Posts Tagged ‘blattpinat’

Gedünsteter Seelachs im Tomatenbett mit Blattspinat [10.07.2013]

Wednesday, July 10th, 2013

Heute fand sich mal wieder ein Klassiker des hiesigen Betriebsrestaurants auf der Karte, denn bei Vitality gab es mal wieder Gedünsteter Seelachs im Tomatenbett mit Blattspinat und Kartoffeln. Und abgesehen davon dass Mittwoch sowieso mein bevorzugter Fischtag ist, konnten mich weder der Hamburger mit Salat, Tomaten, Gurken und Röstzwiebeln an Pommes Frites bei Globetrotter, die Spaghetti Pesto Genovese mit Kirschtomaten bei Tradition der Region noch die Asia-Thai-Gerichte wie Ko Lo Han Zei – Herzhaftes Chinagemüse in süß-saurer Sauce und Ga Xaqo – Gebratenes Hühnerfleisch und Kokosmilch-Curry nach Canton-Art umstimmen. Und bei gerade mal 376kcal für das Fischgericht gönnte ich mir auch noch ein kleines Becherchen englischer Mintcreme aus dem Dessert-Angebot.

Gedünsteter Seelachsfilet im Tomatenbett mit Blattspinat / Coalfish on tomatoes with leaf spinach

Auf einem fruchtigen Bett aus Tomatenstücken mit Kräutern und einigen Zwiebeln fand sich ein zartes und saftiges Stück Seelachsfilet, das man noch mit einer würzigen Portion Blattspinat garniert hatte. Dazu hatte man, ganz klassisch, einige mit Schnittlauch garnierte Salzkartoffeln serviert. Eine einfache, aber geschmacklich sehr gut zusammenpassende Kombination von Fisch, zwei Gemüsesorten und Sättigungsbeilage. Da gab es wirklich nichts zu meckern. Und auch die luftig-lockere, mit dunklen Schokoladensplittern versetzte Mintcreme samt ihrer Garnitur aus roten Johannisbeeren und einer Scheibe Pflaume erwies sich als gute Wahl. Insgesamt auch heute ein sehr leckere Mittagsmahl.
Die große Allgemeinheit der Gäste hatte heute natürlich beim Hamburger mit Pommes Frites zugeschlagen und bescherten diesem Gericht somit eindeutig den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala. Auf Platz zwei folgten, obwohl vegetarisch, die Spaghetti mit Pesto Genovese, gefolgt von den Asia-Gerichten auf Platz drei und dem Seelachs mit Blattspinat auf Platz vier. Schade dass es der Fisch nicht auf einen besseren Platz geschafft hatte – verdient hatte er es meiner Meinung nach alle Mal.

Mein Abschlußurteil:
Gedünsteter Seelachs: ++
Tomatenbett: ++
Blattspinat: ++
Salzkartoffeln: ++
Englische Mintcreme: ++

Pochierter Lachs auf Blattspinat mit Estragonsauce [31.10.2012]

Wednesday, October 31st, 2012

Zwar stand mit einem 1/2 Grillhend’l mit Pommes Frites in der Sektion Tradition der Region ein Klassiker der deutschen Fastfood-Kultur auf der Speisekarte und auch der Hackbraten mit Rahmsauce und Kartoffelpüree in der Sektion Globetrotter sah durchaus verlockend aus, aber nachdem ich heute früh ja außerplanmäßig gefrühstückt hatte und auch gestern recht umfangreich zugeschlagen hatte, wollte ich heute lieber mal kürzer treten. Und da kam mir der Pochierte Lachs auf Blattspinat mit Estragonsauce und Kartoffeln bei Vitality gerade recht, denn mit gerade mal 407kcal pro Portion versprach er einen angenehm leichten Genuss. Von meiner mittwöchlichen Fisch- und Meeresfrüchte-Bevorzugung mal ganz abgesehen. Da ich ja gestern bereits asiatisch gespeist hatte, sah ich von deb Angeboten aus den Woks, wo heute u.a. Gebratener Tofu mit verschiedenem Gemüse in Hoi Sin Sauce und Nua Pad Prik – Rindfleischstreifen mit frischem Gemüse in Chilisauce auf der Speisekarte standen. Dennoch konnte ich mich nicht zurückhalten, mir noch einen kleinen Becher Milchreis mit Kirschen von der Dessert-Theke zu nehmen um mein heutiges Mittagsmahl abzurunden.

Pochierter Lachs mit Blattspinat in Estragonsauce / Poached salmon with leaf spinach in estragon sauce

Als einzigen kleinen Kritikpunkt musste ich zwar feststellen, dass die kleinen Salzkartoffeln nicht mehr wirklich heiß waren, sondern eher in Richtung lauwarm tendierten, aber die Wärme reichte noch aus dass ich hier keine Abzüge zu geben gedenke. Zumal das große, grätenfreie, zarte und saftige Stück Lachsfilet, das man mit Haut pochiert hatte absolut meinen Geschmack traf und wunderbar mit der durch den Estragon zum einen würzigen und wohl durch Zugabe von Tomaten zum anderen auch leicht fruchtigen Estragonsauce, in der sich einige Zwiebeln fanden, geschmacklich wunderbar harmonierte. Dazu noch der ebenfalls angenehm würzige, mit Zwiebeln versehenen Blattspinat in absolut ausreichend großer Portion und fertig war das leichte und schmackhafte Mittagsgericht. Als Abschluss gönnte ich mir schließlich noch den kleinen Becher mit Vanillearoma versehenen Milchreis, den ich zum Verzehr mit der aufgetragenen Schicht dunkler Kirschen und der Garnitur aus geschälten, gehobelten Mandeln vermengte. Da konnte man über die nicht mehr ganz heißen Kartoffeln wirklich hinwegsehen.
Bei den anderen Kantinengästen lag heute natürlich, wie nicht anders zu erwarten, das halbe Hähnchen mit Pommes mit einem deutlichen Vorsprung auf Platz eins der Allgemeinen Beliebtheitsskala. Bei Platz zwei kam es zu einem engen Kopf-an-Kopf-Rennen, das meiner Meinung nach der Hackbraten mit knappen Vorsprung vor den Asia-Gerichten für sich entscheiden konnte. Auf einem guten vierten Platz folgte schließlich der Lachs in Estragonsauce.

Mein Abschlußurteil:
Pochierter Lachs: ++
Estragonsauce: ++
Blattspinat: ++
Salzkartoffeln: ++
Milchreis mit Kirschen: ++