Posts Tagged ‘butter pretzel’

Butterbrezel & Salami-Pizzafladen [08.07.2020]

Wednesday, July 8th, 2020
Butter pretzel & salami pizza slices / Butterbrezel & Salami-Pizzafladen

Eigentlich hatte ich mich bereits gestern mit den letzten beiden Stücken meiner Broccoli-Pizza versorgt und ich hätte sogar noch Bratwürste gehabt, die ich mir hätte mitnehmen können, aber ich entschied mich doch wieder für eine Versorgung beim nahen Bäcker. Zu einer Butterbrezel konnte ich außerdem zwei Stücke Pizzafladen mit scharfer Salami, Käse und Peperoncino ergattern, die ich ja hier und hier schon erfolgreich getestet hatte. Irgendwie waren sie heute nicht ganz so pikant wie ich sie vom ersten Mal in Erinnerung hatte, aber vielleicht habe ich mich auch einfach daran gewöhnt. Lecker waren sie allemal. Und auch an der knusprig-frischen Butterbrezel gab es nichts auszusetzen. Zuerst sah es zwar so aus, als hätte man bei der Butter gegeizt, aber das erwies sich glücklicherweise als Irrtum, die Menge reichte vollkommen aus. Mal wieder nichts besonderes, aber man schlägt sich halt durch die Corona-Krise durch. Für das Betriebsrestaurant hab ich mich diese Woche wieder nicht angemeldet, ich hatte einfach zu viel zu tun und die Anmeldefrist bis Donnerstag Abend in der Vorwoche verpasst. Vielleicht klappt es ja nächste Woche, muss morgen mal schauen was die Speisekarte so hergibt…

Butterbretzel & Salami-Pizzafladen [25.06.2020]

Thursday, June 25th, 2020

Auch heute führte uns der Weg mittags wieder in die Bäckerei am nahen Rewe-Markt. Auf Schweinebraten hatte ich keine Lust und auch nach Leberkäse stand mir nicht der Appetit. Leider scheint es aktuell keine Schinken-Pizzafladen mehr zu geben, es gab aber die Varianten mir Salami und Vegetarisch mit Pilzen, Tomaten und Salat. Da ich nun mal Fleischliebhaber bin, wählte ich die Version mit Salami und ergänzte das Ganze mit einer Butterbretzel.

Butter pretzel & Salami pizza slice / Butterbretzel & Salami-Pizzafladen

Da die Pizzafladen warm waren, verzehrte ich sie als erstes. Ganz so scharf wie gestern erschienen sie mir aber nicht, obwohl sich auch dieses Mal wieder zahlreiche Stücke Peperoncini mit dem Salamischeiben und der Mozzarella zwischen den beiden knusprigen Fladenbrot-Stücken befanden. Hinzu kam, dass die Schale viele dieser Pepperoni-Stücke bei dieser Version fast plastikartig war, was den Genuss etwas minderte, da man sie aussortiere musste.

Pepperoncini-Schalen

Alles in allem aber trotzdem lecker, ich war zumindest zufrieden. Und wie üblich gab es auch an der mit Butter bestrichenen Bretzel nichts auszusetzen, denn sie war knusprig-frisch und auch über die Menge an Butter konnte man sich nicht beschweren. Hatte schon schlechtere Butterbretzeln gehabt. 😉

Butterbretzel & Leberkäse [18.06.2020]

Thursday, June 18th, 2020

Auch heute blieb uns wieder nur ein Besuch beim Bäcker, denn für die inzwischen “wiederauferstandene” Kantine muss man sich – wie ich bereits am Dienstag berichtete – bis zum Donnerstag der Vorwoche voranmelden. Die Karte der folgenden Woche ist dabei immer schon im Intranet verfügbar. Und da die Karte der nächsten Woche leider nichts wirklich interessantes anbot, verzichteten wir auch für die drei Office-Tage von Dienstag bis Donnerstag in der nächsten Woche auf einen Besuch. Mal schauen was ich mache, ob ich mir wieder eine große Portion von irgendetwas koche und die Reste mitnehme oder mich erneut von Brötchen und Pizzafladen ernähre. Ich halte meine Leserschaft natürlich auf dem Laufenden.
Für den heutigen Tag hatte ich mich ursprünglich wieder für eine dieser Fladenbrot-Pizzaschnitten entschieden, wie ich ja bereits gestern genossen hatte, doch da wir aufgrund anderer Termine erst kurz nach 13:00 Uhr dazu kamen uns Essen zu holen, waren die Pizzen bereits ausverkauft. Und auch vom Schweinebraten war nichts mehr da. Also griff ich wieder auf die bewährte Kombination aus Butterbretzel und Leberkäse zurück.

