Cremiger Schinken-Nudelauflauf mit Sauerrahm – das Rezept

Ich durchlaufe wohl gerade eine Nudelauflauf-Phase, denn ich hatte mich auch dieses Wochenende wieder dazu entschlossen ein weiteres dieser Rezepte auszuprobieren. Dieses Mal jedoch ganz klassisch und simpel in Form eines Schinken-Nudelauflaufs mit Sauerrahm, den ich noch mit etwas Gemüse verfeinerte. Das Ergebnis waren Nudeln in wunderbar cremiger Sauce und reichhaltiger Fleisch- und Gemüseeinlage, dessen Rezept ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz in gewohnter Form vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 4-5 Portionen?

  • 400g gekochter Schinken am Stück
  • 500g Nudeln nach Wahl (z.B. Fusilli)
  • 100g gewürfelter Speck
  • 1 mittlere Zwiebel (ca. 150g)
  • 2 mittlere Möhren (ca. 200g)
  • 200g Erben (TK)
  • 200g Sahne
  • 1 Dose Cream of celery (optional)
  • 250g geriebener Käse nach Wahl (z.B. Cheddar & Mozzarella)
  • 125g Creme fraiche mit Kräutern
  • 250ml Milch
  • 3 Teelöffel Gemüsebrühe
  • 200g Sauerrahm
  • Salz, Pfeffer, Knoblauchgranulat & Muskatnuss
  • etwas Olivenöl zum braten
  • Beginnen wir damit den Kochschinken zu würfeln
    01 - Schinken würfeln / Dice ham

    während wir parallel einen Topf mit Wasser zum kochen der Nudeln aufsetzen.
    02 - Topf mit Wasser aufsetzen / Bring pot with water to a boil

    Außerdem schälen wir die Möhren,
    03 - Möhren schälen / Peel carrots

    schneiden sie in kleine Würfel
    04 - Möhren würfeln / Dice carrots

    und würfeln die mittlere Zwiebel.
    05 - Zwiebel würfeln / Dice onion

    Inzwischen sollte dann auch das Wasser kochen, so dass wir es mit zwei Teelöffeln Salz versehen
    06 - Wasser salzen / Salt water

    und die Nudeln darin gemäß Packungsbeschreibung kochen können.
    07 - Nudeln kochen / Cook pasta

    Anschließend erhitzen wir etwas Olivenöl in einer höheren Pfanne,
    08 - Olivenöl erhitzen / Heat up olive oil

    geben den gewürfelten Speck hinzu
    09 - Speckwürfel in Pfanne geben / Put bacon diced in pan

    und braten ihn auf leicht erhöhter Stufe knusprig an.
    10 - Speckwürfel anbraten / Fry bacon dices

    Anschließend schalten wir die Hitzezufuhr auf mittlere Stufe zurück und geben den gewürfelten Kochschinken hinzu
    11 - Gewürfelten Schinken addieren / Add diced ham

    den wir ebenfalls für einige Minuten mit andünsten.
    12 - Schinkenwürfel andünsten / Braise ham

    Zu diesem Zeitpunkt sollten dann auch die Nudeln gar sein, so dass wir sie in ein Sieb geben und abtropfen lassen können. Am besten spülen wir sie dabei etwas mit Wasser ab, damit die Stärke noch etwas abgespült wird und sie hinterher nicht so sehr aneinander kleben.
    13 - Nudeln abtropfen lassen / Drain pasta

    Nun geben wir die zerkleinerte Zwiebel zu den Schinken- und Speckwürfeln in die Pfanne,
    14 - Zwiebelwürfel addieren / Add diced onion

    addieren die gewürfelten Möhren
    15 - Möhrenwürfel hinzufügen / Add diced carrots

    und fügen die Erbsen dazu
    16 - Erbsen dazu geben / Add peas

    um alles gemeinsam für einige weitere Minuten anzudünsten.
    17 - Gemüse mit andünsten / Braise vegetables

    Als nächstes geben wir die Cream of celery (Selleriecreme) dazu,
    18 - Cream of celery in Pfanne geben / Put cream of celery in pan

    spülen die Dose mit etwas Wasser aus, das wir ebenfalls in die Pfanne geben,
    19 - Dose mit Wasser ausspülen / Rinse can with water

    und löschen schließlich alles mit der Sahne ab.
    20 - Mit Sahne ablöschen / Deglaze with cream

