Posts Tagged ‘al tomato’

Hühnerbrust mit Basilikumpesto [11.03.2011]

Friday, March 11th, 2011

Heute standen in der regulären Küche neben Kaiserscharrn mit Apfelmus und Zimt-Zucker bei den traditionell-regionalen Gerichten sowie Gebackenem Pangasiusfilet mit Kartoffel-Gurkensalat und Dip bei Globetrotter der Klassiker Zarte Hühnerbrust mit Basilikumpesto auf Tagiatelle al tomato bei Vitality an – ein Gericht das ich hier, hier, hier und hier schon versucht und für gute befunden hatte. Das Gai Pad Praw Wan – Knusprig gebackenes Hähnchenfilet mit frischem Gemüse in süß-saurer Sauce, das ich hier bereits einmal verzehrt hatte und welches neben Gebackene Ananas und Banane im Asia-Bereich angeboten wurde klang zwar auch lecker, aber ich hatte ja gestern bereits Asiatisch gegessen, also ließ ich dieses Angebot außen vor. Dazu nahm ich mir noch ein Becherchen Schokoladenmousse von der Desserttheke.

Hähnchenbrust & Tagiatelle al tomate

Über dieses Gericht hatte ich ja bereits öfters berichtet, daher kann ich mir hier kurz fassen. Hauptkomponente war ein angenehm zartes und großes Stück Hähnchenbrust, das zwar nicht mit Basilikumpesto gefüllt, aber doch außen damit behandelt war. Dazu gab es gut durchgekochte Tagiatelle-Nudeln, die mit einer großzügigen Kelle einer Sauce aus pikant gewürzter stückigen Tomaten. War wie immer sehr lecker und schmackhaft, gab es mal wieder absolut nichts zu kritisieren dran. Und auch das Schokoladen-Mousse war absolut in Ordnung, auch wenn ich zugeben muss dass Schoko-Geschmack nicht zu meinen Lieblingsdesserts gehört. Aber hin und wieder geht das mal.
Bei der Allgemeinheit des Kantinenpublikums lag aber heute meines Eindrucks nach das Pangasiusfilet am am höchsten in der Gunst und kam somit auf Platz eins der Beliebtheitsskala. Auf dem zweiten Platz folgte aber schon die Hähnchenbrust, die aber nur knapp von den Asia-Gerichten gefolgt wurden. Der Kaiserschmarrn kam schließlich mit einigem Abstand auf dem vierten Platz, war aber als zusätzlicher Nachtisch in kleineren Portionen dennoch recht verbreitet. Das entsprach in etwa auch meinen Erwartungen.

Mein Abschlußurteil:
Hähnchenbrust mit Basilikumpesto: ++
Tagiatelle: ++
Stückige Tomatensauce (al tomato): ++

Hühnerbrust mit Basilikumpesto [07.01.2011]

Friday, January 7th, 2011

Die heutige Auswahl an Speisen war wie von einem Freitag zu erwarten gewesen. Im Asia-Bereich wurde Gebackene Banane und Ananas sowie Gaeng Panang Gai – Gebratenes Hühnchen mit frischem Gemüse und Kaffir-Limetten in rotem Panann Curry sowie Garnelen mit frischem Gemüse in Chili-Sauce angeboten und die regulär-westliche Küche bestand wieder aus der üblichen Dreierkombination aus Süßspeise bei den traditionell-regionalen Gerichten, heute Kaiserschmarrn mit Apfelmus und Zimt-Zucker, einem Fischgericht bei Globetrotter, heute Gebackener Seelachs mit Kartoffelsalat und Remouladensauce und schließlich einem Geflügelgericht in Form von Zarter Hühnerbrust gefüllt mit Basilikumpesto auf Tagliatelle al tomato. Obwohl ich zwar kurz überlegte bei den Asia-Gerichten zuzugreifen, hier klangen sowohl das Hühnchen mit Panang Curry als auch das Garnelen-Gericht nicht schlecht, entschied ich mich schließlich doch für die Hühnerbrust mit Tagliatelle al tomato, die ich übrigens hier und hier in etwa gleicher Zubereitung bereits versucht und für gut befunden hatte. Dazu wählte ich noch einen kleinen Becher Bayrische Creme, eine Art Vanillemousse, als Nachtisch.

