Posts Tagged ‘fleischpflanzerl’

Fleischpflanzerlsemmel [15.10.2019]

Tuesday, October 15th, 2019
Meatball bun / Fleischpflanzerlsemmel

Eigentlich hatte ich heute gar nicht vorgehabt feste Nahrung zum Frühstück zu mir zu nehmen, sondern wollte mir nur einen Kaffee im Bistro holen. Doch als mir der Geruch von Frikadellen durch die Nase strömte, konnte ich mich auf dem Weg vom Kaffeevollautomaten zur Kasse dann doch nicht zurückhalten und bestellte mir eine leckere Semmel mit warmen Fleischpflanzerl. Zu blöd dass diese frischen knusprigen Kaisersemmeln mit der lauwarmen, lockeren und saftigen, mit Zwiebel versetzten Fleischpflanzeln so lecker sind. Es wird wirklich Zeit dass ich meine Senseo endlich umziehe und mir meinen Kaffee wieder selbst machen kann, dann komme ich nicht immer wieder in Versuchung wenn ich morgens ins Bistro gehe. Dafür gibt es aber heute zum Mittag mal etwas leichteres… 😉

Fleischpflanzerlsemmel [01.10.2019]

Tuesday, October 1st, 2019
Fleischpflanzerlsemmel

Nachdem ich gestern von einem Neben- wieder ins Hauptgebäude gezogen bin, meine geliebte Senseo-Kaffepadmaschine aufgrund fehlender Küche noch nicht nachgefolgt ist, musste ich mir meinen heutigen Morgankaffee im Kantinenbistro besorgen. Diese Gelegenheit nutzte ich, mir auch gleich ein kleines kräftiges Frühstück in Form einer Fleischpflanzerlsemmel einzupacken. So eine warme Frikadelle in einer frischen knusprigen Kaisersemmel hatte ich lange nicht mehr gehabt, vielleicht empfand ich sie gerade deshalb als kleinen Genuss am Morgen. Natürlich darf ich dass nicht zur täglichen Routine machen, denn mal ganz von den Kosten abgesehen wäre das Ernährungstechnisch eine sehr unkluge Entscheidung. Aber hin und wieder ist so etwas durchaus vertretbar finde ich. Alternativ gibt es ja auch noch Leberkässemmeln, Schnitzelsemmeln oder Laugenbrezeln. Aber nur hin und wieder mal…. 😉

Fleischpflanzerl mit Rosenkohl & Röstkartoffeln [15.05.2019]

Wednesday, May 15th, 2019

Am heutigen Mittwoch kam ich zum ersten Mal in dieser Woche dazu, unserem Betriebsrestaurant einen Besuch abzustatten. Wie es mir scheint, haben sie dort jetzt dauerhaft die Kategorisierung der Gerichte umgestellt und die drei alten Kategorien “Vitality”, “Tradition der Region” und “Globetrotter” durch die neue Einteilung “Vital“, “Veggie” und “Daily” ersetzt. Und bei Vital standen heute Spaghetti Bolognese mit Gran Pandano auf der Karte, während der Veggie-Bereich mit Allgäuer Käsespätzle mit Röstzwiebeln lockte und bei Daily ein Fleischpflanzerl mit Bratensoße und zwei Beilagen, dazu Tagessuppe oder Dessert auf der Karte stand. Die zwei Beilagen konnte man allerdings nicht auswählen, sondern sie waren in Form von Röstkartoffeln und Rosenkohl bereits vordefiniert. Gut, man könnte an der Theke auf eine oder beide Komponenten verzichten und sich dann an der Gemüsetheke mit anderen Zutaten eindecken, aber wer macht so etwas schon. Im unveränderten Asia-Wok-Abschnitt wurden außerdem Gebratener Mienudeln mit verschiedenem Gemüsein Hoi sin Sauce und Rindfleisch mit Broccoli und Karotten in Austernsoße angeboten. Ich hatte zuerst überlegt bei den Käsespätzle zuzugreifen, aber die Schlange vor der Bolognese/Käsespätzle-Theke war ziemlich lang und die freien Sitzplätze wurden immer rarer, daher stellte ich mich doch in die etwas kürzere Schlange an der Fleischpflanzerl-Theke und holte mein Mittagessen von dort.

