Halbes Hähnchen & Pommes [28.01.2010]

Der Speiseplan scheint die Woche etwas durcheinander geraten zu sein, denn heute stand eigentlich bei den traditionell-regionalen Gerichten der Wildgulasch Diana vom Dienstag auf dem Plan, man hatte ihn jedoch offensichtlich vorgezogen und bot in dieser Sparte “Rindergeschnetzeltes mit Spiralnudeln” an. Außerdem gab es bei den Asia-Gerichten u.a. “Asiatisches Gemüse herzhaft gebraten mit Thaicurry in Kokosmilchsauce” und “Chow San Sei – Verschiedene Sorten Fleisch gebraten mit Gemüse” und bei den Vitality-Speisen bot man “Rüherei und Rahmspinat” an. Ich jedoch entschied mich – obwohl es kalorientechnisch eindeutig eine Sünde ist – für das “1/2 Grillhähnchen mit Pommes frites und Ketchup” von der Globetrotter-Theke, welches ich noch mit einem Kirschquark ergänzte.

1/2 Hähnchen & Pommes

Diesmal war ich aber nicht ganz zufrieden mit meiner Wahl wie ich zugeben muss. Zwar fand sich an der Brust der halben Hähnchens reichlich Fleisch, das auch leicht zu lösen war, jedoch wurde es je weiter man sich nach hinten arbeitete immer schwieriger die essbaren Fleischteile von den Knochen und Knorpel zu lösen. Außerdem war das Hähnchen auch leider nicht mehr ganz heiß, ebenso wie die Pommes Frites, welche in Folge auch etwas labbrig waren. Es hat durchaus geschmeckt, aber hätte auch besser sein können. Die einzige Komponente an der ich nichts auszusetzen habe ist daher heute der Kirschquark, der mir mit seinen reichlich untergemischten, entkernten Früchten sehr gut mundete.
Das Hähnchen war aber dennoch heute der Liebling unter den Besuchern, gefolgt von den Asia-Speisen und dem Rindergeschnetzelten. Aber auch das Rührei mit Rahmspinat ließen sich einige schmecken. So gesehen wäre dies wohl auch für mich die bessere Wahl gewesen, da ich sowohl Rührei als auch Spinat eigentlich sehr gern mag. Das nächste Mal werde ich da dann wohl auch mal wieder zugreifen.

Mein Abschlußurteil:
1/2 Hähnchen: +
Pommes Frites: +
Kirschquark: ++

Knuspriges Grillhähnchen [04.08.2009]

Frühstück fiel heute leider aus, da ich aufgrund anderer Verpflichtungen den Brötchenwagen verpasst hatte. Aber zum Mittagessen klappte es dann wieder. Und das heutige Angebot an Speisen ließ mir die Wahl leicht fallen. Denn neben “Knuspriges Grillhähnchen (halber Adler) mit Pommes Frites und Salatbeilage” gab es “nur” noch einen “Griechischen Gemüsesalat mit Feta, schwarzen Oliven, Paprika, Tomate und Zuchini” – und reine Salatspeisen sind nun mal (wie jeder der mich kennt wohl weiß) nicht mein Ding. Also bestellt ich mir das Grillhähnchen.

Knuspriges Grillhähnchen

Am halben Hähnchen, das tatsächlich schön knusprig und noch einigermaßen heiß war, fand sich viel leckeres Fleisch, dass sich vor allem vom Körper auch ohne Zuhilfenahme der Finger nur mit Messer und Gabel leicht entfernen ließ. Beim Bein und beim Flügel musste ich dann aber doch die Hänge zur Hilfe nehmen – aber zum Glück gabs genug Servietten, so dass sich die Verschmutzung schnell wieder entfernen ließ. Bei dem Pommes Frites musste ich aber heute leider Abstriche machen, denn sie waren bereits fast kalt und dementsprechend labbrig. Mit etwas Ketchup gingen sie aber noch. Der Salat schließlich – bestehend aus Salatblätter, Paprikastreifen, Salatgurkenscheiben und ein paar Maiskörnern – gab dem ganzen dann noch eine einigermaßen gesunde Variante. Wobei Hähnchenfleisch selbst ja wie Geflügel im Allgemeinen recht mager ist – aber die leckere Haut hat es eben so richtig in sich. 😉
Na ja, nach dem gesunden Hühnereintopf gestern geht so ein halbes Hähnchen schon mal denke ich….

Mein Abschlußurteil:
Halbes Grillhähnchen: ++
Pommes Frites: +
Salat: ++