Posts Tagged ‘blutorange’

Spaghetti Bolognese mit Parmesan [28.07.2011]

Thursday, July 28th, 2011

Einen Moment dachte ich darüber nach an der Asia-Thai-Theke zuzuschlagen, wo heute Asiatisches Gemüse, herzhaft gebraten in Erdnusssauce oder Gaeng Massaman Gai – Gebratenes Hühnchen mit frischem Gemüse und Kartoffeln in Massaman Curry, welches wie schon von hier und hier kennen, auf der Karte standen. Am kalorientechnisch klügsten wäre aber wahrscheinlich das Bunte Kräuter-Ofengemüse mit Kressedip gewesen, welches ich mir hier und hier schon mal hatte schmecken lassen. Doch dann entdeckte ich neben der traditionell-regionalen Bratwurst auf Sauerkraut mit Kartoffelpüree und Senf heute auch Spaghetti Bolognese mit Parmesan in der Abteilung Globetrotter. Außerdem gab es noch einen Krautwickel mit Kartoffelpüree als limitiertes Sonderangebot. Zwar hatte ich ja am Montag schon mal Nudel verzehrt, aber bei einer lecker anmutenden Bolognese-Sauce greife ich natürlich gerne zu. Außerdem ergänzte ich dieses Gericht mit einem kleinen Becher Mousse Blutorange von der Dessert-Theke.

Spaghetti Bolognese

Was die Bolognese-Sauce angeht gab es wie üblich nichts zu meckern. In einer angenehm gewürzten Tomatensauce war reichlich krümelig angebratenes Gehacktes angerichtet und ich meine auch etwas Gemüse darin entdecken zu können, aber in so kleinen Mengen dass ich die genauen Beigaben nicht genau identifizieren konnte. Kommt natürlich nicht ganz an meine selbst gemachte Bolognese ran, aber für ein Kantinengericht absolut akzeptabel. Der kleine Becher Mousse mit süßen, leicht bitteren Blutorangen-Aroma ergab einen guten Abschluss des heutigen Mittagsmahles.
Und auch bei den anderen Kantinengästen lagen die Spaghetti Bolognese heute ganz oben auf der allgemeinen Beliebtheitsskala. Auf Platz zwei folgte meiner Meinung nach die Bratwurst mit Sauerkraut heute noch knapp vor den Asia-Gerichten. Auf Platz vier folgten etwa gleich auf der Krautwickel und das Ofengemüse – wobei ich den Krautwickel, die bayrische Variante der Krautroulade, eigentlich aus der Wertung rausnehmen müsste, denn es gab ihn wirklich nur kurz und war als ich die Kantine wieder verließ schon aus.

Mein Abschlußurteil:
Spaghetti Bolognese: ++
Blutorangen-Mousse: ++

Clementine, Clementine, Banane & Mertinger Joghurt auf Frucht

Tuesday, February 22nd, 2011

Clementine, Clementine, Banane & Mertinger Joghurt auf Frucht

Es ist weiterhin kalt und es soll noch kälter werden. Zum Glück wird die zweistelligen Minusgrade eher in Franken und Schwaben überschritten, nicht aber hier im Münchner Raum so dass ich die zweite Jacke und die Schneeschuhe wohl doch im Schrank lassen kann. 😉 Dennoch war es auch heute morgen schon unangenehm kalt als ich mich auf den Weg zur Arbeit machte. Ich könnte natürlich auch mit dem Auto fahren, aber ich sehe den Weg zur und von der S-Bahn als Möglichkeit an, mich trotz meines Schreibtischjobs zumindest ein wenig zu bewegen. Dabei soll natürlich auch die Ernährung nicht außer acht gelassen werden und ich wählte also auch heute Morgen die Kombination aus drei Obstsorten in Form von Clementine, Banane und Birne sowie einen 150g Becher Joghurt auf Frucht der Firma Mertinger in Geschmacksrichtung Blutorange. Hat mir sehr gut geschmeckt, es handelt sich dabei um einen von der Konsistenz her eher festen, fast ungesüßten Naturjoghurt mit 12,5% Fruchtzubereitung zum selber mischen. Wie ich durch kurze Recherche im Internet feststellte, gehört Mertinger wohl zur Zott-Gruppe, dem Hersteller von Monte und Jogolé, gehört. Leider vermisste ich jegliche Angabe von Nährwerten auf der Verpackung, bei der auch nur der Deckel beschriftet war. Ein kurzer Blick in die leider nur als PDF auf der Zott-Webseite verfügbaren Nährwerttabelle zeigte aber, dass so ein 150g Becher 99kcal auf 100g, also 148,5kcal pro Becher hat. Da ich Joghurts mit fester Struktur mag, werde ich hier wohl öfters mal zuschlagen – ich will daher hoffen dass Edeka diese Produktlinie auch weiter im Programm haben wird.

Guten Appetit

Putenbrust mit Wokgemüse [16.04.2010]

Friday, April 16th, 2010

Wie üblich gab es auch am heutigen Freitag mal wieder Süßspeisen im Angebot – in der traditionell-regionalen Küche gab es dieses Mal “Milchreis mit Zimtzucker und Fruchtsauce” und in der Asiatischen Ecke wie üblich “Gebackene Anana und Banane“. Außerdem bot man bei den Asia-Speisen auch noch “Gaeng Keaw Wan Gung Sapparod – Gebratene Garnelen mit Ananas und frischem Gemüse in scharfem grünen Curry“, was mich wie ich zugeben muss extrem reizte. Als Globetrotter-Gericht stand des weiteren “Pangasiusfilet paniert mit Kartoffel-Gurkensalat und Remouladensaue” auf der Karte, was zwar gut klang, aber für meinen Geschmack zu dunkel gebraten. Aber letztlich wählte ich dann doch die heutige Vitality-Speise in Form von “Putenbrust mit Wokgemüse und Basmatireis“, welche laut Angaben der Kantine mit 458kcal bei 9g Fett, 55g Kohlehydrate und 39g Eiweiß zu Buche schlug. Außerdem sah es in der Präsentation ganz gut aus, zumindest in der Essensvitrine, wo ja wie ich bereits berichtete alle Gerichte zur Ansicht ausgestellt werden – hier war der Ball aus Basmatireis noch geformt gewesen ist, während er mir auf dem Weg von der Theke zum Tisch leider zerfiel. Aber das änderte ja nicht am Geschmack. Dazu nahm ich mir noch einen kleinen Becher Blutorangen-Mousse als Dessert.

Putenbrust mit Wokgemüse

Eine leichte und schmackhafte Mischung wie ich bereits nach dem ersten Bissen bemerkte. Zwischen den reichlich vorhandenen Stücken von Putenbrustfleisch fanden sich kleine Gemüsewürfel u.a. aus Zucchini und Karotten sowie einer Garnitur aus Sojasprossen. Die Würzung war dabei leicht scharf und pikant. Vermischt mit dem Basmatireis eine wirklich sehr gelungene Mischung, deren Wahl ich nicht bereute. Das Mousse war wie die meisten Desserts hier ebenfalls sehr schmackhaft, auch wenn ich die zusätzlich verwendete Schokosauce in der Summe etwas zu süß fand.
Das beliebteste Gericht war heute aber eindeutig das panierte Pangasiusfilet mit Kartoffelsalat, gefolgt von den Asia-Speisen und schließlich der Putenbrust und dem Milchreis. Ich war auf jeden Fall sehr zufrieden mir meiner Wahl.

Mein Abschlußurteil:
Putenbrust mit Wokgemüse: ++
Basmatireis: ++
Mousse Blutorange: ++