Posts Tagged ‘gran pandano’

Spaghetti Bolognese [10.02.2019]

Thursday, January 10th, 2019

Natürlich durfte auch am ersten Tag nach meinem Jahreswechsel-Urlaubs der mittagliche Besuch in unserem Betriebsrestaurant nicht fehlen – auch wenn die Karte wenig neues und viele alte Bekannte bot. Auf den Kürbis-Currygulasch mit Süßkartoffelwürfel und Schmandt bei Vitality hatte ich schon einmal keine Lust, denn er sah zwar gut aus, aber die Portion erschien recht klein und ich hatte Appetit auf zumindest etwas Fleisch. Daher nahm ich zuerst einmal das Holzfällersteak vom Schweinenacken mit Schmorzwiebeln, Bratensauce und Country Potatos aus dem Abschnitt Tradition der Region ins Visier. Beim genaueren Hinsehen erschien mir das Fleisch des Steaks heute aber doch ein wenig zu durchwachsen. Und da ich auch auf Gebackene Banane und Ananas mit Honig oder Gebratene Hähnchenkeule mit Gemüse in Massamansauce von der Asia-Wok-Theke keine Lust hatte, landete ich schließlich doch bei den Spaghetti Bolognese mit Gran Pandano bei Globetrotter.

Spaghetti Bolognese

Leider konnte man sich den Gran Pandano nicht selber aufstreuen, sondern die Menge wurde von der Thekenfachkraft zugeteilt, aber zumindest hatte diese die Nudeln und die Sauce dieses Mal nicht von vornherein unter einer Unmenge von geriebenen Hartkäse begraben wie es früher hin uns wieder mal der Fall gewesen war. Die Menge Nudeln, Sauce und Käse war viel mehr recht gut aufeinander abgewogen, auch wenn ein klein wenig mehr Sauce bestimmt nicht geschadet hätte. Und geschmacklich gab es ebenfalls nichts daran auszusetzen, das Aroma war kräftig und leicht tomatig, auch wenn ich mir persönlich noch eine etwas mehr fruchtige Note gewünscht hätte. Aber insgesamt eine gute Standard-Bolognese ohne viel Schnick-Schnack – da kann man nicht meckern.
So schienen es auch ein großer Teil der anderen Gäste gesehen zu haben, denn die Bolognese war mit klarem Vorsprung das am häufigsten gewählte Gericht am heutigen Tage und belegte somit unangefochten Platz eins auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala. Auf dem zweiten Platz folgten dann die Asia-Gerichte, die asiatischen Hähnchenkeulen schienen ebenfalls relativ großen Zuspruch zu finden. Den dritten Platz belegte das Holzfällersteak. und auf Platz vier belegte der vegetarische Kürbis-Currygulasch.

Mein Abschlußurteil:
Spaghetti Bolognese: ++

Gebackene Spaghetti mit Paprika & Kidneybohnen – das Rezept

Sunday, November 25th, 2018

Vor einiger Zeit entdeckte ich bei Cheap Cooking ein schönes einfaches Rezept für einen Spaghetti-Nudelauflauf mit Kidneybohnen und grüner Paprika, der es mir wert erschien mal nachgekocht zu werden. Ich liebe ja Nudeln in jeglicher Form und die Kombination mit diesen Gemüsesorten hatte ich noch nicht probiert. Einziges Manko des ursprünglichen Rezepts war es, dass man hier mit einer fertig gekauften Marinara Tomatensauce arbeitete, was mir nicht so zusagte. Daher entschloss ich mich dazu, sie mit meiner verbesserten Tomatensauce nach dem Grundrezept meiner Mutter zu kombinieren, die sich ja bereits mehrfach bewährt hatte. Das Ergebnis war ein überaus leckeres Nudelgericht, das die üblichen Spaghetti mit Hackfleisch-Tomatensauce um einiges aufwertete. Das so entstandene Rezept möchte ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz in gewohnter Form vorstellen.

