Posts Tagged ‘gratinated’

Cremiger Blumenkohl-Kartoffelauflauf mit Lauch, Speck & Schinken – das Rezept

Mittwoch, März 3rd, 2021

Ich hatte irgendwie mal wieder Lust auf Blumenkohl, daher entschloss ich mich heute dazu mal einen Blumenkohl-Kartoffelauflauf zuzubereiten, den ich mit Lauch, Speck und Kochschinken ergänzte und schließlich mit einer wunderbar cremigen hausgemachten Béchamel-Sauce kombinierte. Ein relativ simples Rezept, das sich aber mal wieder als überaus schmackhaft erwies. Es gibt zwar mit Sicherheit simplere Varianten für ein Gericht dieser Art, aber ich habe es nun mal auf diese Art zubereitet und möchte es natürlich nicht versäumen, das zugehörige Rezept in gewohnter Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für 4 Portionen?

  • 1 mittelgroßer Blumenkohl (ca. 1000g Gesamtgewicht)
  • 750g festkochende Kartoffeln
  • 1 große Stange Lauch
  • 125g Speckwürfel
  • 130g Kochschinken (~4 Scheiben)
  • 50g Butter
  • 60g Mehl
  • 200g Sahne
  • 300ml Milch
  • 400ml Blumenkohl-Fond (Kochwasser der Blumenkohls)
  • 200g geriebenen Käse
  • 30g Parmesan
  • Salz, Pfeffer & Muskatnuss zum würzen
  • etwas mehr Butter oder Öl zum ausfetten der Auflaufform
  • Nachdem wir einen Topf mit Wasser zum blanchieren des Gemüses aufgesetzt haben
    01 - Bring water in pot to a boil / Topf mit Wasser aufsetzen

    waschen wir den Blumenkohl, entfernen die Blätter sowie den Strunk und zerteilen ihn dann in mundgerechte Röschen. Bei mir blieben von 1000g Blumenkohl am Ende ca. 600g übrig.
    02 - Remove cauliflower stalk / Strunk des Blumenkohl entfernen 03 - Cut cauliflower in florets / Blumenkohl in Röschen zerteilen

    Außerdem schälen wir die Kartoffeln, schneiden sie in Würfel
    04 - Peel potatoes / Kartoffeln schälen 05 - Dice potatoes / Kartoffeln würfeln

    und waschen auch den Lauch, schneiden ihn in Ringe und halbieren diese dann noch einmal.
    06 - Cut leek in rings / Lauch in Ringe schneiden 07 - Halve leek rings / Lauchringe halbieren

    Inzwischen sollte dann auch was Wasser kochen, so dass wir es mit zwei Teelöffeln Salz versehen,
    08 - Salt water / Wasser salzen

    den Blumenkohl hinein geben und dann für 10-12 Minuten geschlossen blanchieren können.
    09 - Add cauliflower / Blumenkohl hinzufügen 10 - Blanch cauliflower / Blumenkohl blanchieren

    In der Zwischenzeit schneiden wir den Kochschinken in Streifen und dritteln die Streifen dann noch einmal.
    11 - Cut ham in stripes / Kochschinken in Streifen schneiden

    Ist der Blumenkohl dann nach 10-12 Minuten soweit gar gekocht, entnehmen wir ihn mit Hilfe einer Schöpfkelle aus dem Kochwasser, lassen ihn in einem Sieb abtropfen
    12 - Take cauliflower out of water / Blumenkohl aus Kochwasser nehmen 13 - Drain cauliflower / Blumenkohl abtropfen lassen

    und messen dann 400ml von dem Blumenkohl-Kochwasser / -Fond ab, bevor wir die Kartoffeln in das verbleibende Wasser geben und für weitere 10-12 Minuten gar kochen.
    14 - Measure cauliflower broth / Blumenkohlfond abmessen 15 - Cook potatoes / Kartoffeln kochen

