Posts Tagged ‘chicken breast’

Hähnchen-Pommes-Auflauf – das Rezept

Saturday, October 7th, 2017

Das Gericht dass ich in diesem Beitrag vorstellen möchte zählt eindeutig in den Bereich der einfachen und schnellen Küche: Der Hähnchen-Pommes-Auflauf. Er ähnelt in gewisser Weise dem Yaroba, einem Fast-Food-Gericht dass ich in der Dominikanischen Republik kennengelernt hatte, aber ich habe mir bestätigen lassen, dass es ihm wirklich nur ähnelt. 😉 Ich entschloss mich dazu, das dabei verwendete American Dressing aber selbst herzustellen und nicht wie im Originalrezept ein Fertigprodukt zu verwenden. Wer es noch simpler haben möchte, kann aber auch dies gerne tun. Das Ergebnis war ein einfaches und leckeres Gericht mit ungewöhnlichen Zutaten, das geschmacklich aber dennoch überaus gelungen war.

Was benötigen wir also für 2-3 Portionen?

450-500g Hähnchenbrustfilet
01 - Zutat Hähnchenbrustfilet / Ingredient chicken breast filet

1 mittelgroße Zwiebel
02 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

2 Zehen Knoblauch
03 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

1 Jalapeno
04 - Zutat Jalapeno / Ingredient jalapeno

4-5 Streifen Bacon (Frühstücksspeck)
05 - Zutat Speck / Ingredient bacon

120-150ml Gemüsebrühe
10 - Zutat Gemüsebrühe / Ingredient vegetable stock

450-500g Pommes Frites (TK)
06 - Zutat Pommes Frites / Ingredient french fries

100g Joghurt
07 - Zutat Joghurt / Ingredient yoghurt

350g Quark
08 - Zutat Quark / Ingredient curd

4 Esslöffel Ketchup
09 - Zutat Ketchup / Ingredient ketchup

2 Teelöffel mittelscharfen Senf
10 - Zutat Senf / Ingredient mustard

einige Spritzer Zitronensaft
09 - Zutat Zitronensaft / Ingredient lemon juice

1 Beutel Salatkrönung Gartenkräuter mit Knoblauch
11 - Zutat Gartenkräuter mit Knoblauch / Ingredient garden herbs with garlic

120g geriebenen Mozzarella
12 - Zutat Mozzarella / Ingredient mozzarella

sowie etwas Olivenöl zum braten
etwas Paprika, Salz und Pfeffer zum würzen
wenn vorhanden einer Frühlingszwiebel
und weiteren Ketchup und Mayonaise zum garnieren

Beginnen wir nun mit der Zubereitung und bereiten wie üblich erst einmal die verschiedenen Zutaten vor. So schälen und würfeln wir die Zwiebel,
13 - Zwiebel würfeln / Dice onion

hacken die Knoblauchzehen
14 - Knoblauch zerkleinern / Hackle garlic

und zerkleinern die Jalapeno.
15 - Jalapeno zerkleinern / Mince jalapeno

Außerdem waschen wir das Hähnchenbrustfilet
16 - Hähnchenbrust waschen / Wash chicken breast

und schneiden es in Würfel.
17 - Hähnchenbrust würfeln / Dice chicken breast

Des weiteren beginnen wir den Ofen auf 200 Grad vorzuheizen und verteilen die TK-Pommes auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech.
18 - Pommes Frites auf Backblech geben / Put french fries on baking tray

In einer Pfanne, bevorzugt eine für die wir einen Deckel besitzen, geben wir dann die Bacon-Streifen,
19 - Speckstreifen in Pfanne geben / Put bacon in pan

braten sie von beiden Seiten knusprig an
20 - Speckstreifen anbraten / Fry bacon

und lassen sie anschließend auf etwas Küchenpapier abtropfen.
21 - Speckstreifen auf Küchenpapier abtropfen lassen / Drain bacon in kitchen towel

Inzwischen müsste auch der Ofen Betriebstemperatur erreicht haben, so dass wie die Pommes Frites hinein schieben können.
22 - Pommes im Ofen backen / Bake french fries in oven

