Fleischwurst-Kartoffel-Gratin – das Rezept

Bei der Suche nach einem passenden Gericht für das samstägliche Mittagessen stieß ich zufällig auf dieses Rezept für ein einfaches Gratin aus Kartoffeln und Fleischwurst, überbacken und in einer sahnigen Sauce. Das erschien mir verlockend genug, das Ganze einfach mal ausprobieren zu wollen – und das Ergebnis war durchaus in Ordnung, so dass ich nicht versäumen möchte diese Kreation hier mal kurz in üblicher Weise vorzustellen.

Was brauchen wir also für 2-3 Portionen?

550 – 600g Kartoffeln
01 - Zutat Kartoffeln / Ingredient potatoes

300-350g Fleischwurst
02 - Zutat Fleischwurst / Ingredient bologna

1 kleinere Zwiebel
03 - Zutat Zwiebel / Ingredient garlic

1-2 Zehen Knoblauch (nach Geschmack)
04 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

200ml Milch
100ml Sahne
05 - Zutaten Milch & Sahne / Ingredients milk & cream

150g Schmand (Sour cream)
06 - Zutat Schmand / Ingredient sour cream

1 EL Senf
07 - Zutat Senf / Ingredient mustard

1 Handvoll Käse nach Wahl – ich hatte noch Edamer im Kühlschrank und verwendete diesen
08 - Zutat Käse / Ingredient cheese

1 EL Olivenöl zum andünsten
Salz, Pfeffer und Muskatnuss zum würzen
etwas Butter zum ausfetten der Auflaufform

Beginnen wir damit die Kartoffeln mit etwas Wasser in einen Topf zu geben und gar zu kochen.
09 - Kartoffeln kochen / Cook potatoes

Während die Kartoffeln kochen, wenden wir uns den anderen Zutaten zu und schälen und würfeln die Zwiebel,
10 - Zwiebel würfeln / Dice onion

schälen die Knoblauchzehen und hacken sie sehr fein
11 - Knoblauch zerkleinern / Cut garlic

und schneiden die Fleischwurst in etwas dickere Scheiben.
12 - Kochwurst schneiden / Cut bologna

Sobald die Kartoffeln gar sind, gießen wir sie ab und lassen sie etwas abkühlen.
13 - Kartoffeln abschütten / Drain potatoes

Während dies geschieht, erhitzen wir den Esslöffel Olivenöl in einem kleinen Topf und dünsten die Zwiebelwürfel glasig darin an um wenig später auch das Knoblauch hinzu zu geben und mit zu dünsten.
14 - Zwiebeln und Knoblauch andünsten / Braise onions and garlic

Sind die Zwiebel und der Knoblauch gut angedünstet, gießen wir alles mit Milch und Sahne auf,
15 - Milch und Sahne aufgießen / Add milk and cream

rühren den Schmand ein
16 - Schmand hinzufügen / Add sour cream

und fügen schließlich auch den Senf hinzu.
17 - Senf einrühren / mix with mustard

Dann schmecken wir alles kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss ab
18 - würzen / taste

und lassen alles vor sich hin köcheln und etwas reduzieren, wobei wir natürlich nicht vergessen den Topfinhalt regelmässig umzurühren damit nichts anbrennt.
19 - verrühren und köcheln / mix and simmer

Sind die Kartoffeln dann soweit abgekühlt dass wir sie anfassen können ohne uns die Finger zu verbrennen, schälen wir sie
20 - Kartoffeln schälen / Peel potatoes

und schneiden sie dann in Scheiben die ungefähr so dick sind wie die zuvor hergestellten Fleischwurstscheiben. Die Randstücke der Kartoffeln verwendete ich nicht.
21 - Kartoffeln in Scheiben schneiden / Cut potatoes

Jetzt heizen wir den Ofen auf 180 Grad vor, fetten mit etwas Butter eine kleine Auflaufform aus und schichten dann Kartoffeln und Fleischwurst abwechselnd hinein.
22 - schichten / stack

Das Ganze übergießen wir dann mit unserer Sauce
23 - Mit Sauce übergießen / Pour sauce

und bestreuen es abschließend noch mit etwas Käse.
24 - Mit Käse bestreuen / Add cheese

Ist der Ofen dann aufgeheizt, schieben wir die Auflaufform auf der mittleren Schiene hinein und lassen alles für 30-40 Minuten überbacken.
25 - Überbacken / au gratin

Wenn der Käse anfängt braun zu werden, können wir unsere Auflaufform dann wieder entnehmen
26 - Fleischwurst-Kartoffel-Gratin / Bologna potato gratin - Fertig gebacken

und das Gericht servieren.
27 - Fleischwurst-Kartoffel-Gratin / Bologna potato gratin - serviert

Das Ergebnis war ein einfaches, aber geschmacklich durchaus reizvolles Gericht dass seine Würze vor allem aus seinem Saucenguss bezog. Im ursprünglichen Rezept hatte man davon gesprochen, die Kartoffeln roh zu verwenden und bei einer Backdauer von eineinhalb bis eindreiviertel Stunden in der Sauce zu garen, doch hier war mir die Gefahr zu groß dass die Kartoffeln nicht gar werden, daher hatte ich mich dazu entschlossen sie lieber vorher gar zu kochen. Und das Ergebnis zeigte mir dass es auch so gut geht und die Kochzeit insgesamt auch noch ein wenig verkürzt. Vielleicht hätte man sogar die Kartoffeln vorher schälen und nur die Scheiben vorkochen sollen, aber diese Idee kam mir leider erst hinterher. Aber wie dem auch sei: Ich war mit dem Ergebnis durchaus zufrieden.

28 - Fleischwurst-Kartoffel-Gratin / Bologna potato gratin - CloseUp

Mit ca. 2300kcal für die komplette Auflaufform, das entspricht 1150kcal pro Portion bei zwei Portionen und 767kcal pro Portion bei drei Portionen, erwies sich das ganze nicht gerade als leichte Kost. Der Gros der Kalorien liegt hier eindeutig bei der Fleischwurst. Hier kann man erheblich reduzieren, indem man Geflügelfleischwurst verwendet, denn dann kommt man laut meiner Kalkulation auf nur 1900kcal für den kompletten Auflauf. Als Hauptgericht aber dennoch eine sehr schmackhafte und leckere Zusammenstellung, deren Rezept ich vorbehaltlos weiter empfehlen kann. Mir jedenfalls hat es sehr gut geschmeckt. 😉

In diesem Sinne: Guten Appetit

Bockwurst & Pommes frites

Bockwurst & Pommes frites

Zum Abendessen am heiligen Abend war heute die traditionelle Kombination aus heißer Bockwurst und Kartoffelsalat vorgesehen. Da ich kein großer Freund von Kartoffelsalat bin, wich ich auf die angebotene Alternative in Form von Pommes Frites aus welche ich mir noch mit etwas Ketchup garnierte. Insgesamt nichts besonderes, aber dennoch lecker. Die richtige Schlemmerei beginnt dann traditionell ab dem ersten Weihnachtsfeiertag. 😉