    Parallel erhitzen wir eine Pfanne auf leicht erhöhter Stufe, geben die Speckwürfel hinein und braten sie erst einmal scharf an, damit ein paar Röstaromen entstehen können,
    16 - Put bacon in pan / Speckwürfel in Pfanne geben 17 - Sear diced bacon / Speckwürfel scharf anbraten

    um dann die Hitzezufuhr auf die mittlere Stufe zu reduzieren, den Lauch hinzu zu gebe und ihn ebenfalls für einige Minuten anzudünsten bis er weich wird.
    18 - Add leek / Lauch hinzufügen 19 - Braise leek / Lauch andünsten

    Zuletzt geben wir auch noch die Schinkenstreifen hinein, die wir wiederum kurz mit andünsten.
    20 - Add ham stripes / Schinkenstreifen addieren 21 - Braise ham / Schinken andünsten

    Sobald die Kartoffeln dann gar sind, was wir einfach durch das einstechen mit einer Gabel testen können, gießen wir sie zum Blumenkohl in das Sieb ab und lassen sie abtropfen.
    22 - Drain potatoes / Kartoffeln abtropfen lassen

    Außerdem entnehmen wir Speck, Lauch und Schinken aus der Pfanne und stellen sie erst einmal bei Seite.
    23 - Put bacon, leek & ham aside / Speck, Lauch & Schinken bei Seite stellen

    Im nun wieder leeren Topf geben wir lassen wir nach kurzem ausdampfen auf der noch heißen Platte dann die Butter schmelzen und rühren dann nach und nach das Mehl mit Hilfe eines Schneebesens ein so dass eine Mehlschwitze entsteht.
    24 - Melt butter in pot / Butter in Topf zerlassen 25 - Scramble flour with butter / Mehl mit Butter verrühren

    Diese löschen wir anschließend mit der Sahne ab, geben auch die Milch hinzu,
    26 - Deglaze with cream / Mit Sahne ablöschen 27 - Add milk / Milch hinzufügen

    verrühren das ganze, bringen es zum aufkochen und geben dabei auch gleich den vorher abgemessenen Blumenkohl-Fond hinzu
    28 - Stir & bring to boil / Verrühren & aufkochen lassen 29 - Add cauliflower broth / Blumenkohlfond dazu geben

    um anschließend alles mit Salz, Pfeffer sowie einer kräftigen Portion frisch geriebener Muskatnuss abzuschmecken.
    30 - Season with salt & pepper / Mit Salz & Pfeffer würzen 31 - Taste with nutmeg / Mit Muskatnuss abschmecken

    Leider habe ich meine Amazon-Muskatnussreibe irgendwie verlegt, doch aus dem Erbe meiner leider schon vor Jahren von uns gegangenen Großmutter hatte ich noch eine kleine Muskatnussmühle im Schrank die sich, obwohl sie wohl aus den 1960ern stammen dürfte, als noch immer sehr effektiv erwies. Muskatnuss reinsteckten, Feder drauf, festschrauben und dann die kleine Kurbel drehen, schon hat man aromatische frisch geriebene Muskatnuss. Gut dass ich mir nicht gleich eine neue Reibe bestellt habe, manchmal sind die alten Sachen doch noch gut zu gebrauchen. 😉 Doch nun zurück zum kochen:

    Wie lassen nun die Béchamel-Sauce auf niedriger Stufe vor sich hin köcheln, geben wir etwa zwei bis drei Handvoll des Käses (Ich verwendete Cheddar-Flocken) sowie den geriebenen Parmesan hinein
    32 - Add grated cheese / Geriebenen Käse einstreuen 33 - Add parmesan / Parmesan hinzufügen

    und lassen alles unter rühren in der Sauce schmelzen. Ggf. schmecken wir dann alles noch mal mit den Gewürzen ab und schalten dann die Platte aus.
    34 - Stir & let cheese melt / Verrühren & Käse schmelzen lassen