    Nachdem wir dann Sahne und Cream of celery gründlich miteinander verrührt haben
    21 - Gründlich verrühren / Mix well

    geben wir auch noch die Milch hinzu, verrühren alles erneut
    22 - Milch dazu geben / Add milk

    addieren die drei Teelöffel Instant-Gemüsebrühe
    23 - Gemüsebrühe einrühren / Stir in instant vegetable stock

    und heben schließlich noch die Creme fraiche mit Kräutern unter.
    24 - Creme fraiche mit Kräutern unterheben / Stir in creme fraiche with herbs

    Unsere Saucenkreation schmecken wir dann mit etwas Salz und Pfeffer,
    25 - Mit Salz & Pfeffer abschmecken / Taste with salt & pepper

    einer kräftigen Prise Knoblauchgranulat
    26 - Mit Knoblauchgranulat würzen / Season with garlic flakes

    sowie etwas frisch geriebener Muskatnuss ab.
    27 - Mit Muskatnuss abschmecken / Taste with nutmeg

    Schließlich geben wir noch etwa 2/3el des geriebenen Käses hinzu,
    28 - Käse dazu geben / Add cheese

    lassen ihn unter rühren schmelzen
    29 - Käse schmelzen lassen / Let cheese melt

    und addieren schließlich die gekochten Nudeln
    30 - Nudeln in Sauce geben / Put pasta in sauce

    die wir gründlich mit der Sauce vermischen.
    31 - Nudeln mit Sauce vermischen / Mix pasta with sauce

    Zwei bis drei Minuten lassen wir Nudeln und Sauce auf mittlerer Stufe und bei gelegentlichem rühren vor sich hin köcheln, dann stellen wir die Kochplatte aus, geben den Sauerrahm hinzu
    32 - Sauerrahm addieren / Add sour cream

    und heben auch ihn gründlich unter.
    33 - Sauerrahm unterheben / Stir in sour cream

    Während der Ofen auf 180 Grad vorheizt, geben wir die Nudel-Sauce-Mischung in eine größere Auflaufform,
    34 - Nudelmischung in Auflaufform geben / Put pasta mix in casserole

    streichen alles einigermaßen glatt
    35 - Nudeln glatt streichen / Flatten noodles

    und backen alles – abgedeckt mit Alufolie – für 20-25 Minuten im Ofen, bis die Sauce anfängt etwas zu blubbern.
    36 - Mit Alufolie abgedeckt im Ofen backen / Bake in oven covered with tinfoil

    Wir entnehmen nun die Auflaufform kurz aus dem Ofen, entfernen die Alufolie, bestreuen die Nudeln mit dem restlichen geriebenen Käse
    37 - Mit restlichem Käse bestreuen / Dredge with remaining cheese

    und backen alles für weitere 10 -12 Minuten ohne Abdeckung im Ofen
    38 - Unbedeckt im Ofen backen / Bake uncovered

    bis der Käse geschmolzen ist und eine goldbraune Farbe angenommen hat. Dann können wir die Auflaufform wieder entnehmen, lassen sie kurz für 4-5 Minuten ruhen
    39 - Creamy ham pasta bake with sour cream - Finished baking / Cremiger Schinken-Nudelauflauf mit Sauerrahm - Fertig gebacken

    und können das Gericht schließlich servieren und genießen.
    40 - Creamy ham pasta bake with sour cream - Served / Cremiger Schinken-Nudelauflauf mit Sauerrahm - Serviert

    Unter einer dünnen, wunderbar knusprigen Käseschicht verbarg sich eine wunderbar cremige, gehaltvolle und gut gewürzte Sauce, die wunderbar mit Schinkenwürfeln, Möhren, Erbsen und Speck harmonierte und perfekt mit den al dente gekochten Fusilli abgerundet wurden. Die leicht säuerliche Note des Sauerrahms machten diesen relativ einfachen Nudelauflauf um so mehr zu einem sehr gelungenen Auflaufgericht. Ob dabei die Cream of celery wirklich notwendig gewesen ist sei aber mal so dahin gestellt, denn von ihrem Geschmack blieb wenig erhalten, aber zumindest hat sie meiner Meinung nach einiges zur besonderen Cremigkeit der Sauce beigetragen. Ich war auf jeden Fall sehr zufrieden mit dem Ergebnis meines Kochexperiments.

