Posts Tagged ‘crabs’

Blätterteigtaschen mit Krabben, Frischkäse & Dill – das Rezept

Thursday, April 28th, 2011

Aktuell habe ich noch Urlaub und da ich so natürlich keinen Zugriff auf die Kantine habe entschloss ich mich heute mal wieder zu kochen. Allerdings wollte ich nichts aufwendiges fertigen und beim durchforsten meiner Rezeptsammlung stieß ich dabei auf etwas das mich sofort ansprach: Blätterteigtaschen mit Krabben, Frischkäse und Dill. Einfach zu machen und es klang außerdem noch sehr lecker. Mit Blätterteig hatte ich im Übrigen bisher noch nicht gearbeitet, was einen weiteren Anreiz für mich darstellte. Also schnell die wenigen fehlenden Zutaten eingekauft und los ging es.

Was brauchen wir also für 3 Teigtaschen?

1 Päckchen Blätterteig (275g) – (ich hätte hier natürlich auch selbst Blätterteig machen können, aber ich wollte es wie bereits erwähnt heute nicht so aufwendig gestalteten. Werde das aber bestimmt noch einmal nachholen)
01 - Zutat Blätterteig

100g Krabben – ich wählte hier Nordseekrabben
02 - Zutat Nordseekrabben

1 EL Dill – ich habe für solche Zwecke gehackten TK-Dill, frischer ist natürlich noch besser.
03 - Zutat Dill

1 TL Zitronensaft – da ich wegen eines Teelöffels keine Zitrone auspressen will nehme ich hier Saft aus der Flasche
04 - Zutat Zitronensaft

120g Frischkäse (fettreduziert) – Alternativ würde hier auch Créme fraiche gehen falls man Frischkäse nicht mögen sollte
05 - Zutat Frischkäse

außerdem Salz und Pfeffer zum würzen
sowie ein Eigelb und einen 1EL Milch zum bestreichen der Teigtaschen

Kommen wir nun zur Zubereitung:

Zuerst geben wir den Frischkäse und den Zitronensaft in eine Schüssel und rühren alles glatt.
06 - Frischkäse und Zitronensaft

Anschließend geben wir den Dill hinzu
07 - Dill beigeben

und rühren ihn gut unter.
08 - Verrühren

Es folgen die Krabben
09 - Krabben rein

die wir ebenfalls gut vermengen.
10 - Vermengen

Abschließend schmecken wir alles noch mit Salz und Pfeffer ab.
11 - Würzen

Jetzt ist auch der richtige Zeitpunkt um den Backofen auf 200Grad vorzuheizen.

Nun schneiden wir den Blätterteig in sechs etwa gleich große Stücke
12 - Blätterteig schneiden

und legen drei davon auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
13 - Auf Backblech geben

Diese Belegen wir dann mittig mit der Mischung aus Frischkäse, Zitronensaft, Krabben und Dill – dabei achten wir darauf dass rundherum mindestens 1cm Rand bleibt.
14 - Belegen

Anschließend legen wir die drei verbliebenen Blätterteigstücke darüber,
15 - Bedecken

schlagen die Ränder ein Stück um
16 - Umschlagen

und drücke sie z.B. mit der Spitze einer Gabel etwas fest.
17 - Festdrücken

Das Eigelb verquirlen wir dann mit einem Schuß Milch
18 - Ei & Milch verquirlen

und bestreichen die Teigtaschen mit dieser Ei-Milch-Mischung. Das macht sie besonders knusprig.
19 - Bestreichen

Sobald der Backofen vorgeheizt ist geben wir dann unsere Teigtaschen auf mittlerer Schiene hinein und backen sie für ca. 20 Minuten.
20 - In Backofen geben

Beim Backen gehen sie ziemlich hoch – ich vermute dass dies auch mit dem Bestreichen zusammen hängt, da Ei und Milch den Teig versiegeln und die Luft einschließen.
21 - Blätterteigtaschen / Pastry puffs - Fertig gebacken

Nun brauchen wir die nur noch servieren. Aber Vorsicht: Das Innere, vor allem die Frischkäse-Krabben-Mischung, ist am Anfang noch sehr heiß.
22 - Blätterteigtasche / Pastry puff - Auf Teller

Diese Blätterteigtaschen erwiesen sich als wahrer Genuss muss ich sagen. Auch wenn der Teig ziemlich viel an Masse zugenommen zu haben schien, erwies sich der Gros im Inneren als Luft, so dass die Menge an Blätterteig und Krabben wunderbar aufeinander abgestimmt war. Die Krabben-Frischkäsemischung mit ihrer Dill-Note ergab eine wirklich wunderbare Füllung für solch eine Teigtasche.
24 - Blätterteigtasche / Pastry puff - Aufgeschnitten

Und die Zubereitung ist wirklich schnell gemacht – vor allem bei Verwendung fertigen Blätterteigs. Ich schätze Mal dass die reine Zubereitungszeit ohne das Backen etwa zehn Minuten beträgt.
Natürlich spielte ich auch hier mit dem Gedanken den normalen Frischkäse durch Kräuterfrischkäse zu ersetzen, aber durch die Beigabe von Dill hatte ich mir ja im Grunde genommen meinen eigenen Kräuterfrischkäse gemacht und ich war hier auch nicht sicher ob die Kräuter eines gekauften Kräuterfrischkäses so gut mit dem Dill harmonieren würden. Daher denke ich dass die Entscheidung den regulären Frischkäse zu verwenden gut gewesen ist.
23 - Blätterteigtasche / Pastry puff - CloseUp

Sollte man solche Teigtaschen als Partysnack fertigen, könnte man die Größe der einzelnen Tasche vielleicht noch etwas reduzieren um sie besser als Fingerfood verwenden zu können – aber das nur am Rande erwähnt.
Insgesamt war ich auf jeden Fall mit dem Ergebnis dieses kleinen Kochexperiments mal wieder sehr zufrieden. Das war mit Sicherheit nicht das letzte Mal dass ich etwas mit Blätterteig gemacht habe. Ich hoffe mit diesem Beitrag dem einen oder anderen Appetit auf diese kleine Leckerei gemacht zu haben und würde mich über Kommentare und Hinweise jeder Art natürlich freuen.

Guten Appetit