Was benötigen wir also für 4-5 Portionen?

  • 500g Rinderhackfleisch
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 große oder 2 kleine grüne Paprika
  • 1 Dose Kidneybohnen (400g)
  • 500g Spaghetti
  • 400g stückige Tomaten
  • 400ml Gemüsebrühe
  • 4 Esslöffel Tomatenmark
  • 3 Esslöffel Weizenmehl
  • 200g geriebenen Käse (z.B. Mozzarella & Cheddar)
  • 100g Parmesan oder Gran Pandano
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Basilikum, Majoran & Chiliflocken
  • etwas Olivenöl zum braten
  • Wie üblich beginnen wir mit der Vorbereitung der einzelnen Zutaten, d.h. wir würfeln die Zwiebel, schälen die Knoblauchzehen und waschen und entkernen die grüne Paprika, um sie in schmale, mundgerechte Streifen zu schneiden. Außerdem rieben wir den Parmesan bzw. Gran Pandano und gießen wir die Bohnen aus der Dose in ein Sieb und lassen sie abtropfen.

    Anschließend erhitzen wir etwas Olivenöl in einer hohen Pfanne, bröseln das Hackfleisch hinein
    01 - Hackfleisch in Pfanne bröseln / Add mincemeat to pan

    und braten es krümelig an, wobei wir alles schon einmal mit ein wenig Salz und Pfeffer würzen.
    02 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Season with salt & pepper

    Parallel setzen wir einen Topf mit Wasser zum kochen der Spaghetti auf.

    Ist das Hackfleisch durchgebraten, geben wir die gewürfelte Zwiebel hinzu, dünsten sie kurz an
    03 - Zwiebel hinzufügen / Add onion

    und addieren dann auch die in Paprika-Streifen,
    04 - Paprika addieren / Add bell pepper

    um alles gemeinsam für 3-4 Minuten anzudünsten bis die Zwiebelstücke glasig und die Paprika einigermaßen weich ist.
    05 - Gemüse andünsten / Braise vegetables

    Nach ein bis zwei Minuten pressen wir außerdem noch die beiden Knoblauchzehen in die Pfanne – sie brauchen deutlich kürzer und sollten nach Möglichkeit nicht anbrennen, da sie sonst eventuell bitter werden.
    06 - Knoblauch hinzufügen / Add garlic

    Dann ist es an der Zeit, das Tomatenmark mit in die Pfanne zu geben – ich bin inzwischen dazu übergegangen es direkt aus der Tube dazu zu drücken –
    07 - Tomatenmark dazu geben / Add tomato puree

    rösten es kurz mit an,
    08 - Tomatenmark anrösten / Roast tomato puree

    bestreuen dann alles mit den drei Esslöffeln Weizenmehl
    09 - Mit Weizenmehl bestäuben / Sprinkle with flour

    und löschen schließlich alles mit der Gemüsebrühe ab.
    10 - Mit Gemüsebrühe ablöschen / Deglaze with vegetable broth

    Nachdem wir außerdem noch die stückigen Tomaten dazu gegeben haben
    11 - Tomaten hinzufügen / Add tomatoes

    verrühren wir alles gründlich miteinander und lassen es kurz aufkochen, um es danach auf reduzierter Stufe vor sich hin köcheln zu lassen.
    12 - Verrühren & aufkochen lassen / Stir & bring to a boil

    Inzwischen dürfte dann auch das Wasser kochen, so dass wir es mit zwei Teelöffeln Salz versehen und die Spaghetti nach Packungsanweisung darin kochen können – bei mir sollte das neun Minuten dauern.
    13 - Spaghetti kochen / Cook spaghetti