    Während der Ofen auf 180 Grad vorheizt, geben wir Blumenkohl, Kartoffeln, Speck, Lauch und Schinken in eine Schüssel, verrühren alles gründlich miteinander
    35 - Pu potatoes, cauliflower, leek, ham & bacon in bowl / Kartoffeln, Blumenkohl, Schinken,Speck & Lauch in Schüssel geben 36 - Mix thoroughly / Alles gründlich vermischen

    und fetten dann eine große Auflaufform aus
    37 - Grease casserole / Auflaufform ausfetten

    um anschließend unsere Mischung hinein zu geben und etwas gleichmässig zu verteilen.
    38 - Put mix in casserole / Mischung in Auflaufform geben 39 - Spread evenly / Gleichmässig verteilen

    Über dieser Mischung verteilen wir nun gleichmässig die Béchamel-Käse-Sauce, lassen sie sich kurz etwas setzen und bestreuen dann alles mit dem Käse, z.B. einer Mischung aus Mozzarella und Cheddar.
    40 - Douse with sauce / Mit Sauce übergießen 41 - Dredge with cheese / Mit Käse bestreuen

    Dann ist es an der Zeit die Auflaufform auf der mittleren Schiene in den Ofen zu schieben und für 20-25 Minuten zu überbacken.
    42 - Gratinate in oven / Im Ofen überbacken

    Sobald der Käse geschmolzen ist und die Sauce begonnen hat leicht zu blubbern, können wir das fertige Gericht wieder aus dem Ofen entnehmen
    43 - Cauliflower potato casserole with leak, bacon & ham - Finished baking / Blumenkohl-Kartoffel-Auflauf mit Lauch, Speck & Schinken - Fertig gebacken

    um es dann auch gleich unmittelbar servieren und genießen zu können.
    44 - Cauliflower potato casserole with leak, bacon & ham - Served / Blumenkohl-Kartoffel-Auflauf mit Lauch, Speck & Schinken - Serviert

    Ganz wie ich es gehofft hatte sich die Sauce trotz ihrer vorherigen Dickflüssigkeit durch die Hitze im Ofen zwischen dem restlichen Komponenten gleichmässig verteilt, so dass sich das servierte Gericht mit reichlich der wunderbar cremigen und würzigen Béchamelsauce präsentierte. Das war wichtig, denn sie war natürlich ein maßgeblicher Geschmacksträger dieses Gerichts. Aber auch die Kombination aus Blumenkohl, Lauch, Speck und Lauch zusammen mit der „eingebauten“ Sättigungsbeilage in Form der Kartoffeln hatte einen wichtigen Anteil am Erfolg dieses Rezeptes. In meiner Variante hätte ein bisschen mehr Lauch nicht geschadet, aber ich hatte nur eine mittelgroße Stange Lauch verwendet, habe aber letztlich in der Zutatenliste die Verwendung einer großer Lauchstange empfohlen. Was die Menge an Fleischkomponenten in Form von Speck und Schinken anging war ich aber sehr zufrieden.

    45 - Cauliflower potato casserole with leak, bacon & ham - Side view / Blumenkohl-Kartoffel-Auflauf mit Lauch, Speck & Schinken - Seitenansicht

