieren.
Einige Tests mit einem von einem Kollegen ausgeliehenen USB-Kabel sowohl an meinem als auch an anderen Rechnern sowie ein Reboot und einige Tests im Diag-Mode mit Hilfe der üblichen Tastenkombinationen manifestierte die Erkenntnis in mir, daß ich wohl die nächste Zeit in tiefer Stille leben muß. Ein klackendes Geräusch nach dem Anschließen des Gerätes via USB und ein Foldersymbol mit Ausrufezeichen auf dem Display ließen zusätzlich nichts wirklich Gutes vermuten .
Da es sich ja um ein Austauschgerät vom Jänner diesen Jahres handelt, werde habe ich gleich mal einen Komplettgerät-Reperaturauftrag bei Apple gestellt. Natürlich gab es wieder (wie beim letzten mal) keine Bestätigungsmail mit weiteren Instruktionen wie angekündigt (Ja, ich habe alle Spamfilter geprüft), aber notfalls rufe ich morgen früh mal an, dann werden wir weitersehen. Hoffe mal, daß UPS bald das Abholpäckchen bringt und ich dann auch bald meinen reparierten/ausgetauschten iPod in Händen halten kann.
Möge die Zeit der Stille alsbald vorüber sein……

Langzeitbelichtung

image
(aufgenommen kurz nach Mitternacht vor einigen Tagen mit Hilfe einer der Warnbarken wie links im Bild zu sehen als ‘Stativ’)

Jenenser Cafélounge-Test – Teil 2 – Bagels & Beans

image Das Bagels und Beans ist mit seiner Lage direkt am Leutragraben, nahe bei der Ernst-Abbe-Platz Mensa, der Goethe-Gallerie und der Neuen Mitte Einkaufspassage (mit guten Ausblick auf das vorbeigehende Publikum sehr zentral und schön gelegen. Das Sportcafé, welches sich noch vor einigen Jahren dort befunden hatte, machte wohl aus Mangel an Kundschaft zu. Besonders zu erwähnen sind (wie der Name schon vermuten lässt) die hier Bagels, die dort großen Auswahl und Vielfalt angeboten sowie frisch und “just-in-time” angerichtet werden. Perfekt für den kleinen bis mittelgroßen Hunger oder einer schnellen Mittagsmahlzeit zwischendurch (ähnlich wie im Pret-a-manger in London). Außerdem gibt es noch (immer frisch schmeckende) Muffins, Donuts und ähnliches (amerikanisches) Gebäck.
Im B&B ist wie auch im vor einiger Zeit beschriebenen Black Bean Selbstbedienung angesagt, vor allem in der Mittagszeit kann es zu Schlangenbildung kommen, die sich aber meistens in Grenzen hält. Neben Kaffee gibt es auch verschiedene Teesorten im Angebot, leider ist mein geliebter doppelter Espresso hier 20 Cent teurer als in ähnlichen Etablisments hier, aber damit lässt sich leben. Eine Sammelkarte (auf die man ab einer Bestellung von 4 Euro einen Stempel bekommt) ermöglichen es, nach 9 Besuchen einen 10ten kostenlos zu absolvieren und zu genießen.
Die (leider auf 4 Tische begrenzen) Sitzmöglichkeiten draußen bieten einen guten Blick auf das vorbeiziehende Publikum der Jenenser Innenstadt, ohne diesem unnötig im Weg zu sitzen.

Abgesehen von den minimal höheren Preisen, die jedoch durch das reichhaltige Angebot an Snacks und die exklusive Lage ausgeglichen werden, ist das Bagels & Beans also eine durchaus empfehlenswerte Cafélounge am schönen Leutragraben in Jena.

Neu eröffnet…

image
(seit einigen Tagen eröffnet: der neue Paradiesbahnhof)