Posts Tagged ‘butternut’

Kürbis-Lachs-Lasagne – das Rezept

Sunday, September 22nd, 2013

Die Kürbis-Saison hat mal wieder begonnen, da wollte ich es natürlich nicht versäumen dieses Herbst-Gemüse in einem Gericht zu verarbeiten. Nach einiger Recherche entschied ich mich schließlich dazu, eine Kürbis-Lachs-Lasagne mit Butternut-Kürbis zuzubereiten. Die Kombination aus Räucherlachs und Kürbis erschien mir mir zwar etwas ungewöhnlich, aber sie sollte sich als wirklich genial herausstellen. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, das zugehörige Rezept hier einmal kurz vorzustellen.

Was brauch man also für 4 Portionen?

1 Butternut-Kürbis (ca. 800-900g)
01 - Zutat Butternut-Kürbis / Ingredient butternut pumpkin

1 mittlere Zwiebel
02 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

1 Zehe Knoblauch
03 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

30g Butter
04 - Zutat Butter / Ingredient butter

30g Mehl
05 - Zutat Mehl / Ingredient flour

250ml Sahne
06 - Zutat Sahne / Ingredient cream

500ml Gemüsebrühe
07 - Zutat Gemüsebrühe / Ingredient vegetable stock

300g Räucherlachs
08 - Zutat Räucherlachs / Ingredient smoked salmon

200g Käse (Gouda oder Edamer)
09 - Zutat Käse  / Ingredient cheese

1/2 – 3/4 Bund Dill
10 - Zutat Dill / Ingredient dill

ca. 9 Lasagneplatten
11 - Zutat Lasagneplatten / Ingredient lasagna sheets

sowie etwas Salz, Pfeffer und frisch geriebene Muskatnuss zum würzen

Beginnen wir wie üblich damit, erst einmal die einzelnen Zutaten vorzubereiten. Wir halbieren also den Butternuss-Kürbis,
12 - Kürbis halbieren / Cut pumpkin in half

entfernen die Kerne,
13 - Kerne entfernen / Remove pumpkin seeds

schälen ihn mit Hilfe eines Sparschälers
14 - Kürbis schälen / Peel pumpkin

und schneiden ihn dann in nicht allzu große Würfel.
15 - Kürbis würfeln / Dice pumpkin

Außerdem würfeln wir die Zwiebel,
16 - Zwiebel würfeln / Dice onion

zerkleinern die Knoblauchzehe
17 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

und waschen schließlich das Dill,
18 - Dill waschen / Wash dill

zupfen die Fähnchen von den Stielen
19 - Fähnchen abzupfen / Pick leaflets

und zerkleinern diese dann.
20 - Dill zerkleinern / Shred dill

Nun schmelzen wir die Butter in einem Topf
21 - Butter schmelzen / Melt butter

und dünsten darin Zwiebeln und Knoblauch an.
22 - Zwiebel & Knoblauch andünsten / Braise onion & garlic lightly

Dann streuen wir das Mehl vorsichtig ein, schwitzen es kurz mit an,
23 - Mehl einstreuen / Intersperse flour

löschen alles mit der Sahne ab
24 - Mit Sahne ablöschen / Deglaze with cream

und gießen schließlich noch die Gemüsebrühe hinzu.
25 - Gemüsebrühe hinzu geben / Add vegetable stock

Das Ganze würzen wir mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss und lassen es ca. 5 Minuten auf reduzierter Stufe köcheln.
26 - Mit Salz, Pfeffer & Muskatnuss würzen / Season with salt, pepper & nutmeg

Anschließend streuen wir den Käse mit in die Sauce,
27 - Käse hinzufügen / Add cheese

lassen ihn bei gelegentlichem umrühren schmelzen
28 - Käse schmelzen lassen / Melt cheese

und geben schließlich den zerkleinerten Dill hinzu
29 - Dill einstreuen / Add dill

den wir gut verrühren. Nach ein bis zwei weiteren Minuten nehmen wir den Topf von der Platte und stellen diese aus.
30 - Gut verrühren / Mix well

Nun beginnen wir den Backofen auf 200 Grad vorzuheizen. Dann bedecken wir den Boden einer größeren Auflaufform mit etwas der Käse-Bechamel-Sauce
31 - Boden mit Sauce bedecken / Cover bottom with sauce

und legen eine Schicht Lasgane-Platten darüber.
32 - Lasagneplatten einlegen / Add lasagna sheets