    Es ist natürlich zeitaufwändig, Blumenkohl und Kartoffeln separat zu kochen nur um Blumenkohl-Fond abgreifen zu können, hier könnte man vielleicht noch etwas optimieren und beides zusammen garen – ich war mir aber nicht sicher ob die Kartoffelstärke einen Einfluss auf den Geschmack der Béchamel-Sauce haben würde, daher war ich hier vielleicht etwas übervorsichtig.
    Natürlich bietet das Gericht auch mal wieder viele Variationsmöglichkeiten. Neben der Vereinfachung indem man nur Blumenkohl und Kartoffeln verwendet könnte ich mir auch gut eine Mischung aus Blumenkohl, Broccoli und/oder Romanesco vorstellen, außerdem könnte man die Kartoffeln weglassen und das Ganze zu einem Low-Carb-Gericht machen. Ich hatte noch überlegt ob ich Hülsenfrüchte wie Mais, Erbsen oder Bohnen hinzufüge, aber ich fand dass die nicht so gut zu einer Béchamel-Sauce passen – das muss aber jeder selbst entscheiden. Eine weitere Variation wäre es, anstatt Speck und Schinken etwas Hackfleisch dazu krümelig anzubraten und es mit den restlichen Zutaten zu vermischen oder es mit Hackbällchen aus Bratwurst-Brät zu ergänzen. Während meiner Recherchen war ich außerdem noch auf ein Rezept gestoßen, bei dem anstatt einer Béchamel- eine Paprika-Sauce mit Ajvar verwendet wurde, aber das war mir vorerst noch etwas zu gewagt. 😉 Ich habe es bisher noch nie erlebt, Blumenkohl mit Paprika zu kombinieren, aber für ausgeschlossen halte ich es nicht. Vielleicht probier ich es ja bei Gelegenheit mal aus – sollte es dazu kommen werde ich natürlich hier darüber berichten. ☺️

    Guten Appetit

    Für PInterest:
    Cremiger Blumenkohl-Kartoffel-Auflauf mit Speck, Lauch & Schinken

    Überbackene Maultaschen in würziger Tomatensauce – das Rezept

    Samstag, Juli 25th, 2020

    Heute vormittag habe ich mal meinen Kühlschrank durchgesehen und dabei noch Maultaschen mit Spinat-Ricotta-Füllung entdeckt, die in ein paar Tagen ihr MHD erreichen würden. Gekauft hatte ich sie mir ursprünglich, um sie ähnlich wie die Knusprigen Ravioli von vor ein paar Tagen zu panieren und im Air Fryer zu zu frittieren. Doch da ich das ja nun gerade erst gemacht habe, suchte ich mir eine andere Verwendungsmöglichkeit und entschloss mich schließlich dazu, sie mit etwas Tomatensauce und Käse im Ofen zu überbacken. Ein zugegebenermaßen einfaches Rezept, aber dennoch eine leckere Art schwäbische Maultaschen zu genießen. Und dabei auch noch vollkommen vegetarisch. 😉

    Was benötigen wir also für 2 Portionen?

  • 1 Päckchen Maultaschen (6 Stück) aus dem Kühlregal
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • 750-800ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose stückige Tomaten
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Teelöffel Oregano
  • 120g geriebenen Käse
  • 1 – 15 Esslöffel Olivenöl
  • Salz Pfeffer, Chiliflocken, Liebstöckel & Zucker zum würzen
  • Beginnen wir also damit, die Zwiebel zu schälen und zu würfeln.
    01 - Dice onion / Zwiebel würfeln

    Parallel dazu setzen wir eine Topf mit 750-800ml Gemüsebrühe auf und bringen diese leicht zum kochen
    02 - Heat up vegetable broth / Gemüsebrühe erhitzen

    und würzen sie dabei noch mit einer kräftigen zusätzlichen Prise Liebstöckel.
    03 - Season vegetable broth with love parsley / Gemüsebrühe mit Liebstöckel würzen

    Sobald die Brühe heiß ist, schalten wir die Hitzezufuhr auf eine geringere Stufe zurück und garen in ihr unsere Maultaschen für ca. 10-12 Minuten.
    04 - Simmer pasta squares / Maultaschen köcheln lassen

    In der Zwischenzeit erhitzen wir ein bis eineinhalb Esslöffel Olivenöl in einem weiteren Topf, geben unsere gewürfelte Zwiebeln hinein
    05 - Add onion to pot with oil / Zwiebel in Topf mit Öl geben

    und dünsten sie an bis sie leicht glasig werden.
    06 - Braise onion / Zwiebel andünsten