    In der Zwischenzeit schmecken wir unsere Sauce mit den Gewürzen wie Salz, Pfeffer, edelsüßen Paprika, getrocknetem Basilikum und Majoran ab. Wer mag kann außerdem noch ein paar Chiliflocken für eine gewisse pikante Note hinzufügen.
    14 - Mit Gewürzen abschmecken / Taste with seasonings

    Kurz bevor die Nudeln fertig gekocht sind, geben wir schließlich auf die abgetropften Kidneybohnen mit in die Sauce
    15 - Kidneybohnen addieren / Add kidney beans

    und verrühren sie gründlich.
    16 - Kidneybohnen verrühren / Stir in kidney beans

    Sobald die Spaghetti al dente gekocht sind, gießen wir sie in ein Sieb und lassen sie abtropfen.
    17 - Spaghetti abtropfen lassen / Drain spaghetti

    Anschließend geben wir 2/3 des geriebenen Käses – ich hatte mich für eine Mischung aus Mozzarella und Cheddar entschieden – in die Sauce,
    18 - Mozzarella & Cheddar in Sauce geben / Add mozzarella & cheddar to sauce

    addieren noch die Hälfte des geriebenen Gran Pandano bzw. Parmesans
    19 - Gran Pandano einstreuen / Intersperse Gran Pandano

    und verrühren die Käsesorten dann gründlich, um sie in der Sauce schmelzen zu lassen. Dann schalten wir die Kochplatte aus.
    20 - Käse verrühren & schmelzen lassen / Mix & let melt cheese

    Jetzt geben wir noch die abgetropften Spaghetti in die Pfanne
    21 - Nudeln in Sauce geben / Add noodles to sauce

    und vermischen sie gründlich mit der Sauce.
    22 - Spaghetti & Sauce vermischen / Mix spaghetti & sauce

    Während wir der Backofen auf 180 Grad vorheizen, fetten wir eine größere Auflaufform aus,
    23 - Auflaufform ausfetten / Grease casserole

    geben die Nudeln mit Sauce hinein, streichen alles einigermaßen glatt
    24 - Nudeln in Auflaufform füllen / Fill noodles in casserole

    und bestreuen es dann mit den verbliebenen geriebenen Mozzarella, Cheddar und Gran Pandano.
    25 - Mit restlichem Käse bestreuen / Dredge with remaining cheese

    Sobald der Ofen dann Betriebstemperatur erreicht hat, schieben wir die so gefüllte Auflaufform auf der mittleren Schiene hinein und backen alles für 20-25 Minuten bis der Käse geschmolzen ist und eine schöne Bräunung angenommen hat.
    26 - Im Ofen backen / Bake in oven

    Anschließend können wir die Auflaufform entnehmen und lassen sie für vielleicht fünf Minuten ruhen
    27 - Baked spaghetti with green pepper & kidney beans - Finished baking / Gebackene Spaghetti mit grüner Paprika & Kidneybohnen - Fertig gebacken

    bevor wir das fertige Gericht schließlich servieren und genießen können.
    28 - Baked spaghetti with green pepper & kidney beans - Served / Gebackene Spaghetti mit grüner Paprika & Kidneybohnen - Serviert

    Die Sauce vereinte auch dieses Mal wieder eine angenehm fruchtige Note mit einer sehr gelungenen Kombination von Gewürzen, das kennen wir ja bereits von früheren Versionen wo ich sie einfach nur zu Spaghetti servierte. Aber kombiniert mit verschiedenen Käsesorten und zusätzlich aufgewertet durch Kidneybohnen und grüner Paprika fand ich sie noch einmal um einen bedeutenden Grad leckerer. Inwieweit das überbacken im Ofen daran teil hatte, vermag ich nicht vollumfänglich bewerten, aber geschadet hat es auf jeden Fall nicht. Das krümelig angebratene Hackfleisch darin gab dem ganzen außerdem noch zusätzlichen Biss und diente als überaus passende Fleischeinlage in die Sauce. Dass die Menge dabei etwas größer geworden war, als ich ursprünglich geplant hatte, nahm ich da natürlich billigend in Kauf. Alles in allem ein einfaches, aber unglaublich schmackhaftes Gericht, das ich mal wieder vorbehaltlos weiter empfehlen kann.