    41 - Creamy ham pasta bake with sour cream - Side view / Cremiger Schinken-Nudelauflauf mit Sauerrahm - Seitenansicht

    Guten Appetit

    California-Burger – Wirtshaus Dicke Sophie [12.02.2019]

    Am heutigen Abend entschieden wir uns – nach langer Abstinenz – dazu dem Wirsthaus Dicke Sophie im Münchner Stadtteil Johanniskirchen mal wieder einen Besuch abzustatten. Ich hatte die Lokalität zum ersten Mal im Jahr 2012 hier im Blog vorgestellt und wir waren diverse weitere Male, z.B. hier, hier oder hier dort zu Besuch gewesen. Und nach langer Pause war es heute nun wieder soweit.

    Wirsthaus Dicke Sophie - Johanniskirchen

    Als wir gegen 18:00 Uhr dort eintrudelten war der Gastraum noch recht spärlich besetzt, doch es sollte nicht lange dauern bis alle vefügbaren Tische mit Gästen belegt waren – und das an einem Dienstag mitten in der Woche. Doch trotz des großen Andrangs gelang es dem Servicepersonal uns ohne große Verzögerungen schnell und akurat mit Essen und Getränken zu versorgen.
    Die Speisekarte des Wirsthaus ist, wie ich ja bereits berichtet hatte, nicht sehr überladen, aber mit vielen guten bayrischen Standard-Gerichten wie Wiener Schnitzel vom Kalb, Schweinekrustenbraten oder Rinderrouladen ausgestattet. Will man es etwas exotischer, muss man einen Blick auf die Wochenkarte werfen. Zuerst überlegte ich zwar, bei der Rinderroulade oder dem Schnitzel zuzugreifen, doch dann entdeckte ich den Burger der Woche “er California” mit 180g Rinderhacksteak, Avocado-Limettencreme und Süßkartoffelpommes für 15,80 Euro auf der Wochenkarte und bestellte mir schließlich diesen. Nach angenehm kurzer Wartezeit wurde das Gericht schließlich serviert.

    Der California Burger - Wirsthaus Dicke Sophie - München

    Zwischen den beiden Hälften eines Maisbrot-Brötchens fanden sich Tomatenscheiben, Eisbergsalat, eine daumendicke Scheibe saftigen und lockeren Rinderhacksteaks, darauf geschmolzener Cheddarkäse, Bacon-Streife, etwas Avocade-Limettencreme und etwas frische rote Zwiebeln. Leider ging die Avocade-Limettencreme, die man auch sehr sparsam angewandt hatte, dabei geschmacklich so gut wie vollständig unter, aber davon abgesehen erwies sich der California als ein wirklich gelungener Burger. Auch wenn das Rinderhacksteak in der Mitte doch etwas rosig aussah. Bei Steaks mag ich es Medium, aber bei gebratenen Hackfleisch? Geschmeckt hat es natürlich trotzdem.

    Der California Burger - Lateral cut / Querschnitt - Wirsthaus Dicke Sophie - München

    Dazu passten gut die dünnen und knusprigen Fritten aus Süßkartoffeln, zu denen man in einem kleinen Schälchen eine rauchige und merklich pikante BBQ-Sauce als Dip serviert hatte. Das Süßkartoffelaroma war mal was anderes im Vergleich zu den sonst üblichen Erdäpfel-Fritten. Allerdings wurden sie leider sehr schnell kalt, man musste sich mit dem Verzehr etwas sputen.
    Insgesamt ein sehr erfolgreicher und vor allem schmackhafter Abend, auch wenn die Preise in der dicken Sophie nichts für den kleinen Geldbeutel ist. Die Preise für Hauptgerichte am Abend liegen im Durchschnitt um die 15 Euro, selten unter 10 Euro. Nur die Mittagskarte ist da etwas preisreduziert. Doch zum einen zahle ich für gutes Essen gerne etwas mehr, zum anderen und noch besseren waren wir eingeladen worden und brauchten uns um die Rechnung nicht zu kümmern. Alles in allem ein wirklich gelungener Abend und ich freue mich bereits auf unseren nächsten Besuch iM Wirsthaus Dicke Sophie, der hoffentlich dieses Mal nicht so lange auf sich warten lässt.

