Bayrischer Leberkäse-Sauerkraut-Auflauf – das Rezept

Heute wollte ich mal wieder etwas traditionelles aus meiner Wahlheimat Bayern zubereiten, daher entschied ich mich heute mal für das Rezept eines Leberkäse-Sauerkraut-Auflauf, in dem unter anderem auch Laugenbrezeln und Zwiebelsuppe verarbeitet werden sollten. Das versprach ein schön deftiges Gericht, soviel stand fest. Und das Ergebnis erwies sich tatsächlich als überaus lecker, so dass ich natürlich nicht versäumen möchte dass zugehörige Rezept hier einmal kurz in gewohnter Art und Weise vorzustellen.

Was benötigen wir also für 4 Portionen?

1 mittelegroße Zwiebel
01 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

400g Leberkäse (Fleischkäse)
02 - Zutat Leberkäse / Ingredient meat loaf

850g Sauerkraut (Dose)
03 - Zutat Sauerkraut / Ingredient sauerkraut

1 Lorbeerblatt
04 - Zutat Lorbeerblatt / Ingredient bayleaf

1/2 Teelöffel Kümmelsamen
05 - Zutat Kümmel / Ingredient caraway seeds

300ml Apfelsaft
06 - Zutat Apfelsaft / Ingredient apple juice

2-3 Laugenbrötchen (insgesamt ca. 160-170g)
07 - Zutat Laugenbrötchen / Ingredient  pretzel rolls

250ml Milch
08 - Zutat Milch / Ingredient milk

125ml Schlagsahne
09 - Zutat Schlagsahne / Ingredient whipping cream

1 Tüte Zwiebelsuppe (für 3 Portionen = 750ml)
10 - Zutat Zwiebelsuppe / Ingredient onion soup

70-80g geriebenen Edamer
11 - Zutat Edamer / Ingredient edam cheese

sowie etwas Öl zum braten, etwas Butter oder Öl zum Ausfetten der Form
etwas Salz & Pfeffer zum würzen
und etwas Petersilie zum garnieren

Beginnen wir nun mit der Zubereitung. Nachdem wir die Zwiebel geschält und gewürfelt haben,
12 - Zwiebel würfeln / Dice onion

erhitzen wir zwei Esslöffel Öl (z.B. Olivenöl) in einer Pfanne
13 - Olivenöl erhitzen / Heat up olive oil

und dünsten die Zwiebelwürfel darin an, bis sie glasig werden. Außerdem beginnen wir damit den Ofen auf 250 Grad vorzuheizen.
14 - Zwiebeln andünsten / Braise onions lightly

Anschließend geben wir das Sauerkraut hinzu
15 - Sauerkraut addieren / Add sauerkraut

und braten es unter starker Hitzezufuhr so lange an, bis an anfängt leicht zu bräunen
16 - Unter starker Hitze anbräunen / Brown on high heat

um es dann mit dem Apfelsaft abzulöschen und die Hitze dabei natürlich reduzieren.
17 - Mit Apfelsaft ablöschen / Deglaze with apple juice

Nun geben wir das Lorbeerblatt
18 - Lorbeerblatt addieren / Add bayleaf

und den halben Teelöffel Kümmelsamen hinein
19 - Mit Kümmel würzen / Season with caraway seeds

und lassen dann alles für 10 Minuten bei geschlossenem Deckel schmoren.
20 - Geschlossen schmoren / Braise closed

In der Zwischenzeit schneiden wir die Laugenbrezeln in Scheiben
21 - Laugenbrötchen in Scheiben schneiden / Cut pretzel rolls in slices

und verteilen sie auf einen Backofenrost, um sie dann für 3 bis 4 Minuten im inzwischen aufgeheizten Ofen zu rösten.
22 - Im Ofen rösten / Roast in oven

Anschließend entnehmen wir sie sofort und lassen sie etwas abkühlen. Ich hatte fast den richtigen Zeitpunkt verpasst, denn die Laugenbrötchen-Scheiben waren bereits etwas dunkel geworden. Außerdem drehen wir den Ofen auf 175 Grad zurück.
23 - Abkühlen lassen / Cool down