    Sobald die Maultaschen dann gar sind, entnehmen wir sie mit einem Schaumlöffel, legen sie bei Seite
    07 - Take pasta squares from broth / Maultaschen aus Brühe nehmen

    und messen 175ml der Gemüsebrühe ab.
    08 - Measure some vegetable broth / Etwas Gemüsebrühe abmessen

    Dann pressen wir noch die Knoblauchzehen zu den Zwiebeln in den Topf, dünsten sie ebenfalls kurz mit an,
    09 - Squeeze garlic / Knoblauch dazu pressen

    löschen dann alles mit der abgemessenen Gemüsebrühe ab,
    10 - Deglaze with measured vegetable broth / Mit abgemessener Gemüsebrühe ablöschen

    geben die stückigen Tomaten dazu,
    11 - Add tomatoes / Tomaten dazu geben

    addieren den Esslöffel Tomatenmark,
    12 - Add tomato puree / Tomatenmark addieren

    schmecken alles mit Oregano, Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Liebstöckel und evtl. etwas Zucker ab,
    13 - Taste with seasonings / Mit Gewürzen abschmecken

    und lassen es schließlich für mindestens 10 auf niedriger Stufe und bei gelegentlichem rühren vor sich hin köcheln.
    14 - Stir & let simmer / Verrühren & köcheln lassen

    Zum Schluss probieren wir die Sauce, die schön würzig sein sollte, und schmecken sie bei Bedarf noch einmal unseren Gewürzen ab.
    15 - Taste sauce / Sauce probieren

    Während der Ofen auf 220 Grad vorheizt, fetten wir eine kleine Auflaufform mit etwas Butter aus,
    16 - Frease casserole / Auflaufform ausfetten

    bedecken den Boden großzügig mit etwas von unserer Tomatensauce,
    17 - Cover floor with sauce / Boden mit Sauce bedecken

    legen unsere zuvor blanchierten Maultaschen darauf,
    18 - Add pasta squares / Maultaschen einlegen

    übergießen diese mit einer zusätzlichen Portion Tomatensauce,
    19 - Cover with more sauce / Mit mehr Sauce bedecken

    bestreuen alles großzügig mit dem geriebenen Käse
    20 - Dredge with cheese / Mit Käse bestreuen

    und backen dann alles im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad für ca. 20 Minuten.
    21 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Schließlich entnehmen wir die Auflaufform wieder, lassen sie kurz ruhen
    22 - Gratinated german pasta squares in tomato sauce - Finished baking / Überbackene Maultaschen in Tomatensauce - Fertig überbacken

    und können unser Gericht dann, vielleicht garniert mit etwas Petersilie, auch schon servieren und genießen.
    23 - Gratinated german pasta squares in tomato sauce - Served / Überbackene Maultaschen in Tomatensauce  - Serviert

    Ich fand dies war erwies sich als eine sehr leckere Art, fertige Maultaschen aus dem Kühlregal zu genießen. 😊 Die Maultaschen mit ihrer Spinat-Ricotta-Füllung alleine waren – obwohl ein Industrieprodukt – schon mal ganz gut, aber erst die Kombination mit der fruchtig-würzigen, leicht pikanten Tomatensauce und dem Käse machten sie zu einem vollwertigen und überaus schmackhaften Hauptgericht. Und dabei ist die Zubereitung nicht sonderlich aufwendig wie man gesehen hat. Ein ideales Rezept für ein schnelles Mittag- oder Abendessen. Ich hatte dabei nicht die ganze Sauce in der Auflaufform verbraucht, sondern einen Teil warm gestellt und als Grundlage für das servieren verwendet. Die gesamte Saucenmenge reichte aber letztlich aus, um sechs Maultaschen mit mehr als ausreichend Tomatensauce zu genießen. Mir hat es auf jeden Fall geschmeckt und ich kann das Rezept vorbehaltlos weiter empfehlen. 😋

