Fruchtinsel, Clementinen, Apfel & Banane

Fruchtinsel, Clementinen, Apfel & Banane

Nachdem ich nach meinem Weg durch das stürmische, aber sonnige Morgenwetter angekommen war machte ich mich gleich daran aus meinen Beständen mein heutiges Frühstück zusammenzustellen. Dabei fiel meine Wahl heute auch eine Banane, zwei spanische Clementinen, einen französischen Apfel der Sorte Elstar und einem 150g Becher Zott Jogolé Fruchtinsel mit 09,%Fett in Geschmacksrichtung Himbeer-Limette, der mit 129kcal oder 3 WW ProPoints angenehm lecht erschien. Dass das ganze aber 16,1g Kohlehydrate (=Zucker) pro 100g, also 24,15g pro Becher hat sollte man hier natürlich nicht außer aucht lassen. Lecker ist sie aber allemal.

Guten Appetit

Fruchtinsel Rote Grütze, Plattnektarine & Banane

Fruchtinsel Rote Grütze, Plattnektarine & Banane

Bei leichtem, teilweise böhig auffrischendem Wind bewölktem Himmel – typisches Herbstwetter – machte ich mich heute morgen auf den üblichen, heute ereignislosen Weg zum S-Bahnhof und am Ziel dann vom Bahnhof in Richung Arbeitsplatz. Eingedeckt mit Kaffee ergänzte ich diesen heute mit einer Plattnektarine, einer Banane und einem 150g Becher Zott Jogolé Fruchtinsel Rote Grütze (127,5kcal / 3 WW ProPoints) zu meinem heutigen Frühstück. Ich habe zwar auch noch Äpfel, aber Bananen und Nektarinen neigen leider viel eher dazu braun bzw. weich zu werden, daher müssen diese erst mal weg.

Guten Appetit

Jogolé Fruchtinsel, Bergpfirsich & Pflaume

Jogolé Fruchtinsel, Bergpfirsich & Pflaume

Das wars dann wohl erst einmal mit dem heißen Wetter. Gestern Abend zog auch hier in Bayern ein heftiges Gewitter mit Starkregen und Sturmböen durch und brachte eine willkommene Abkühlung. Heute morgen nieselte es dann die ganze Zeit als ich auf dem Weg zur Arbeit war, nur unterbrochen von kurzen Phasen in denen es etwas stärker regnete. Wenn man mit der S-Bahn fährt und noch einen Koffer mit sich führt nicht unbedingt das idealste Wetter, aber irgendwie ging es schon. Einen Regenschirm hatte ich zwar dabei, aber während der Nieselphasen erschien es mir unsinnig und die kurzen Schauerphasen waren so schnell vorbei, dass es sich auch nicht lohnte. Ich gehöre halt nicht zu den Leuten, die sobald sie einen winzigen Tropfen abkriegen einen Schirm aufspannen und den dann sogar in Unterführungen geöffnet lassen. Ich bin ja nicht aus Zucker…
Zum Morgenkaffee gesellten sich heute bei mir eine Pflaume, ein Bergpfirsich und ein 150g Becher Zott Jogolé Fruchtinsel Rote Grütze mit 127,5kcal oder 3 WW ProPoints. Wieviel von den 16,1g Kohlehydrate die angegeben sind aus Zucker bestehen konnte ich allerdings dieses Mal nicht feststellen. Weder auf dem Becher noch auf der Webseite oder der dort angebotenen PDF Nährwerttabelle sind diese Angaben verfügbar. Die werden schon wissen warum sie dem Verbraucher diese Information vorbehalten.
Zum Bergpfirsich, möchte ich zum Abschluß noch ein paar Worte verlieren. Die auch als Plattpfirsich oder Weinbergpfirsich bezeichneten Früchte werden in dieser Form schon seit knapp 4000 Jahren angebaut und stammen ursprünglich aus China. Weinbauern haben sie gerne als Schattenspender in ihre Weinberge gepflanzte, wodurch der Name Weinbergpfirsich geprägt wurde. Auch wenn ich definitiv keine Trendhure bin, scheint sich in dieser Frucht wie ich in der Sueddeutschen lesen durfte sogar die Sehnsucht unserer Zeit wiederzuspiegeln. ;-)
Ich hatte diese Früchte schon mehrfach in verschiedenen Supermärkten gesehen, aber sie nie gekauft, da sie im ersten Moment mickriger als die regulären Pfirsiche erschienen. Am Dienstag hatte ich mich endlich mal dazu durchringen können, mir einige dieser Früchte, die ein paar Eurocent pro Kilo als ihre runden Gegenstücke kosten, zu besorgen. Wie ich heute beim Geschmackstest feststellen durfte, war das eine wirklich gute Wahl. Plattpfirsiche sind vom Geschmack her deutlich aromatischer und geschmacksintensiver als normale. Und der Kern erwies sich als erfreulich klein. Außerdem lassen sie sich leichter verzehren, da man den platten Fruchtring einfach um den Kern herum abnagen kann. ;-)
Bergpfirsich innen
Ich denke ich werde hier in Zukunft häufiger zuschlagen – wirklich eine leckere Alternative, der ich durchaus meine Empfehlung aussprechen darf. Von dem etwas kleineren und natürlicheren Aussehen sollte man sich hier keinesfalls beeinflussen lassen.

