Leberkäse, Fleischpflanzerl, Bretzel & Kartoffelsalat [20.09.2018]

Obwohl es heute in unserem Betriebsrestaurant gleich mehrere verlockende Gerichte wie ein Sauerbraten mit Kartoffelknödel und Blaukraut bei Tradition der Region oder einen Bacon Chilli Cheese Burger mit Cheddarkäse, Jalapenos und Pommes frites im Abschnitt Globetrotter angeboten wurden, war es mir heute leider nicht vergönnt dort speisen zu können, denn ein Kollege feierte seinen Ausstand und hatte deswegen zum bayrischen Brunch geladen. Dazu hatte er mehrere Laibe frisch zubereiteten Leberkäses mit und ohne Chili, Kartoffelsalat, Obazda, Bretzeln und Fleischpflanzerl aufgefahren, die unsere Abteilung heute am späten Vormittag bzw. frühen Mittag serviert bekam.

Bavarian meatloaf, meatball, bavarian spread cheese, potato salad & pretzel / Bayrische Brotzeit (Leberkäse, Fleischpflanzerl, Kartoffelsalat, Obazda & Laugenbretzel)

Der Leberkäse hätte einen kleinen Deut weniger Salz vertragen, aber ansonsten ein sehr leckeres und vor allem auch kostenloses Mittagsmahl. Leider war der Obazda recht schnell alle gewesen, mehr als das kleine Stück dass man zwischen Fleischpflanzerl und Bretzel sieht habe ich leider nicht bekommen können. Aber von allem anderen gab es mehr als genug – trotz einer recht großen Anzahl von Mitarbeitern in unserer Abteilung – so dass wir uns alle ohne Probleme satt essen konnten. 🙂

Hausgemachtes Fleischpflanzerl mit Röstzwiebeln, Bratensauce & Bratkartoffeln [26.01.2016]

Der Zucchini-Kartoffelgulasch mit Baguette im Abschnitt Vitality und die Spaghetti al Arrabiata mit Parmesan bei Globetrotter weckten kein großes Interesse bei mir und auch das Hausgemachte Fleischpflanzerl mit Bratensauce und Bratkartoffeln bei Tradition der Region erschien mir im ersten Moment nicht ganz das richtige, so dass ich zuerst dazu geneigt war, beim Gaeng Ped Mua – Gebackenes Seelachsfilet mit verschiedenen Gemüsesorten in Kokosmilchsauce zuzugreifen, das neben Kalon Tzau Min – Gebratene Eierrnudeln mit Eiern und Gemüse nach Canton Art an der Asia-Thai-Theke angeboten wurde. Doch als ich den Speiseraum betrat, das Fleischpflanzerl sah und entdeckte dass die hausgemacht Fleischpflanzerl sowie schön locker aussah und außerdem mit Röstzwiebeln garniert war, änderte ich meine Entscheidung doch noch und griff bei diesem Gericht zu. Dazu gesellte sich noch etwas Mischgemüse von der Gemüsetheke und ein Becherchen Pfirsichcreme aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Meat ball with fried onions, gravy & roast potatoes / Fleischpflanzerl mit Röstzwiebeln, Bratensauce & Bratkartoffeln

Das Fleischpflanzerl war zwar etwas unkonventionell geformt und wirkte an den Rändern etwas ausgefranst, aber es erwies sich dennoch als angenehm locker, mit Zwiebelstückchen versetzt und gut gewürzt, so dass es sich dennoch als überaus gelungen erwies. Gemeinsam mit den knusprigen Röstzwiebeln, der würzigen Bratensauce und den angerösteten kleinen Salzkartoffeln ein einfaches, aber überaus schmackhaftes Gericht, dass durch die zusätzliche Mischung aus Erbsen und Möhren auch sehr passend ergänzt wurde. Die Erbsen waren dabei auch in Ordnung, nur die Möhrenscheiben waren bereits etwas abgekühlt, worüber ich jedoch großzügig hinweg sehe. Anders beim Dessert, denn die eigentliche Creme erwies sich mal wieder als relativ geschmacksneutral. Die hinzugefügten Pfirsichstücke konnten ihm zwar ein wenig mehr Aroma geben, aber für eine volle Punktzahl reichte es hier heute mal wieder nicht.
Da es kaum Alternativen gab, lag das Fleischpflanzerl auch bei den anderen Gästen hoch in der Gunst und konnte sich mit klarem Vorsprung den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sichern. Die Asia-Gerichte schafften es heute auf den zweiten Platz, lagen aber nur knapp vor den somit drittplatzierten Spaghetti al Arrabiata. Auf Platz vier folgte schließlich der vegetarische Zucchini-Kartoffelgulasch.

Mein Abschlußurteil:
Fleischpflanzerl: ++
Bratensauce: ++
Röstzwiebeln: ++
Bratkartoffeln: ++
Erbsen & Möhren: ++
Pfirsichcreme: +