In die Pfanne mit dem Fett der Speckstreifen geben wir nun die Hähnchenbrustwürfel,
23 - Hähnchenbrustwürfel in Pfanne geben / Put diced chicken in pan

geben die gewürfelte Zwiebel sowie die zerkleinerte Jalapeno hinzu,
24 - Zwiebel & Jalapeno addieren / Add onion & jalapeno

schmecken alles mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver ab
25 - Hähnchenbrustwürfel mit Gewürzen abschmecken / Taste with seasonings

und geben schließlich noch die zerkleinerten Knoblauchzehen hinzu.
26 - Knoblauch addieren / Add garlic

Das Ganze braten wir einige Minuten unter gelegentlichem rühren an
27 - Gemeinsam anbraten / Fry together

und gießen es dann mit der Gemüsebrühe auf
28 - Mit Gemüsebrühe aufgießen / Drain vegetable broth

um es anschließend geschlossen für 10-12 Minuten auf reduzierter Stufen zu schmoren.
29 - Geschlossen schmoren lassen / Simmer closed

Während das Hähnchen vor sich hin schmort, geben wir Joghurt und Quark in eine Schüssel,
30 - Joghurt & Quark in Schüssel geben / Put yoghurt & curd in bowl

addieren den Ketchup und den Senf,
31 - Ketchup & Senf hinzufügen / Add ketchup & mustard

verrühren alles gründlich miteinander
32 - Gründlich verrühren / Mix well

und schmecken es mit Salz und Pfeffer,
33 - Mit Pfeffer & Salz abschmecken / Taste with salt & pepper

einigen Spritzern Zitronensaft
34 - Mit einigen Spritzern Zitronensaft verfeinern / Add some lemon juice

sowie den Gartenkräutern ab.
35 - Gartenkräuter addieren / Add garden herbs

Die fertig geschmorten Hähnchenbrustwürfel geben wir anschließend in verschließbares Behältnis, z.B. eine Tupperdose,
36 - Hähnchenbrustfilet in Behältnis geben / Put chicken in bowl

und schütteln diese verschlossen kräftig durch
37 - Kräftig schütteln / Shake

bis das Hähnchenfleisch zerfallen ist. Ggf. können wir bei größeren, hartnäckigen Stücken aber auch mit zwei Gabeln nachhhelfen – Stichwort Pulled Chicken.
38 - Hähnchenbrustfilet zerfallen / Crumbled chicken

Inzwischen müssten auch die Pommes Frites fertig gebacken sein, so dass wir sie in eine Schüssel geben und mit etwas Pfeffer und vor allem Salz würzen können.
39 - Pommes Frites mit Salz & Pfeffer würzen / Season french fries with salt & pepper

In eine Auflaufform geben wir nun einige dieser gewürzten Pommes Frites als Grundlage
40 - Pommes in Auflaufform geben / Put fries in casserole

garnieren diese mit etwas Ketchup und Mayonaise,
41 - Ketchup & Mayonaise hinzufügen / Add ketchup & mayonaise

tragen etwa die Hälfte des zerkleinerten Hähnchenbrustfilets auf
42 - Hühnerklein auftragen / Add chicken

und bedecken diese mit wiederum etwa der Hälfte des American Dressings.
43 - American Dressing addieren / Add american dressing

Es folgte eine weitere Schicht aus Pommes Frites,
44 - Weitere Schicht Pommes einfüllen / Add on more layer with french fries

siw wir wiederum mit Mayonaise und Ketchup garnieren,
45 - Mit Mayonaise & Ketchup garnieren / Garnish with mayonaise & ketchup

das restliche Hähnchen addieren
46 - Rest Hühnerklein auftragen / Add remaining chicken

und schließlich die verbleibende Menge American Dressings auftragen.
47 - Mit American Dressing bedecken / Cover with american dressing

Das Ganze bestreuen wir dann mit dem geriebenen Mozzarella,
48 - Mit Mozzarella bestreuen / Dredge with mozzarella

garnieren es mit den angebratenen Frühstücksspeck
49 - Angebratenen Speck hinzufügen / Add fried bacon

und schneiden die Frühlingszwiebel in Ringe
50-Frühlingszwiebel-in-Ringe-schneien

um den Auflauf damit zusätzlich zu garnieren.
51 - Mit Frühlingszwiebeln garnieren / Garnish with scallions

Bei 180 Grad backen wir das Ganze dann für 15-20 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen, bis der Käse zerlaufen ist.
52 - Im Ofen backen / Bake in oven