Außerdem halbieren wir die Leberkäse-Scheiben, was Erfahrungsgemäß am besten mit einer Brotmaschine funktioniert.
24 - Leberkäse halbieren / Cut meat loaf in halfs

Zwischendurch sollten wir natürlich nicht vergessen, das Sauerkraut in der Pfanne hin und wieder umzurühren.
25 - Sauerkraut umrühen / Stir sauerkraut

Die Milch und die Schlagsahne geben wir nun in einem Topf, erwärmen es leicht ohne es jedoch zum kochen zu bringen,
26 - Sahne & Milch in Topf geben / Put cream & milk in pot

geben dann das Zwiebelsuppen-Pulver hinzu
27 - Zwiebelsuppe hinzu geben / Add onion soup

und verrühren es dann gut mit der lauwarmen Milch und der Sahne. Durch das leichte erwärmen löst sich die Zwiebelsuppe besser auf.
28 - Zwiebelsuppe verrühren / Stir in onion soup

Sind die 10 Minuten Schmorzeit vorüber, schmecken wir das Sauerkraut noch einmal mit etwas Salz und Pfeffer ab, dann nehmen wir es schließlich von der Platte und lassen es etwas abkühlen.
29 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Taste with salt & pepper

Nachdem wir dann eine Auflaufform ausgefettet haben
30 - Auflaufform ausfetten / Grease casserole

schichten wir etwas Sauerkraut hinein,
31 - Sauerkraut hinein geben / Put some sauerkraut in casserole

legen zwei Scheiben der angerösteten Laugenbrötchens hinein, drücken sie etwas im Sauerkraut an
32 - Laugensemmel einschichten / Add bread

und bedecken sie mit zwei Leberkäse-Scheiben.
33 - Leberkaese hinzufügen / Add meat loaf

Es folgt wieder etwas Sauerkraut,
34 - Mit Sauerkraut weitermachen / Continue with sauerkraut

zwei Scheiben Laugensemmel
35 - Laugensemmel einfügen / Add bread

und wieder zwei Scheiben Leberkäse.
36 - Leberkaese einlegen / Add meat loaf

So fahren wir dann dort, bis die Auflaufform gefüllt und das Sauerkraut verbraucht ist.
37 - Weitermachen bis Form gefüllt / Continue until casserole is filled

Anschließend übergießen wir alles mit der in Sahne und Milch aufgelösten Zwiebelsuppe
38 - Mit Zwiebelsuppe garnieren / Douse with onion soup

und bestreuen es mit dem geriebenen Edamer
39 - Mit Edamer bestreuen / Dredge with edam cheese

um es dann auf der mittleren Schiene in den Ofen zu schieben und für ca. 30 Minuten bei 175 Grad zu backen.
40 - Im Ofen backen / Bake in oven

Danach können wir die Auflaufform entnehmen
41 - Bayrischer Fleischkäse-Sauerkraut-Auflauf - fertig gebacken / Bavarian meat loaf sauerkraut casserole  - finished baking

und das Gericht mit etwas Petersilie garniert servieren.
42 - Bayrischer Fleischkäse-Sauerkraut-Auflauf - Serviert / Bavarian meat loaf sauerkraut casserole - Served

Alleine schon das in Apfelsaft geschmorte Sauerkraut mit seiner leichten Kümmel-Note war ein wahrer Genuss, aber in Kombination mit dem Leberkäse, den angerösteten Laugensemmeln und der würzigen Zwiebelsuppen-Sauce ergab sich ein deftig-würziges, aber überaus leckeres Auflaufgericht, welches gleich mehrere typische Komponenten der bayrischen Küche sehr gelungen kombinierte. Gemeinsam mit dem würzigen Edamer-Käse, den ich zum überbacken des Gerichts verwendet und der dabei eine schön knusprige Kruste gebildet hatte ergab sich somit ein Gericht, das ich vorbehaltlos weiter empfehlen kann.

