Posts Tagged ‘breakfast’

Fleischpflanzerlsemmel [17.01.2019]

Thursday, January 17th, 2019
Meatball bun / Fleischpflanzerlsemmel

Asche auf mein Haupt – ich habe es schon wieder getan. Nachdem ich mein Auto heute früh zur Inspektion gebracht hatte und auf dem Weg ins Büro war, musste ich wieder am Bistro unseres Betriebsrestaurants vorbei und konnte der verlockend nicht widerstehen, mir erneut ein kleines warmes Frühstück zu holen. Dieses Mal fiel meine Wahl jedoch auf eine Fleischpflanzerlsemmel. Warum man mir das Fleischpflanzerl in einem normalen Standard-Brötchen und nicht wie sonst in einem Kaiserbrötchen wie sonst verkauft hatte, erschloss sich mir dabei allerdings nicht. Vielleicht liegt es an der Größe der Fleischpflanzerl, die auf einem Kaiserbrötchen deutlich kleiner aussehen. Wie dem aber auch sei: War eine sehr schmackhafte Entscheidung. Das lockere mit Zwiebeln versetzte Fleischpflanzerl war nicht nur gut gewürzt, sondern hatte auch die die Röstaromen der braunen Krust genau den richtigen Frikadellengeschmack, den ich ja sehr liebe. Wiederum kein leichter Start in den Tag, aber ab morgen werde ich dann komplett aufs Frühstück verzichten. Dann sollte sich das ja bald wieder ausgleichen. 😉

Leberkässemmel [16.01.2019]

Wednesday, January 16th, 2019
Meat loaf bun / Leberkässemmel

Aktuell ist mal wieder die Bau-Messe in München, da herrscht morgens in meine Richtung immer totales Verkehrschaos. So kam es dazu dass ein klein wenig verspätet im Betriebs ankam und vor sowie hinter dem Bürogebäude keinen freien Parkplatz mehr fand. Selbst in der Tiefgarage alles bis auf einen Platz belegt war. Hätte der dicke SUV auf dem angrenzenden Parkplatz nicht so beschissen halb mittig geparkt, wäre er perfekt für mich gewesen, so aber waren beide Plätze blockiert und ich musste am Hauptgebäude parken und die 1200m laufen. Als ich dabei an unserem Betriebsrestaurant vorbei kam, entschloss ich mich dazu, mir im dortigen Bistro nach langer Abstinenz mal wieder eine Leberkässemmel zum Frühstück zu holen.
Debb es gibt kaum etwas leckereres als ein knsurpig frisches Brötchen mit einer fingerdicken Scheibe lauwarmem bayrischen Leberkäses. Nur ist es eben nicht gerade eine leichte Kost, aber wenn man es nicht zur täglichen Gewohnheit werden lässt, geht es schon einmal…

Wojnar’s Wraps Hühnchen [19.12.2018]

Wednesday, December 19th, 2018
Wojnar's Wraps Hühnchen / Chicken wraps

Nachdem ich mit den Farm Wraps Chicken Sweet Chili und Chicken Kale zwei leckere aber mit 2,99 Euro etwas kostspieligere Wrap-Varianten entdeckt hatte, war ich erfreut als ich auch in einer hiesigen Filiale des Netto Discounters von der Firma Wojnar einen ähnlichen Wrap entdeckte, der mit 1,79 Euro deutlich günstiger zu haben war. Verkauft wurde dieser natürlich auch, wie der Farm Wrap, in einer Plastikumverpackung, wenn auch deutlich unförmiger als die der teureren Variante.