Anschließend können wir den fertigen Auflauf wieder aus dem Ofen entnehmen
53-Fertig-gebacken

und unmittelbar servieren und genießen.
54 - Chicken french fries casserole - Served / Hähnchen Pommes Auflauf - Serviert

Ich hatte bisher nie daran gedacht, ein Salatdressing für etwas anderes als für einen Salat zu verwenden, doch das zeigt mal wieder dass man beim Kochen auch mal üvber den Tellerrand hinaus denken muss, denn wie sich zeigte war es auch wunderbar dazu geeignet, gemeinsam mit frischen Ofenpommes und etwas Hähnchenklein erhitzt und in einem Auflauf verarbeitet zu werden. Dabei waren die Pommes erstaunlich knusprig geblieben und das zerkleinerte Hähnchen hatte ein angenehm würziges, leicht pikantes Aroma. Die knusprigen Speckstreifen und die Frühlingszwiebeln rundeten das Gericht schließlich sehr gelungen ab. Mir hat es auf jeden Fall sehr gut geschmeckt.

55 - Chicken french fries casserole - Side view / Hähnchen-Pommes-Auflauf - Seitenansicht

Guten Appetit

Zwiebelhähnchen mit Rosmarinkartoffeln – das Rezept

Saturday, September 2nd, 2017

Am heutigen Samstag hatte sich das sommerliche Wetter leider ziemlich abgekühlt, so dass ich mich dazu entschloss mal eines der deftigeren Rezepte auszuprobieren, die sich in meinem Kochbuch angesammelt hatte: ein Zwiebelhähnchen, das ich mit einigen Rosmarinkartoffeln servieren wollte. Als Kind und auch noch in meiner frühen Jugend gehörte ich ja nicht zu den allergrößten Zwiebel-Fans, aber inzwischen habe ich dieses Gemüse aus der Gattung der Lauchgewächse sehr zu schätzen gelernt. Und das Ergebnis meines heutigen Kochexperiments war durchaus dazu angetan, mich in dieser Meinung zu bestärken. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, das zugehörige Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für 3 Portionen?

Für das Zwiebelhähnchen

450g Zwiebeln
01 - Zutat Zwiebeln / Ingredient onions

3 Hähnchenbrustfilets
02 - Zutat Hähnchenbrustfilets / Ingredient chicken breast filets

100g gewürfelter Speck
03 - Zutat gewürfelter Speck / Ingredient dices bacon

1/2 Bund glatte Petersilie
04 - Zutat Petersilie / Ingredient parsley

1 Teelöffel Thymian
05 - Zutat Thymian / Ingredient thyme

100ml trockener Weißwein
06 - Zutat trockener Weisswein / Ingredient dry white wine

200ml Sahne
07 - Zutat Sahne / Ingredient cream

1 Esslöffel Mehl
08 - Zutat Mehl / Ingredient flour

1 Teelöffel Instant-Gemüsebrühe
06 - Zutat Gemüsebrühe / Ingredient vegetable stock

100g geriebenen Käse (z.B. Emmentaler & Cheddar)
09 - Zutat Käse / Ingredient cheese

sowie etwas Öl zum braten
und etwas Salz und Pfeffer zum würzen

Für die Rosmarinkartoffeln

500g kleine Kartoffeln (Drillinge)
10 - Zutat Kartoffeln / Ingredient potatoes

2 große Zweige Rosmarin
11 - Zutat Rosmarin / Ingredient rosemary

4-5 Esslöffel Olivenöl
12 - Zutat Olivenöl / Ingredient olive oil

2 Zehen Knoblauch
13 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

sowie auch hier etwas Salz und Pfeffer zum würzen

Da die Kartoffeln am besten etwas im Öl durchziehen sollten, beginnen wir damit die gewaschenen kleinen Kartoffeln zu halbieren,
14 - Kartoffeln halbieren / Cut potatoes in halfs

geben die Hälften in eine Schüssel, fügen vier bis fünf Esslöffel Olivenöl hinzu,
15 - Kartoffelhälften in Schüssel geben & Olivenöl addieren / Put potatoes in bowl & add olive oil

würzen alles kräftig mit Salz und Pfeffer
16 - Kartoffeln mit Salz & Pfeffer würzen / Season potatoes with salt & pepper

und vermischen alles gründlich miteinander. Dann stellen wir es bei Seite und lassen es für mindestens 7-8 Minuten durchziehen.
17 - Gründlich vermischen / Mix well

