Posts Tagged ‘food’

Status – 17.01.2006

Tuesday, January 17th, 2006

Wetter:

Wie von der Vorhersage angekündigt hat es sich heute bewölkt. Aber kälter ist es nicht geworden, auf dem Weg zur Arbeit am Morgen erschien es mir erheblich wärmer als gestern. Es soll zwar am Nachmittag zu Schneefall kommen, aber das glaube ich erst wenn ich es sehe. 🙂

Mittag:

Nach nur kurzer Diskussion entschieden wir, zum Inder zu gehen. Für mich war es das erste Mal dieses Jahr – im Gegensatz zu einigen meiner Kollegen, die bereits direkt nach Neujahr wieder gearbeitet und ihm bereits einen Besuch abgestattet hatten. Die Mittagskarte beinhaltete leider nichts neues. Da es letzte Mal hat es ja auch über ein Jahr gebraucht, bis der Betreiber des Restaurants sich mal zu einer Änderung des Mittagsangebots durchringen konnte, habe ich auch wenig Hoffnung daß sich hier etwas ändert. Gäbe es mehr Abwechslung, wären wir mit Sicherheit auch öfters dort.

Mein Chicken Saag von der Mittagskarte war zwar gut, hätte aber etwas mehr Schärfe (die ich ja sehr mag) vertragen können. Die Würzung scheint hier etwas von der Tagesform des Koches abzuhängen. 😉 Alles in allem gab es aber nichts zu beanstanden und die 4,99 Euronen für mein Gericht kann man auch vergleichsweise günstig bezeichnen.

Podcasts:
Ich bin total im Rückstand mit dem Hören meine Abonnements. Durch eine Familienfeier am Wochenende, weswegen ich nicht am Rechner war, haben sich bis zu vier Folgen pro Podcast aufgestaut. Den Nachtzug nach Hamburg und Schlaflos in München habe ich bereits erfolgreich aufgeholt. Annik Rubens hat uns mit ihrem zweiten Video-Podcast (diesmal über ein von ihr gemachtes perfektes Kaminfeuer) überrascht. Nun stehen vor allem noch zwei (!!) Ausgaben von In China da essen sie Hunde an an. Roman war fleißig 😀
Außerdem hatte ich heute früh noch den iPod Stresstest im Flugsimulator vom Arktis.de Podcast im Ohr – war auch ganz nett gemacht. Jetzt fehlen mir nur noch schätzungsweise 15 Folgen anderer Podcasts… oO
Ich werde mich mal langsam ranarbeiten und sie nach und nach hören. Soll ja nicht in Streß ausarten

Status – 16.01.2006

Monday, January 16th, 2006

Wetter:

Nachdem es heute früh wirklich extrem und schneidend kalt war, ist am späteren Vormittag noch die Sonne rausgekommen und hat die Temperaturen auf annehmbare Werte gebracht. Von der in der Vorhersage angekündigten Bewölkung konnte ich nichts hier entdecken, kommt vielleicht noch – muß aber nicht wirklich sein.

Mittag:
Montag == Loewe-Tag

Gespannt auf die neue Wochenkarte haben wir uns heute wieder mal in den Loewen begeben – auch wenn erstmals vereinzelt Murren aufkam, warum wir immer dorthin gingen. Diese Woche bietet die Karte gleich mehrere interessante Mahlzeiten, ich war hin- und hergerissen zwischen Hähnchenbrust “Tessin” mit Mandelbrokoli und Bandnudeln und

der Geschmorten Jungschafkeule mit Rataoulliegemüse und Couscous, entschied mich doch letztenendes für letzteres. Kostenpunkt war 6,70 Euronen – also durchaus tragbar. Es muß ewig her gewesen sein, daß ich das letzte mal Schaf gegessen habe. Zwar ist das Fleisch etwas mehr Al dente 😉 , aber hat durchaus etwas für sich. Das Couscous war etwas trocken, ein wenig mehr Sauce hätte dort Abhilfe geboten, aber alles in allem habe ich meine Entscheidung nicht bereut.
Als Abschluß gab es wieder das übliche koffeinhaltige Heißgetränk

in der Drogerie.

Podcasts:
Mal wieder viel zu wenig Zeit gehabt – bisher noch gar nichts hören können. Vielleicht ergibt sich am Nachmittag ja wieder eine Möglichkeit.

Status – 13.01.2006

Friday, January 13th, 2006

Wetter:

Nachdem sich der Nebel von heute früh innerhalb von nicht mal 30 Minuten aufgelöst hatte, ist es wirklich noch ein sehr schöner Tag mit blauem Himmel und Sonnenschein geworden. Ist auch (von der gefühlten Temperatur her) nicht allzu kalt.

Mittag:
Unsere Wahl fiel heute (trotz meiner anfänglichen Bemühungen, die Entscheidung noch auf indisches Essen umzubiegen) auf das Cheers.

Über den verzehrten Chicken-Quesedilla gibt es nicht viel besonderes zu erzählen. Die Tomaten hätten etwas besser gekocht sein können, aber ansonsten war es gut wie immer.
Als Abschluß der Mittagspause gabs noch ein Käffchen in der Drogierie.