    Sauerrahm-Nudelauflauf mit Schinken, Erbsen & Möhren [22.12.2018]

    Sour cream pasta bake - Finished / Sauerrahm-Nudelauflauf - Fertig gebacken
    Dieses Wochenende wollte ich noch ein paar Reste verbrauchen, die sich in meinem Kühlschrank angesammelt hatten, darunter Kochschinken, Eier, Möhren, Sauerrahm und Creme fraiche sowie Reste von geriebenem Käse. Daher erschien es mir das einfachste, das Rezept vom letzten Wochenende einfach ein wenig zu modifizieren und den Joghurt einfach durch Sauerrahm zu ersetzen. Nudeln habe ich sowieso immer vorrätig, ich nahm also 350g Spirelli. Dazu briet ich eine Zwiebel, etwas Knoblauch, Reste von gewürfeltem Speck (50g) und den gekochten Schinken etwas an, blanchierte Erbsen und gewürfelte Möhren im Nudelwasser und kombinierte dann kalt Sauerrahm, Creme fraiche, zwei Eier und geriebenen Käse, die ich mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzte. Nachdem Nudeln und Schinken-Zwiebel-Mischung etwas abgekühlt waren, vermischte ich sie mit dem Guss und überbackte alles im Ofen für ca. 20 Minuten. Fertig war ein überaus leckerer Nudelauflauf.
    Sour cream pasta bake - Served / Sauerrahm-Nudelauflauf - Serviert
    Der Sauerrahm gab den Nudeln ebenfalls ein angenehm frisches Aroma und passte mit seiner ganz leicht säuerlichen Note ebenfalls sehr gut zu Schinken, dem Gemüse und dem Käse, der natürlich geschmolzen war und zusätzlich für ein angenehmes Aroma sorgte. Einfach aber lecker, genau das richtige für das letzte Wochenende vor Heiligabend. Und perfekt zum Resteverbrauch.
    Sour cream pasta bake - Side view / Sauerrahm-Nudelauflauf - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Spaghetti-Schinken-Auflauf mit Joghurt-Guss – das Rezept

    Als großer Freund von Nudelaufläufen aller Art hatte ich mich dieses Wochenende dazu entschlossen, mal einen Spaghetti-Schinken-Auflauf auszuprobieren, der mich besonders wegen seines Gusses aus Joghurt reizte. Nudeln in Joghurtsauce, das klang einfach zu verlockend. Und mein Spürsinn hatte mich nicht getäuscht, denn das Gericht erwies sich als überaus lecker und eröffnete neue geschmackliche Horizonte. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, dieses Rezept hier einmal kurz vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 4 Portionen?

  • 500g Spaghetti
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200g Kochschinken
  • 125g Schinkenwürfel
  • 200g griechischer Natur-Joghurt
  • 125 Creme fraiche mit Kräutern
  • 3 Eier
  • 200ml Sahne
  • 150g geriebener Käse
  • 150g Erbsen (TK)
  • etwas Öl zum braten
  • sowie Salz, Pfeffer und Muskatnuss zum würzen
  • Nachdem wir einen Topf mit Wasser zum kochen der Nudeln aufgesetzt haben, beginnen wir damit, die einzelnen Zutaten vorzubereiten. Wir würfeln also den Kochschinken,
    01 - Schinken würfeln / Dice ham

    schneiden die Frühlingszwiebeln in Ringe
    02 - Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden / Cut scallions in rings

    und zerkleinern die Knoblauchzehen.
    03 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

    Inzwischen müsste dann auch schon das Wasser sieden, so dass wir es mit zwei Teelöffel Salz versehen
    04 - Wasser salzen / Salt water

    und die Spaghetti darin gemäß Packungsbeschreibung kochen können. Bei mir sollte das 9 Minuten dauern.
    05 - Spaghetti kochen / Cook spaghetti

    In der Zwischenzeit erhitzen wir etwas Olivenöl in einer Pfanne,
    06 - Olivenöl in Pfanne erhitzen / Heat olive oil in pan

    geben die Speckwürfel hinein
    07 - Speckwürfel in Pfanne gebebn / Put bacon dices in pan

    und braten sie etwas an.
    08 - Speckwürfel anbraten / Braise bacon dices

    Anschließend geben wir die Frühlingszwiebel-Ringe hinzu,
    09 - Frühlingszwiebeln addieren / Add scallions

    addieren die Schinkenwürfel
    10 - Schinken hinzufügen / Add ham

    und dünsten alles weiter an bis die Frühlingszwiebeln weich sind.
    11 - Alles andünsten / Braise everything

