Posts Tagged ‘bell pepper’

Pollo con frijoles [08.06.2016]

Wednesday, June 8th, 2016
Pollo con frijoles / Hähnchen mit Bohnen

Heute gab es mal wieder dominikanische Hausmannskost in Form von Hähnchen in einer Sauce mit Bohnen zum Mittag. Dazu gab es – wie üblich – gebratene Kochbananen-Chips (Platanos) und einen kleinen Salat mit Öldressing und angedünsteten Zwiebeln. Einfach, sättigend und überaus schmackhaft, da gab es nichts dran auszusetzen.

Pizza Sophie Loren [04.05.2016]

Wednesday, May 4th, 2016
Pizza Sophie Loren

Heute war ich mal wieder viele Stunden das Tages auf Deutschen Autobahnen unterwegs war, reichte es leider nicht für ein reguläres Mittagessen. Dafür habe ich aber am Abend richtig zugeschlagen und mir eine Pizza Sophie Loren gegönnt – über eine solche hatte ich in diesem Beitrag schon einmal berichtet.Belegt mit Salami, Formvorderschinken, Paprika, Artischocken, Mozzarella und zwei Spiegeleiern eine ziemlich mächtige Pizza, aber immer wieder lecker. Ich weiß nicht ob der Name inzwischen geändert wurde, aber inzwischen steht in der Speisekarte Sophie und nicht Sophia Loren – vielleicht gab es doch Ärger wegen der Namensähnlichkeit zur italienischen Schauspielerin gegeben. 😉

Wurstgulasch mit Pommes Frites [08.04.2016]

Friday, April 8th, 2016

Zwar fand sich mit einer Gebackenen Forelle “Müllerin Art” mit Salbei-Butter und Salzkartoffeln im Bereich Globetrotter heute ein überaus verlockend klingendes Fischgericht auf der Speisekarte und ich hatte ja bereits am Mittwoch auf das Fisch- und Meeresfrüchte-Gericht verzichtet, aber auch das Pikante Kichererbsencurry mit Basmatireis bei Vitality klang recht lecker und das Zusatzangebot Wurstgulasch mit Pommes Frites besaß seinen gewissen Reiz. Nur der Kirschmichel mit Vanillesauce und die Asia-Thai-Angebot wie Gebackenen Banane und Ananas sowie San Sei Chop Suey – Verschiedene Fleischsorten mit Gemüse in Spezialsauce sprachen mich nicht sonderlich an. Zuerst tendierte ich ja zum Fisch, doch ganz kurzfristig schwenkte ich dann doch zum Wurstgulasch um, der zufälligerweise an der selben Theke ausgegeben wurde. Dazu gesellte sich noch ein Becherchen Schoko-Mousse aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Sausage goulash with french fries / Würstchengulasch mit Pommes Frites

Die Pommes Frites, die ich mir trotz des ebenfalls recht tomatig wirkenden Wurstgulaschs noch mit zusätzlichem Ketchup garniert hatte, waren zwar schön heiß und knusprig, aber leider ziemlich versalzen, weswegen ich hier leider keine volle Punktzahl geben kann. Beim Wurstgulasch, der neben Stückchen von Bockwürsten und Mettwürstchen aus Kartoffeln, Paprika, Zwiebeln und Tomaten und einer fruchtigen, mild-würzigen Sauce fand ich die Sauce zwar etwas dünn geraten, aber geschmacklich war er in Ordnung. Ich hätte mir zwar etwas mehr Wurststückchen darin gewünscht, aber dennoch sehe ich hier mal von einem weiteren Punktabzug ab. Das Schokoladenmousse schließlich war heute etwas fester geraten als ich es sonst von den hiesigen Mousses gewöhnt bin, aber es konnte mich mit seinem nicht zu süßen Schokoladengeschmack letztlich überzeugen, auch beim Dessert eine gute Wahl getroffen zu haben.
Wie bei Gerichten mit Pommes Frites meist üblich, lag auch der Wurstgulasch heute auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala ganz vorne und konnte sich den ersten Platz sichern. Auf Platz zwei folgte die gebackene Forelle, knapp gefolgt vom Kichererbsencurry auf dem dritten Platz. Der Abstand zu den Asia-Gerichten auf Platz vier war hier aber nur marginal und auch zum fünftplatzierten Kirschmichel gab es kaum einen Unterschied.