Hühnerbrust mit Basilikumpesto / Chicken breast with basil pesto

Zwar waren die Tagliatelle- Nudeln bereits ein wenig abgekühlt, aber nicht so weit dass sich dies negativ auf die Bewertung auswirken sollte. Garniert waren diese Nudeln mit einer fruchtigen, angenehm gewürzten Tomatensauce, welche sogar mir einigen großen Tomatenstücken versehen war. Aber das Highlight war natürlich das große Stück zarte und nicht zu trocken geratene Hühnerbrust, die zwar nicht wie angekündigt mit Basilikumpesto gefüllt, doch aber damit reichlich bestrichen war. Insgesamt ein wirklich schmackhaftes und leckeres Gericht, das mit gerade mal 400kcal oder 10 WW ProPoints auch wunderbar in meine Bestrebungen passt, meinen Weihnachtsspeck etwas zu bekämpfen. Gut, die Bayrische Creme hätte ich da hier natürlich besser weglassen sollen, aber auch mit diesem kleinen Becherchen das ja nur etwa 100g enthält, bin ich noch voll im Plan geblieben.
Aufgrund der Tatsache dass viele den heutigen Brückentag für ein verlängertes Wochenende genutzt hatten, war die Kantine nur schwach besucht. Daher fiel es mir schwer eine klare Rangliste der Gerichte bei den anderen Kantinengästen zu erstellen. Meiner Abschätzung nach belegte das Seelachsfilet aber noch knapp vor den Asia-Gerichten den ersten Platz. Auf Platz drei folgte schließlich die Hühnerbrust, gefolgt vom Kaiserschmarrn auf Platz vier. Bei wenigen Messwerten ist so etwas natürlich schwer zu beurteilen, aber eine solche Verteilung würde auch den Erfahrungswerten von ähnlich gearteter Freitage entsprechen.

Mein Abschlußurteil:
Hühnerbrust mit Basilikumpesto: ++
Tagliatelle als tomato: ++
Bayrische Creme: ++

Hühnerbrust mit Basilikumpesto [26.11.2010]

Friday, November 26th, 2010

Nachdem die Konferenz gestern vorbei gewesen war, kam ich heute endlich wieder dazu in meiner regulären Kantine zu speisen. Wie zum Freitag üblich bestand das Angebot aus einem Geflügelgericht bei Vitality, heute Zarte Hühnerbrust gefüllt mit Basilikumpesto, dazu Tagliatella al tomato, einer Süßspeise bei den traditionell-regionalen Speisen, dieses Mal in Form einer Dampfnudel mit Vanillesauce und schließlich einem Fischgericht bei Globetrotter, das sich dieses Mal in Gebackenen Calamares mit Kartoffel-Gurkensalat und Remouladensauce manifestierte. Statt des Kartoffelsalats gab es aber auch optional Pommes Frites. Außerdem wurde natürlich wieder eine bunte Auswahl an asiatischen Speisen angeboten, darunter Gaeng Kiew Wan Pak – Gebratenes frisches Gemüse in grünem Thai-Curry und Pia Pad Ped – Fischfilet mit Chili-Bratgemüse. Das Fischfilet reizte mich zwar etwas, aber nach zwei Tagen Fisch wollte ich heute dann doch zu etwas anderem greifen und entschied mich schließlich für die Hühnerbrust, die ich in fast gleicher Form hier schon einmal zu mir genommen hatte. Außerdem nahm ich mir noch einen kleinen Becher Beerenquark als Nachtisch von der Desserttheke.

Hühnerbrust mit Basilikumpesto / Chicken breast with basil pesto

Die Angabe dass die Hühnerbrust mit dem Basilikumpesto gefüllt sei erwies sich als leider nicht ganz richtig, viel mehr hatte man sich darauf beschränkt das Pesto außen aufzutragen. Aber das kannte ich ja schon von früheren Zubereitungen, von daher sah ich einfach darüber hinweg. Das Geflügelfleisch selbst erwies sich nämlich als angenehm saftig und gut durchgebraten so wie ich es liebe – dabei gab das außen aufgetragene Basilikumpesto dem Ganzen eine angenehm würzige Note. Und auch an den mit fruchtiger, stückiger Tomatensauce garnierten Tagliatelle gab es absolut nicht auszusetzen. Die fruchtige, aber nicht zu stark gesüßte Quarkzubereitung bildete schließlich wie ich fand einen gelungenen Abschluß.
Als ich die Kantine betreten hatte, war die Theke an der die Calamares ausgegegeben wurden verwaist, während sich vor der Theke mit der Dampfnudel und vor allem der Hühnerbrust eine Schlange gebildet hatte. Dies ließ mich zuerst vermuten, dass die Hühnerbrust im allgemeinen Beliebtheitsranking den ersten Platz belegen würde. Doch als ich nach Abschluss meiner Mahlzeit durch das Betriebsrestaurant ging, erschien mir doch dass die Calamari noch die Kurve gekriegt hatten und ich ihnen so doch den ersten Platz zuerkennen musste. Die Hühnerbrust belegte aber ganz eng gefolgt den zweiten Platz. Auf Platz drei folgten die Asia-Gerichte und schließlich die Dampfnudel. Ich persönlich war mit meiner Wahl aber mehr als zufrieden und auch was die Nährwerte angeht sollte ich mir bei 400kcal oder 13 WW ProPoints wirklich keine Gedanken machen. Der kleine Quark – es waren kaum mehr als hundert Gramm schätze ich – dürfte dabei kaum weiter ins Gewicht gefallen sein.

Mein Abschlußurteil:
Hühnerbrust mit Basilikumpesto: ++
Tagliatelle al tomato: ++
Beerenquark: ++