    Erst jetzt geben wir auch noch die Knoblauchzehen hinzu und dünsten sie ebenfalls kurz mit an.
    12 - Knoblauch hinzufügen / Add garlic

    Zu diesem Zeitpunkt dürften dann auch die Spaghetti gar sein, so dass wir sie abgießen und abtropfen lassen können.
    13 - Nudeln abgießen / Drain noodles

    Nun geben wir noch die Erbsen in die Pfanne,
    14 - Erbsen in Pfanne geben / Put peas in pan

    gießen alles mit der Sahne auf,
    15 - Mit Sahne aufgießen / Cast with cream

    lassen alles vor sich hin köcheln bis die Erbsen gar sind
    16 - Köcheln lassen / Let simmer

    und schmecken dabei alles mit etwas Salz und Pfeffer ab. Danach stellen wir die Pfanne bei Seite und lassen alles etwas abkühlen.
    17 - Mit Salz & Pfeffer abschmecken / Taste with salt & pepper

    Kümmern wir uns nun um den Joghurt-Guss. Dazu geben wir den Joghurt und die Creme fraiche mit Kräutern in eine Schüssel,
    18 - Joghurt & Creme fraiche in Schüssel geben / Put yoghurt & creme fraiche in bowl

    schlagen die Eier dazu
    19 - Eier addieren / Add eggs

    und verrühren alles gründlich miteinander,
    20 - Gründlich verrühren / Mix well

    heben dabei den Käse unter
    21 - Käse hinzufügen / Add cheese

    und schmecken alles mit Salz Pfeffer und einer Prise frisch geriebener Muskatnuss ab.
    22 - Mit Salz, Pfeffer & Muskatnuss abschmecken / Taste with salt, pepper & nutmeg

    Nun geben wir die abgetropften Spaghetti zurück in den Topf,
    23 - Nudeln zurück in Topf geben / Put noodles back in pot

    addieren die inzwischen leicht abgekühlte Schinken-Erbsen-Sauce
    24 - Pfanneninhalt dazu geben / Add pan content

    und mischen alles wiederum gründlich miteinander.
    25 - Gründlich vermischen / Mix well

    Während der Backofen auf 180 Grad vorheizt, fetten wir eine Auflaufform mit etwas Butter aus,
    26 - Auflaufform ausfetten / Grease casserole

    streuen die Form ganz dünn mit Semmelbröseln aus
    27 - Mit Semmelbröseln ausstreuen / Spread with breadcrumbs

    und geben das Schinken-Nudel-Gemisch hinein.
    28 - Spaghetti in Auflaufform geben / Put spaghetti in casserole

    Nachdem wir alles etwas gleichmässig verteilt haben, gießen wir unsere Joghurt-Sauce darüber
    29 - Guss hinzufügen / Add yoghurt sauce

    und verrühren ihn gründlich mit den Nudeln.
    30 - Nudeln & Guss vermischen / Mix noodles & yoghurt sauce

    Die so befüllte Auflaufform schieben wir nun auf der mittleren Schiene in den Ofen und backen alles für 20-25 Minuten, bis der Käse geschmolzen und der Guss gestockt ist.
    31 - Im Ofen backen / Bake in oven

    Anschließend können wir die Auflaufform wieder aus dem Ofen entnehmen
    32 - Spaghetti ham casserole with yoghurt sauce - Finished baking / Spaghetti-Schinken-Auflauf mit Joghurtguss - Fertig gebacken

    33 - Spaghetti ham casserole with yoghurt sauce - Finished baking 2 / Spaghetti-Schinken-Auflauf mit Joghurtguss - Fertig gebacken 2

    und lassen alles für fünf Minuten ruhen, bevor wir das Gericht schließlich – vielleicht mit einigen Schnittlauchröllchen garniert – servieren und genießen können.
    34 - Spaghetti ham casserole with yoghurt sauce - Served / Spaghetti-Schinken-Auflauf mit Joghurtguss - Serviert

    Ganz wie erhofft erwies sich die Sauce mit ihrem Hauch von Joghurt als geschmackliche Offenbarung und gab dem fertigen Gericht eine angenehm frische Note – besonders in Kombination mit Schinken, Erbsen und Frühlingszwiebeln, vom Käse mal ganz abgesehen. Ich hatte ja zuerst befürchtet dass das Ganze etwas zu lasch werden könnte, doch dank der Creme fraiche mit Kräutern und den Gewürzen, insbesondere der frisch geriebenen Muskatnuss, welche dem Geschmack sozusagen den letzten Schliff gab, war dies vollkommen unbegründet gewesen. Eine sehr leckere Variante des Nudelauflaufs, den ich ohne Vorbehalte weiter empfehlen kann.