Auf diese legen wir dann eine Schicht Räucherlachs,
33 - Räucherlachs einlegen / Add smoked salmon

bestreuen diese mit dem rohen, gewürfelten Butternuss-Kürbis-Würfeln
34 - Kürbis hinzufügen / Add pumpkin

und tragen etwas von der Sauce darauf auf.
35 - Sauce aufbringen / Apply sauce

Es folgt eine weitere Schicht Lasagne-Platten,
36 - Lasagneplatten addieren / Add more lasagna sheets

die wir wieder mit Räucherlachs bedecken
37 - Lachs einlegen / Add salmon

und noch einmal mit Kürbis-Würfeln bedecken.
38 - Kürbiswürfel hinzufügen / Add pumpkin dices

Nun tragen wir noch einmal etwas Sauce auf
39 - Ein wenig Sauce auftragen / Add some more sauce

und schließen dann mit einer letzten Schicht Lasagneplatten ab,
40 - Mit Lasagneplatten abschließen / Lasagna sheets as finishing

auf die wir dann den Rest der Sauce auftragen.
41 - Rest Sauce auftragen / Add remaining sauce

Ist der Backofen dann vorgeheizt, schieben wir die Auflaufform eine Schiene niedriger als in der Mitte hinein und lassen sie für 45 Minuten überbacken.
42 - Überbacken / Bake

Nachdem wir die fertige Lasagne dann wieder entnommen haben, lassen wir sie für ca. 5 Minuten ruhen
43 - Fertig gebacken / Finished baking

bevor wir das Gericht schließlich servieren und genießen können.
44 - Kürbis-Lachs-Lasagne - Serviert / Pumpkin salmon lasagna - Served

Wie bereits einleitend erwähnt, hatte ich etwas gezweifelt ob Butternut-Kürbis mit seinem leicht nussigen Aroma so gut zu Räucherlachs passt – doch dieser Zweifel schwand sofort nach dem ersten Bissen, denn sie erwies sich als geschmacklich wirklich überaus gelungen. Die Kürbis-Würfel waren gut durchgebacken und noch leicht bissfest und der rauchige Geschmack des Räucherlachs hatte sich dezent im Gericht verbreitet. Dazu noch die cremige, mit würzigem Käse und Dill versehenen Bechamelsauce und fertig war ein Gericht, das was den leckeren Geschmack angeht seinesgleichen wirklich suchen muss.

45 - Kürbis-Lachs-Lasagne - Seitenansicht / Pumpkin salmon lasagna - Side view

Werfen wir zum Abschluss wie üblich noch einen Blick auf die Nährwerte dieses Gerichts. Meiner Kalkulation nach liegt der Gesamtwert der Zubereitung bei ca. 2500kcal. Bei vier Portionen liegt der Wert für eine Portion also bei 625kcal. Für ein Gericht mit Nudelplatten, Käse und Bechamel-Sauce ist das aber noch ein guter Wert, ich hatte um ehrlich zu sein mit mehr gerechnet. Wer dennoch etwas reduzieren will, kann vielleicht versuchen die Sahne durch Milch ersetzen und die Menge des Käse etwas reduzieren. Was das allerdings für geschmackliche Auswirkungen hat, kann ich nicht sagen – ich empfehle aber sowieso, am Besten beim Originalrezept zu bleiben.

Guten Appetit

Kürbis-Möhren-Suppe mit Cheddar, Bratapfel & Kürbiskernen – das Rezept

Wednesday, October 3rd, 2012

Neben dem Hokkaido-Kürbis, den ich ja schon in Rezepten wie dem Chili con Kürbis oder den Kürbis-Cannelloni, existieren auch noch zahlreiche weitere essbare Kürbissorten, die teilweise auch aktuell in der laufenden Kürbis-Saison in den hiesigen Supermärkten erhältlich ist. Eine der bekannteren davon ist wohl der Butternut- oder Butternuss-Kürbis, der durch seine leichte Flaschenform auffällt und mit dem ich mich heute mal kochtechnisch beschäftigen wollte. Bei der Suche nach einem passenden Gericht stieß ich dabei auf ein interessantes Rezept für eine Kürbis-Möhren-Suppe, die ich noch mit Cheddar, Bratapfel und gerösteten Kürbiskernen verfeinerte. Das Ergebnis war ein wunderbares und schmackhaftes Herbstgericht, welches ich nun hier in diesem Beitrag in der üblichen Form einmal kurz vorstellen möchte.

