Pizza Sophie Loren [04.05.2016]

Pizza Sophie Loren

Heute war ich mal wieder viele Stunden das Tages auf Deutschen Autobahnen unterwegs war, reichte es leider nicht für ein reguläres Mittagessen. Dafür habe ich aber am Abend richtig zugeschlagen und mir eine Pizza Sophie Loren gegönnt – über eine solche hatte ich in diesem Beitrag schon einmal berichtet.Belegt mit Salami, Formvorderschinken, Paprika, Artischocken, Mozzarella und zwei Spiegeleiern eine ziemlich mächtige Pizza, aber immer wieder lecker. Ich weiß nicht ob der Name inzwischen geändert wurde, aber inzwischen steht in der Speisekarte Sophie und nicht Sophia Loren – vielleicht gab es doch Ärger wegen der Namensähnlichkeit zur italienischen Schauspielerin gegeben. 😉

Pizza “Sophia Loren” [06.11.2015]

Pizza Sophia Loren

Da ich heute viele Stunden im Auto verbracht hatte und kein richtiges Mittagessen genießen konnte, entschied ich mich heute Abend mal für eine Pizza vom Lieferdienst – um genau zu sein vom Pizza-Taxi Calabria im schönen nordhessischen Bebra. Aus der umfangreichen Speisekarte entschied ich mich für die Pizza “Sophia Loren”, die mit Salami, Formvorderschinken, Paprika, Artischocken, Mozzarella und zwei Spiegeleiern belegte war und 6,50 Euro kosten sollte. Ob die italienische Schauspielerin diese Namensgebung genehmigt hat, ist übrigens nicht bekannt. 😉 Nicht ganz eine halbe Stunde nach dem Anruf wurde die Pizza schließlich geliefert. Die Zusammenstellung erwies sich, wohl dank der beiden Spiegeleier, als deutlich mächtiger als ich vermutet hatte, war aber geschmacklich sehr gut gelungen. Vor allem die Verwendung die Artischockenherzen, die ja eine her ungewöhnliche Zutat für Pizza sind, passte sehr gut in die geschmackliche Gesamtkomposition. Zwar war die Pizza nicht mehr hundertprozentig heiß und der Teig somit auch nicht mehr ganz knusprig, aber sie war noch heiß genug dass man sich nicht beschweren musste. Insgesamt eine sehr schmackhafte Zusammenstellung, die auch vom Preis-Leistungsverhältnis her in Ordnung erschien. Ich war auf jeden Fall zufrieden.

Spaghetti Carbonara [14.06.2009]

Zum dritten Mal in Folge an unserem arbeitsamen Wochenende bestellten wir auch heute mal wieder bei der Pizzeria Trattoria Calabria. Da ich die beiden letzten Mal Pizza hatte, nutzte ich heute die Gelegenheit mal eines der Nudelgerichte zu testen. Dabei fiel meine Wahl auf die Spaghetti Carbonara.

Spaghetti Carbonara

Zu der Aluschale mit den Spaghetti würde noch ein Tütchen mit zwei noch warmen (wahrscheinlich frisch gebackenen) Ciabattabrötchen. War nicht unbedingt notwendig bei Nudeln, aber doch eine nette Geste. Die Nudeln waren bei der Lieferung noch schön heiß – die Spaghetti al dente und die Sauce entsprach dem, was ich mir unter einer Carbonara-Sauce vorstelle. Zwar mag ich es noch lieber, wenn man Würfelspeck anstatt gekochtem verwendet, aber da hatte man bei Calabria anders entschieden und in kleine Streifen geschnittenen, gekochten Schinken zu benutzen. Damit kommen wir auch zu einem kleinen Kritikpunkt: Etwas mehr Schinken wäre hier sehr angenehm gewesen – für meinen Geschmack war davon etwas zu wenig in der Sauce. Im Gesamturteil guter Durchschnitt, aber leider nicht mehr. Eines der besten Carbonara-Gerichte auf meiner Liste war meiner Meinung nach auch heute noch jenes aus dem Pütz in Köln.

Mein Abschlußurteil:
Spaghetti Carbonara: +

Shrimpspizza [11.06.2009]

Heute bestellten wir mal wieder bei der bereits hier vorgestellten Trattoria Pizzaria Calabria. Aus der umfangreichen Auswahl an italienischen Gerichten entschied ich mich heute mal wieder für eine Pizza – und meine Wahl fiel auf eine Pizza mit Shrimps und Knoblauch, die ich mir noch mit etwas zusätzlichen Schinken ausstatten ließ. Nach ca. 30 Minuten Wartezeit kam die Lieferung auch schon zu uns ins Büro.

Shrimpspizza

Unter Extra Schinken hätte ich erst einmal etwas mehr erwartet als die paar Stücke, die sich hier auf der Oberfläche tummeln. Die Kombination insgesamt erwies sich jedoch als recht lecker. Von den kleinen Shrimps waren mehr als ausreichend zu finden, aber von dem Knoblauch bemerkte ich für meinen persönlichen Geschmack zu wenig. Außerdem fand ich die Ränder mal wieder zu hart. Alles in allem nur eine durchschnittliche Pizza – durchaus schmackhaft, aber ich weiß aus Erfahrung dass es noch besser gehen könnte. Vor allem das Problem mit den harten Rändern scheinen nur ein Teil der Pizzadienste im Griff zu haben.

Mein Abschlußurteil:
Pizza mit Shrimps, Schinken und Knoblauch: +