Pikanter Peperoni Chorizo Flammkuchen – das Rezept

Am heutigen Abend lag mir mein Appetit mal wieder nicht nach schnödem Wurstbrot, ich hatte einfach Lust dazu etwas einfaches Fingerfood zuzubereiten. Also entschloss ich mich, einen Pikanten Flammkuchen mit eingelgten Peperoni und Chorizo in den Ofen zu schieben. Ich hatte mich bei dem Mengen vor allem der Mischung aus Creme fraiche und Quark für den Belag zwar etwas verschätzt und zu viel gemacht, habe die Mengen hier im Rezept aber entsprechend angepasst. Ansonsten konnte ich nur feststellen, dass es sich hier mal wieder um ein wunderbares Rezept der schnellen und einfachen Küche handelte. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, dieses hier einmal kurz in der gewohnten Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für 3-4 Portionen?

150g Quark
01 - Zutat Quark / Ingredient curd

150g Creme fraiche
02 - Zutat Creme fraiche / Ingredient creme fraiche

ca. 15 Scheiben Chorizo (Spanische Paprikawurst)
03 - Zutat Chorizo / Ingredient chorizo

2 kleine oder 1 große rote Zwiebel
04 - Zutat rote Zwiebeln / Ingredient red onions

7-8 eingelegte Peperoni
05 - Zutat eingelegte Pepperoni / Ingredient pickled hot pepper

1 Hühnerei (oder besser gesagt das Eigelb)
06 - Zutat Hühnerei / Ingredient egg

1 – 1 1/2 Teelöffel Oregano
07 - Zutat Oregano / Ingredient oregano

1 Rolle Flammkuchenteig (240g)
08 - Zutat Flammkuchenteig / Ingredient dough for tarte flambeé

sowie etwas Salz & Pfeffer zum würzen

Beginnen wir nun damit, zuerst einmal das Eigelb vom Eiweiß zu trennen. Ich verwende dazu eine vorher ausgewaschene PET-Flasche und sauge das Eigelb damit ein, um es in einem anschließend in einem zweiten Behältnis abzusetzen. Dazu gibt es übrigens hier auch eine schöne Video-Anleitung.
09 - Ei trennen / Extract egg yolk

Außerdem schälen wir die Zwiebel(n) und schneiden sie in Spalten
10 - Zwiebel in Spalten schneiden / Cut onions in slices

und tupfen die eingelegten Peperoni etwas trocken, um sie in Scheiben zu schneiden.
11 - Peperoni in Scheiben schneiden / Cut hot pepper in slices

Dann geben wir Quark und Creme fraiche in eine Schüssel,
12 - Quark & Creme fraiche in Schüssel geben / Put curd & creme fraiche in bowl

addieren das zuvor extrahierte Eigelb,
13 - Eigelb dazu geben / Add egg yolk

streuen den Oregano ein
14 - Oregano einstreuen / Intersperse oregano

und verrühren alles gut miteinander
15 - Gut verrühren / Mix well

wobei wir es auch gleich mit etwas Pfeffer und Salz abschmecken.
16 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Season with salt & pepper

Während der Ofen dann auf 200 Grad vorheizt, rollen wir den Flammkuchenteig auf ein Backblech aus, bestreichen ihn mit der Quarkmischung,
17 - Flammkuchenteig mit Quarkmischung bestreichen Spread dough with curd mix

fügen den Belag aus Chrizo, Zwiebeln und Peperoni hinzu
18 - Belag hinzufügen / Add toppings

und backen dann alles für 15-20 Minuten auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Ofen.
19 - Im Ofen backen / Bake in oven

Anschließend brauchen wir das Backblech mit unserem Flammkuchen nur noch wieder aus dem Ofen zu entnehmen
20 - Tarte  flambeé hot pepper chorizo - Finished baking / Pikanter Peperoni-Chorizo Flammkuchen - Fertig gebacken

und können unseren leckeren Snack unmittelbar in handgerechte Stücke zerteilen, serviern und genießen.
21 - Tarte  flambeé hot pepper chorizo - Served / Pikanter Peperoni-Chorizo Flammkuchen - Serviert

Ich hatte die eingelegten Peperoni was ihre Schärfe anging wirklich unterschätzt, sonst hätte ich sie vielleicht etwas sparsamer eingesetzt, aber ich mag es ja auch scharf und somit trug dieser pikante Flammkuchen seinen Namen wirklich zu Recht. Aber auch die würzigen Chorizo, die leicht nussigen roten Zwiebeln und die Quarkmischung mit ihrere Oregano-Note sowie der wunderbar dünne, knusprige Teig trugen ihren Teil dazu bei, diesen Flammkuchen zu einem sehr gelungenen Geschmackserlebnis zu machen. Sowohl in heißer als auch in abgekühlter Form ein wahrer Genuss – und dabei schnell gemacht.

