Posts Tagged ‘croutons’

Maggi Moment Mahl Pilzcremesuppe mit Kräuter-Croutons – der Kurztest

Friday, January 4th, 2013

Bereits seit längerem sieht man in der Fernsehwerbung die Spots zu den Maggi Moment Mahl Fertigsuppen, die man direkt im aufklappbaren Becher servieren kann. Prinzipiell eine gute Idee wie ich fand, aber ob das auch so toll funktioniert wie es in der Werbung gezeigt wird und vor allem ob das alles so wirklich schmeckt, das musste noch bewiesen werden. Insgesamt gibt es aktuell vier Varianten dieser Suppenzubereitung: Hühnersuppe mit Nudeln, Pilzcremesuppe mit Kräuter-Croutons, Thai-Curry-Suppe mit Nudeln und Tomatencremesuppe mit Kräuter-Croutons. Exemplarisch verwende ich in diesem Test die Pilzcreme-Suppe mit Kräuter-Croutons, das Prinzip ist aber bei allen Varianten das selbe. Der Preis für eine Tüte Maggi Moment Mahl für eine Portion von 250ml liegt aktuell bei 1,29 Euro.

01 - Maggi Moment Mahl Pilzcremesuppe mit Kräuter-Croutons - Packung Front
Packung – Vorne

02 - Maggi Moment Mahl Pilzcremesuppe mit Kräuter-Croutons - Packung Hinten
Packung – Hinten

Als Zutaten gibt der Hersteller neben Maltodextrin, einer modifizierten Stärke, die als Verdickungsmittel dient, pflanzliches Öl, Croutons aus Weizenmehl (9,1%), Champignonextrakt (6,6%), Weizenmehl, Jodsalz, Hefextrakt, Molkeerzeugnis, Milchzucker, Butterpilzpulver (1,6%), Zucker, Gewürze, Milcheiweiß, Zwiebelpulver, Schnittlauch, Aroma, Emulgator Lecithine, Weißweinextrakt, Säurungsmittel und Citronensäure an. Dabei soll das Gericht keine Geschmacksverstärker und keine Konservierungsstoffe beinhalten, wobei bei den Konservierungsstoffen die Einschränkung laut Gesetz beigefügt ist. Das bedeutet meiner Recherche nach, dass hier dennoch Konservierungsstoffe enthalten sein könnten, diese aber unterhalb der Mindestmenge liegen, weswegen der Hersteller “ohne” angeben darf. Ich will der Maggi GmbH nichts unterstellen, aber vermutlich verhält es sich hier genau so, ansonsten hätten sie es wohl kaum in dieser Formulierung drauf geschrieben. 😉
Die Zubereitung ist denkbar einfach: Zuerst schüttelt man das den Beutelinhalt ein wenig, nach unten, dann reißt man an einer perforierten Kante den Beutel auf.

03 - Maggi Moment Mahl Pilzcremesuppe mit Kräuter-Croutons - aufreißen
Aufreißen

Dies ging erstaunlich gut und problemlos, so dass ich die Sicherheitshalber bereit gelegte Schere gar nicht brauchte.
Anschließend drückt man an den idiotensicher durch zwei blaue Pfeile deutlich markierten Stelle den Pappbecher am unteren Teil der Packung zusammen, bis dieser merkbar einrastet.

04 - Maggi Moment Mahl Pilzcremesuppe mit Kräuter-Croutons - zusammendrücken
Zusammendrücken

Dank des einfachen und raffinierten Mechanismus am Boden des Bechers ergibt das Ganze einen erstaunlich stabilen und sehr standfesten Becher.

05 - Maggi Moment Mahl Pilzcremesuppe mit Kräuter-Croutons - Boden-Mechanismus
Boden-Mechanismus

Am Boden des Bechers kann man ein hellbraunes Pulver erkennen, in dem man deutlich das getrocknete Dill und die wohl mit irgend etwas ummantelten Croutons erkennen, die dadurch wie kleine, rundliche Brocken erscheinen.