In der Zwischenzeit schälen wir die Zwiebeln und schneiden sie in Ringe,
18 - Zwiebeln in Ringe schneiden / Cut onions in rings

waschen die Petersilie, schütteln sie trocken,
19 - Petersilie waschen / Wash parsley

zupfen die Blättchen von den Stielen
20 - Blättchen von Stielen zupfen / Pick leaflets

und zerkleinern diese fein.
21 - Petersilie zerkleinern / Hackle parsley

Außerdem schälen wir die Knoblauchzehen und schneiden wir sie in dünne Scheiben.
22 - Knoblauch in Scheiben schneiden / Cut galic in slices

Als nächstes waschen wir die Hähnchenbrüste, trocknen sie,
23 - Hähnchenbrüste waschen / Wash chicken breasts

putzen sie – d.h. befreien sie von Fett und eventuellen Knochenresten,
24 - Hähnchenbrust putzen / Clean chicken breasts

und würzen sie dann von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer.
25 - Hähnchenbrüste mit Salz & Pfeffer würzen / Season chicken breats with salt & pepper

Dann müssten die Kartoffeln lange genug geruht haben, so dass wir sie mit der Schnittfläche nach unten auf jeweils eine Scheibe Knoblauch legen können,
26 - Kartoffelhälften auf Knoblauch legen / Put potato halfs on garlic

benetzen sie mit etwas des restlichen Öls aus der Schüssel
27 - Mit Öl benetzen / Drain with oil

und legen oben auf die Rosmarinzweige.
28 - Rosmarin-Zweige einlegen / Add rosemary twigs

Anschließend erhitzen wir einen Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne,
29 - Olivenöl erhitzen / Heat up olive oil

dünsten den gewürfelten Speck darin an
30 - Speck andünsten / Braise bacon

und entnehmen ihn dann erst einmal wieder.
31 - Speck aus Pfanne entnehmen / Take bacon from pan

Nun geben wir die Hähnchenbrüste in die Pfanne,
32 - Hähnchenbrüste in Pfanne geben / Put chicken breasts in pan

braten sie für 2-3 Minuten von jeder Seite an, es reicht wenn sie oberflächlich angebraten werden,
33 - Hähnchenbrüste beidseitig anbraten / Fry chicken breasts from both sides

und entnehmen sie dann ebenfalls wieder, um sie bei Seite zu stellen.
34 - Hähnchenbrüste bei Seite stellen / Put chicken breasts on side

Dann geben wir, unter Zugabe von etwas mehr Olivenöl, die Zwiebelringe in die Pfanne,
35 - Zwiebelringe in Pfanne geben / Put onion rings in pan

dünsten sie einige Minuten an bis sie weicher werden
36 - Zwiebelringe andünsten / Braise onion rings

und streuen dann den Teelöffel Thymian
37 - Thymian einstreuen / Add thyme

sowie zwei Drittel der Petersilie – den Rest heben wir uns zum garnieren auf – über die Zwiebeln
38 - Petersilie hinzufügen / Add parsley

um alles dann für weitere 4-5 Minuten unter regelmäßigen wenden weiter anzudünsten.
39 - Kräuter mit andünsten / Braise herbs

Wiederum zwei Drittel der Kräuterzwiebeln geben wir dann in eine Auflaufform,
40 - Zwei Drittel der Zwiebeln in Auflaufform füllen / Fill two thirds of onions in casserole

legen die angebratenen Hähnchenbrüste oben auf,
41 - Hähnchenbrüste oben auflegen / Put chicken breasts on top

bestäuben die restlichen Zwiebeln mit dem Esslöffel Mehl
42 - Mit Mehl bestreuen / Dredge with flour

und dünsten die Zwiebeln gemeinsam mit dem Mehl weiter an.
43 - Mehl mit Zwiebeln andünsten / Braise flour with onions

Das Ganze löschen wir anschließend mit dem trockenen Weißwein ab,
44 - Mit Weißwein ablöschen / Degalze with white wine

lassen den Wein etwas einkochen,
45 - Weißwein einkochen lassen / Let white wine reduce

geben 4-5 Esslöffel Wasser hinzu
46 - Wasser hinzufügen / Add water

und rühren den Teelöffel Instant-Gemüsebrühe ein.
47 - Gemüsebrühe einrühren / Stir in instant vegetable broth

Außerdem beginnen wir damit, den Ofen auf 180 Grad vorzuheizen.

