Stilbruchzeit [09.02.2007]

Heute zogen wir nach einigem Überlegen in den Stilbruch in der Wagnergasse.

Erwartungsgemäß war es wieder brechend voll, doch im obersten Geschoß – übrigens dem einzigen in dem man Rauchen darf – fanden wir einen freien Tisch, da gerade eine Gruppe von anderen Gästen am gehen war. Nach dem Reinfall mit dem Mensa-Chili hatte ich heute mal wieder Lust auf ein richtiges Stilbruch-Chili-con-Carne und bestellte mir dies. Leider fiel mir das mit dem Foto erst hinterher ein, daher heute mal eine Foto eines Ex-Chilis

Habe auch glaube ich schon genügend Stilbruch-Versionen eines Chili-con-Carnes gehabt (z.B. hier, hier oder hier) im Blog gehabt.
Bestellung dauerte gewohnheitsgemäß natürlich wieder etwas länger, aber das sind wir ja vom Stilbruch her gewohnt. Trotzdem ist diese Lokalität immer wieder einen Besuch wert… ūüôā

Sauerbraten [08.02.2007]

Heute verschlug es mich nach einigen Abstinenztagen mal wieder in die Mensa am Abbe-Platz.

Und das heutige Angebot dort las sich gar nicht mal soooo schlecht – zum einen gab es “Fischstäbchen mit Kartoffelbrei in Senfsoße“, dann “Mexikanische Gemüsepfanne mit Kartoffelspalten” und schließlich den “Sauerbraten mit Rotkohl und Klößen“. Meine erste Tendenz ging hin zu besagter Gemüsepfanne, welche in der Grillecke serviert werden sollte. Jedoch war zu dem Zeitpunkt als ich dort ankam jene “Ausgabestation” unbesetzt, so daß ich kurzfristig auf den Sauerbraten umdisponierte.

Die Entscheidung war gar nicht mal schlecht – auch wenn man hier natürlich einen Vergleich mit richtigem Essen Restaurantessen anstreben sollte, dennoch war ich diesmal positiv überrascht. Und inklusive des Quarkspeise-Nachtisches zusammen für 4,35 Eurönchen auch preislich (wie in der Mensa wohl zu erwarten) aktzeptabel.

R2 Kartoffelgnocchi [07.02.2006]

Als wir heute am R2 vorbei schlenderten und das Angebot des Tages lasen, konnten wir nicht wirklich widerstehen: Kartoffelgnocchi-Nudelpfanne in Schinken-Sahne-Sauce mit geriebenem Parmesan und Salat.

Die Qualität des R2 mit seinen Business-Lunch Angeboten scheint sich wirklich herumgesprochen zu haben, denn fast alle Tische waren besetzt. Man scheint hier im übrigen auch die Methodik zu verwenden, über die ich bereits in meinem Teil 1 Boehmia-Bericht im Abschnitt über das Restaurant “U Svejka” in Karlsbad geschrieben hatte: Es werden “Reserviert”-Schilder auf die größeren Tische gestellt, um zu verhindern daß sich kleinere Gruppen daran setzen und den Tisch so blockieren. Eine einfache, aber wirkungsvolle Methode um den Besucherstrom zu steuern finde ich. Aber ich schweife ab, kommen wir zum wesentlichen zurück. Wie meist kam das Essen recht schnell und wir konnten bald schon die Gnocchi genießen.

Von der Konsistenz her konnte man besagte Kartoffelgnocchi mit zähem, zu Klößen geformten Kartoffelbrei vergleichen, der mit einer kleinen Portion einer Art Kräuterbutter gefüllt zu sein schien. Der Nudelbestandteil war bestand dabei aus vier der großen Nudeln wie sie oben auf dem Bild zu sehen sind. Jemand bemerkte zwar mal, daß manche es aus Prinzip ablehnen, Kartoffeln und Nudeln zusammen zu essen – aber in dieser Zusammenstellung war es wirklich lecker und vor allem sehr sättigend. Wie meistens zuvor auch war das R2 mal wieder eine vorzügliche Wahl gewesen.

Cheers 2007 [06.02.2007]

Heute waren wir das erste Mal dieses Jahres im Cheers am Johannisplatz. Grund war u.a. die Tatsache, daß ich noch eine volle Cheers Lunchclub Karte bei mir gefunden hatte und diese einlösen wollte.

Kalorientechnisch ist das natürlich dort immer so eine Sache, aber wenn man schon mal ein kostenloses Essen dort bekommen kann, nimmt man natürlich keine Quesedillas sondern schlägt gleich richtig zu – in meinem Fall mit einem Bacon Cheeseburger mit Pommes nach Art des Hauses.

Hinsichtlich der langen Zeitspanne zwischen Bestellung und Servierung des Essens hatte sich leider nichts gegenüber dem Vorjahr geändert – es dauerte recht lang von der Bestellung bis wir unsere Gerichte auf dem Tisch hatten. Aber war wie immer gut, sieht man von den wirklich unnötigen Kalorien ab… ūüėČ

Chicken-n-Chips [05.02.2007]

Trotz einigen Fehlversuchen in der Abbe-Mensa (siehe dazu hier und hier) stattete ich der Studentenenährungs-Einrichtung am Abbe-Platz heute eine weiteren Besuch ab. Das Angebot des Tages las sich gar nicht mal so schlecht: Zum einen gab es “Rahmgeschnetzeltes mit feinem Blattspinat und Kurkumareis“, “Feuriger Fleischtopf mit Röstiecken und Rosenkohl” oder “Chamignon Sahne Hähnchen mit Erbsen und Kartoffelchips
. Zuerst stellte ich mich bei der langen Schlange für den Feurigen Fleischtopf an, entschied (und stellte) mich dann jedoch kurzfristig für das Sahne-Hähnchen um.

Im Nachhinein eine Fehlentscheidung – auch wenn es nicht soooo schlecht war. Die bessere Entscheidung wäre meiner Meinung nach o.g. Feuertopf gewesen, der sah einfach gut aus (für Mensaverhältnisse). Nun ja, das Hähnchen war auch in Ordnung. Mit 4,24 Euronen inkl. des Nachtisches ist auch der Preis mehr als erträglich. Habe schon schlechter hier gegessen…. ūüėČ