Hühnchenbrust mit Gemüse [11.04.2007]

Heute verschlug es uns mal wieder die Asia Food – die chinesische Garküche an der Ecke Wagnergasse / Quergasse. Nach Studium der Karte und einiger Überlegungen entschied ich mich für die Nummer 34, eine Zubereitung aus gebratener Hühnerbrust, verschiedenen Gemüse mit Knoblauch und leicht scharfer Würzung und natürlich Reis.

Dadurch daß es offensichtlich in der gut einsehbaren Küche mehr oder weniger live zubereitet wurde, wurde uns wenig später ein wirklich frisches Gericht an den Tisch serviert. Menge war mehr als ausreichend und der Preis von gerade mal 4,60 €uronen machte das ganze auch zu einem nicht nur geschmacklich, sondern auch preislich mehr als guten Gericht. Kann diesen Imbiss nur empfehlen. Wirklich, so finde ich zumindest, einer der besten Asia-Imbisse hier in der Innenstadt.

Putenschnitte Mexico [10.04.2007]

Task: Essen fassen

Ort: Mensa auf dem Campus / Ernst-Abbe-Platz

Alternativen: Nudelpfanne mit Schinkenstreifen, Chinesische Curry-Reispfanne mit gebratener Banane, Kaiserfleisch mit Knödeln und Speckkraut oder Putenschnitte Mexico mit Wildreis

Die Entscheidung fiel auf die Putenschnitte – gereizt hätte ich mich vielleicht noch die gebratene Banane, da fehlte aber dann doch das Fleisch. Die Nudelpfanne sah optisch nicht so einladend aus und Speckkraut ist nicht so mein Ding.
Die Portion war wie immer vollkommen lieblos auf den Teller geklatscht und eigentlich auch zu klein für den großen Hunger. 😉 Der kostenlose Nachtisch – purer Quark mit einer nicht näher identifizierbaren Zitrusfrucht – konnte die Lücke dann aber mehr oder weniger auffüllen. Kostenpunkt des ganzen ~3 Euronen.

Ei mit Maggi

Das habe ich auch noch nie gehört, geschweige denn probiert: Gekochtes Ei mit Maggi. Scheint aber eine Delikatesse zu sein.


Ei mit Maggi / Egg with Maggi

Mit Salz und mit Pfeffer kenn ich es ja, aber mit so etwas. Wenn ich in Stimmung bin werde ich es wohl mal testen – aber aktuell habe ich (wie so oft nach Ostern) von gekochten Eiern erst mal die Nase voll. An meinen Cholesterinspiegel will ich gar nicht denken… 😉

Fischfilet Primavera [05.04.2007]

Als wir heute kurz nach 13.00 Uhr in die Mensa kamen, befanden sich nur noch zwei Gerichte auf den Tafeln im Erdgeschoss. Waren die anderen Gerichte so schnell aus oder war das Angebot aufgrund des anstehenden Osterfestes eingeschränkt? Sah eher nach einer gewollten Einschränkung aus – nun gut, was solls. Im Bereich vegetarisches Gericht wurde Pfannenchampignons in feiner Knoblauchbuttermit Spätzle angeboten, was schon ganz gut klang. Aber nach reiflicher Überlegung entschied ich mich dann doch für das “Fischfilet Primavera mit Kartoffelbrei und Curryerbsen“.

Wider Erwarten hatte ich glücklicherweise keinerlei Gräten im Fleisch, einzig die Petersilie auf dem Kartoffelbrei hatte einige unschöne Pflanzenknoten. Für ein Mensa-Fischgericht war es wirklich gut. Im Geschmack dominierten die Erbsen deutlich und das Stück Fisch hätte gerne etwas größer sein können, aber ich will nicht meckern. Für den Preis von ca. 3 €uronen kann man wirklich nichts sagen.

Pizzeria Venezia [04.04.2007]

Als ich heute um die Mittagszeit anmerkte, daß es nicht unbedingt schon wieder Mensa sein müsse, überraschte mich mein Kollege mit dem Vorschlag, doch mal ins Venezia am Engelsplatz (bei der Post) zu gehen. Die hätten auch eine Mittagskarte – eine Tatsache die mir bisher unbekannt war.

Und tatsächlich: Neben der Eiskarte fand sich dort auch eine kleine Speisekarte mit einigen Nudelgerichten und Pizzen. Die Preise lagen bei den kleinen (28cm) bei 5,00 bis 6,50 Euro und für die großen (33cm) zwischen 7,00 und 8,50 Euronen. Nach einigem Überlegen entschied ich mich für eine kleine Calzone für 6,50.

Der erste Eindruck, besonders der Belag, machte keinen so guten Eindruck, jedoch überzeugte ich mich vom Gegenteil. Reichlich gefüllt war die Calzone mit Schinken, Peperonisalami und Pilzen in einer Tomatensauce schmeckte sie wirklich gut. Besonders zu erwähnen sei noch, daß der Wirt (Kann man das so bei einer Eisdiele sagen?) sehr aufmerksam war und sich mehrfach erkundigte, ob alles in Ordnung sei. Sehr nett das ganze. Zum Abschluß nahmen wir noch einen Espresso, der dort ebenfalls wirklich lecker ist. Kann man durchaus mal hingehen.