Wojnar's Wraps Hühnchen - Verpackung

Die Füllung des deutlich lockerer gepackten Weizentortilla-Wraps bestand aus angenehm saftigen Hähnchenfilet-Würfeln, leicht knackigen grünen Paprikastreifen sowie einer als BBQ-Sauce beschriebenen, aber eher fruchtigen als rauchigen Tomatensauce. Und vom Gefühl beim Anfassen schienen sie etwas schmieriger zu sein, was wohl daran lag dass sie mit Glyzerin feucht gehalten worden waren. Geschmacklich waren sie aber soweit in Ordnung, zumal sie wirklich auch bis unten gefüllt waren – was aber zur Folge hatte dass im schlimmsten Fall beim Verzehr etwas des Inhalts herausfallen konnte. Für den schmalen Geldbeutel also durchaus eine Alternative, auch wenn ich eine etwas ausgefeiltere Füllung, vielleicht noch mit etwas Salat, natürlich vorziehe.

Farm Wrap Chicken Kale [14.12.2018]

Friday, December 14th, 2018
Tortilla Wrap Chicken Kale

Genau eine Woche nachdem ich hier den Farm Wrap Chicken Sweet Chili vorgestellt habe, möchte ich heute nun eine weitere Variante testen: Den Farm Wrap Chicken Kale mit Hähnchen, Grünkohl, Möhren und einem Hauch von Curry, der laut Webseite des Hersteller City Farming aus Hamburg aber nur als seasonale Spezialität angeboten wird. Ich habe ihn in einem nahen Rewe-Markt erworben zum stolzen Preis von 2,99 Euro erworben, wo er in einer Plastik-Einweg-Verpackung verkauft wird.

Farm Wrap Chicken Kale - Verpackung / Packaging

Hält ihn auf jeden Fall frisch, soviel steht fest, aber ist natürlich nicht sonderlich umweltfreundlich. Aber in einer Papiertüte oder einem Karton würde er wahrscheinlich zu schnell trocken werden. Davon mal abgesehen ist die Co2-Bilanz eines Wraps, der in Hamburg hergestellt und in München verzehrt wird sowieso nicht ganz so optimal.
Aber wie dem auch sei, geschmacklich erwies sich dieser Wrap mit Hähnchen und Grünkohl als überaus lecker. Ich war mir nicht sicher ob der Grünkohl hier roh verarbeitet worden war, aber ich vermute mal dass man ihn vorher zumindest blanchiert gehabt hatte, denn ansonsten wäre er wohl zu hart gewesen. Die Dichte der Zutaten nimmt natürlich etwas ab, wenn man sich beim Essen in Richtung des geschlossenen Endes vorarbeitet, aber ich fand es dennoch absolut akzeptabel. Eine sehr gelungene Zusammenstellung für einen Wrap und ich schließe nicht aus erneut bei einem solchen zuzugreifen, so lange er noch saisonbedingt angeboten wird.

Farm Wrap Chicken Sweet Chili [07.12.2018]

Friday, December 7th, 2018
Farm Wrap Chicken Sweet Chili

Heute gönnte ich mir mal wieder ausnahmsweise ein kleines Frühstück, allerdings nicht so eine schweres Leberkäs-Semmel, sondern einen Tortilla Wrap mit einer Chicken Sweet Chili Füllung (Link), hergestellt von der Firma City Farming und erworben in einem nahen Rewe-Supermarkt. Das Produkt besteht aus zwei Wraps zu je 100g, gefüllt mit saftigem Hähnchenfleisch, Maiskörnern, Endivchensalat und Paprika in einer süßen, cremigen und leicht pikanten Chilisauce. Und auch wenn es nicht ganz so mächtig aussieht wie so eine Brötchen mit Leberkäse, ist so ein Wrap mit 255kcal pro 100g doch nicht ganz so leicht wie ich ursprünglich dachte. Eine Semmel hat im Vergleich auch nur 248kcal pro 100g, ist aber natürlich etwas schwerer als nur die 200g, die bei den beiden Wraps erreicht werden. Aber wie dem auch seit, mir haben die Wraps gut geschmeckt und ich habe mit Sicherheit nicht zum letzten Mal bei einem solchen Zugegriffen. Mal sehen was für Produktvariationen noch meinen Geschmack treffen – vor allem der Wrap “Chicken Kale” mit Grünkohl klingt sehr interessant, aber auch mit Curry-Chicken könnte ich mich anfreunden. Mal schauen wofür ich mich beim nächsten Mal entscheide.