Jetzt geben wir auch die Sahne hinzu, lassen alles kurz aufkochen,
48 - Sahne addieren / Add cream

streuen die Hälfte des angebratenen Specks ein
49 - Hälfte der Speckwürfel einstreuen / Add half of bacon

und schmecken die Sauce final mit etwas Salz und Pfeffer ab. Wobei wir dank des Specks sparsam mit dem Salz umgehen sollten.
50 - Mit Salz & Pfeffer abschmecken / Taste with salt & pepper

Inzwischen müsste auch der Ofen vorgeheizt sein, so dass wir die Auflaufform mit den Kartoffeln schon einmal hinein schieben können.
51 - Kartoffeln in Ofen schieben / Put potatoes in oven

Dann geben wir die Sauce über die Hähnchenbrüste in der Auflaufform
52 - Sauce über Hähnchen geben / Put sauce on chicken

und bestreuen alles mit den restlichen Speckwürfeln
53 - Mit restlichem Speck bestreuen / Dredge with remaining bacon

sowie dem geriebenen Käse.
54 - Mit Käse bestreuen / Dredge with cheese

Die so befüllte Auflaufform schieben wir nun zu den Kartoffeln in den Ofen und garen alles für etwa 30 Minuten.
55 - Ebenfalls im Ofen backen / Bake in oven too

Nach dieser halbe Stunde sollte alles gar sein, so dass wir die Auflaufformen entnehmen
56 - Onion chicken with rosemary potatoes - Finished baking / Zwiebelhähnchen mit Rosmarinkartoffeln - Fertig gebacken

und unmittelbar mit der restlichen Petersilie garniert servieren und genießen können.
57 - Onion chicken with rosemary potatoes - Served / Zwiebelhähnchen mit Rosmarinkartoffeln - Serviert

Die Sauce mit ihren zahlreichen, butterweich gedünsteten Zwiebeln erwies sich geschmacklich schon mal als überaus gelungen und passte, wie ich fand, wunderbar zur zarten und saftigen Hähnchenbrust. Nicht nur für Zwiebelliebhaber dürften den deftigen und kräftigen Geschmack zu schätzen wissen. Dabei rundete die Kräuter wie Thymian und Petersilie sowie der Käse, der zum überbacken verwendet wurde, das Ganze geschmacklich überaus gelungen ab. Und auch die kleinen Kartoffeln mit ihrem kombinierten Aroma aus Rosmarin und einem Hauch Knoblauch passten sehr gut in die geschmackliche Gesamtkomposition. Ein zugegebenermaßen deftiges, aber vielleicht gerade deswegen sehr leckeres Gericht, das ich nicht nur Freunden der Zwiebel ans Herz legen kann.

58 - Onion chicken with rosemary potatoes - Side view / Zwiebelhähnchen mit Rosmarinkartoffeln - Seitenansicht

Guten Appetit

Hähnchenbrust in der Knusperpanade mit Currysoße & Country Potatoes [29.08.2017]

Tuesday, August 29th, 2017

Hätte ich nicht gestern mit den Bifteki bereite ein Gericht mit Hackfleisch gehabt, hätte ich heute vielleicht beim Hackbraten in Thymiansauce mit Spätzle zugegriffen, der im Abschnitt Tradition der Region auf der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants angeboten wurde. So aber wollte ich mich lieber nach etwas Abwechslung umsehen, fand aber weder in den Penne al Peperoni bei Vitality noch bei den Asia-Angeboten wie Gebratenen Eierreis mit verschiedenem Gemüse oder Gebackener Seelachs mit Thaigemüse in Austernsauce so das richtige – obwohl ich beim Seelachs kurz überlegte. Aber letztlich fiel meine Wahl dann doch auf die Hähnchenbrust in der Knusperpanade mit Currysoße und Country Potatoes bei Globetrotter, denn meine Erfahrung vom letzten Mal hatte ich noch positiv in Erinnerung, auch wenn sie sonst immer mit Reis serviert worden war.