    29 - Baked spaghetti with green pepper & kidney beans - Side view / Gebackene Spaghetti mit grüner Paprika & Kidneybohnen - Seitenansicht

    Guten Appetit
    Chef

    One Pot Gnocchi mit Hähnchen, Blattspinat & Champignons – das Rezept

    Saturday, June 16th, 2018

    Dieses Wochenende stand mir der Appetit irgendwie nach einem Gericht mit Gnocchi. Dazu hatte ich während meiner Recherche auch einige interessante Rezepte gelesen, entschied mich dann aber dazu meiner Kreativität freien Lauf zu lassen. So entstand dieses One Pot Rezept für Gnocchi mit Hähnchen, Blattspinat & Champignons in einer würzigen Käse-Sahne-Sauce. Als Käse verwendete ich dieses mal Gran Pandano, bei dem es sich, abgesehen vielleicht von Parmesan, ja um eine der beliebtesten italienischen Hartkäse-Sorten handelt und der dem Gericht eine zusätzliche würzige Note gab. Und das Ergebnis erwies sich als wirklicher Genuss, weswegen ich es natürlich nicht versäumen möchte, das so entstandene Rezept hier einmal kurz in gewohnter Weise vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 3-4 Portionen?

    550g Hähnchenbrustfilet
    01 - Zutat Hähnchenbrustfilet / Ingredient chicken breast filet

    100g Baby-Blattspinat
    02 - Zutat Blattspinat / Ingredient leaf spinach

    250g braune Champignons
    03 - Zutat Champignons / Ingredient mushrooms

    1 mittelgroße Zwiebel
    04 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

    2 große oder 3 kleine Zehen Knoblauch
    05 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

    100g Gran Pandano
    06 - Zutat Gran Pandano / Ingredient gran pandano

    500g Gnocchi
    07 - Zutat Gnocchi / Ingredient gnocchi

    250ml Hühnerbrühe
    08 - Zutat Hühnerbrühe / Ingredient chicken broth

    200ml Sahne
    09 - Zutat Sahne / Ingredient cream

    1 Esslöffel Maisstärke
    10 - Zutat Maisstärke / Ingredient corn starch

    50-60g Butter zum braten
    11 - Zutat Butter / Ingredient butter

    sowie Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Paprika (am besten geräuchertes) zum würzen

    Wie fast alle Rezepte beginnt auch dieses mit der Vorbereitung der einzelnen Zutaten – eine leidiges, aber notwendige Aufgabe. Wir schälen also die Zwiebel und würfeln sie,
    12 - Zwiebel würfeln / Dice onion

    schälen und zerkleinern die Knoblauchzehen,
    13 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

    brausen die Champignons ab, trocknen sie,
    14 - Pilze abbrausen / Wash mushrooms

    schneiden die trocknen Stilenden ab und sie dann in Scheiben,
    15 - Pilze in Scheiben schneiden / Cut mushrooms in slices

    und reiben unseren Gran Pandano.
    16 - Käse reiben / Grate cheese

    Außerdem waschen wir die Hähnchenbrustfilets, trocknen sie,
    17 - Hähnchenbrustfilet waschen / Wash chicken breasts

    schneiden sie in mundgerechte Würfel
    18 - Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Stücke schneiden / Cut chicken breasts in bit-sized dices

    und würzen diese mit Salz, Pfeffer
    19 - Hähnchenwürfel mit Salz & Pfeffer würzen / Season chicken dices with salt & pepper

    sowie etwas geräuchertem Paprikapulver. Sollte dies nicht im Haus sein, tut es auch edelsüßes Paprika. Nachdem wir die Gewürze von allen Seiten aufgestreut haben, wälzen wir die Hähnchenbrustwürfel am besten ein wenig darin, damit es sich rundherum auf ihnen verteilt.
    20 - Hähnchenbrustwürfel mit geröstetem Paprika bestreuen / Season chicken dices with smoked paprika