06 - Maggi Moment Mahl Pilzcremesuppe mit Kräuter-Croutons - Beutelinhalt
Beutelinhalt

Anschließend bringt man etwas Wasser zum kochen, zum Beispiel in einem Wasserkocher, und gießt dann den Beutelinhalt bis zu der deutlich am Beutelinneren sichtbaren roten Linie damit auf,

07 - Maggi Moment Mahl Pilzcremesuppe mit Kräuter-Croutons - Mit heißen Wasser aufgießen
Mit kochenden Wasser aufgießen

um dann sofort den Beutelinhalt gut umzurühren und anschließend drei Minuten ziehen zu lassen, wobei man ihn zwischendurch erneut noch ein bis zwei Mal umrühren sollte.

08 - Maggi Moment Mahl Pilzcremesuppe mit Kräuter-Croutons - umrühren
umrühren

Das Ergebnis ist eine leicht dickliche, mit Croutons, einigen Pilzstückchen und Dill versehene, mild gewürzte Suppe, welche die Bezeichnung Pilzcremesuppe durchaus verdient hat. Und wie der Hersteller versprochen hat wir der umgebende Pappbecher dabei nicht heiß, so dass man das Gericht problemlos mit den Händen nehmen und transportieren kann – Ursache wird wohl sein, dass der Beutel sich unten verjüngt und so keinen direkten Kontakt mehr mit der umgebenden Pappe hat.

09 - Maggi Moment Mahl Pilzcremesuppe mit Kräuter-Croutons - Servierfertig
Servierfertig

10 - Maggi Moment Mahl Pilzcremesuppe mit Kräuter-Croutons - Inhaltscheck
Inhaltscheck

Vor allem das auffinden von kleinen Pilzstückchen, im Bild als dunkelbraune Stücke links neben den etwas helleren, rechteckigen Croutons rechts auf dem Löffel, verwunderte mich etwas, da ich davon nichts im Pulver erkennen konnte. Ich vermute mal dass sie sich in der Ummantelung der Croutons “versteckt” hatten, die sich bei hinzufügen von kochendem Wasser dann auflöste und die Pilzstücke frei gab. Die Croutons selbst erwiesen sich dabei als angenehm knusprig und absolut nicht durchgeweicht, was ich als zusätzlichen Pluspunkt werte. Insgesamt für eine Fertigsuppe ein überaus schmackhaftes Gericht, das aufgrund seiner Menge von gerade mal 250ml zwar nicht für eine ganze Mahlzeit, aber doch für einen gehaltvollen Snack ausreicht.
Werfen wir abschließend noch einen Blick auf die Nährwerte:

Nährwerte:
  100ml 250ml
(Portion)
Brennwert: 337 kj
81 kcal
843 kj
202 kcal
Eiweiß: 1,1g 2,2g
Fett:
davon gesättigte Fettsäuren:
3,9g
2,2g
9,8g
5,4g
Kohlehydrate:
davon Zucker:
10,1g
1,5g
25,2g
3,6g
Ballaststoffe: 0,4g 1,0g
Natrium: 0,41g 1,04g

Zwar klingen 202kcal im ersten Moment recht wenig, aber unter der Prämisse dass es sich hier eher um einen Zwischenmahlzeit handelt, erscheint der Wert gerade noch so akzeptabel. Die Ursache liegt dabei aber wohl weniger bei der cremigen Suppe selbst als bei den beigefügten Croutons, die ja irgendwie in Öl gebraten worden sind bevor man sie in die Fertigsuppe gegeben hat. Insgesamt stimmt aber bei diesem praktischen und Platzsparend zu lagernden Gericht aber sowohl Geschmack als auf das Preis/Leistungs-Verhältnis wie ich finde. Nach dem Verzehr lässt sich der Pappbecher übrigens auch Problemlos wieder zusammenschieben und kann so platzsparend entsorgt werden. Einziger Nachteil ist, dass der Pappbecher und der Beutel fest miteinander verklebt sind, so dass man hier keine Trennung nach Altpapier und Plastik vornehmen kann – letztlich wird das Ding nach dem auswaschen wohl aber im gelben Sack landen. 😉

Guten Appetit

Hessische Kartoffelsuppe

Thursday, December 23rd, 2010

Hessische Kartoffelsuppe

Heute gabs mal selbstgemachte hessische Kartoffelsuppe mit ebenfalls selbst gerösteten Croutons zum Mittag. Das Rezept folgt bei Gelegenheit – ich werde es hier verlinken sobald ich alles beisammen habe.

