Gnocchi mit Limonenauce & Lachswürfeln [23.08.2017]

Ich wusste zwar heute von Anfang, dass die Gebratenen Mienudeln mit verschiedenem Asia-Gemüse in Hoi Sin Sauce oder das Rindlfisch mit Broccoli und Karotten in Austernsauce an der Asia-Thai-Theke nichts für mich waren. Mein großer Favorit war wiederum das Rinderhacksteak mit Tomate und Speck gratiniert, dazu BBQ-Sauce und Country Potatoes bei Globetrotter, obwohl auch die Gnocchi mit Limonensauce und Lachswürfeln bei Vitality sowie sie Hausgemachte Spinat-Ricotta-Lasagne mit Tomatensauce bei Tradition der Region ihren gewissen Reiz besaßen. Wohl in alter, aber etwas eingeschlafener Tradition dass Mittwochs mein zweiter Fischtag ist, entschied ich mich schließlich für die Gnocchi.

Gnocchi with lime sauce & salmon diced / Gnocchi mit Limonensauce & Lachswürfeln

Selten hatte ich mich so falsch entschieden wie heute, denn die Gnocchi erwiesen sich fast sprichwörtlich als ein kleiner “Griff ins Klo”: Die Gnocchi selbst waren leicht versalzen und von ihrer Konsistenz her sehr klebrig, an der Sauce schmeckte man nichts von Limonen, viel eher schmeckte man den leider fast nur homöopathisch eingesetzten Dill heraus – da halfen auch die eingestreuten Mini-Cherrytomaten wenig. Und die Lachswürfel waren leider recht trocken geraten. Es war zwar gerade noch genießbar, wobei der Hunger auch seinen Anteil daran trug dass ich alles verzehrte, aber von einem Genuss war das weit entfernt.
Da hätte ich wohl besser doch besser meinem ersten Impuls folgen und mich, wie die meisten anderen Gäste auch, für das Rinderhacksteak mit BBQ-Sauce und Country Potatoes entscheiden sollen, dem somit auch Platz eins auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala zustand. Auf dem zweiten Platz sah ich Spinat-Ricotta-Lasagne, gefolgte von den Asia-Gerichten auf Platz drei und den Gnocchi auf heute verdienterweise einem vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Gnocchi: +/-
“Limonen”-Sauce: +/-
Lachswürfel: +/-

Gnocchi mit Limonensauce & Lachswürfeln [24.05.2017]

Zugegebenermaßen sahen die Cevapcici mit Ajvar, frischen Zwiebeln und Pommes Frites, die (unpassenderweise) im Abschnitt Tradition der Region auf der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants angeboten wurden, überaus verlockend aus und auch die Hähnchenbrust in der Knusperpanade mit fruchtigen Curry-Mango-Chutney, dazu Basmatireis bei Globetrotter, doch irgendwie lag mir der Appetit heute nach den Gnocchi mit Limonensauce und Lachswürfeln, die bei Vitalityzu finden waren. Die Asia-Thai-Gerichte wie Gebratene Mienudeln mit verschiedenem Gemüse in Hoi Sin Sauce und Rindfleisch mit Broccoli und Karotten in Austernsauce kamen heute nicht in die nähere Auswahl.

Gnocchi with lime sauce & salmon dices / Gnocchi mit Limonensauce & Lachswürfeln

Nicht schlecht, diese Zusammenstellung, aber auch nicht so ganz perfekt. Die Gnocchi waren “nur” gekocht und nicht angebraten, worüber ich aber hinwegsehen konnte. Die cremige Sauce mit ihrer deutlichen Limonen-Note war recht schmackhaft, aber leider war man mit dem zugegebenen Dill sehr sparsam vorgegangen und schien außerdem getrockneten Dill anstatt frischen verwendet zu haben, was den Genuss etwas minderte. Dazu noch die Lachswürfel, die glücklicherweise in ausreichender Anzahl vorhanden waren, aber die ich trotz der Tatsache dass sie in der Sauce schwammen als ganz leicht trocken empfand. Ich war zufrieden, hätte aber noch etwas besser sein können.
Beim Rennen um den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala lagen heute natürlich die Cevapcici vorne und konnte den Kampf für sich entscheiden, aber die Hähnchenbrust mit Curry-Mango-Chutney war ihr eng auf den Fersen und ergatterte einen guten Platz zwei. Die Gnocchi landeten schließlich auf dem dritten Platz und die Asia-Gerichte auf Platz vier.