Podcasts:
Bin heute noch nicht zu viel gekommen. Nur heute früh vor dem Weg zu Arbeit kurz die Fakten, Fakten, Fakten gehört. Aber mit Freude habe ich gesehen, daß Jules vom Wortlast Podcast endlich wieder mal eine neue Folge herausgebracht hat. Die wird wohl mein nächstes Hör-Opfer sein

Status – 12.01.2006

Thursday, January 12th, 2006

Wetter:

Wie bereits erwähnt ist hier in der Nacht etwas Schnee gefallen. Könnte zwar noch ein wenig mehr sein, aber man muß ja auch an die armen Autofahrer denken, daher passt es so schon 🙂 Leider haben wir heute bereits den ganzen Tag geschlossene Wolkendecke, Sonne wäre natürlich zu dem Schnee noch schöner. Aber man kann ja nicht alles haben.

Mittag:
Wieder so ein “Wir-gehen-mal-in-die Richtung-Markt”-Tag.
Erst hatte ich überlegt heute nicht mitzugehen, gerade weil es bei uns in der Abteilung ein Geburtstags-Frühstück von zwei Kollegen gab. Aber da das Mittagessen bei uns ja nicht nur zur Hungerbekämpfung dient, sondern auch eine soziale Komponente beinhaltet, bin ich dann (schweren Herzens) doch mitgegangen. Als Ziel kristallisierte sich recht schnell

das Kartoffelhaus heraus. Leider war die Stadt gerade heute auf die Idee gekommen, den Marktplatz auf dieser Seite aufzureißen.

Das erschwerte den Zugang etwas, da wir den mehr schlecht als recht abgesperrten Gruben und Gräben ausweichen mußten. 🙂
In der irrigen Annahme daß es sich um eine kleine Portion handelte,

entschied ich mich für Bratkartoffeln mit hausgemachter Bratwurst. Und klein war die Portion wirklich nicht – was zu Folge hatte daß ich einen Teil liegen lassen mußte.
Ein doppelter Espresso Markt 11, direkt neben dem Kartoffelhaus, schloß unsere Mittagspause schließlich ab.

Podcasts:
Habe noch massig Folgen der Wahnzeit im iTunes gefunden, die ich aber inzwischen größtenteils gehört habe. Besonders zu erwähnen wäre auch noch, daß Deef Pirmasens von der Gefühlskonserve unter dem Titel “Wunschlesung” momentan ein Voting darüber durchführt, welches (rechtefreie) Werk er als nächstes Lesen soll. Nach der wirklich exzellenten Lesung von Charles Dickens’ “Weihnachtslied” in seinem Adventskalender stehen diesmal Werke von Kurt Tucholsky, Mark Twain, Oscar Wilde, Franz Kafka und Edgar A. Poe sowie die Möglichkeit für eigene Vorschläge zur Auswahl. Leider hat er außer bei Oscar Wilde mit Das Bildnis des Dorian Gray keine Konkretisierung geliefert, welche Werke das genau sein werden, aber ich bin sicher daß seine Auswahl den Geschmack der Zuhörerschaft treffen wird. Ich habe bereits gevoted, möchte aber meine Wahl (noch) nicht verraten, um niemanden der ebenfalls teilnehmen will zu beeinflussen. 😉

Status – 11.01.2006

Wednesday, January 11th, 2006

Wetter:

Den dritten Tag in Folge sonniges Wetter, blauer Himmel (von einingen wenigen Wölkchen abgesehen) und nicht allzu kalt. Tagsüber also durchaus auszuhalten. Nur in der Nacht wird es wirklich empfindlich kalt:

Vielleicht sollte ich mir doch mal Mütze und Handschuhe mitnehmen wenn ich Abends noch unterwegs bin.

Mittag:
Vorgabe war heute nur gewesen: “Wir gehen mal in Richtung Marktplatz.” Dort angekommen überprüften wir die Tagesangebote verschiedener Lokalitäten wie z.B. Oscars und landeten dort schließlich

im R2, wo wir zwar schon öfters vorbei gegangen sind, aber das letzte Mal im Sommer gegessen hatten. Das ganze hat ein wirklich sehr gepflegtes Ambiente und sehr aufmerksame Kellner, die nicht nur freundlich sind, sondern sich auch nicht zu schade sind einem Pärchen älteren Damen (habe es live erlebt) mal aus den Jacken zu helfen und diese an der Gardrobe aufzuhängen.
Das heutige Mittagsangebot dort bestand

aus einem Schweinesteak mit Schmorgemüse auf Kartoffelspitzen. Und ich muß sagen: Es war wirklich vorzüglich. Und der Preis von 6 Euro inkl. eines Softgetränkes oder eines Kaffee empfinde ich als durchaus aktzeptabel.
Für unseren Mittagskaffee gingen wir dann jedoch genau gegenüber

ins Markt 11. Hatte ich eigentlich schon erwähnt, daß der doppelte Espresso dort mit 1,80 Euro echt günstig und außerdem auch sehr gut ist ? 🙂

Podcasts:
Den bereits gestern genannten neuen In China da essen sie Hunde habe ich mir noch am selben Abend angehört. Die Idee das ganze mal aus der Sicht eines Chinesen zu erzählen, der den Fremdling beschreibt, fand ich sehr fein. 🙂
Ansonsten hörte ich natürlich SiM, den Nachtzug nach Hamburg und die fast 50 Minuten lange, aktuelle Folge von Hoppes Welt.