Crispy chicken breast with curry sauce & country potatoes / Hähnchenbrust in der Knusperpanade mit Currysoße & Country Potatoes

Die Knusperpanade war zwar nicht ganz so knusprig wie der Name erhoffen ließ, aber darüber konnte ich dennoch hinweg sehen, denn die Hähnchenbrust im Inneren war wunderbar zart und saftig. Dazu passte gut die würzige und deutlich pikante Currysauce und natürlich auch der Zitronensaft aus Zitronenecken passte gut in das geschmackliche Gesamtbild. Die Country potatoes schließlich erwiesen sich zwar als leicht übersalzen, aber dennoch als passende Sättigungsbeilage. Ein einfaches und leckers Mittagsgericht, ich konnte zufrieden sein.
Sah man sich auf den Tabletts der anderen Gäste um, erkannte man dass auch hier viele zur Hähnchenbrust gegriffen hatten und ihr somit einen recht klaren Platz eins auf der Allgemeienn Beliebtheitsskala bescherten. Auf dem zweiten Platz folgte der Hackbraten, Platz drei belegten die Asia-Gerichte und auf dem vierten platz folgten die vegetarischen Penne al Peperoni.

Mein Abschlußurteil:
Hähnchenbrust: ++
Currysauce: ++
Country Potatoes: +

Hähnchenbrust in Pankopanade mit Mango-Curry-Chutney & Country Potatoes [09.08.2017]

Wednesday, August 9th, 2017

Mit einem Seelachsfilet im Pfirsich-Ingwer-Sud, dazu Basmatireis gab es im Abschnitt Vitality der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants zwar – wie für Mittwochs üblich – ein Fischgericht, aber das machte äußerlich nicht viel her wie ich fand. Und da ich auch auf die Asia-Thai-Angebote wie Gebratene Mienudeln mit verschiedenem Asiagemüse in Hoi Sin Sauce oder Rindfleisch mit Broccoli und Karotten in Austernsauce keinen großen Appetit verspürte, musste ich mich schließlich zwischen der Hähnchenbrust in Pankopanade mit fruchtigem Mango-Curry-Chutney und Country Potatoes bei Globetrotter und einer Portion Allgäuer Käsespätzle mit Röstzwiebeln bei Tradition der Region entscheiden. Und da erschien mir die Hähnchenbrust heute einach interessanter. Dazu nahm ich mir noch ein Schälchen Erbsen aus dem heutigen Angebot der Gemüsetheke.

Chicken breast in panko panade with mango curry chutney & country potatoes / Hähnchenbrust in Pankopanade mit Mango-Curry-Chutney & Country Potatoes

Bei Panko handelt es sich um ein aus Japan stammendes, sehr feines Paniermehl, das aus Weißbrot ohne Kruste hergestellt wird und dem panierten Fleisch eine besonder knusprige Kruste geben sol. Das schien sich bei der angenehm großen Hähnchenbrust zu bestätigen, denn die umschließende Panade war wirklich außerordentlich knusprig und hauchdünn. Sehr lecker, zumal die Hähnchenbrust selbst dabei wunderbar zart und vor allem saftig geblieben war. Allerdings hätte man etwas großzügiger mit dem Mangochutney umgehen können, das sich wirklich nur in einer mit Mühe und Not ausreichenden Menge auf dem Teller fand. Die Country Potatoes schließlichwaren ebenfalls soweit in Ordnung, aber bereits etwas älter, denn sie waren bereits etwas abgekühlt und dadurch nicht mehr ganz so knusprig. An den mit einer leichten Knoblauchnote versetzten Erbsen gab es aber wiederum nichts auszusetzen. Insgesamt also kein perfektes, aber dennoch leckeres Mittagsmahl.
Sah man sich auf den Tabletts der anderen Gäste um, sah man schnell dass auch mir großer Vorliebe zur Hähnchenbrust gegriffen worden war, die somit den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala für sich beanspruchen konnte. Allerdings waren ihr die Käsespätzle eng auf den Fersen und konnten einen guten zweiten Platz für sich herausholen. Den dritten Platz belegten die Asia-Gerichte und auf Platz vier folgte schließlich dass Seelachsfilet.

