Posts Tagged ‘food’

Status [23.06.2006]

Friday, June 23rd, 2006

Wetter:

Nachdem es die letzten beiden Tag (die ich leider nichts geschrieben habe) noch recht warm gewesen ist hat sich das Wetter heute etwas gemäßigt. Angenehm – so könnte es den Rest des Sommers bleiben. Warm genug um mit kurzer Hose rumzulaufen aber nicht so heiß daß man sich eigentlich ungern bewegt… ­čÖé
Dem wird aber nicht so sein, denn Mmorgen sollens aber schon wieder 27 Grad werden und am Sonntag sogar wieder bis zu 30 Grad werden. Schöne, aber nach meinem Geschmack zu heiße Aussichten.

Mittag:
Nachdem wir vorgestern im Lo Studente waren und ich mir gestern da keine Zeit zum großen Mittagessen-Gehen war ein Turkey-Ham-Bacon-Sandwich bei Subway geholt hatte, begaben wir uns heute ins Cheers. Von dem Chicken Quesedilla den ich dort gegessen habe stelle ich mal kein Foto online – man weiß ja inzwischen wie dieser aussieht. Kaffee gabs heute mal keinen – nicht mal ein Eis.
Was noch zu erwähnen wäre: Durch die Sperrung über die ich gestern geschrieben habe walzt sich sehr viel mehr Verkehr über den Leutragraben als normalerweise. Nicht sehr angenehm – ich hoffe nur daß sie sich mit den Bauarbeiten in der Knebelstraße beeilen, damit diese unselige Umleitung bald wieder verschwindet…

Status [20.06.206]

Tuesday, June 20th, 2006

Wetter:

Bedeckt aber schwülwarm beschreibt das heutige Wetter wohl wieder am besten. Die Pseudo-Klimaanlagen im Turm kriegen es leider nicht mehr geregelt die Temperatur auf ein angenehmes Maß herunterzuregeln. Hängt aber wohl auch mit den vielen Rechnern zusammen die hier in den Büros rumstehen. Draußen wehte zumindest hin und wieder noch eine leichte Brise, aber hier….

Nun ja, muß man wohl mit leben. Zum Donnerstag hin sollen es nur bis max. 24 Grad werden und morgen am Mittwoch leicht regnen am Vormittag. Es besteht also noch Hoffnung auf etwas gemäßigteres Wetter.

Mittag:Heute verschlug es uns ins Kartoffelhaus am Marktplatz. Ist zwar nicht gerade das günstigste, aber das Essen ist gleichbleibend gut und lecker. Und im Gegensatz zum R2 wo wir vorher schauten waren noch Plätze im Freien und dort auch noch im Schatten frei. Ich entschied mich für

eine Portion Entenkeule mit Rotkohl und thüringer Klößen. Die Keule hätte etwas mehr Fleisch haben können, aber war ausreichend.

Am Ende holten wir uns noch etwas kühles. Nein, kein Bier, sondern etwas Eis. Dazu gingen


Die Eisdiele die sich früher in der neuen Mitte neben dem Eingang zur Lobby mit den Fahrstühlen befand ist irgendwann während ich in den USA war in das Ladengeschäft neben dem Lo Studente umgezogen. Da war bevor ich abreiste noch eine Bäckerei, aber die scheinen wohl aufgegeben zu haben (?!).

PS: Habe dies mal mit Flock geschrieben – ist ganz brauchbar für den ambitionierten Web 2.0 Anwender. Gibts sowohl für OS X als auch für Windows und fasst im Browser auch RSS-Reader, flickr und de.licio.us in einem Tool zusammen und man kann damit bloggen. Gefällt mir recht gut bisher.

technorati tags:, , , , , , , ,

Status [19.06.2006]

Monday, June 19th, 2006

Wetter:

Heute sehr früh muß es wieder Gewittert haben – die Straße war noch naß als ich die Wohnung in Richtung Arbeit verließ. Trotz Bewölkung ist es weiterhin ziemlich schwül. Wirkliche Abkühlung bringt der Regen leider nicht. Aber langsam gewöhnt man sich daran. Inzwischen hat es sich bewölkt und es regnet und gewittert leicht.

Mittag:
Die alte Tradition “Montag ist Loewe-Tag” haben wir auch heute fortgesetzt. Die Karte erwies sich aber diese Woche als eher enttäuschend. Neben Seelachsfilet mit Kartoffeln, Kaßler mit Sauerkraut und Linsensuppe mit Bockwürsten gab es auch Chili-con-Carne, für welches ich mich entschied – trotz der Wärme.

