Aktuelle Artikel

Netter Comic

Eika und Hannibal
Werde ich mir wohl mal regelmässig reinziehen – gebookmarkt ist es

(gefunden bei macwoern)

Neue Apple-Maus

Na da hat Apple ja mal wieder mit seiner bisherigen Produktpolitik gebrochen.
Heute wurde (u.a. bei Golem und Spiegel Online beschrieben) die erste Apple Maus mit mehr als einer Taste und Namen MightyMouse angekündigt:
image
ähhhh, ich meine:
image
Nach dem Bruch mit IBM (PowerPC-Prozessorten) nun der zweite Bruch mit alten (und liebgewonnenen?) Strategien. Um ehrlich zu sein habe ich als Wanderer in beiden Welten die recht Maustaste oft vermisst, also könnte es tatsächlich dazu kommen daß ich mir daß Ding mal besorge – obwohl der Preis von 55 Euronen schon ziemlich heftig ist, aber für Original Apple Items ist man ja gerne mal bereit etwas mehr auszugeben

Sturmschaden(?)

Tja, da hat es wohl etwas zu heftig gepustet. In der (aus The Way bekannten Allee hat der Sturm vom Wochenende wohl leichte Schäden nach sich gezogen .
Leider bin ich etwas spät gekommen, ich konnte nur noch die Lücke auf Memorystick bannen, den Baum hatten sie bereits weggemacht, aber der Zaun im Hintergrund lässt ja erahnen in welche Richtung er gekippt war…
image

Hier noch mal zwei vorher/nachher-Bilder (von einer anderen Seite):
image
image

Gerade vor kurzem haben die Stadtwerke sich die Mühe gemacht die durch die Baumwurzeln aufgebrochenen Bürgersteige zu fixen, indem sie überall um die Bäume eine Art Gummibelag gemacht haben und dann fällt das Teil einfach um….

Illuminati – Dan Brown

imageWie bereits im Review zum Sakrileg angekündigt habe ich mein Dan Brown Repertoire mal etwas ausgeweitet und mir Illuminati reingezogen, daß ich nach Abschluß des Buches eigentlich als Vorgängerroman zum Sakrileg ansehe, auch wenn von der Handlung her eigentlich nur der Protagonist Robert Langdon der gleiche ist, aber ich jetzt einige (nicht handlungsrelevanten) Kreuzverweise im Sakrileg vollständig verstanden habe.
Alles im allem fand ich Illuminati etwa gleichspannend wie das Sakrileg. Wir so oft in solchen Romanen haben sich natürlich wieder ein paar sachliche Fehler eingeschlichen, so ist die Amtssprache der schweizer Garde deutsch und nicht italienisch wie Dan Brown behauptet und es können auch (theoretisch) alle Katholiken zum Papst gewählt werden und nicht nur Kardinäle, aber er versteht es einfach Fiktion mit Relität so geschickt zu vermischen, daß man es erst merkt wenn man einzelne Behauptungen einer genauen Prüfung unterzieht.
Auch die unerwartete Wendung am Ende ist sehr Brown-typisch, aber ich möchte nicht zu viel verraten und kann dieses Buch nur all jenen ans Herz legen die spannende Romane mögen.
Meine Wertung: 3 Sterne

Neulich bei Redhat

image
Man betrachte die Karte über Companies Worldwide bei www.redhat.com und überlege kurz ob mehr als 15 Jahre nicht genug Zeit zum updaten einer Webseite sind

(Update: Sie haben es wohl inzwischen bemerkt und die Landesgrenzen ganz entfernt – der Stern für Deutschland ist aber immer noch bei Bonn – na ja was solls, mein Screenshot ist ja Beweis genug )