43 - Bayrischer Fleischkäse-Sauerkraut-Auflauf - Seitenansicht / Bavarian meat loaf sauerkraut casserole - Side view

Wie bei vielen Gerichten der bayrischen Küche ist auch diese Auflauf nicht gerade leichte Kost. Meiner Berechnung nach liegt die gesamt Zubereitung bei etwa 300kcal, aufgeteilt auf vier Portionen landen wir also mal eben bei 750kcal pro Portion. Für ein Hauptgericht ist das schon an der obere Grenze. Der größte Einzelposten ist dabei natürlich der Leberkäse mit fast 1300kcal. Hier könnte man auch ansetzen wenn man den Wert etwas reduzieren möchte. Wen dieser etwas erhöhte Wert jedoch nicht stört, dem sei dieses Rezept wärmstens ans Herz gelegt, mir hat das Ergebnis meines heutigen Kochexperimentes auf jeden Fall sehr gut geschmeckt.

Guten Appetit

Cafe Emaille in Karlsruhe [Qype]

Am Samstag verschlug es mich mit ein paar Freunden in Karlsruhe ins Café & Bistro Emaille, das direkt in der Innenstadt an der Kaiserstraße gelegen ist.

Ich selbst kannte diese Lokation noch nicht, mir wurde aber von den in Karlsruhe ansässigen gesagt dass man hier günstig und recht gut essen konnte. Das Café und Bistro besteht aus mindestens zwei großen Räumen mit einer großen Anzahl an Sitzplätzen, der eine, etwas tiefer gelegene Eingangsbereich besitzt eine große Theke und, der obere Bereich, den man über nur drei Stufen erreicht zieht sich langgestreckt an eine Fensterfront entlang, die einen Blick auf Teile der Kaiserstraße bietet. Die Wände zieren unzählige Emaille-Werbeschilder aus verschiedenen Epochen, denen diese Einrichtung wohl auch ihren Namen verdankt.

Innenraum - Café Emaille
Innenbereich – Thekenraum

Des weiteren findet man auch vor dem Restaurant auf einer Freifläche einige Sitzplätze, allerdings war es für uns dazu noch zu kalt. Rauchen ist wie in Baden Württemberg üblich innen natürlich nicht erlaubt. Vor der Tür und im Außenbereich gibt es aber Aschenbecher für die “Süchtigen”.

Außenbereich - Café Emaille
Eingang und Außenbereich

Das Publikum würde ich als gemischt bezeichnen, zum einen ist ein großer Teil eindeutig dem studentischen Klientel zuzuordnen, aber auch bürgerliche Familien, Ehepaare und Einzelpersonen waren zu sehen. Recht schnell nachdem wir uns an einem der wenigen freien Tische niedergelassen hatten, brachte uns eine der zahlreich vorhandenen Servicekräfte auch schon die Speisekarten. Zusätzlich fand sich auf dem Tisch ein Aufsteller mit den sogenannten Hammer-Angeboten, verbilligten Speisen die zum Preis von 3,90 Euronen zu haben waren.

Speisekarte - Café Emaille Hammer-Essen - Café Emaille
Links: Speisekarte – Rechts: Hammer-Angebote

Aber auch in der Karte waren diese verzeichnet. Die Speisen im Emaille umfassen eine gut gemischtes Angebot der bürgerlichen Küche, von Schnitzel, Currywurst und Fleischkäse bis hin zu Fischgerichten, Salate und Nudelgerichte war alles zu finden. Außerdem gibt es ein Frühstücksangebot und natürlich eine breite Auswahl an alkoholischen und alkoholfreien Getränken. Häufig wird das selbe Gericht in der Karte einmal mit Bratkartoffeln und einmal, zum etwas günstigeren Preis, mit Salat angeboten.
Während meine Begleiter sich durchgehen für eines dieser Hammer-Angebote entschieden, wählte ich eines der regulären Angebote in Form eines Fleischkäses mit Spiegelei und Bratkartoffeln zum Preis von 5,10 Euronen. Nachdem wir unsere Bestellungen abgegeben hatten dauerte es kaum gefühlte zehn Minuten, bis man uns auch schon unsere Speisen servierte.
Die Qualität der Gerichte würde ich als dem Preis durchaus angemessen bezeichnen. Hinter dem Begriff Bratkartoffeln verbarg sich zwar nicht unbedingt dass, was ich als solche bezeichnen würde – viel mehr handelte es sich um frittierte und gesalzene Kartoffelscheiben. Jeder Speise lag neben einem Salatblatt und einem Streifen Paprika auch noch eine kleine Tüte Haribo Gummischnuller bei.