    35 - Spaghetti ham casserole with yoghurt sauce - Side view / Spaghetti-Schinken-Auflauf mit Joghurtguss - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Gnocchi mit Shrimps in Knoblauch-Parmesan-Sahnesauce – das Rezept

    Dieses Wochenende stand mal wieder ein Rezept der einfachen und schnellen Küche auf meinem Kochplan, denn ich hatte mich dazu entschlossen Gnocchi mit Shrimps in Knoblauch-Parmesan-Sahnesauce zuzubereiten. Bei Verwendung von TK-Shrimps nimmt das Auftauen zwar einige Zeit in Anspruch, aber davon abgesehen ist das Gericht in 20-25 Minuten zubereitet und eignet sich somit auch wunderbar für ein Abendessen unter der Woche oder ohne großen Zeitaufwand zubereitetes Mittagessen an einem freien Tag. Das kostspielige dabei sind allerdings die Shrimps, unter fünfzehn bis sechzehn Euro kommt man selbst bei 450g und Tk-Ware nicht weg – aber es lohnt sich allemal. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, dieses Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 3-4 Portionen?

    450g Shrimps (TK – ich wählte King Prawns)
    01 - Zutat Shrimps / Ingredient shrimps

    500g Gnocchi (aus dem Kühlregal)
    02 - Zutat Gnocchi / Ingredient gnocchi

    110g frisch geriebenen Parmesan
    03 - Zutat geriebener Parmesan / Ingredient grated parmesan

    7 Esslöffel Butter (70g – evtl. etwas mehr)
    04 - Zutat Butter / Ingredient butter

    4 Zehen Knoblauch – fein zerkleinert
    05 - Zutat zerkleinertes Knoblauch / Ingredient minced garlic

    2 Esslöffel Weizenmehl
    06 - Zutat Mehl / Ingredient flour

    250ml Hühnerbrühe
    07 - Zutat Hühnerbrühe / Ingredient chicken broth

    250ml fettreduzierte Sahne oder Milch
    08 - Zutat Sahne / Ingredient cream

    1 Teelöffel Thymian & 1/2 Teelöffel Basilikum (beides getrocknet)
    09 - Zutat getrocknetes Thymian & Basilikum / Ingredient dried thyme & basil

    sowie etwas Salz, Pfeffer und (optional) Chiliflocken zum würzen

    Beginnen wir damit, etwa einen Esslöffel Butter – evtl. mehr – in der Pfanne zu schmelzen,
    10 - Butter in Pfanne schmelzen / Melt butter in pan

    die Gnocchi hinzuzufügen
    11 - Gnocchi in Pfanne geben / Put gnocchi in pan

    und sie rundherum goldbraun anzubraten. Das dauert etwa fünf bis sechs Minuten.
    12 - Gnocchi anbraten / Fry gnocchi

    Die fertig gebräunten Gnocchi entnehmen wir der Pfanne und stellen sie erst einmal bei Seite.
    13 - Gnocchi bei Seite stellen / Put gnocchi aside

    Dann geben wir die vollständig aufgetauten und abgetropften Shrimps in die Pfanne – ich hatte sie auf der Auftau-Stufe in der Mikrowelle enteist –
    14 - Shrimps in Pfanne geben / Put shrimps in pan

    braten sie ebenfalls von allen Seiten goldbraun an
    15 - Shrimps goldbraun anbraten / Fry shrimps golden brown

    und entnehmen sie ebenfalls wieder, um sie bei Seite zu stellen.
    16 - Shrimps entnehmen & bei Seite stellen / Remove shrimps & put aside

    Dabei ist es wichtig, dass die Shrimps komplett aufgetaut und abgetropft sind. Sind sie noch halb gefroren, schmilzt das Wasser in die Pfanne, vermischt sich mit der Butter und verhindert somit dass die Shrimps goldbraun werden. Viel mehr werden sie im eigenen Saft gekocht, und das wollen wir ja nicht.