Meatball with brussels sprouts & roast potatoes / Fleischpflanzerl mit Rosenkohl & Röstkartoffeln

Im Nachhinein gesehen hätte ich mir eigentlich noch ein Dessert oder eine Suppe zum selben Preis dazu nehmen können, aber da muss ich mich noch mal schlau machen wie das nun mit diesem neuen System genau funktioniert. Wirklich gebraucht habe ich nichts von beiden. Aber kommen wir nun zum eigentlichen Gericht, das leider nur bedingt überzeugen konnte. Der Rosenkohl war leider schon etwas abgestanden und nicht mehr wirklich knackig und die Röstkartoffeln erwiesen sich zum größten Teil unter einer dünnen Kruste als etwas matschig. Beides genießbar, aber eindeutig zu lange in der Wärmetheke gewesen. Das Beste an allem war da wohl immer noch das angenehm große Fleischpflanzerl, das aufgrund seiener Form unregelmäßigen Form scheinbar heute hausgemacht zu sein schien und von seiner Struktur nicht nur angenehm locker, sondern auch als wirklich lecker gewürzt erwies. Die wässrige Bratensauce sorgte zwar dafür, dass das Gericht insgesamt nicht zu trocken erschien, aber hier hätte ich mir gewünscht dass sie etwas dickflüssiger angemacht gewesen wäre. Aber den Wunsch habe ich ja bereits seit vielen Jahren… Kein schlechtes Gericht, aber auch nicht überragend – unterer Durchschnitt würde ich sagen.
Bei den anderen Gästen lagen die beiden Nudelgerichte heute hoch in der Gunst, wobei ich meinte die Spaghetti Bolognese am häufigsten auf den Tabletts gesehen zu haben, womit ihnen der erste Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala des Tages gebührt. Auf Platz zwei folgten das Fleischpflanzerl, das sich aber nur knapp gegen die somit drittplatzierten Käsespätzle durchsetzen konnte. Die Asia-Gericht landeten schließlich auf einem guten vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Fleischplfanzerl: ++
Bratensauce: +/-
Rosenkohl: +
Röstkartoffeln: +

Fleischpflanzerlsemmel @ Aral Tankstelle [13.04.2019]

Saturday, April 13th, 2019
Meat ball bun / Fleischpflanzerlsemmel - Aral Tankstelle Richard Strauss Straße

Bis ich dann aus der Poliklinik heraus kam, war es doch schon fast schon Mittag. Die letzte Untersuchung, Ausstellung der Entlassungspapiere und andere Faktoren führten dazu, dass ich mich doch erst kurz nach halb 12 auf den Weg nach Hause machen konnte. Und da ich wenig Lust hatte noch groß einzukaufen und zu kochen, stoppte ich noch mal kurz an einer Aral-Tankstelle und holte mir dort eine Fleischpflanzerl-Semmel für etwas mehr als 2 Euro. Trotz Scheibe von Tomate und Gurke war diese Semmel nicht wirklich so gut wie das was ich von unserem Betriebsrestaurant-Bistro gewöhnt bin – man siehe hier oder hier. Zum einen war die Menge an Frikadelle effektiv definitiv kleiner, zum anderen war das Fleischpflanzerl nicht warm und das Brötchen war auch bereits etwas abgestanden. Es war zwar auch nicht unbedingt schlecht, aber ich bin halt anderes gewöhnt. Für den mittäglichen Hunger reichte es aber allemal. Zumindest vorerst…

Fleischpflanzerl mit Bratensauce & Röstkartoffeln [09.04.2019]