Butter pretzel & Meatloaf / Butterbretzel & Leberkäse

Die Leberkässcheibe war heute leider nicht ganz so dick wie am Dienstag, aber dennoch mehr als großzügig portioniert. Zwei frisches und knusprigen Brötchenhälften wie üblich ein wirklich leckeres, wenn auch nicht gerade leichtes Mittagsmahl. Um das richtige Maß an Sättigung zu erhalten war es gut, dass ich mir dazu noch eine mit Butter beschmierte Bretzel geholt hatte. Wie üblich kein kulinarisch hochwertiges Gourmetmenu, aber man muss sich halt an die Gegebenheiten anpassen und die Corona-Krise zwingt uns derzeit leider zu einigen Einschränkungen. Aber es kommen bestimmt auch wieder bessere Zeiten.

Bretzel, Leberkäse & Calzone [27. & 28.05.2020]

Thursday, May 28th, 2020

Nachdem ich Montag und Dienstag Homeoffice gemacht hatte und mich mit meiner Blätterteig-Chorizo-Pizza versorgt hatte, begab ich mich trotz Corona-Krise und Maskenpflicht, die jetzt auch in unserem Bürogebäude gilt, wieder in die Firma. Da ich mir nichts vorgekocht hatte holten wir uns in der bereits bekannten Bäckerei wieder einen Mittagssnack. Ich entschied mich dieses Mal wieder für eine Butterbretzel und eine Leberkässemmel.

Pretzel & Bavarian meatloaf / Brezel & Leberkäse

Beim Leberkäse war man dieses Mal leider nicht ganz so großzügig gewesen wie bei früheren Bestellungen in der selben Bäckerei wie hier oder hier, sie war sogar keilförmig geschnitten und vejüngte sich nach hinten hin, aber gemeinsam mit dem knusprigen Brötchen und der spärlich mit Butter bestrichenen Laugenbrezel reichte die Menge vollkommen aus, um satt zu werden.
Am Donnerstag hatten wir ursprünglich auch vorgehabt erneut in die Bäckerei zu gehen, doch wir waren dieses Mal sogar zu viert im Büro und entschlossen uns daher mal wieder, Pizza im Ristorante Zucca zu ordern. Obwohl ich in 2017 eher gemischte Erfahrungen damit gemacht hatte, wählte ich dieses Mal aus der eher übersichtlichen Speisekarte eine Pizza Calzone zum stolzen Preis von 8,50 Euro.

Pizza Calzone

Was die Größe anging konnte ich mich zumindest nicht beschweren, das Ding war wirklich überaus ansehnlich und hatte etwa die Länge eines männlichen Unterarms. Allerdings sah es mir nach sehr viel trockenen Teig aus, zumal im Vergleich zum letzten Mal sogar noch weniger Tomatensauce und Käse auf der äußeren Hülle war. Über die kleine verbrannte Stelle sah ich aber großzügig hinweg. An den spitzen Enden bestand die Calzone dann auch tatsächlich nur aus Teig, aber die Füllung begann dann recht schnell und war auch in einem guten Verhältnis zur Teigmenge bemessen.

Pizza Calzone - Lateral cut / Querschnitt Pizza Calzone - Opened / Aufgeklappt

Die mit Kräuter versehene Tomatensauce fand ich diesmal etwas besser als letztes Mal, sie gab den anderen Zutaten aus reichlich Kochschinken, viel Käse und ein paar Champignon-Scheiben eine zusätzliche fruchtige Note. Was definitiv nicht die beste Calzone die ich je gegessen habe, aber sie war in Ordnung. Ich war zufrieden.