Was brauchen wir also für 3-4 Portionen?

1 Butternuss-Kürbis (ca. 700 – 900g)
01 - Zutat Butternusskürbis / Ingredient butternut pumpkin

2 bis 3 Möhren (insgesamt ca. 200g)
02 - Zutat Möhren / Ingredient carrots

2 bis 3 Zwiebeln (insgesamt ca. 150g)
03 - Zutat Zwiebeln / Ingredient onions

50-60g Cheddar-Käse
04 - Zutat Cheddarkäse / Ingredient cheddar cheese

1200ml Gemüsebrühe
05 - Zutat Gemüsebrühe / Ingredient vegetable stock

2 kleine Äpfel – säuerliche Sorte (insgesamt 250g)
06 - Zutat Äpfel / Ingredient apples

2 EL Rapsöl
07 - Zutat Rapsöl / Ingredient rapeseed oil

4 Zweige frischer Thymian
08 - Zutat Thymian / Ingredient thyme

60 bis 70g Kürbiskerne
09 - Zutat Kürbiskerne / Ingredient pumpkin seeds

150ml Sojacreme (Alternativ: Sahne)
10 - Zutat Sojacreme / Ingredient soy cream

2 EL Apfeldicksaft (Alternativ: Algavensaft und ein Schuss naturtrüber Apfelsaft)
11 - Zutat Apfeldicksaft / Ingredient apple juice concentrate

sowie Salz und Pfeffer zum würzen
und optional eine bis zwei Scheiben Vollkornbrot pro Portion

Kommen wir nun zur Zubereitung, die wie immer mit der Vorbereitung der einzelnen Zutaten beginnt. Wir halbieren also unseren Butternuss-Kürbis und entfernen mit einem Esslöffel die Kerne
12 - Kürbis entkernen / Remove pumpkin core

schälen ihn dann – das geht meiner Erfahrung nach am besten mit einem Sägemesser –
13 - Kürbis schälen / Peel pumpkin

und schneiden ihn dann in 1 bis 2 cm große Würfel.
14 - Kürbis würfeln / Dice pumpkin

Außerdem schälen wir die Möhren und schneiden sie ebenfalls in kleinere Stücke
15 - Möhren schälen & zerkleinern / Peel & shred carrots

und zerkleinern (würfeln) schließlich noch unsere Zwiebeln – wahlweise mit dem Messer oder einer Küchemaschine.
16 - Zwiebeln hacken / Mince onions

Nun geben wir einen Esslöffel Rapsöl in einen größeren Topf, bringen es auf Temperatur
17 - Öl in Topf erhitzen / Heat up oil in pot

und dünsten unsere zerkleinerten Zwiebeln darin für ein bis eineinhalb Minuten an.
18 - Zwiebeln andünsten / Roast onions gently

Es folgen nun die Möhren
19 - Möhren hinzufügen / Add carrots

und der Kürbis,
20 - Kürbis addieren / Add pumpkin

die wir für weitere vier bis fünf Minuten bei gelegentlichem rühren im Topf anbraten
21 - anbraten / stir-fry

und schließlich mit der Gemüsebrühe aufgießen.
23 - Gemüsebrühe aufgießen / Pour vegetable stock

Der Topfinhalt muss nun für 35 bis 40 Minuten auf mittlerer Stufe vor sich hin köcheln. Das gibt uns die Gelegenheit unsere Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Öl zu rösten und dabei immer mal zu wenden.
22 - Kürbiskerne rösten / Toast pumpkin seeds

Außerdem können wir den Thymian waschen, trocken schütteln
24 - Thymian waschen / Wash thyme

und die Blättchen dann vom Stil abzupfen
25 - Blättchen abzupfen / Pick leaflets

sowie den Cheddar-Käse auf der groben Seiten einer Kastenreibe zerkleinern.
26 - Cheddarkäse reiben / Shred cheddar cheese

Zwischendurch sollten wir natürlich nicht vergessen, den Topfinhalt auch hin und wieder mal umzurühren.
27 - Zwischendurch umrühren / stir now and then

