Posts Tagged ‘babymaiskolben’

Gegrilltes Filetstück vom Schwein mit Wokgemüse [26.04.2013]

Friday, April 26th, 2013

Für einen Freitag fiel mir die Wahl des richtigen Gerichtes außergewöhnlich schwer. Zwar konnte ich den Apfelstrudel mit Vanillesauce in der Sektion Tradition der Region von Anfang an ausschließen da ich kein großer Freund von Süßspeisen als Hauptgericht bin, aber die anderen Gericht klangen durchgehend interessant. An der Asia-Thai-Theke war es neben den Gebratenen Asianoodles mit frischem Wokgemse in süß-saurer Sauce und dem Gaeng Massaman Nua – Gebratenes Rindfleisch mit frischem Gemüse und Kartoffeln in Massaman Curry vor allem die Gebackene Ente mit verschiedenem Gemüse in Kokosmilchsauce, die mich reizte. Aber auch das Gegrillte Filetstück vom Schwein auf knackigem Wokgemüse und Basmatireis bei Vitality und das Seelachsfilet “Bordelaise” mit Dillsauce und Salzkartoffeln bei Globetrotter klang überaus reizvoll. Da ich aber gestern und vorgestern bereits Fisch gegessen hatte und im Wok mit dem asiatischen Entengericht (mal wieder) fast kein Fleisch übrig war, aber noch viel Gemüse – hier hatten meine Mitesser mal wieder die besten Stücke dreist herausgelesen – fiel meine Wahl letztlich das Schweinefilet mit Wokgemüse, das mit 505kcal einen angenehm leichten Genuss versprach. Und da es heute mal wieder Obstsalat an der Dessert-Theke gab, gönnte ich mir ausnahmsweise auch wieder einen kleinen Becher Nachtisch.

Schweinefiletstück mit knackigem Wokgemüse / Pork filet with wok vegetables

Ganz zufrieden konnte ich mit meiner Wahl aber leider nicht sein, denn das relativ kleine, aber ausreichende Stück Filet war stellenweise etwas trocken geraten, was den Genuss ein wenig schmälerte – auch wenn es prinzipiell in Ordnung war. Und auch das Gemüse aus Möhren, Erbsenschoten, Baby-Maiskölbchen und gelben Rüben hatte den Zustand der Knackigkeit auch schon leicht überschritten und hätte meiner Meinung nach auch etwas kräftiger gewürzt sein können. Und darüber ob es sich bei dem beigefügten Reis als Sättigungsbeilage wirklich um Basmati handelte hatte ich auch so meine Zweifel, denn er war dem normalen Reis von der Asia-Theke erstaunlich ähnlich. Basmati habe ich irgendwie anders in Erinnerung – aber da er geschmacklich in Ordnung war, sehe ich mal darüber hinweg. Einzig am Obstsalat aus Apfel, Birne, Melone, Traube, Ananas und Aprikose habe ich heute nichts auszusetzen. Vielleicht wäre ich mit dem Fisch doch besser bedient gewesen.
Auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala lagen heute alle Gerichte außer der Süßspeise relativ eng beieinander. Bei genauerem Hinsehen meinte ich zu erkennen, dass sie Asia-Gerichte wohl am häufigsten gewählt worden waren, was ihnen letztlich den heutigen Platz eins bescherte. Platz zwei würde ich dem Seelachsfilet “Bordelaise” zubilligen, aber eng gefolgt vom Schweinefilet mit Wokgemüse. Die Süßespeise folgte schließlich auf Platz vier.

Mein Abschlußurteil:
Filetstück vom Schwein: +
Wokgemüse: +
Reis: ++
Obstsalat: ++

Currynudeln mit Shrimps & Scampis [29.09.2010]

Wednesday, September 29th, 2010

Ich muß zugeben, das sowohl “Chop Suey – Gemischtes Asia Gemüse mit gelbem Thai Curry in Kokosmilchsauce” als auch “Pla Sam Rod – Knusprig gebackener Fisch mit frischem Gemüse in Spezial Sauce” bei den asiatischen Gerichten durchaus mein Interesse weckte – vor allem das Fischgericht sah wirklich gut aus – auch wenn es heute mal wieder sehr Saucenlastig erschien. Das “Gyros vom Schweinmit Tzaziki, Zwiebeln und Fladenbrot” bei Globetrotter erschien mir wiederum zu kalorienreich und auch der “Blumenkohl mit Käsesauce überbacken dazu Salzkartoffeln” in der Sektion Tradition der Region ließ mich wegen der Käsesauce etwas grübeln. Als ich jedoch die “Shrimps Currynudeln mit Gemüse und gebratenem Scampi” bei Vitality sah, ließ ich mich dazu hinreißen dieses Gericht zu wählen. Dazu nahm ich mir ausnahmsweise noch einen kleinen Becher Mousse au Noix (Walnuss-Mousse).

Curry noodles with shrimps & scampi

Ein gleichartiges Gericht hatte ich schon mal hier probiert und meine Beurteilung war damals nicht so gut ausgefallen – doch das hatte ich in diesem Moment nicht mehr Hinterkopf. Aber das war sogar ganz gut so, denn dieses Mal hatte man die Komposition deutlich verbessert. Dass ich netterweise statt nur einem sogar zwei Scampis erhielt war jedoch nicht der einzige Grund für diese Aussage. Die Sauce mit Ananas, Karotten, Zwiebeln, vielen winzigen Shrimps, Schoten und Babymaiskölbchen erwies sich als angenehm fruchtig-würzig und auch die Tagiatelle Nudeln hatten im Geschmack meiner Meinung nach deutlich zugelegt. Und auch die beiden Scampis erwiesen sich als wunderbar knackig und frisch. Hat mir dieses Mal sehr gut gemundet muss ich zugeben. Und das Becherchen luftiges Walnussmousse rundete das heutige Mittagsmahl perfekt ab.
Bei der Allgemeinheit der Kantinenbesucher lag heute natürlich das Gyros mit Fladenbrot deutlich vorne. Auf Platz zwei folgten meiner Meinung aber schon die Currynudeln, die aber nur knapp vor den Asia-Gerichten lagen. Der Blumenkohl mit Käsesauce kam schließlich auf Platz vier. Meine Entscheidung den Currynudeln eine zweite Chance zu geben erwies sich auf jeden Fall als Glücksgriff – heute war ich mal wieder mehr als zufrieden mit meinem Mittagsmahl.

Mein Abschlußurteil:
Currynudeln: ++
Shrimps-Gemüse-Mix: ++
Scampis: ++