Butterbrezel & Leberkäse auf Brötchen [07.05.2020]

Thursday, May 7th, 2020

Wir diskutierten heute zwar kurz, ob wir nicht mal wieder Pizza bestellen wollen, entschieden uns aber dann doch für einen weiteren Besuch beim Bäcker. Ich selbst war im Streß und konnte nicht selber gehen, daher nahm ich die Idee von gestern, mich an der Fleischtheke des angrenzenden Rewe-Marktes mit einem warmen Gericht aufzudecken nicht auf. Stattdessen entschied ich mich für die klassische Kombination aus Butterbretzel und Leberkässemmel.

Butter pretzel & Bavarian Meatloaf / Butterbrezel & Leberkäse

Gibt es nicht viel zu zu sagen, was ich nicht bereits dazu gesagt hätte. Eine lauwarme, fingerdicke Leberkäs-Scheibe auf knusprig-frischem Brötchen und ein mit Butter bestrichenes Stück Laugenteig in Brezelform mit groben Salzkörnern darauf. Genug um satt zu werden, auch wenn ich langsam beginne dieser Art des Mittagessens etwas überdrüssig zu werden. Aber die Quarantäne-Maßnahmen werden ja derzeit immer mehr gelockert, es besteht also Hoffnung dass sich die Möglichkeiten des zu Mittag essens bald wieder vervielfacht. Warten wir’s ab, was anderes bleibt ja sowieso nicht…

Brezel mit Butter & Semmel mit Leberkäse [30.04.2020]

Thursday, April 30th, 2020

Leider reichte es auch heute wieder nur für einen Besuch beim Bäcker – es gibt leider keine Alternativen die noch kostentechnisch akzeptabel wären. Jeden Tag Pizza, Pasta oder Salat für acht Euro fünfzig oder mehr wäre auf Dauer einfach zu teuer und alles andere hat geschlossen. Ich überlege aber, in Zukunft noch mehr zu Hause auf Vorrat zu kochen und mir die Reste dann an die Arbeit mitzunehmen, um nicht nur noch von Brötchen und Brezeln – sprich Weißgebäck – zu leben. Mal sehen ob ich das so einrichten kann.
Heute gab es aber auf jeden Fall erst einmal wieder die klassische Kombination einer Butterbrezel mit einer Leberkässemmel zum Mittag.

Pretzel with butter & Bun with bavarian meatloaf / Brezel mit Butter & Semmel mit Leberkäse

Dass man mir ein Ränftchen / Endstück vom Leberkäse auf die Semmel getan hatte, erkannte ich leider erst als ich sie auspackte, das machte mir aber auch nicht viel aus, denn Leberkäse ist Leberkäse und was die dicke der Scheibe anging konnte ich mich auch nicht beschweren. Das Brötchen war natürlich knusprig-frisch, aber in einer Bäckerei hätte ich auch nichts anderes erwartet. Die mit reichlich Butter bestrichene Laugenbrezel war zwar ebenfalls noch knusprig, aber man merkte ihr an dass sie bereits einige Zeit an der frischen Luft, sprich in der Auslage der Bäckereitheke, zugebracht hatte. Aber ich habe auch noch nie eine frisch gebackene und mit Butter versehene Brezel erhalten. In dem kleinen Stand (Straßenverkauf) der Ditsch-Bäckereikette in Jena gab es damals frische Brezeln aus dem Durchlauf-Ofen, aber die waren direkt nach dem Backen, wenn sie für den Kunden eingepackt wurden, einfach noch zu heiß um sie zu buttern. Aber ich war mit der heutigen Auswahl zufrieden, auch wenn ich es nicht während der gesamten Corona-Krise so machen will. Entweder also kochen und mitnehmen oder erst am Abend etwas warmes essen und zum Mittags nur einen kleinen Snack wie ein belegtes Brot oder Sandwich von zu Hause mitnehmen, so wie es viele andere Angestellte in Betrieben ohne Kantine auch machen. Andere Alternativen sehe ich derzeit nicht, abgesehen vom Besuch beim Bäcker. Ganz auf das Mittagessen möchte ich ungern verzichten…

Butterbretzel & Leberkässemmel [23.04.2020]

Thursday, April 23rd, 2020

Dank der aufgrund der Corona-Krise geschlossenen Kantinen & Betriebsrestaurants blieb uns heute wieder nichts anderes als der Bäcker am nahen Rewe, um unseren mittäglichen Hunger zu stillen. Heute entschied ich mich, neben der üblichen Leberkässemmel mal für eine Butterbretzel.