Mein Abschlußurteil:
Gnocchi mit Limonensauce & Lachswürfeln: +

Gnocchi in Räucherlachs-Dill-Frischkäse-Sauce – das Rezept

Das Rezept das ich heute vorstellen möchte zählt ohne Frage in die Kategorie der einfachen und schnellen Küche, aber wie ich ja bereits mehrfach hier im Blog gezeigt habe kann man auch mit wenigen Zutaten ein wirklich leckeres Gericht zaubern. Ich war auf jeden Fall sehr von dem Ergebnis dieses kleinen Kochexperiments begeistert und möchte es daher nicht versäumen, das Rezept für Gnocchi in Räucherlachs-Dill-Frischkäse-Sauce hier einmal in der gewohnten Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für 3 Portionen?

500g Gnocchi
01 - Zutat Gnocchi / Ingredient gnocchi

150g Räucherlachs
02 - Zutat Räucherlachs / Ingredient smoked salmon

1 Bund frischer Dill
03 - Zutat Dill / Ingredient dill

1 mittelgroße Zwiebel
04 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

200ml Gemüsebrühe
05 - Zutat Gemüsebrühe / Ingredient vegetable broth

150ml Sahne
06 - Zutat Sahne / Ingredient cream

175g Frischkäse (Doppelrahm-Stufe)
07 - Zutat Frischkäse / Ingredient cream cheese

120g Erbsen (TK)
08 - Zutat Erbsen / Ingredient peas

sowie etwas Butterschmalz zum braten
und etwas Salz und Pfeffer zum würzen

Beginnen wir damit, den Dill zu waschen, trocken zu schütteln, die Fähnchen von den Stielen zu zupfen und diese zu zerkleinern.
09 - Dill zerkleinern / Mince dill

Außerdem schneiden wir den Räucherlachs in schmale Streifen
10 - Räucherlachs in Streifen schneiden / Cut smoked salmon in stripes

und würfeln die Zwiebel.
17 - Zwiebel würfeln / Dice onion

Anschließend erhitzen wir etwas Butter oder Butterschmalz in einer Pfanne
11 - Butterschmalz erhitzen / Heat up ghee

und geben die Gnocchi hinein
12 - Gnocchi hinzufügen / Add gnocchi

um sie goldgelb anzubraten
13 - Gnocchi anbraten / Fry gnocchi

und dann wieder aus der Pfanne zu entnehmen und bei Seite zu stellen.
14 - Gnocchi aus Pfanne entnehmen / Take gnocchis from pan

Unter Zugabe von etwas mehr Butterschmalz dünsten wir nun die gewürfelte Zwiebel in der Pfanne an,
15 - Zwiebel andünsten / Braise onion

löschen sie mit der Gemüsebrühe ab,
16 - Mit Gemüsebrühe ablöschen / Deglaze with vegetable broth

gießen die Sahne hinzu
17 - Sahne addieren / Add cream

und heben schließlich noch den Frischkäse unter,
18 - Frischkäse einrühren / Stir in cream cheese

um dann alles für einige Minuten vor sich hin köcheln zu lassen.
19 - Verrühren & köcheln lassen / Stir & let simmer

Schließlich geben wir 2/3el des zerkleinerten Dill hinzu – den Rest heben wir uns fürs spätere garnieren auf –
20 - Dill hinzufügen / Add dill

addieren den in Streifen geschnittenen Räucherlachs,
21 - Räucherlachs-addieren / Add smoked salmon

geben die Tk-Erbsen hinzu
22 - Erbsen dazu geben / Add peas

und lassen alles wiederum für einige Minuten vor sich hin köcheln
23 - Köcheln lassen / Let simmer

wobei wir es auch gleich mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dabei sei angemerkt, dass zusätzliches Salz aufgrund des Räucherlachs kaum notwendig ist.
24 - Mit Salz & Pfeffer abschmecken / Taste with salt & pepper