Nun sollten wir noch unsere Äpfel waschen,
28 - Äpfel waschen / Clean apples

sie vierteln und entkernen
29 - Äpfel entkernen / Remove core

und dann in Würfel von etwa ein bis eineinhalb cm Kantenlänge schneiden.
30 - Äpfel würfeln / Dice apples

Derweil müssten auch unsere Kürbiskerne fertig geröstet sein und wir können sie auf einem kleinen Teller ausbreiten und etwas abkühlen lassen.
31 - Kürbiskerne abkühlen lassen / Cool down pumpkin seeds

Nach etwas zwanzig Minuten Kochzeit können wir dann auch die abgezupften Thymianblätter einstreuen.
32 - Thymian einstreuen / Add thyme

In einer kleinen Pfanne bringen wir nun den zweiten Esslöffel Rapsöl auf Arbeitstemperatur,
33 - Öl erhitzen / Heat up oil

braten darin dann unsere Apfelwürfel rundherum kräftig an
34 - Äpfel anbraten / Roast apples

und würzen sie dabei gut mit Salz und Pfeffer.
35 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Taste with salt & pepper

Nach Ende der Garzeit nehmen wir dann unseren Stabmixer zur Hand und pürieren den Topfinhalt gründlich.
36 - pürieren / blend

Anschließend gießen wir die Sojacreme auf
37 - Sojacreme aufgießen / Infuse soy cream

verrühren sie gut
38 - Gut verrühren / Stir well

und würzen dann alles mit den beiden Esslöffeln Apfeldicksaft
39 - Apfeldicksaft addieren / Add apple juice concentrate

sowie einer großzügigen Portion Salz und Pfeffer.
40 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Taste with salt & pepper

Zum Schluß rühren wir noch die Hälfte unseres gerieben Cheddar-Käses ein und lassen ihn etwa eine bis zwei Minute lang etwas schmelzen.
41 - Käse einstreuen / Intersperse cheese

Nun brauchen wir nur noch eine Portion unserer Kürbis-Möhren-Suppe in einen tiefen Teller zu geben, sie mit ein paar Bratäpfeln zu spicken und dann noch mit einer kleinen Handvoll Käse sowie einigen gerösteten Kürbiskernen garnieren. Dazu reiche ich vorzugsweise Vollkornbrot.
42 - Kürbis-Möhren-Suppe mit Cheddar, Bratapfel & Kürbiskernen / Pumpkin carrot soup with cheddar, fried apples & pumpkin seeds - Serviert

Die Suppe aus pürierten Butternuss-Kürbis und Möhren alleine war schon sehr gelungen, aber meiner Meinung nach machte erst das hinzufügen der Bratapfelstücke, der gerösteten Kürbiskerne und des geriebenen Käses die Fusion von kräftigem, würzigen Geschmack und einer leichten Süße perfekt. Gemeinsam mit dem Vollkornbrot ergab das Ganze eine sättigende und vollwertige Hauptmahlzeit, in der man gar nicht bemerkte dass es sich hier ja um ein vegetarisches, also fleischloses Gericht handelte.

43 - Kürbis-Möhren-Suppe mit Cheddar, Bratapfel & Kürbiskernen / Pumpkin carrot soup with cheddar, fried apples & pumpkin seeds - CloseUp

Obwohl der Begriff “Butter” im seinem Namen vorkommt, handelt es sich beim Butternuss-Kürbis um eine angenehm leichtes Gemüse, das mit gerade mal 45kcal pro 100g daher kommt. Und trotz Kürbiskerne und Käse kommen laut meiner Kalkulation wir bei diesem Gericht pro Portion auf gerade mal 275kcal, das entspricht 1100kcal für die gesamt Zubereitung. Zählen wir noch eine Scheibe Vollkornbrot mit ca. 90kcal dazu, liegen wir mit 365 kcal immer noch bei einem wirklich guten Wert. Dabei könnte ich mir aber auch gut vorstellen, eine solche Suppe als Vorspeise zu einem Hauptgericht zu servieren, zumal die Zubereitung recht unkompliziert ist und man sie auch länger warm halten kann. Kürbis ist schon ein wirklich schmackhaftes Gemüse kann ich da nur sagen, ich werde mich mal weiter nach Gerichten damit umsehen. Sollte ich etwas entdecken und es für gut befinden, wird man hier natürlich dann darüber lesen können. 😉

Guten Appetit