    Anschließend schmelzen wir die restlichen 6 Esslöffel Butter in der Pfanne,
    17 - Restliche Butter schmelzen / Melt remaining butter

    addieren die zerkleinerten Knoblauchzehen
    18 - Knoblauch addieren / Add garlic

    und dünsten sie kurz mit an, bis sich ihr Geruch beginnt zu verbreiten.
    19 - Knoblauch andünsten / Braise garlic

    Nun streuen wir – am besten mit einem kleinen Sieb um Klümpchenbildung zu vermeiden – die beiden Esslöffel Mehl ein,
    20 - Mehl einstreuen / Intersperse flour

    dünsten es wiederum kurz mit an, bis es beginnt leicht braun zu werden
    21 - Mehl andünsten / Braise flour

    und löschen schließlich alles mit der Hühnerbrühe ab.
    22 - Mit Hühnerbrühe ablöschen / Deglaze with chicken broth

    Nachdem wir dann auch die Sahne hinzugefügt haben
    23 - Sahne dazu gießen / Add cream

    verrühren wir alles gründlich miteinander, lassen es dabei kurz aufkochen
    24 - Verrühren & aufkochen lassen / Mix & bring to a boil

    und heben schließlich noch Thymian und Basilikum unter, wobei wir die Platte auf eine leicht reduzierte Stufe zurückschalten.
    25 - Thymian & Basilikum dazu geben / Add thyme & basil

    Dabei beginnen wir, den frisch geriebenen Parmesan nach und nach zu unserer Sauce hinzuzufügen
    26 - Parmesan einstreuen / Intersperse parmesan

    und dabei schmelzen zu lassen.
    27 - Parmesan schmelzen lassen / Let parmsan melt

    Ist der Parmesan komplett geschmolzen, schmecken wir die Sauce noch einmal mit etwas Salz und Pfeffer ab.
    28 - Mit Salz & Pfeffer abschmecken / Taste with salt & pepper

    Jetzt brauchen wir nur noch die gebräunten Shrimps
    29 - Shrimps hinzufügen / Add shrimps

    sowie die angebratenen Gnocchi in sie Sauce zu geben,
    30 - Gnocchi addieren / Add gnocchi

    sie mit dieser zu verrühren und wieder heiß werden zu lassen.
    31 - Verrühren & heiß werden lassen / Stir & let get hot

    Ich meinte außerdem, dass noch ein kleines bisschen Schärfe nicht schaden könnte, deswegen gab ich noch ein paar Chiliflocken hinzu. Das ist aber natürlich Geschmacksache und optional. 😉
    32 - Mit Chiliflocken würzen / Taste with chili flakes

    Anschließend brauchen wir das fertige Gericht – vielleicht mit etwas Petersilie garniert – nur noch zu servieren und zu genießen.
    33 - Gnocchi & shrimps in garlic parmesan cream sauce - Served / Gnocchi mit Shrimps in Knoblauch-Parmesan-Sahnesauce - Serviert

    Knackige Shrimps und angebräunte Gnocchi in einer cremigen Sauce aus würzigem Parmesan und mediterranen Kräutern sowie einer deutlichen, aber nicht zu dominanten Knoblauchnote – das ist wirklich etwas ganz besonders leckeres. Ich hatte ja befürchtet, dass vier Zehen Knoblauch fast schon etwas zu viel wären, aber glücklicherweise hatte ich genau das richtige Maß getroffen. Thymian und Basilikum rundeten das ganze schließlich sehr gelungen ab und auch die ganz leichte Schärfe, die durch die Chiliflocken hinzugekommen war, passte meiner Meinung nach sehr gut in die geschmackliche Gesamtnote.

    34 - Gnocchi & shrimps in garlic parmesan cream sauce - Side view / Gnocchi mit Shrimps in Knoblauch-Parmesan-Sahnesauce - Seitenansicht

    Leider kam ich erst hinterher auf die Idee, dass etwas frischer Spinat mit Sicherheit gut in dieses Gericht gepasst hätte. Zwar hatte ich kurz überlegt, einfach einige TK-Erbsen hinzuzufügen, mich aber dann doch dagegen entschieden da ich fand dass diese nicht sonderlich gut zu Shrimps passen. Shrimps und Gnocchi hatten auch so schon gut Biss, da wären Hülsenfrüchte wie Erbsen eher fehl am Platz gewesen. Aber die Idee mit dem Spinat behalte ich mal im Hinterkopf.

    Guten Appetit