Posts Tagged ‘alt-jena’

Hackbraten und Stampfkartoffeln [23.01.2007]

Tuesday, January 23rd, 2007

Am heutigen Tag verschlug uns kurz entschlossen mal wieder ins Alt-Jena am Martkplatz.

Die Spezial-Mittagskarte hatte sich im Vergleich zum letzten Male wieder leicht gewandelt. Zwar war das Bauernfrühstück gleich geblieben, doch sie bot nun z.B. mit Käse überbackene Spätzle mit Zwiebeln


Klick für Großansicht

und neben weiteren Gerichten schließlich Hackbraten mit Stampfkartoffeln und Mischgemüse – für 5,50 Euronen inkl. Getränk erschien mir dies am verlockensten.

Stampfkartoffeln sind ja etwas, was man eher selten serviert bekommt. Größter Unterschied zum Kartoffelbrei ist hier, daß man im Brei auch noch größere Stücke der beliebten Essenbeilage darin findet. Halte ich für eine sehr gute Alternative zum Brei oder Püree wie man es sonst bekommt. Ich bezweifle des weiteren, daß es Stampfkartoffeln als Fertiggericht zu kaufen gibt – viel mehr vermute ich, daß hier “Handarbeit” im Spiel war bzw. das ganze zumindest maschinell aus frischen Kartoffeln produziert wurde. Und da schmeckt man schon einen Unterschied.
Auch am Hackbraten und dem Mischgemüse gibt es nichts auszusetzen – das leicht mit Zwiebeln versetzte Fleisch des Hackbraten schmeckte vorzüglich und das Mischgemüse, bestehend aus Bohnen, Karotten und Broccoli, war schön zart und wohl nur gedünstet, nicht etwa gekocht.
Alles in allem auf jeden Fall wieder ein sehr lohnender Besuch zum kleinen Preis – ich kann meine Empfehlung für das Alt-Jena als Location zum Mittagsessen nur aufrecht erhalten.

Edelwildgulasch im Alt Jena [11.01.2007]

Thursday, January 11th, 2007

Kurzfristig entschied ich mich heute mal wieder essen zu gehen und wir begaben uns ins Alt-Jena am Marktplatz.

Das aktuelle Mittagsangebot für 5,50 Euronen inkl. Getränk umfasste neben überbackenem Penne, Backfisch mit Kartoffelsalat oder einer riesigen Portion Gulaschsuppe mit Brot auch “Edelewildgulasch mit Röstitalern“. Da konnte ich nicht widerstehen.

War mal wieder sehr lecker.Vom Vorjahr kann ich mich noch entsinnen, daß ich mich über das selten wechselnde Angebot beschwert hatte – inzwischen haben sie aber endlich mal einige neue Gerichte dort aufgenommen und andere herausgenommen. Bleibt nur zu hoffen, daß das jetzt nicht für den Rest des Jahres 2007 so bleibt. 😉

Am Markt im Alt-Jena [24.10.2006]

Tuesday, October 24th, 2006

Unser Weg führte uns heute mal wieder auf den Markplatz von Jena. Da das R2 mit einem Cordon Bleu mit Kartoffelsalat nichts wirklich interessantes bot, entschieden wir uns ins Alt-Jena zu gehen.

Auch wenn wir dort nicht gerade zur Stammkundschaft gehören, wußte die Bedienung offensichtlich sofort daß wir aus dem Turm kamen und präsentierte uns ohne weitere Nachfrage die Spezialkarte mit den Gerichten (inkl. Getränk) für 5,50 Euronen. Geändert hatte sich die Karte nicht seit unserem letzten Besuch – nach kurzem Überlegen entschlossen wir uns alle für das sogenannte “Bauernfrühstück“, Rührei und Bratkartoffeln mit Speck und (recht vielen) Zwiebeln an einem Mini-Salat.

Als Lunch wirklich ausreichend – auch wenn die vielen Zwiebeln Geschmackssache sind. Ich persönlich habe nichts dagegen, auch wenn ich Gerichte mit zu großen Mengen davon (irgend etwas mit Röstzwiebeln) nicht bewußt bestellen würde, wenn es Alternativen gibt.
Die Zeit zwischen Bestellung und Auslieferung der Speisen dauerte heute leider (trotz nicht allzu vielen Gästen im Erdgeschoß) etwas länger, lag aber mit ca. 20 Minuten noch im Rahmen des erträglichen.