Sobald die Sauce dann etwas eingedickt ist – bei Bedarf kann man hier auch etwas Saucenbinder einrühren – können wir auch die angebratenen Gnocchi in die Sauce geben,
25 - Gnocchi hinzufügen / Add gnocchi

verrühren sie gründlich und lassen sie in der Sauce wieder schön heiß werden.
26 - Verrühren & heiß werden lassen / Stir & get hot again

Anschließend können wir das fertige Gericht, garniert mit dem restlichen frischen Dill, auch schon servieren und genießen.
27 - Gnocchi in smoked salmon cream cheese sauce - Served / Gnocchi in Räucherlachs-Frischkäse-Sauce - Serviert

Die klassische Kombination von Räucherlachs und Dill erwies sich auch dieses Mal als geschmacklich überaus gut gelungen und harmonierte wunderbar mit der cremigen Frischkäse-Sauce und den noch leicht knackigen Erbsen. Beim Würzen muss man aber wirklich mit dem Salz aufpassen, denn der Räucherlachs gibt beim Kochen viel seiner ebenfalls salzigen Lake an die Sauce ab und würzt sie zusätzlich, so dass man bei unachtsamen Umgang das Gericht schnell versalzen kann. Davon aber mal abgesehen ein sehr schönes Beispiel der schnellen Küche, das wohl einen festen Platz in meinem Kochrepertoire erhalten wird. 🙂

28 - Gnocchi in smoked salmon cream cheese sauce - Side view / Gnocchi in Räucherlachs-Frischkäse-Sauce - Seitenansicht

Guten Appetit

Gnocchi mit Putenstreifen in Bärlauch-Ziegenfrischkäse-Sauce – das Kurzrezept

Gnocchi with turkey in ramson soft goat cheese sauce - Served / Gnocchi mit Pute in Bärlauch-Ziegenfrischkäse-Sauce - Serviert

Beim schnellen Einkauf nach dem Arbeitseinsatz am Samstag hatte ich mir spontan unter anderem ein paar Gnocchi, etwas Putensteak und frischen Bärlauch in den Einkaufskorb gelegt und wollte am heutigen Sonntag mal sehen, was ich daraus so zubereiten könnte. So entstand heute dieses Gericht.

Was benötigen wir also für 2 Portionen?

  • 400g Gnocchi
  • 350g Putensteak
  • 80g frischen Bärlauch
  • eine kleine Zwiebel
  • 150g Ziegenfrischkäse
  • 100ml Gemüsebrühe
  • 70ml trockener Weißwein
  • 100ml Schlagsahne
  • 120g Erbsen (TK)
  • etwas Olivenöl
  • sowie Salz, Pfeffer und Chiliflocken zum würzen

Zuerst würfeln wir die Zwiebel und zerkleinern das Bärlauch grob. Außerdem waschen wir die Putensteak, tupfen sie trocken, schneiden sie in Streifen und würzen sie rundherum mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken. Die Gnocchi braten wir kurz in etwas Olivenöl an und stellen sie dann bei Seite. Im selben Öl dünsten wir die gewürfelte Zwiebel an und geben sie dann mit dem Bärlauch und 4-5 Esslöffeln Olivenöl in ein Behältnis und pürieren sie alles mit dem Pürierstab.
Anschließend braten wir die Putenstreifen rundherum an. Dann löschen wir alles mit dem Weißwein ab, lassen ihn etwas einkochen und geben die Gemüsebrühe sowie wenig später auch den Ziegenfrischkäse und die Schlagsahne hinzu. Außerdem addieren wir das Püree aus Bärlauch und Zwiebel, dann verrühren wir alles gründlich miteinander und lassen es kurz aufkochen, um es anschließend vor sich hin köcheln zu lassen. Dabei geben wir noch die Erbsen hinzu und schmecken alles zusätzlich mit Salz, Pfeffer und ein paar Chiliflocken ab. Eventuell binden wir die Sauce noch mit etwas hellem Saucenbinder.
Ganz zum Schluß geben wir die angebratenen Gnocchi in die Sauce, verrühren sie mit ihr, lassen sie wieder heiß werden und fertig ist unser Gnocchi-Gericht.