    Des weiteren sollten wir noch unseren Blattspinat etwas waschen, abtropfen lassen und bei Bedarf putzen.
    21 - Blattspinat waschen / Wash leaf spinach

    Dann können wir endlich mit der eigentlichen Zubereitung beginnen. Dazu erhitzen wir zuerst einmal zwei Esslöffel der Butter in einer Pfanne,
    22 - Butter in Pfanne erhitzen / Melt butter in pan

    geben die in Scheiben geschnittenen Pilze hinein
    23 - Pilze in Pfanne geben / Put mushrooms in pan

    und dünsten sie für drei bis vier Minuten rundherum an
    24 -Pilze anbraten / Braise mushrooms

    um sie dann erst einmal wieder zu entnehmen und bei Seite zu stellen.
    25 - Pilze entnehmen & bei Seite stellen / Remove & put aside mushrooms

    In die nun wieder leere Pfanne geben wir – ggf. unter Zugabe von etwas mehr Butter, denn die Pilze saugen diese regelrecht auf – die gewürzten Hähnchenbrustwürfel,
    26 - Hähnchenbrust in Pfanne geben / Put chicken dices in pan

    braten sie scharf von allen Seiten an bis sie komplett durchgebraten sind
    27 - Hähnchenbrustwürfel anbraten / Fry chicken dices

    und entnehmen sie dann ebenfalls wieder, um sie bei Seite neben die Pilze zu stellen.
    28 - Hähnchenbrustwürfel aus Pfanne entnehmen & bei Seite stellen / Remove chicken dices from pan & put aside

    Als nächsten dünsten wir Zwiebel und wenig später auch das Knoblauch in unserer Pfanne an bis die Zwiebel glasig geworden ist,
    29 - Zwiebel & Knoblauch andünsten / Braise onion & garlic

    addieren die Gnocchi, die wir wiederum für einige Minuten mit anbraten,
    30 - Gnocchi in Pfanne geben & anbraten / Add & fry gnocchi

    um schließlich auch, nach und nach, den gewaschenen und abgetropften Blattspinat dazu zu geben
    31 - Blattspinat addieren / Add leaf spinach

    und ihn unter gelegentlichem rühren zusammenfallen zu lassen. Sieht bei Spinat am Anfang immer sehr viel aus, aber nach dem Erhitzen bleibt nur wenig davon übrig – das nächste Mal würde ich eventuell sogar etwas mehr als nur 100g nehmen.
    32 - Blattspinat zusammenfallen lassen / Let leaf spinach reduce

    In der Zwischenzeit können wir den Esslöffel Maisstärke und einem Schuss Sahne oder Hühnerbrühe in eine Schüssel geben und beides klumpenfrei verrühren.
    33 - Maisstärke in Sahne auflösen / Dissolve cornstarch in cream

    Anschließend löschen wir den Pfanneninhalt mit der Hühnerbrühe ab,
    34 - Mit Hühnerbrühe ablöschen / Deglaze with chicken broth

    geben die Sahne ebenfalls hinzu
    35 - Sahne hinzufügen / Add cream

    und verrühren alles gründlich miteinander, wobei wir es kurz aufkochen lassen.
    36 - Verrühren & aufkochen lassen / Mix & bring to boil

    Jetzt geben wir auch die angerührte Maisstärke in die Pfanne, verrühren sie gründlich
    37 - Maisstärke hinzufügen / Add cornstarch

    und schmecken alles schon einmal mit etwas Salz, Pfeffer
    38 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Season with salt & pepper

    sowie etwas frisch geriebener Muskatnuss.
    39 - Mit Muskatnuss abschmecken / Taste with nutmeg