War ok – nicht besonders scharf und mit etwas zu viel Carne im Chili für meinen Geschmack, konnte man aber essen. Dazu gab es fünf Scheiben Baguettebrot.
Im Boh├ęme tranken wir zum Abschluß noch einen Eiscaf├ę.

Was mir heute auffiel: Extrem viel Polizei cruised in ihren Mannschaftswagen durch die Stadt. Wegen der Mexikaner die im Rahmen der WM hier in Jena untergebracht sind kann das wohl nicht sein – die sind ja schon länger da und es wurde da bisher nicht so viel aufhebens rum gemacht. Um den Turm flog sogar ein Helikopter herum. Ob man je herausbekommt was da mal wieder abging ? Hier in Jena sind sie ja so und so bei jeder Gelegenheit immer in großen Zahlen present, unsere lieben Ordnungshüter. Na wird schon seinen Grund haben.

Status [16.06.2006]

Friday, June 16th, 2006

Wetter:

Die Schwüle hat sich etwas gelegt und geregnet hat es auch nicht wieder. Temperaturtechnisch gehts es einigermaßen momentan – ich hoffe darauf daß sich die Luftfeuchtigkeit noch etwas legt. Morgen soll es dann gem. Vorhersage nur 22Grad geben – wäre durchaus begrüßenswert.

Mittag:
Zum Wochenabschluß gings heute zum Inder am Marktplatz.
Zwar gab es eine neue Mittagskarte mit teilweise neuen Gerichten, aber ich hatte Lust auf ein leckeres Lamm Biryani, was ich mir auch orderte.

War mit Sicherheit nicht das letzte Mal daß wir dort waren – wird also noch genügend Gelegenheit geben auch die anderen Gerichte mal zu testen. ­čÖé
Da wir ja eh am Marktplatz waren begaben wir uns zum Kaffeetrinken diesmal ins Markt 11.

Markt 11 - Kaffeerösterei

Die Baggerarbeiten die ich vor einigen Tagen erwähnt hatte waren offensichtlich abgeschlossen und man hatte auch hier einige Stühle und Tische im Freien aufgestellt, so daß wir uns auch hier nach draußen setzen konnten.

Status [15.06.2006]

Thursday, June 15th, 2006

Wetter:

Es war ja schon die vorherigen Tage ziemlich heiß – aber das Wetter heute toppt wirklich alles (wohlgemerkt im negativen Sinne). Nichts daß es noch wärmer geworden ist – aber eine dünne Wolkendecke am Himmel sorgt für eine Schwüle die mit nichts zu vergleichen ist. Da war mir die trockene Hitze in Las Vegas oder der Mojave Wüste noch lieber. Man Schwitzt sich echt halb Tod da draußen. Zum Glück bin ich jetzt wieder im Büro, wo es etwas kühler ist. Einziger Lichtblick ist daß es nachher noch Gewittern soll – das sollte etwas Abkühlung bringen…

Mittag:
Auf meinen Vorschlag hin aßen wir heute im AliBaba[Position] in der Krautgasse zu Mittag.

Neben dem üblichen Döner und Pizzas in allen möglichen bietet man hier auch sehr leckere Gerichte aus der arabischen Küche. Ich persönliche wählte aus letzterer Gruppe zum heutigen Mittag

das CousCous. Das Essen war sehr lecker – aber die Hitze innerhalb des Restaurants war noch unerträglicher als im Freien. Da es wieder Klimaanlage noch Ventilatoren gab stand die feuchte Hitze innerhalb der Räumlichkeiten regelrecht. Außer dem Essprozeß selbst vermieden wir daher fast jede unnötige Bewegung. ­čśë
Zum Abschluß der Mittagspause verschlug es uns dann wieder ins Illy / Absolut Caf├ę. Im Gegensatz zu den Tagen zuvor fiel meine Wahl aber diesmal nicht auf einen doppelten Espresso, sondern auf einen Birne-Vanille-Milchshake.

Das erschien im Rahmen des Wetter einfach passender. Brachte wenigstens ein wenig Erfrischung. Trotzdem war ich froh schließlich wieder im klimatisierten Büro zu sein.
Auf der einen Seite hoffe ich zwar auf das bereits oben erwähnte Gewitter – auf der anderen Seite fürchte ich etwas um mein MacBook Pro – ich glaube nicht daß die Nässe ihm gut tun würde. Denn einen Regenschirm habe ich natürlich nicht dabei. Aber vielleicht wartet der Regen – wenn er denn kommt – ja bis ich zu Hause bin.