    24 - Gratinated german pasta squares in tomato sauce - Side view / Überbackene Maultaschen in Tomatensauce  - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Gratinierter Blumenkohl mit Thymian-Honigkartoffeln – das Rezept

    Sonntag, November 27th, 2016

    Irgendwie stand mir der Appetit heute mal wieder nach Blumenkohl, daher entschied ich mich dazu, mir mal etwas gratinierten Blumenkohl zuzubereiten. Dabei war es mir aber zu langweilig gewesen wäre, nur Blumenkohl zu verwenden, ergänzte ich das ganze nicht nur mir Kochschinken und Speckwürfelchen, sondern auch mit einigen Erbsen, etwas gewürfelter Möhre und etwas Mais aus der Dose. Dazu passen natürlich Kartoffeln als Sättigungsbeilage, doch einfach nur Salzkartoffeln zuzubereiten war mir zu langweilig. Zuerst liebäugelte ich mit der Idee, noch ein Kartoffelgratin zu machen, doch das wäre dann doch etwas zu viel überbackenes auf einmal gewesen, daher fiel meine Wahl schließlich für Thymian-Honigkartoffeln, die ich in der Pfanne zubereiten konnte. Das Ergebnis war ein überaus gelungenes Gericht, dessen Rezept ich nun mit diesem Beitrag in gewohnter Form vorstellen möchte.

    Was benötigen wir also für 3-4 Portionen?

    Für den gratinierten Blumenkohl

    1 Blumenkohl (ca. 1200g)
    01 - Zutat Blumenkohl / Ingredient cauliflower

    200g Kochschinken
    02 - Zutat Kochschinken / Ingredient ham

    125g Schinkenwürfel
    03 - Zutat Speckwürfel / Ingredient dices bacon

    120g Erbsen (TK)
    04 - Zutat Erbsen / Ingredient peas

    1 große Möhre
    05 - Zutat Möhre / Kngredient carrot

    1 kleine Dose Mais
    06 - Zutat Mais / Ingredient corn

    250ml Milch
    07 - Zutat Milch / Ingredient milk

    250ml Sahne
    08 - Zutat Sahne / Ingredient cream

    2 Hühnereier
    09 - Zutat Eier / Ingredient eggs

    30g Parmesan
    10 - Zutat Parmesan / Ingredient parmesan

    50g geriebenen Edamer
    11 - Zutat Edamer / Ingredient edamer cheese

    60g Butter
    12 - Zutat Butter / Ingredient butter

    3 Esslöffel Mehl
    13 - Zutat Mehl / Ingredient flour

    1 Bund Schnittlauch
    14 - Zutat Schnittlauch / Ingredient chives

    sowie etwas Olivenöl zum braten
    und etwas Salz, Pfeffer und Muskantnuss zum würzen

    Für die Thymian-Honigkartoffeln

    800g Kartoffeln
    15 - Zutat Kartoffeln / Ingredient potatoes

    2 Esslöffel Honig
    16 - Zutat Honig / Ingredient honey

    etwas Thymian
    08 - Zutat Thymian / Ingredient thyme

    sowie Salz und Pfeffer zum würzen

    Beginnen wir damit, einen Topf mit Wasser zum späteren blanchieren des Blumenkohls aufzusetzen.
    17 - Topf mit Wasser aufsetzen / Bring pot with water to a boil

    Dann trennen wir die Blätter vom Blumenkohl ab,
    18 - Blätter entfernen / Remove leafs

    schneiden den Strunk heraus,
    19 - Strunk herausschneiden / Cut out stalk

    zerteilen den Blumenkohl in Röschen
    20 - In Röschen zerteilen / Separate cauliflower florets

    und waschen diese dann gründlich unter fließendem Wasser.
    21 - Blumenkohl waschen / Wash cauliflower