Tuesday, April 9th, 2019

Das heutige Angebot in unserem Betriebsrestaurant klang zumindest im Intranet gar nicht so schlecht. Wären keine Butternudeln, die ich ja nicht so mag, dabei gewesen, hätte ich vielleicht sogar beim Rindergeschnetzeltes mit grünem Spargel in Sherry-Rahmsauce und Butternudeln aus dem Abschnitt Globetrotter der Tageskarte zugegriffen. Und auch die Gnocchi mit Egerlingen, Austernpilzen und Blattspinat bei Vitality lasen sich gut und ich hatte früher auch gute Erfahrungen mit ihnen gemacht. Selbst an der Asia-Wok-Theke stand, neben Gebratenen Tofu mit Gemüse in Erdnußsauce mit Gebackenen Seelachs mit Gemüse in Kokosmilchsauce ein durchaus akzeptables Gericht auf dem Speiseplan. Doch letztlich griff ich dann doch wieder beim Hausgemachten Fleischpflanzerl mit Bratensauce und Röstkartoffeln bei Tradition der Region zu, ich stehe nun mal auf Fleischpflanzerl alles Art. Leider entdeckte ich nichts passendes dazu an der Salattheke und das Gemüse an der Gemüsetheke sah mir etwas zu zerkocht aus. Daher blieb es heute mal wieder bei Fleisch mit Beilage.

Meatball with gravy & roast potatoes / Fleischpflanzerl mit Bratensauce & Röstkartoffeln

Zum ersten erschien die Portion die man mir da auf den Teller getan hatte zwar etwas klein, aber das lag wohl auch an der Größe des Tellers, denn letztlich reichte die Menge durchaus auch für einen erwachsenen Mann wie mich aus um Satt zu werden. Dennoch fand ich die Zusammenstellung letztlich etwas langweilig. Am mehr als ausreichend großen Fleischpflanzerl mit seinem gut gewürzten, lockeren Hackfleisch und der dünnen, knusprigen Kruste mit Röstaromen gab es zwar ebenso wenig etwas auszusetzen wie an den festen, nicht zu matschigen angerösteten Salzkartoffeln oder der mild-würzigen Sauce, die verhinderte dass das Gesamtgericht zu trocken wirkte, aber irgendwie fehlte mir der letzte Pepp, um es wirklich interessant zu gestalten. Eine leckere Gemüsebeilage oder auch schon eine Portion Krautsalat hätte da bestimmt geholfen. Ich will mich da nicht beschweren, aber letztlich denke ich doch, ich wäre mit dem Rindergeschnetzelten mit Spargel trotz der Butternudeln vielleicht besser bedient gewesen. Vielleicht…
Bei den Allgemeinheit der Gäste lag aber dennoch das Fleischpflanzerl ganz hoch in der Gunst und konnte sich den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebheitsskala sichern. Aber das Rindergeschnetzelte war ihm eng auf den Fersen und belegte einen guten zweiten Platz. Auf Platz drei folgte mit wiederum geringen Abstand lagen schließlich die Asia-Gerichte. Die vegetarische Gnocchi belegten einen guten vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Fleischpflanzerl: ++
Bratensauce: ++
Röstkartoffeln: ++

Fleischpflanzerlsemmel [03.04.2019]

Wednesday, April 3rd, 2019
Meatball bun / Fleischpflanzerlsemmel

Da heute morgen die Schranke zum Parkplatz am Nebengebäude in dem mein Büro liegt nicht funktionierte und ich mich daher auf den Parkplatz am Hauptgebäude parken musste, begab es sich dass ich auf dem Weg zu besagtem Nebengebäude am Bistro unseres Betriebsrestaurants vorbei kam. Dabei stieg mir der Geruch von Leberkäse, Frikadellen und was sonst dort noch so alles köchelt in die Nase und ich konnte der Versuchung nicht widerstehen, mir eine Fleischpflanzerlsemmel zum Frühstück zu besorgen. Die Frikadelle sah zwar recht dunkel aus, aber was was Konsistenz und Geschmack anging gab es nichts an diesem lauwarm servierten Fleischklumpen auszusetzen: Er war saftig, locker und gut gewürzt. Und auch die Kaisersemmel in erwies sich als angenehm frisch und knusprig. So konnte ich äußerst schmackhaft gestärkt in den heutigen Arbeitstag starten… 😉

Hausgemachtes Fleischpflanzerl mit Bratensauce & Röstkartoffeln [11.02.2019]