Nachtrag: Das Rezept gibt es hier zum nachlesen und -kochen.

McWrap Crispy Shrimps – unwrapped

Sunday, October 10th, 2010

Als ich heute Abend am Münchener Hauptbahnhof ankam, war mir noch nach einem kleinen Snack. Da meine S-Bahn noch nicht einmal dem Bildschirm der demnächst eintreffenden Linien auftauchte und ich entschied ich mich, der dortigen McDonalds Filiale noch einen kleinen Besuch abzustatten und erwarb dort zum Preis von 3,79 Euro einen Crispy Shrimps Wrap. Der Preis variiert hier offenbar von Filiale zu Filiale, ich habe bei meiner Recherche für diesen Beitrag auch Wie ich der Tafel entnehmen konnte ein zeitlich begrenztes Angebot, ein weiterer Grund das Ganze mal möglichst zeitnah zu testen.

01 - Crispy Shrimps Wrap - Packung
Wrap – Verpackung

Ich hatte die einzelnen Shrimps ja hier schon mal probiert und für gute befunden. Das Ganze zu einem Wrap zu verarbeiten erschien mir daher auch eine gute Idee.

02 - Crispy Shrimps Wrap - geöffnet
Packung geöffnet

In der Pappumverpackung, die man entweder an der Papplasche aufreißen oder aber auch an der Ober- bzw. Unterseite öffnen kann, findet sich schließlich der Tortilla-Wrap von dem – belässt man ihn in der unteren Papphälfte – etwa die Hälfte freiliegt.

03 - Crispy Shrimps Wrap - Blick in den Wrap
Blick in den Wrap

Da mich aber der Gesamteindruck interessierte, befreite ich den Wrap komplett von seiner Verpackung. Mit dem Bild aus der Werbung hatte das natürlich wie üblich wenig zu tun – aber das sind wir ja

04 - Crispy Shrimps Wrap - Wrap einzeln
Wrap – komplett ausgepackt


McWrap Crispy Shrimps in der Werbung (Quelle: mcdonalds.de)

Doch nicht nur der Außeneindruck erschien hier interessant, sondern auch auch der Inhalt der dünnen Scheibe Tortillateiges. Trotz der Gefahr ihn ggf. nicht wieder zusammenfügen zu können, entschloss ich mich also dazu, das ganze mal zu unwrappen, also auszupacken.

05 - Crispy Shrimps Wrap - unwrapped
Wrap unwrapped

Neben etwas kleingeschnippelten Eisbergsalat, dem man mit einigen Blättern Ruccola ergänzt hatte fanden sich drei Shrimps im Teigmantel, einige Croutons und natürlich die Sauce, die zwar mit etwas Chili versehen war. Leider kam meiner Meinung nach das Chili dabei kaum zur Geltung. Die Croutons waren durch die Sauce etwas weich geworden, aber teilweise noch einigermaßen knusprig – die Shrimps hätten wiederum etwas knuspriger sein können – waren aber waren noch in Ordnung.

05 - Crispy Shrimps Wrap - angebissen

Natürlich interessierten mich auch die Nährwerte. Hier gibt der Hersteller pro 100g Werte von 255kcal / 1070kj bei 8g Eiweiß, 26g Kohlehydrate und 13g Fett vor. Bei einem Gewicht von ca. 190g pro Wrap kommen wir so auf 484kcal pro Portion, was 13 WW ProPoints entspricht. Kein Leichtgewicht, soviel steht fest, aber ich hatte hier natürlich auch nichts anderes erwartet. In der Summe durchaus essbar, wenn auch für das was drin ist nicht gerade billig. Dieser Wrap wird aber auf jeden Fall meinen Favoriten, den hier von mir getesteten McWrap Classic Beef nicht ersetzen. 🙂