    Außerdem schälen wir die Möhre
    22 - Möhre schälen / Peel carrot

    und schneiden sie in kleine Würfel,
    23 - Möhre würfeln / Dice carrot

    Dann trennen wir das Ei in Eigelb und Eiweiß, wovon wir allerdings nur das Eigelb brauchen. Ich nutze zum trennen eine kleine PET-Flasche, mit der man das Eigelb einfach ansaugen und in ein anderes Behältnis geben kann.
    24 - Eier trennen / Seperate eggs

    Inzwischen müsste auch das Wasser kochen, so dass wir nun es salzen
    25 - Wasser salzen / Salt water

    und den Blumenkohl für 5 bis 6 Minuten darin blanchieren können.
    26 - Blumenkohl blanchieren / Blanch cauliflower

    In der Zwischenzeit würfeln wir dann noch den Kochschinken.
    27 - Schinken würfeln / Dice ham

    Den fertig blanchierten Blumenkohl geben wir in ein Sieb und lassen ihn abtropfen.
    28 - Blumenkohl abtropfen lassen / Drain cauliflower

    Nachdem wir den Mais ebenfalls zum abtropfen in ein Sieb gegeben haben,
    30 - Mais abtropfen lassen / Drain corn

    erhitzen wir etwas Olivenöl in einer Pfanne,
    29 - Olivenöl erhitzen / Heat olive oil

    geben die Schinkenwürfel hinein
    31 - Speckwürfel in Pfanne geben / Add bacon dices in pan

    und braten sie etwas an
    32 - Speckwürfel anbraten / Fry bacon dices

    um anschließend auch die Möhrenwürfel hinzu zu geben
    33 - Möhrenwürfel addieren / Add carrot dices

    und sie ebenfalls für einige Minuten mit anzubraten.
    34 - Möhrenwürfel anbraten / Fry carrot dices

    Sind die Möhrenwürfel fast durchgebraten, addieren wir schließlich auch unsere TK-Erbsen
    35 - Erbsen hinzufügen / Add peas

    und braten sie ebenfalls für ein paar Minuten mit an
    36 - Erbsen anbraten / Fry peas

    um alles schließlich aus der Pfanne zu entnehmen und bei Seite zu stellen.
    37 - Bei Seite stellen / Put aside

    Jetzt reiben wir noch den Parmesan
    38 - Parmesan reiben / Grate parmesan

    und fetten dann eine größere Auflaufform aus.
    39 - Auflaufform ausfetten / Grease casserole

    Anschließend geben wir die blanchierten Blumenkohlröschen in eine Schüssel,
    40 - Blumenkohl in Schüssel geben / Add cauliflower in bowl

    addieren die Speck-Gemüsemischung,
    41 - Gemüse & Speck hinzu geben / Add vegetables & bacon

    fügen die Kochschinkenwürfel hinzu,
    42 - Schinken addieren / Add ham

    geben den abgetropften Mais mit in die Schüssel
    43 - Mais hinzufügen / Add corn

    und vermischen dann alles gründlich miteinander.
    44 - Gut vermengen / Mix well

    Diese Mischung verteilen wir dann gleichmäßig in der ausgefetteten Auflaufform.
    45 - In Auflaufform füllen / Fill in casserole

    Außerdem beginnen wir damit, unseren Ofen auf 180 Grad vorzuheizen.

