Posts Tagged ‘aprikosenjoghurt’

Tagliatelle mit buntem Geflügelragout [08.05.2012]

Tuesday, May 8th, 2012

Auch wenn mit Com Ranh – Gebratener Reis mit Ei und frischem Gemüse oder Gaeng Phet Nua – Rindfleisch gebraten mit verschiedenen Gemüse in Kokosmilchsauce an der Asia-Theke sowie mit einer Currywurst mit Pommes Frites bei den traditionell-regionalen Gerichten oder Frischen Spargel mit zweierlei Schinken und Butterkartoffeln bei Globetrotter schon mal eine ganze Reihe sehr verlockend klingender Gerichte auf der heutigen Speisekarte zu finden waren, entschied ich mich nach einigem Abwägen schließlich doch mal wieder für das Angebot der Abteilung Vitality, wo man Tagliatelle mit buntem Geflügelragout anbot. Dabei hatte ich natürlich vor allem die Nährwerte im Auge, aber aus das durchaus ansprechende Aussehen hatte mit Sicherheit mit zu dieser Entscheidung beigetragen. Der kleine Nachtisch, welchen ich mir dann noch von der Dessert-Theke nahm, wäre so zwar nicht mehr nötig gewesen, aber hier übermannte mich einfach die Macht der Gewohnheit. 😉

Tagliatelle mit buntem Geflügelragout

Zu der Mischung aus grünen und weißen Tagliatelle, also Bandnudeln, als Sättigungsbeilage hatte man eine angenehm große Menge von mit verschiedenen Gemüsesorten wie Zucchini, Paprika in grün und orange, Möhren und Tomaten angerichtetes Ragout aus zahlreichen, zarten und gekochten Hühnerfleischwürfeln serviert. Ein einfaches, aber sehr schmackhaftes Gericht das 489kcal sich auch als angenehm leicht. Da konnte ich mir das Becherchen Nachtisch, das sich als Aprikosenjoghurt mit einer dünnen Decke aus Walnussmousse entpuppte, durchaus auch noch leisten ohne meine heutige Kalorienbilanz allzu sehr ins negative zu verreißen. *g*
Dass der groß der anderen Kantinengäste heute natürlich bei der Currywurst mit Pommes Frites zugeschlagen hatte und dieses Gericht somit mit uneinholbaren Vorsprung auf Platz eins der heutigen Allgemeinen Beliebtheitsskala landete brauche ich wohl kaum zu erwähnen. Auf Platz zwei folgte heute meines Eindrucks nach heute der Spargel mit zweierlei Schinken, aber nur knapp gefolgt von den Asia-Gerichten. Auch sehr beliebt, aber dennoch nur auf Platz vier kamen schließlich die Tagliatelle mit Hühnerragout die ich gewählt hatte – aber außer aus statistischen Gründen interessiere ich mich natürlich normalerweise nicht für solche Trends sondern folge viel lieber meiner Intuition. Meist fahre ich damit ja auch ganz gut, von kleinen Ausrutschern mal abgesehe. 😉

Mein Abschlußurteil:
Buntes Hühnerragout: ++
Tagliatelle: ++
Aprikosenjoghurt mit Moussehaube: ++

Rindergeschnetzeltes mit Fusili Tricolore [09.06.2011]

Thursday, June 9th, 2011

Die Auswahl fiel mir heute wirklich recht schwer. Sowohl in der Asia-Thai-Ecke standen mit Asiatischem Gemüse, herzhaft gebraten in Austernsauce und Gaeng Pad Gai – Gebratenes Hühnchen mit frischem Gemüse, Bambussprossen und Kokosmilch in scharfem rotem Curry zwei lecker klingende Gerichte, aber auch die Spaghetti mit Balsamico-Linsen im Bereich Vitality (die ich schon vier Mal auf dem Tablett gehabt hatte) sowie die traditionell-regionalen Chicken Wings mit Barbequesauce und Countrypotaoes (welche ich hier schon mal versucht hatte) klangen gut. Irgendwie war mir dann aber heute doch eher nach dem Pikanten Rindergeschnetzelten mit Fusili tricolore aus dem Bereich Globetrotter. Dieses Gericht hatte ich zwar auch hier und hier schon mal versucht, aber von so etwas habe ich mich ja noch nie abhalten lassen. Dazu wählte ich noch einen Aprikosenjoghurt von der Dessert-Theke.

Rindergeschnetzeltes mit Fusili tricolore / Beef chop with fusili tricolore

Das Ganze erwies sich zwar als recht gut gewürzt und die beigegeben grüne Paprika gab ihm eine ganz leichte Schärfe, aber es wirklich als pikant zu bezeichnen halte ich für etwas übertrieben. Die Zusammenstellung aus geschnetzeltem, zarten Rindfleisch mit nicht zu dünner Sauce sowie den Nudeln der Sorte Fusili in weiß, grün und orange ergab eine leckere und durchaus leckeres Gericht. Und sättigend war es alle mal. Und auch am Joghurt mit reichlich Aprikosen-Fruchtstückchengab es nichts auszusetzen. Ich war sehr zufrieden mit meiner Wahl.
Bei den anderen Kantinengästen lag heute recht eindeutig – ganz wie zu erwarten war – natürlich die Chicken Wings vorne in der allgemeinen Beliebtheitsskala. Aber bereits knapp dahinter folgte auch schon das Rindergeschnetzelte, das ich meine noch etwas häufiger gesehen zu als die Asiatischen Gerichte denen ich somit Platz drei zubilligen würde. Eng auf, aber dennoch eindeutig auf Platz vier lagen schließlich die Spaghetti mit Balsamico-Linsen. Hätte ich etwas ähnliches diese Woche nicht selbst gekocht wären diese dennoch wohl meine Wahl gewesen.

Mein Abschlußurteil:
RIndergeschnetzeltes: ++
Fusili tricolore: ++