Mein Abschlußurteil:
Wurstgulasch: ++
Pommes Frites: +
Schoko-Mousse: ++

Gemischtes Gulasch mit Rotkraut & Klößen [27.03.2016]

Sunday, March 27th, 2016
Mixed goulash with red cabagge & dumplings / Gemischter Gulasch mit Rotkraut & Klößen

Zum heutigen Ostersonntag hatten wir uns mal nicht für das sonst so gern an diesem Datum zubereitete Lamm entschieden, sondern für einen gemischten Gulasch aus Stücken von Schweine- und Rindfleisch, den wir mit Paprika und frischen Champignons verfeinerten. Dazu gab es mit gerösteten Brotkrumen gefüllte Kartoffelklöße und mit Apfelstückchen versetztes Rotkraut. Ich persönlich hätte die Sauce vielleicht noch etwas dickflüssiger gemacht, aber ansonsten ein wirklich leckeres Mittagsmahl für einen Feiertag wie heute.

Paprikagulasch vom Schwein mit Rösti [24.03.2016]

Thursday, March 24th, 2016

Heute hätte ich mich sowohl mit den Gnocchi mit Austernpilzen, Egerlingen und Spinat in feinem Walnussöl bei Vitality als auch dem Paprikagulasch vom Schwein mit Rösti bei Tradition der Region oder den Spaghetti Carbonare mit Parmesan bei Globetrotter anfreunden können, während mich das Ko Lo Zai – Gebratenes Gemüse in süß-saurer Sauce mit Ananas nach Peking-Art und das Moo Pad Takai – Schweinefleisch mit Bambusstreifen, Frühlingszwiebeln und Paprika in Chili-Zitronengrassauce von der Asia-Thai-Theke weniger interessierten. Einen kurzen Moment liebäugelte ich mit den Gnocchi, dann aber fand ich den Paprikagulasch doch etwas verlockender und ich griff bei diesem Angebot zu. Dazu gesellte sich noch ein Becherchen Joghurt mit Obstsalat aus dem heutigen Gemüseangebot. Ich hätte mich natürlich gefreut, wenn es Grüne Sauce am heutigen Gründonnerstag gegeben hätte, aber das ist wohl eher eine hessische Tradition und hier in Bayern nicht üblich.

Pork bell pepper goulash with roesti / Paprikagulasch vom Schwein mit Rösti

Die Gulaschzubereitung aus gewürfelten, mageren Schweinefleisch in einer würzigen, dickflüssigen Sauce in der neben Paprika auch Möhren und Zwiebeln verarbeitet worden waren, erwies sich als geschmacklich überaus gut gelungen. Der Geschmack war leicht pikant und passte wunderbar zu den außen schön knusprigen und innen noch etwas weichen Röstis. Einfach und schmackhaft, so wie ich meine Mittaggerichte mag. Das Dessert in Form des Joghurts war aber leider heute extrem dünn geraten, wären nicht die zahlreichen Fruchtstücke von Apfel, Mandarine, Melone und anderer Obstsorten darin verrührt gewesen, hätte man ihn problemlos trinken können. Von einem Punktabzug sehe ich heute aber mal ab.
Sah man sich bei den anderen Gästen um, schien sich auch hier der Paprikagulasch der größten Beliebtheit zu erfolgen und somit den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala für sich beanspruchen zu können, aber die Spaghetti Carbonara waren ihm sehr dicht auf den Fersen und konnte somit Platz zwei für sich beanspruchen. Auf dem dritten Platz folgten schließlich die Asia-Gerichte und auf einem guten vierten Platz kamen die Gnocchi mit Austernpilzen, Egerlingen und Spinat.

Mein Abschlußurteil:
Paprikagulasch: ++
Röstis: ++
Joghurt mit Obstsalat: ++