    Jetzt zerlassen wir die 60g Butter in einem Topf,
    46 - Butter in Topf schmelzen / Melt butter in pot

    rühren klumpenfrei nach und nach das Mehl mit Hilfe eines Schneebesens ein,
    47 - Mehl einrühren / Stir in flour

    gießen die Milch
    48 - Milch dazu gießen / Add milk

    sowie die Sahne hinzu
    49 - Sahne addieren / Add cream

    verrühren alles gründlich miteinander und lassen es kurz aufkochen.
    50 - Verrühren & aufkochen lassen / Mix & bring to a boil

    Dann geben wir den geriebenen Parmesan
    51 - Parmesan hinzufügen / Add parmesan

    und den Edamer in die Sauce und lassen beides unter rühren schmelzen.
    52 - Emmentaler dazu geben / Add ementaler cheese

    Nachdem wir dann den Topf von der Platte genommen haben, addieren wir auch die beiden Eigelb
    53 - Eigelb hinzugeben / Add yolk

    und verrühren diese gründlich mit dem Rest der Sauce
    54 - Eigelb verrühren / Stir egg yolk

    um diese dann noch mit etwas Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss abzuschmecken.
    55 - Mit Salz, Pfeffer & Muskatnuss abschmecken / Taste with salt, pepper & nutmeg

    Die fertige Sauce verteilen wir über der Fleisch-Gemüsemischung
    56 - Mit Sauce übergießen / Spread with sauce

    und backen alles für 30 – 45 Minuten im Ofen.
    57 - Im Ofen backen / Bake in oven

    Währenddessen schälen wir unsere Kartoffeln,
    58 - Kartoffeln schälen / Peel potatoes

    würfeln sie
    59 - Kartoffeln würfeln / Dice potatoes

    und lagern sie dann für einige Minuten in kaltem Wasser. Dadurch wird etwas von der Stärke abgespült und die Kartoffelwürfel werden beim braten schön knusprig und nicht matschig.
    60 - Kartoffelwürfel in Wasser lagern / Store potato dices in water

    Nun erhitzen wir etwas Butterschmalz in einer Pfanne,
    61 - Butterschmalz erhitzen / Heat up ghee

    geben die Kartoffelwürfel hinein
    62 - Kartoffelwürfel in Pfanne geben / Put potato dices in pan

    und braten sie über ca. 15 Minuten rundherum an
    63 - Kartoffelwürfel knusprig anbraten / Fry potatoe dices

    wobei wir sie mit Salz und etwas Pfeffer würzen.
    64 - Kartoffelwürfel mit Pfeffer & Salz würzen / Season potatoes with pepper & salt

    Ganz zum Schluss geben wir schließlich die beiden Esslöffel Honig mit in die Pfanne, lassen ihn unter ständigem rühren karamellisieren
    65 - Honig karamellisieren lassen / Let honey cecaramelize

    und würzen alles noch mit einer guten Prise Thymian.
    66 - Mit Thymian würzen / Season with thyme

    Schließlich können wir die Auflaufform aus dem Ofen entnehmen
    67 - Gratinated cauliflower with thyme honey potatoes - Finished baking  / Gratinierter Blumenkohl mit Thymian-Honigkartoffeln - Fertig gebacken

    und das Gericht mit dem frischen Schnittlauch garniert servieren und genießen.
    68 - Gratinated cauliflower with thyme honey potatoes - Served  / Gratinierter Blumenkohl mit Thymian-Honigkartoffeln - Serviert

    Die Mischung aus Blumenkohl mit verschiedenen Gemüsesorten wie Erbsen, Möhren und Mais sowie mit Schinken und Speck erwies sich schon mal als überaus gute gelungen und wurde durch die würzige Käse-Sahne-Sauce geschmacklich auch wunderbar abgerundet. Und auch der frische Schnittlauch passte wunderbar in die Gesamtkomposition. Dazu passte sehr gut die leicht knusprig angebratenen Kartoffelwürfel mit ihrer kombinierten Honig-Thymian-Note. Eine sehr leckere Art, Blumenkohl zu genießen, ich war mit dem Ergebnis meines heutigen Kochexperimentes mal wieder sehr zufrieden.

    69 - Gratinated cauliflower with thyme honey potatoes - Side view  / Gratinierter Blumenkohl mit Thymian-Honigkartoffeln - Seitenansicht

    Guten Appetit