Gnocchi with turkey in ramson soft goat cheese sauce - Side view / Gnocchi mit Pute in Bärlauch-Ziegenfrischkäse-Sauce - Seitenansicht

Ich hatte mich etwas bei der Menge Sauce verschätzt und habe daher die Mengen im hiesigen Rezept etwas angepasst, davon aber mal abgesehen erwies sich dieses spontan entstandenen Rezept als überaus lecker. Die Kombination von frischem Bärlauch mit Ziegenfrischkäse alleine war schon überaus schmackhaft. Die Putenstreifen wären nicht unbedingt notwendig gewesen, aber ich mag es nun einmal wenn mein Gericht über eine kleine Fleischeinlage verfügt. Insgesamt eine sehr gelungenes Gericht, dessen Optik ein wenig an Frankfurter Grüne Sauce erinnerte, aber letztlich mit seinem kräftigen Bärlaucharoma überzeugen konnte.

Guten Appetit

Gnocchi mit Limonensauce & Lachswürfeln [22.03.2017]

Am heutigen Mittwoch fanden sich auf der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants mal wieder gleich mehrere Gericht, die mein Interesse weckten. Die Gnocchi mit Limonensauce und Lachswürfeln aus dem Abschnitt Vitality klangen schon mal sehr interessant, aber auch Hähnchenbrust mit einer Spinatkruste, dazu Rahmsauce und Kartoffelgratin bei Tradition der Region oder das Rindersteak mit Tomate und Speck gratiniert, dazu BBQ-Sauce und Country Potatoes bei Globetrotter waren eindeutig Gerichte, die mir gut geschmeckt hätten, während die Asia-Thai-Gerichte wie Gebratene Mienudeln mit verschiedenem Gemüse in Hoi Sin Sauce oder Rindfleisch mit Broccoli und Karotten in Austernsauce eher nicht so mein Ding zu sein schienen. Letztlich entschied ich mich für die Gnocchi, denn irgendwie stand mir der Geschmack heute nach Fisch und das Gericht versprach mit gerade mal 413kcal außerdem einen leichten Genuss.

Gnocchi with lime sauce & salmon dices / Gnocchi mit Limonensauce & Lachswürfeln

Einfach und dennoch sehr lecker, so kann man dieses Gericht wohl am besten beschreiben. Eine cremige Sauce mit leichter, aber nicht zu dominanter Limonen-Note, versetzt mit etwas Dill und sehr vielen zarten, nicht zu trockenen Lachswürfeln, kombiniert mit Gnocchi ergaben überaus schmackhaftes Mittagsgericht. Und bei der Menge des Lachs hatte man wirklich nicht gegeizt, denn es waren tatsächlich in etwa so viele Lachswürfel auf dem Teller wie Gnocchi. Und das will schon etwas heißen. Ich war auf jeden Fall sehr zufrieden und überaus gesättigt nach dem Verzehr.
Erstaunlicherweise erfreuten sich die Gnocchi auch bei den anderen Gästen überaus großer Beliebtheit und hätten es fast geschafft, Platz eins auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala für sich zu erobern. Doch auf der Zielgerade wurden sie dann doch noch knapp vom Rindersteak überrundet und auf Platz zwei verdrängt. Den dritten Platz belegte die Hähnchenbrust mit Spinatkruste, wobei ich allerdings anmerken muss dass alle drei Gerichte heute sehr eng beieinander lagen. Den vierten Platz belegten schließlich die Asia-Gericht.

Mein Abschlußurteil:
Gnocchi: ++
Limonensauce mit Lachswürfeln: ++