Monday, February 11th, 2019

Hätte ich nicht bereits letzte Woche zwei Mal Gerichte mit Reis gehabt – hier und hier – hätte ich heute vielleicht beim Putengeschnetzeltes “Riz Casimir” mit Langkornreis aus dem Abschnitt Globetrotter der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants zugegriffen. Am Zusatzangebot in Form von Spinat-Ricotta-Lasagne mit Bechamelsauce, Reste von letzter Woche, hatte ich ebenfalls keine Lust und die Safranbandnudeln mit Meerrettichspinat bei Vitality kamen wegen meiner Abneigung für Meerrettich in Frage. Blieben also noch die Asia-Gerichte wie Gebackene Frühlingsrollen oder Gebratenes Putenfleisch mit Thaigemüse in Kokosmilch und gelbem Thaicurry und das Hausgemachte Fleischpflanzerl mit Bratensauce und Röstkartoffeln bei Tradition der Region. Und obwohl die Fleischpflanzerl etwas dunkel aussah, fiel meine Wahl doch auf die Frikadelle. Leider entdeckte ich weder an der Salat- noch an der Gemüsetheke etwas passendes dazu, daher musste ich auf Grünzeug heute verzichten.

Homemade meatball with gravy & roast potatoes / Hausgemachtes Fleischpflanzerl mit Bratensauce & Röstkartoffeln

Unter einer sehr kross gebratenen und dünnen Kruste mit vielen Röstaromen fand sich beim Fleischpflanzerl angenehm lockeres und gut gewürztes Hack, das sich sowohl pur als auch mit der würzigen Bratensauce garniert als wahrer Genuss herausstellte.

Homemade meatball - Lateral cut / Hausgemachtes Fleischpflanzerl - Querschnitt

Und auch an den vermutlich zuerst als Salzkartoffeln gekochten und anschließend gerösteten kleinen Kartoffeln gab es nichts auszusetzen, sie erwiesen sich als überaus passende Sättigungsbeilage mit Biss und einer zusätzlichen Röstaroma-Note. Genau das richtige für die aktuelle kalte Jahreszeit – ich bereute meine Entscheidung nicht.
Und auch bei den anderen Gästen erfreute sich das Fleischpflanzel großer Beliebtheit und konnte sich somit mit einem deutlichen Vorsprung den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sichern. Auf dem zweiten Platz sah ich die das Riz Casimir, knapp gefolgt von den Asia-Gerichten auf Platz drei und den ebenfalls gern genommenen vegetarische Safranbandnudeln auf dem vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Fleischpflanzerl: ++
Bratensauce: ++
Röstkartoffeln: ++

Fleischpflanzerlsemmel [17.01.2019]

Thursday, January 17th, 2019
Meatball bun / Fleischpflanzerlsemmel

Asche auf mein Haupt – ich habe es schon wieder getan. Nachdem ich mein Auto heute früh zur Inspektion gebracht hatte und auf dem Weg ins Büro war, musste ich wieder am Bistro unseres Betriebsrestaurants vorbei und konnte der verlockend nicht widerstehen, mir erneut ein kleines warmes Frühstück zu holen. Dieses Mal fiel meine Wahl jedoch auf eine Fleischpflanzerlsemmel. Warum man mir das Fleischpflanzerl in einem normalen Standard-Brötchen und nicht wie sonst in einem Kaiserbrötchen wie sonst verkauft hatte, erschloss sich mir dabei allerdings nicht. Vielleicht liegt es an der Größe der Fleischpflanzerl, die auf einem Kaiserbrötchen deutlich kleiner aussehen. Wie dem aber auch sei: War eine sehr schmackhafte Entscheidung. Das lockere mit Zwiebeln versetzte Fleischpflanzerl war nicht nur gut gewürzt, sondern hatte auch die die Röstaromen der braunen Krust genau den richtigen Frikadellengeschmack, den ich ja sehr liebe. Wiederum kein leichter Start in den Tag, aber ab morgen werde ich dann komplett aufs Frühstück verzichten. Dann sollte sich das ja bald wieder ausgleichen. 😉