Butter pretzel & meatloaf bun / Butterbretzel & Leberkässemmel

Leider hatte ich mich dazu hinreißen lassen, den Leberkäse mit etwas Ketchup garnieren zu lassen, was sich als großer Fehler herausstellte. Aber nicht in geschmacklicher Hinsicht, sondern weil es die Semmel instabil machte und es fast unmöglich achte, die obere Brötchenhälfte beim Verzehr stabil zu halten. Ich weiß nicht warum, aber mit süßen Senf verhält sich das irgendwie anders, er macht den Leberkäse nicht so glitschig. Lecker war sie dennoch, zumal die Scheibe heute wirklich riesig war, aber man saute sich dabei leider extrem die Finger mit Ketchup ein. Zum Glück hatte man in der Bäckerei Servietten mit in die Tüte getan. Die mit reichlich Butter bestrichene, frische und knusprige Bretzel wäre zur Sättigung danach zwar nicht mehr notwendig gewesen, aber rundete das einfache Mittagsmahl heute dennoch sehr gelungen ab.

Spinatspätzle mit Waldpilzen, Rahmsauce & Röstzwiebeln [14.11.2019]

Thursday, November 14th, 2019

Auch heute ging es weiter mit Meetings und Konferenzen – und somit auch mit kostenlosem Kaffee, Mini-Butterbrezeln und Obst. 😉 Ich entschied mich heute mal für eine Banane zur Brezel und schwarzem Kaffee.

Banana, pretzel & coffee / Banane, Butterbrezel & Kaffee

Leider war das erste Meeting bereits für 8:00 Uhr angesetzt, also noch mal früher als gestern. Aber ich war natürlich wie immer überpünktlich, das gehört einfach zum guten Ton für mich. Auch wenn wahrscheinlich keiner was gesagt hätte, wenn ich 5 Minuten später gekommen wäre…
Bei so guter Verpflegung zum Meeting war mir das Schweineschnitzel “Wiener Art” + drei Komponenten nach Wahl bei Daily, das natürlich mit Pommes Frites serviert wurde, eindeutig zu viel. Und das Saltim Bocca von der Hähnchenbrust mit Rosamrinjus, Broccoli und Penne Rigate mit alle den Nudeln war mir auch etwas zu mächtig. Und da ich ebenfalls keine Lust auf Gebackene Ananas und Banane oder Gebratenes Putenfleisch mit verschiedenem Gemüse in Currysauce auch keine Lust hatte, entschied ich mich mit den Spinatspätzle mit Waldpilzen, Rahmsauce und Röstzwiebeln mal einen Veggie-Tag einzulegen.

Spinach spaetzle with mushrooms, cream sauce & roast onions / Spinatspätzle mit Waldpilzen, Rahmsoße & Röstzwiebeln

Und das Gericht erwies sich als eine wirklich leckere Wahl. Die Spätzle besaßen ein leichtes, aber deutliches Spinataroma, das gut mit der Rahmsauce mit ihrer würzigen Pilznote harmonierte und wunderbar durch die knusprigen Röstzwiebeln abgerundet wurde. Allerdings glaube ich nicht, dass man die Kombination aus ganzen Dosenchampignons mit einer zweiten, nicht genau definierbaren Pilzsorte, ein Gericht dazu qualifiziert als “mit Waldpilzen” zu bezeichnen. Klingt aber natürlich besser als Spätzle in Pilzrahmsauce – und ich vermute auch mal dass man hier Reste der Rahmschwammerl von gestern mit verwertet hat, vielleicht ergänzt durch o.g. zweite Pilzsorte. Geschmeckt hat es aber trotzdem, ich zumindest war zufrieden und satt.
Natürlich war das Schnitzel heute das am häufigsten gewählte Gericht, zumal es mit Fritten serviert wurde, und konnte sich unangefochten den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sichern. Auf Platz zwei sah ich die Asia-Gerichte, die aber nur einen hauchdünnen Vorsprung vor den Spinatspätzle aufzeigte, die somit auf dem dritten Platz landete. Mit geringen Abstand folgte das Hähnchen-Saltimbocca auf einem guten vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Spinatspätzle: ++
Rahmsauce mit Pilzen: ++
Röstzwiebeln: ++