    Ich war überrascht, wie schnell das bisschen Maisstärke die beträchtliche Menge Sauce in eine cremige und dickflüssige Masse verwandelte, ohne dass ich lange köcheln und reduzieren lassen musste. Da ich erst seit kurzem mit Maisstärke arbeite (die in der nordamerikanischen Küche weitaus verbreiteter ist als hier in Europa) war mir das nicht bekannt und ich werde ich mir das auf jeden Fall für die Zukunft merken – eine einfache und vor allem schnelle Möglichkeit zum eindicken von Saucen – obwohl ich glaube dass auch Kartoffelstärke eine ähnliche Wirkung hätte.

    Als nächstes geben wir die angebratenen Champignons in die Pfanne, verrühren sie
    40 - Champignons addieren / Add mushrooms

    und streuen dann nach und nach den geriebenen Gran Pandano ein,
    41 - Käse einstreuen / Intersperse cheese

    um ihn unter rühren schmelzen zu lassen.
    42 - Käse verrühren & schmelzen lassen / Stir & let melt cheese

    Dann ist es an der Zeit auch die angebratenen Hähnchenbrustwürfel zum den anderen Zutaten zu geben,
    43 - Hähnchenbrustwürfel hinzufügen / Add chicken dices

    sie – wie üblich – gründlich zu verrühren
    44 - Hähnchenbrustwürfel unterheben / Stir in chicken dices

    und lassen alles noch einige Minuten weiter köcheln, bis das Hähnchen wieder heiß geworden ist. Bei Bedarf können wir das Gericht auch noch mal mit den Gewürzen abschmecken – ich entschied zum Beispiel noch ein paar Chiliflocken hinzuzufügen, um dem Gericht noch zusätzliche Schärfe zu geben.
    45 - Köcheln lassen / Simmer

    Dann können wir das Gericht – vielleicht garniert mit etwas mehr geriebenen Käse und/oder etwas Petersilie – servieren und genießen.
    46 - One Pot Gnocchi with chicken, spinach & mushrooms - Served / One Pot Gnocchi mit Hähnchen, Spinat & Pilzen - Serviert

    Zarte und saftige Hähnchenbrustwürfel, knackige Pilze und gehaltvoller Spinat in einer wunderbar cremigen und unglaublich würzigen Käse-Sahne-Sauce machten dieses One Pot Gnocchi Gericht zu einem wirklichen Überraschungs-Hit für mich. Wie bereits einleitend erwähnt, hatte ich meiner Kreativität hier ja etwas freien Lauf gelassen und das hätte genau so gut schiefgehen können – trotz meiner inzwischen mehrjährigen Erfahrung als Hobbykoch. Doch ich hatte mit dieser Kreation genau ins Schwarze getroffen, zumindest was meinen Geschmack angeht. Eventuell hätte man die Gnocchi zwar noch etwas knuspriger anbraten können, aber davon mal abgesehen stimmte aus meiner Sicht bei diesem Gericht alles perfekt. Und das alles in nur einem Topf bzw. einer Pfanne – obwohl das bei Verwendung von Gnocchi aus dem Kühlregal auch keine große Kunst ist. 😉 Das habe ich bestimmt nicht zum letzten Mal gekocht – auch wenn ich nicht versprechen kann dass ich es beim nächsten Mal doch noch einmal etwas abwandle. Obwohl ich aktuell, abgesehen von goldbraun gebratenen Gnocchis und etwas mehr Blattspinat noch keine konkrete Idee hab was ich noch verbessern könnte.

    47 - One Pot Gnocchi with chicken, spinach & mushrooms - Side view / One Pot Gnocchi mit Hähnchen, Spinat & Pilzen - Seitenansicht

    48 - One Pot Gnocchi with chicken, spinach & mushrooms / One Pot Gnocchi mit Hähnchen, Spinat & Pilzen - CloseUp

    Guten Appetit