22 - Tarte  flambeé hot pepper chorizo - Side view / Pikanter Peperoni-Chorizo Flammkuchen - Seitenansicht

Guten Appetit

Hot Dogs for dinner

Hot Dogs

Heute Abend gab es mal ein Paar Hot Dogs mit Käse aus der Kühltheke, welche ich mir nach dem Aufwärmen in der Mikrowelle noch mit Ketchup, Knoblauchsauce und ein paar Röstzwiebeln verfeinert hatte. Keine leichte Kost, aber obwohl es Fastfood der reinsten Art ist erwies sich das Ganze als doch sehr lecker. 😉

Müsli-Vollkornbrot Kreationen

Müsli-Vollkornbrot Kreationen / Muesli whole-grain bread creations

Heute gestaltete ich mein Abendbrot mal wieder etwas interessanter und visuell Ansprechender.

Müsli-Vollkornbrot mit (von links nach rechts):

  • Gegrillter Hähnchenbrust auf Kräuter-Frischkäse, mit Salz & Pfeffer gewürzten gekochtem Ei und Cornichons
  • Chorizo auf Almkäse mit Salz & Pfeffer gewürzten Ei und Cornichons
  • Pfefferschinken auf Frühlingszwiebel-Frischkäse, mit Salz & Pfeffer gewürztem Ei und Cornichons
  • Zwar wäre Knäckebrot etwas kalorienbewusster gewesen, aber für eine bessere Darmperistaltik soll man ja auch hin und wieder mal zu grobkörnigen Vollkornprodukten greifen.

    dinner creations III

    Ich hatte noch ein paar Eier im Kühlschrank, die ich mir heute Abend kochte und für eine neue Variante meiner Dinner Creations verwendete.

    Variante 1:
    Chorizo, Ei & Cornichons / Chorizo, egg & cocktail gherkin
    Dünnes Roggen-Knäckebrot mit zwei Scheiben pikanter Chorizo auf Kräuter-Frischkäse, garniert mit Scheiben von gekochtem Ei und Cornichons

    Variante 2:
    Gegrillte Hähnchenbrust, Ei & Cornichons / Turkey roast, egg & cocktail gherkin
    Roggenvollkorn-Knäckebrot mit gegrillter Hähnchenbrust auf einer dünnen Schicht Frühlingszwiebel-Frischkäse, garniert mit gekochtem Ei und Cornichons

    Variante 3:
    Geflügelsalami, Ei & Cornichons / Turkey salami, egg & cocktail gherkin
    Rustikales Roggen-Knäckebrot mit Geflügelsalami auf einer dünnen Schicht Kräuter-Frischkäse, garniert mit gekochtem Ei und Cornichons

    Alle drei Varianten sehr lecker, auch wenn ich dieses Mal leider vergessen habe etwas Salz und Pfeffer auf die Eischeiben zu machen. Dennoch eine gelungene und schmackhafte Alternative zum sonst üblichen Brot + Butter + Wurst / Käse Abendbrot. 😉

    Kreatives Abendbrot

    Da ich ja aktuell auf dem Knäckebrot-Trip bin, habe ich mir heute Abend mal die Zeit genommen, mein Abendbrot etwas interessanter zu gestalten. Und was dabei heraus gekommen ist – so finde ich – durchaus wert dass ich es hier einmal kurz vorstellen:

    Kreation 1:
    Eischeiben mit roter Zwiebel auf Salat / Egg slices with red onion on salad
    Scheiben vom hart gekochten Ei, gewürzt mit Salz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer, roten Zwiebelspalten und Salat auf rustikalem Vollkornknäckebrot
    Nährwert: ca. 85kcal

    Kreation 2:
    Räucherlachs mit Kaviar & Dill auf Frühlingszwiebel-Frischkäse / Smokes salmon with caviar & dill on spring onion cream cheese
    Räucherlachs, gewürzt frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer, garniert mit deutschem Kaviar & Dill auf Frühlingszwiebel-Frischkäse und milden Roggenvollkorn-Knäckebrot
    Nährwert: ca. 110kcal

    Kreation 3:
    Gegrillte Hähnchenbrust mit frischer Kresse auf Bärlauchkäse / Roasted turkey breast with fresh cress on bear's garlic cheese
    Gegrillte Hähnchebrust mit würzigem Bärlauch-Käse, garniert mit frischer Kresse auf kräftigem Roggen-Knäckebrot
    Nährwert: ca. 90kcal

    Kreation 4:
    Räucherlachs mit roter Zwiebel & Dill auf körnigem Hüttenkäse / Smokes salmon with red onion & dill on cottage cheese
    Räucherlachs, gewürzt mit frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer, garniert mit roter Zwiebel und Dill auf körnigem Hüttenkäse und milden Roggenvollkorn-Knäckebrot
    Nährwert: ca. 120kcal

    Alle vier Varianten haben natürlich wunderbar geschmeckt. Ich werde den Aufwand natürlich nicht jeden Abend betreiben können, aber sein Abendbrot so zu gestalten macht wirklich hin und wieder großen Spaß. Außerdem ernährt man sich auf diese Weise, so finde ich, bewusster und abwechslungsreicher als wenn man sich einfach lieblos eine Stulle schmiert und irgendwelche Wurst oder Käse drauf klatscht. 😉

    In diesem Sinne: Guten Appetit