Guten Appetit

Fruchtinsel Amarena-Kirsch & Pflaumen

Jogolé Amarena-Kirsch & Pflaumen

Nachdem gestern Abend ein heftiges Sommergewitter an München vorbei gezogen ist, war das Wetter heute morgen fast schon wieder angenehm. Bei 16 Grad, was im Schein der Sonne aber gefühlt deutlich wärmer erschien und einigen dünnen Altostratus Wolken am sonst blauen Himmel ließen es fast schon wieder sommerlich erscheinen. Als ich nach meiner allmorgendlichen S-Bahn Fahrt jedoch am Zielort ankam begannen am Horizont bereits wieder die ersten dunkleren Altostratus Wolken aufzuziehen und ein kräftiger Wind begann von Osten her über das Land zu wehen. Vielleicht haben wir ja Glück und es regnet heute mal nicht – bei einer Niederschlagswahrscheinlichkeit von 33% könnten wir tatsächlich Glück haben.
Nachdem ich am Zielort angekommen war, begab ich mich wie jeden Morgen natürlich erst einmal ins Kantinenbistro, um mich dort mit Kaffee einzudecken. Hinzu kamen heute ein paar Pflaumen sowie ein 150g Becher Zott Jogolé Fruchtinsel Amarena-Kirsch mit 0,9% Fett.
Zott Jogolé Amarena-Kirsch - geöffnet
Diese Joghurtcreme erwies sich als wirklich milde und geschmacklich sehr weiche Zubereitung, die man bei einem Preis von 0,49 €uro und Werten von 127,5kcal oder 3 WW ProPoints wirklich vorbehaltlos empfehlen kann.

Guten Appetit

Jogolé Fruchtinsel & Pflaumen

Nachdem ich gestern am späten Nachmittag aus Karlsruhe nach Frankfurt zurückgekehrt war, blieb mir weniger als eine Stunde um meinen Koffer zu packen und mich auf den Frankfurter Hauptbahnhof zu begeben, wo kurz vor 18:00 Uhr schließlich mein Zug wieder in Richtung München ging. Die Fahrt in die Hauptstadt von Bayern gestaltete sich zum Glück recht ereignislos, sieht man von der kleinen Verspätung von ca. 20 Minuten ab, die der Zug aufgrund einer Gleisbaustelle kurz hinter Frankfurt erreichte, aber bis München auf nur 10 Minuten Verspätung wieder aufholte. Hätte ich in Würzburg oder Nürnberg umsteigen müssen, würde ich mich etwas härter darüber auslassen, denn keiner der dortigen Anschlußzüge wurde erreicht. Aber da ich ja direkt bis München durchfuhr und die S-Bahnen dort regelmäßig verkehren berührte mich dies Ereignis nur wenig.
Heute morgen ging es dann wie immer regulär mit der S-Bahn auch wieder zur Arbeit. Das Wetter gestaltete sich gegen 8:00 Uhr zwar noch morgendlich kühl, aber der Tag verspricht dennoch angenehm warm zu werden. In der Firma angekommen besorgte ich mir dann wie jeden Morgen einen Becher Kaffee im Kantinenbistro und ergänzte es mit zwei ebenfalls dort erworbenen Pflaumen und einem 150g Becher Zott Jogolé Fruchtinsel Joghurt mit 0,9% Fett (128kcal / 3 WW-ProPoints) aus eigenem Einkauf. Ein Becher kostet bei Tengelmann 0,49 Euro. Der Fruchtinsel-Joghurt gestaltete sich als wirklich sehr lecker muss ich sagen. Auf einem Bett von Fruchtjoghurt fand sich eine Schicht einer Art Marmelade, die ich vor dem Verzehr untermischte. Hat mir sehr gut geschmeckt, würde ich jederzeit wieder nehmen und kann ihn wirklich empfehlen.

Guten Appetit