Mein Abschlußurteil:
Hähnchenbrust in Pankopanade: ++
Mango-Curry-Chutney: ++
Country Potatoes: +
Erbsen: ++

Pikanter Lauch-Hähnchen-Strudel – das Rezept

Sunday, April 30th, 2017

Als großer Fan von Blätterteig-Gerichten aller Art konnte ich mich sogleich für dieses Rezept für einen Lauch-Hähnchen-Studel begeistern, das ich vor kurzem entdeckt hatte. Und mein Eindruck sollte mich nicht täuschen, denn das Ergebnis war überaus lecker und schmackhaft. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, dieses Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für 1 Backblech (ca. 4 Portionen)?

600g Hähnchenbrustfilet
01 - Zutat Hähnchenbrust / Ingredient chicken breast

1 große Stange Lauch
02 - Zutat Lauch / Ingredient leek

1 mittelgroße rote Paprika
03 - Zutat Paprika / Ingredient bell pepper

1 große Zwiebel
04 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

1 Zehen Knoblauch
05 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

2 Esslöffel Tomatenmark
06 - Zutat Tomatenmark / Ingredient tomato puree

1 Handvoll frisches Basilikum
07 - Zutat Basilikum / Ingredient basil

150g Kräuterfrischkäse
08 - Zutat Kräuterfrischkäse / Ingredient herb cream cheese

50g Kräuterbutter
09 - Zutat Kräuterbutter / Ingredient herb butter

125g geriebenen Mozzarella
10 - Zutat Mozzarella / Ingredient mozzarella

2 Rollen Blätterteig (á 275g)
11 - Zutat Blätterteig / Ingredient puff pastry

1 kleines Hühnerei
12 - Zutat Hühnerei / Ingredient egg

etwas Sesam
13 - Zutat Sesam / Ingredient sesame

sowie etwas Salz, Pfeffer und Chiliflocken zum würzen

Beginnen wir damit den Lauch zu waschen,
14 - Lauch waschen / Wash leek

ihn in schmale Ringe zu schneiden
15 - Lauch in Ringe schneiden / Cut leek in rings

und die Ringe dann noch einmal zu halbieren.
16 - Lauchringe halbieren / Cut leek rings in halfs

Nachdem wir dann die Zwiebel geschält und gewürfelt haben,
17 - Zwiebel würfeln / Dice onion

waschen wir die Paprika,
18 - Paprika waschen / Wash bell pepper

entkernen sie
19 - Paprika entkernen / Decore bell pepper

und schneiden sie in kleine Stücke.
20 - Paprika würfeln / Dice bell pepper

Dann waschen wir die Hähnchenbrust, tupfen sie trocken,
21 - Hähnchenbrust waschen / Wash chicken breast

schneiden sie in mundgerechte Würfel
22 - Hühnchenbrust würfeln / Dice chicken breast

und würzen sie mit etwas Salz, Pfeffer
23 - Hühnchenbrustwürfel mit Pfeffer & Salz würzen / Season chicken dices with salt & pepper

sowie etwas geräuchertem Paprika.
24 - Hühnchenbrustwürfel mit geräuchertem Paprika würzen / Season chicken dices with smoked paprika

Außerdem schälen und hacken wir die Knoblauchzehen
25 - Knoblauch zerkleinern / Hackle garlic

und zerkleinern die gewaschenen Basilikumblätter.
26 - Basilikum zerkleinern / Mince basil

In einer höheren Pfanne erhitzen wir nun die Kräuterbutter
27 - Kräuterbutter in Pfanne zerlassen / Melt herb butter in pan

geben die gewürzten Hähnchenbrustwürfel hinein
28 - Hühnchenbrustwürfel hinzufügen / Add chicken dices

und braten sie auf leicht erhöhter Stufe rundherum an.
29 - Hühnchenbrustwürfel anbraten / Fry chicken dices

Nachdem wir die Platte auf die mittlere Stufe hinunter geschaltet haben, addieren wir die Paprikawürfel,
30 - Paprikawürfel addieren / Add bell pepper dices

die zerkleinerte Zwiebel
31 - Zwiebel dazu geben / Add onion

sowie den Knoblauch
32 - Knoblauch hinzufügen / Add garlic

und dünsten alles einige Minuten an.
33 - Alles andünsten / Braise everything

Dann geben wir auch den in Ringe geschnittenen Lauch hinzu
34 - Lauch addieren / Add leek

und dünsten ihn ebenfalls für einige weitere Minuten mit an
35 - Lauch andünsten / Braise leek

wobei wir alles schon einmal mit einigen Chiliflocken würzen.
36 - Mit Chiliflocken würzen / Season with chili flakes