Lunch im Alt Jena [05.10.2006]

Thursday, October 5th, 2006

Als kleine Änderung möchte ich mit diesem Post die neue Kategorie Lunchtime einführen, die den lange Zeit durchgeführten täglichen Status ersetzen wird. Hintergrund ist, daß ich darum gebeten wurde die Reviews der einzelnen Mittagslocations etwas eindeutiger einzuordnen. Dieser Bitte komme ich hiermit nach.

Fangen wir also heute mal mit dem Alt Jena am Marktplatz an.

Ich muß gleich zu Anfang bemerken, daß das Alt-Jena über eine spezielle Karte für die Firmen aus dem Turm (und wahrscheinlich auch andere Unternehmen aus Jenas Innenstadt) verfügt, daher müssen die hier angegebenen Gerichte nicht unbedingt auf der Standardkarte zu finden sein. Wenn man aber einfach dorthin geht und einfach die Spezialkarte verlangt, sollte man sie auch erhalten. Niemand von uns wurde bisher nach einer Identifikation gefragt.
Ich entschied mich heute für eine Portion Spiegeleier mit Spinat und Kartoffeln.

Im Gegensatz zu dem berühmten Spinat mit dem Blubb serviert man im Alt Jena eine eigene Kreation mit groben Spinatblättern, denen unter anderem auch Zwiebeln beigefügt wurden. Eine sehr schmackhafte Zusammenstellung. Ansonsten kann man über ein solches Standard-Gericht wohl wenig sagen. Inklusive eines Getränkes kostete das ganze 5,50 Euronen, also ein wirkliches günstiger Lunch. Die Bedienung im Alt Jena ist freundlich und zuvorkommend. Und die Zeit zwischen Bestellung und Servieren ist wirklich kurz, so blieb uns noch Zeit im angrenzenden Markt 11 unsere Mittagspause mit etwas Kaffee abzuschließen.
Als einzig negativer Punkt muß man anmerken, daß die Spezial-Karte sich leider selten ändert. Das ist wohl auch einer der Gründe, weshalb wir eher selten dorthin gehen.

Status [18.07.2006]

Tuesday, July 18th, 2006

Wetter:

Die Hitze hat uns wieder – bei blauen Himmel brennt die Sonne gnadenlos auf die Stadt hernieder – jedoch ist die Luftfeuchtigkeit etwasniedriger als bei den Wärmeperioden in den Vorwochen, dadurch ist es nicht ganz so schlimm mit der Schwitzerei. Kann man mit leben – nettes Wetterchen 🙂

Mittag:
Der Weg führte uns heute bereits zum zweiten Mal in recht kurzem Abstand ins Alt-Jena am Martkplatz.

An dieser Stelle muß ich meine Aussage zurücknehmen daß sich die dortige Spezial-Mittagskarte nur selten ändert – denn heute gab es ein zum letzten Mal modifiziertes Angebot. Ich wählte heute mal das Bauernfrühstück – ein mit Kartoffeln gefülltes Omlett mit Zwiebel und etwas Speck.

War sehr schmackhaft und die Portionsgröße reichte vollkommen aus um satt zu werden. Nur etwas mehr Speck hätte drin sein können.
Anschließend begaben wir uns noch nach nebenan ins Markt 11 – heute gönnten wir uns mal wieder etwas Kaffee bzw. eine Eisschokolade zum Abschluß der Mittagspause.

Status [11.07.2006]

Tuesday, July 11th, 2006

Wetter:

Es wird wieder richtig heiß – die paar verbliebenen Wolken spenden jedoch hin und wieder etwas Schatten. Trotzdem 32 Grad. Aber entweder ich habe mich langsam an die Hitze gewöhnt oder die Luftfeuchtigkeit ist niedriger – auf jeden Fall ist mein persönlich Schwitzfaktor (pSwF) heute eher niedrig. 🙂

Mittag:
Heute waren wir bei einer (in jeder Hinsicht) naheliegenden Mittags-Location, die wir, warum auch immer, seit langer Zeit nicht mehr besucht haben: Nein, nicht die Mensa am Ernst-Abbe-Platz, sondern das Alt-Jena am Marktplatz.

Dort gibt es eine kleine, sich extrem selten ändernde, aber dafür günstige Mittagskarte für Firmen aus der sog. “Keksrolle“, 🙂 von der wir wählten. Ich entschied mich für den Fleischkäse mit Spiegelei und Pommes. Hört sich nach nichts besonderem an – und sieht auch so aus – schmeckt aber und macht auch satt. Das sollte ja das Primärziel sein. 😉

Kaffee gabs (zumindest für mich) heute leider schon wieder keinen – Termine halt. Na ja, vielleicht gelingt es uns ja diese Woche mal wieder zum Kaffeetrinken zu kommen. Wir werden sehen (…sprach der Blinde.)