Fleischkäse mit Spiegelei
Fleischkäse mit Bratkartoffeln

Schnitzel mit Bratkartoffeln - Café Emaille
Schnitzel mit Bratkartoffeln

Wie ich des weiteren hörte und las, finden im Café Emaille am Wochenende Abends auch Live-Auftritte verschiedener Bands statt. Da ich aber das nicht testen konnte, möchte ich es hier nur erwähnt haben.
Insgesamt eine günstige und recht schmackhafte Möglichkeit in der Karlsruher Innenstadt zu günstigen Preisen reichlich zu essen. Eindeutig nichts für den hohen kulinarischen Anspruch, aber dennoch sehr empfehlenswert.

Mein Beitrag zu Cafe Emaille – Ich bin JaBB – auf Qype

Fleischkäse mit Spiegelei [06.01.2009]

Es war wirklich “arschkalt” heute hier in Köln. Daher wollten wir den Weg nicht allzu sehr in die Länge dehnen und landeten schließlich wieder in der bereits allseits bekannten Maarweg Kantine. In der Auswahl standen heute “Canneloni – Ei-Nudel mit Riccotakäse, Spinat und Käse überbacken, dazu Tomatensauce und kl. Salat”, Bratwurstschnecke aus Wirsinggemüse mit Speck, Zwiebeln und Rahm, dazu Butterkartoffeln”, “Putenbrustgulasch Züricher Art in Sahnesauce mit Zwiebeln und frischen Champignons, dazu Butterspätzle”, “Heilbuttsteak mit Krauter-Hollandaise, dazu Blumenkohlröschen und kleine Schwenkkartoffeln” und schließlich auf der Sonderangebotestafel “Fleischkäse mit Spiegelei mit Salzkartoffeln”. Wie mir leider erst heute auffiel, wurden die Preise in der Kantine offensichtlich zum Jahreswechsel um jeweils 10 Cent erhöht. Somit lautete der Preis für das Angebotsgericht heute mit 4,60 Euronen, die Canneloni kosteten 5, die Bratwurstschnecke 5,10, der Putenbrustgulasch 5,60 und das Heilbuttsteak 6,10 Euronen. Ich entschied mich wie man ja aus dem Titel dieses Posts schon erkennen konnte für den Fleischkäse, wählte als Sättigungsbeilage jedoch die Schwenkkartoffeln. Dazu nahm ich mir noch einen Fruchtquark als Dessert für 95 Eurocent.

Fleischkäse mit Spiegelei

Leider waren sowohl die Kartoffeln als auch der Fleischkäse samt Spiegelei nur noch Lauwarm. Aber stellte man sich den Fleischkäse heiß vor, wäre er wirklich sehr gut gewesen. So kann man ihn leider nur maximal mit gut bezeichnen. Das gleiche trifft auf die Schwenkkartoffeln zu. Das einzige was ich vermisste war Gemüse, so wie es hier zu sehen ist war dann doch etwas trocken – ich behalf mir dadurch, das ich das Eigelb möglichst früh anschnitt und die Kartoffeln etwas in das flüssige Eigelbinnere tunkte. Das Quarkdessert schließlich war heute mal wieder etwas dünnflüssiger als üblich, aber ansonsten kann ich an diesem Nachtisch, der mit kleinen Mandarinenstücken vermischt sowie mit einer Mandarinenschnitte, einer Cocktailkirsche und einer Scheibe einer Sternfrucht garniert war, nichts auszusetzen.

Mein Abschlußurteil:
Fleischkäse: +
Speigelei: +
Schwenkkartoffeln: +
Quarkdessert: +

Eine kleine Sache noch als Nachtrag: Ich wollte mal via dict.leo.org schauen, was die englische Übersetzung für Fleischkäse ist – unter andere zum Taggen bei flickr. Das Ergebnis hat mich tatsächlich einen Schmunzler gekostet und ich möchte ihn meinen Lesern nicht vorenthalten: 😉

Fleischkäse in englisch