Schließlich addieren wir auch die beiden Esslöffel Tomatenmark,
37 - Tomatenmark hinzufügen / Add tomato puree

rösten ihn kurz an,
38 - Tomatenmark andünsten / Braise tomato puree

streuen das zerkleinerte Basilikum ein
39 - Basilikum einstreuen / Add basil

und fügen schließlich auch den Kräuterfrischkäse hinzu,
40 - Frischkäse addieren / Add cream cheese

verrühren ihn gründlich mit dem restlichen Pfanneninhalt und lassen alles für weiter 5 bis 7 Minuten köcheln
41 - Gut verrühren / Mix well

wobei wir alles noch einmal mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken.
42 - Mit Gewürzen abschmecken / Taste with seasonings

Schließlich schalten wir die Platte aus, streuen den geriebenen Mozzarella ein und lassen ihn unter rühren in der Restwärme schmelzen.
43 - Käse einstreuen /

Außerdem beginnen wir, unseren Backofen auf 220 Grad vorzuheizen.

Mit einer Gabel stecken wir eine der Blätterteigrollen auf einem Backblech etwas an
44 - Blätterteig anstechen / Pike pastry

und backen ihn für 3-4 Minuten im vorgeheizten Ofen vor. Damit wollen wir verhindern, dass der spätere Boden zu weich bleibt.
45 - Blätterteig vorbacken / Pre-bake pastry

In der Zwischenzeit schlagen wir das Ei auf und verquirlen es gründlich.
46 - Ei verquirlen / Whisk egg

Dann entnehmen wir die vorgebackenen Teigplatte aus dem Ofen
47 - Teig aus Ofen entnehmen / Take pastry from oven

und verteilen die gleichmäßig Füllmasse darauf, wobei wir einen kleinen Rand freilassen.
48 - Füllmasse auf Teig verteilen / Cover with fill mass

Anschließend legen wie die zweite Blätterteig-Platte darüber,
49 - Mit zweiter Teigplatte abdecken / Cover with second pastry plate

schlagen die Ränder um und drücken diese mit Hilfe einer Gabel fest an.
50 - Ränder andrücken / Press borders

Den geschlossenen Strudel bestreichen wir nun mit der verquirlten Eimasse, damit der Teig später eine appetitliche Bräunung annimmt,
51 - Mit Eimasse bepinseln / Brush with egg

und bestreuen ihn großzügig mit den Sesamkörnern.
52 - Mit Sesam bestreuen / Dredge with sesame

Das Ganze backen wir dann für ca. 20 Minuten bei 220 Grad auf der mittleren Schiene im Ofen.
53 - Im Ofen backen / Bake in oven

Nachdem unser Strudel dann fertig gebacken ist, entnehmen wir ihn aus dem Ofen und lassen ihn für einige Minuten ruhen
54 - Leek chicken strudel - Finished baking / Lauch-Hähnchen-Strudel - Fertig-gebacken

bevor wir ihn schließlich zerteilen, servieren und genießen können.
55 - Leek chicken strudel - Served / Lauch-Hähnchen-Strudel - Serviert

Die Füllung zwischen den beiden knusprigen Blätterteig-Schichten kombinierte wunderbar zartes und saftiges Hähnchenbrustfilet mit einer fruchtig-cremigen, würzig-pikanten Sauce, die sehr gelungen durch den Lauch und die noch leicht knackigen Paprikawürfeln ergänzt wurden. Der eingestreute Käse sorgte dabei nicht nur für eine zusätzliche Geschmacksnote, sondern sorgte auch für eine erhöhte Stabilität der Füllmasse. Alles in allem eine sehr gelungene Strudelvariante, die sich sowohl in heißen als auch in abgekühlten Zustand als überaus schmackhaft erwies. Sie wäre also auch als Fingerfood für ein Buffet denkbar. Ich war mit dem Ergebnis sehr zufrieden und kann das Rezept vorbehaltlos weiter empfehlen.

56 - Leek chicken strudel - Sie view / Lauch-Hähnchen-Strudel - Seitenansicht

Guten Appetit